- Anzeige -

Umsteigen auf Unitymedia

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Umsteigen auf Unitymedia

Beitragvon argus78 » 11.02.2016, 17:40

Hallo zusammen,

:winken: ich bin hier neu und das aus gutem Grunde. :winken:
Wir sind im Moment noch Kunde bei der Telekom und nutzen bis zu 16Mbit DSL (i.d.R. nur 10Mbit). Die Telekom plant im nächsten Monat hier in der Stadt ein Ausbau der Leitungen zum Vektoring.
Letzte Woche klingelte bei uns Zuhause ein Mitarbeiter von Unitymedia um uns einen Anschluss zu verkaufen. Bei uns auf der Straße liegt schon ein Kabel es müsse lediglich der Anschluss ans haus gelegt werden. Unitymedia würde die Kosten für den Anschluss von bis zu 1500€ übernehmen. Kommt man da mit 1500€ aus?! Für mich klang das alles im Ansatz sehr interessant, da wir eh immer öfter mit der Telekom und der DSL-Leitung eine paar Probleme haben. Eine Zweite Technologie im Haus zu haben und das dann ggf. auch noch ohne zusätzliche Kosten, erscheint für mich ganz vernünftig.
Ich bin stolzer Besitzer eine FritzBox 7390 mit der Ich nicht das DSL sondern auch meine Fritzphones manage. Meine Sorge ist jetzt ob ich meine Fritzbox weiterhin betreiben kann. Ich habe mehrere Repeater für WLAN und DECT und dann noch die FritzPhones mit denen ich sehr glücklich bin.
Des weiteren nutze ich auch einen PlexServer der von außerhalb erreichbar sein muss sowie einen VPN zu meiner Fritzbox.
Meine Frage ist kann ich meine Umgebung mit Unitymedia weiterhin so betreiben??!
Am liebsten wär es mir natürlich, wenn ich meine eigene Fritzbox nutzen könnte. Ist es möglich, jetzt schon Eigen Router einzusetzen?
Soweit ich weiß, bekommt man nicht mehr nur ein Modem, sondern eine Kombigerät welches man nicht mehr nur als Modem nutzen kann, sondern als Router betreiben muss.
Könnt ihr mir meine Sorgen nehmen?! Ich würde gern eine schnelle und stabilere Leitung haben, nur möchte ich nicht meine gesamte Struktur im Haus neu anschaffen weil Unitymedia keine Fritzbox will.
Danke schon mal im voraus!!

mfg
argus78
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 11.02.2016, 15:55

Re: Umsteigen auf Unitymedia

Beitragvon Dinniz » 11.02.2016, 18:02

destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Umsteigen auf Unitymedia

Beitragvon un1que » 11.02.2016, 19:05

Naja, wenn die Kosten für den Anschluss übernommen werden, dann ist es doch super.
Im Moment könntest du einen Businessvertrag für knapp 36€ bzw. 42€/Monat buchen und würdest entsprechend eine 50/5Mbit bzw. 150/10Mbit Leitung für 24 Monate bekommen.

Dort ist wohl die FritzBox 6490 inbegriffen (entspricht einer 7490 DSL Box, nur halt mit Kabelmodem) und kannst entweder diese verwenden oder schaltest sie in den Bridgemodus (die 6490 würde nur als Modem arbeiten) und schließt dahinter deine eigene 7390 an.

Je nachdem, wie lange Dein Telekomvertrag noch läuft, wären bis zu 12 Gratismonate drin.
un1que
Übergabepunkt
 
Beiträge: 421
Registriert: 01.07.2013, 17:56

Re: Umsteigen auf Unitymedia

Beitragvon Jarry » 11.02.2016, 23:11

Also ganz ehrlich, wenn absehbar ist, dass in Zukunft die Telekom mit Vectoring ankommt, würde ich warten. Allein schon wegen den 40Mbit upstream bei 100MBit down.
Also ich wills nicht mehr missen. Dazu dann noch vollwertigen DualStack und nicht IPv4 only bei den Business Tarifen.
Jarry
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 95
Registriert: 28.03.2013, 10:47

Re: Umsteigen auf Unitymedia

Beitragvon argus78 » 15.02.2016, 14:49

Danke für die Antworten!!
Ich werde vorerst mal abwarten und schauen was mir die Telekom anbietet. Das Angebot von Unitymedia wird mir ja nicht weglaufen.
argus78
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 11.02.2016, 15:55


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste