- Anzeige -

Noch keine konkreten Pläne für Routerzwang-Ende

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: Noch keine konkreten Pläne für Routerzwang-Ende

Beitragvon KabelKundeX » 02.08.2016, 09:48

derpfeffi hat geschrieben:
derpfeffi hat geschrieben:Das scheint bis jetzt automatisch nur bei Kunden zu sein, die eine Fritzbox 6490 haben.Bei anderen erscheinen die erst, wenn man telefonisch für sein eigenes,neues Gerät(Modem,Router) die Seriennummer und die MAC-Adresse durchgibt.


Ok, so wie es aussieht, muss ich meine Aussage korrigieren: Die SIP-Zugangsdaten stehen ohne Aufforderung NUR dann im Kundencenter, wenn man eine FritzBox von UM hat.


Ist es Möglich die Daten ohne "Telefon-Komfort" zu erhalten? Ist es Möglich die Daten auf meinem eigenen SIP CLient einzutragen?
KabelKundeX
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 68
Registriert: 13.05.2012, 12:01

Re: Noch keine konkreten Pläne für Routerzwang-Ende

Beitragvon MartinDJR » 02.08.2016, 10:34

KabelKundeX hat geschrieben:Ist es Möglich die Daten ohne "Telefon-Komfort" zu erhalten? Ist es Möglich die Daten auf meinem eigenen SIP CLient einzutragen?

... wenn du kein eigenes Modem verwenden willst?

In diesem Fall wird i.d.R. kein SIP, sondern VoC verwendet. Bei VoC gibt es keine Zugangsdaten...
MartinDJR
Übergabepunkt
 
Beiträge: 434
Registriert: 22.12.2015, 16:53

Re: Noch keine konkreten Pläne für Routerzwang-Ende

Beitragvon KabelKundeX » 02.08.2016, 10:37

Das ist äußerst schade.
Ich dachte ich könnte endlich diese 10€ teure Option ordentlich nutzen. Also wäre das erst mit dem Aufpreis für die FritzBox möglich. Gut zu wissen.
KabelKundeX
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 68
Registriert: 13.05.2012, 12:01

Re: Noch keine konkreten Pläne für Routerzwang-Ende

Beitragvon Edding » 02.08.2016, 17:27

hajodele hat geschrieben:
Edding hat geschrieben:
rv112 hat geschrieben:Wieso sollte man das nun können? Die Geräte gehören UM und damit können sie machen was sie wollen und dazu gehört sicher nicht den Bridgemode freischalten ;)



Na dann bräuchte man sich kein Modem + Router oder Modem/Router Kombi gerät kaufen sondern nur einen Router :)

UM hat daran aber kein Interesse und du als Kunde gehst ihnen da am Ars.. vorbei.



naja so ganz wohl doch nicht

Kann ich ab dem 1. August bestimmte Router von Unitymedia im Bridge Mode nutzen?

Für einige Anwender ist die Aktivierung des Bridge Modes wichtig, um den Internetanschluss nach den eigenen Vorstellungen und Wünschen nutzen zu können. Wir wissen das und prüfen derzeit mögliche Lösungen, damit ihr den Bridge Mode in unseren Geräten aktivieren könnt. Einen genauen Termin oder die in Frage kommenden Unitymedia-Router können wir derzeit leider noch nicht nennen. Aber wir halten euch hier im Blog auf dem Laufenden, was das Thema „Bridge Mode“ angeht. Uns ist nämlich viel daran gelegen, die Wünsche unserer Kunden zu erkennen und diese soweit möglich in die Tat umzusetzen.


Mal abwarten frag mich was die da noch prüfen müssen ... bei KabelBW gehts doch auch :D
Meine Bitcoin-Adresse: 1BPVf25GT7WWpBAhuv5m4hAR9Q63kaR78i
Edding
Übergabepunkt
 
Beiträge: 436
Registriert: 14.12.2009, 00:22

Re: Noch keine konkreten Pläne für Routerzwang-Ende

Beitragvon hajodele » 02.08.2016, 17:47

Edding hat geschrieben:Mal abwarten frag mich was die da noch prüfen müssen ... bei KabelBW gehts doch auch :D

Was geht bei Kabelbw (das nicht mehr existiert)?
Der Bridgemode funktioniert anscheinend bei den Business-Produkten mit Fritzbox.
In den Privat-Tarifen haben sich da schon viele die Zähne ausgebissen.

Ich habe übrigens mit den veröffentlichten SIP-Daten vergeblich versucht, das Programm "Phoner" zum laufen zu bringen.
Hier mal die Facts zum Registrar:
Im Kundencenter ist angegeben "hiq6b-sbc3a" (dies ist imho kein gültiger Name)
Über die Exportdatei probierte ich es mit "hiq6b-sbc3a.kabelbw-mta.de"
In den SIP-FAQS steht "ssl12-sbcv46.telefon.unitymedia.de"
Keine dieser Varianten funktionierte.
Leider ist es nicht möglich, die SIP-Daten aus der Fritzbox zu entfernen oder wenigstens den Account zu deaktivieren.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3824
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Noch keine konkreten Pläne für Routerzwang-Ende

Beitragvon rv112 » 03.08.2016, 19:07

Also bei mir steht im MTA Eintrag xxxxxx.r6111.mta.kbw. Das als Hilfe vielleicht. Modem in BW.
KabelBW Internet seit 2003
Bild
- 2 Play 200 PREMIUM
- Cisco EPC3212 IPv4
- pfSense 2.3
rv112
Übergabepunkt
 
Beiträge: 372
Registriert: 28.10.2014, 08:18

Re: Noch keine konkreten Pläne für Routerzwang-Ende

Beitragvon Hemapri » 03.08.2016, 22:37

rv112 hat geschrieben:Also bei mir steht im MTA Eintrag xxxxxx.r6111.mta.kbw. Das als Hilfe vielleicht. Modem in BW.


Ja, UM nutzt in BW immer noch alte Serverkennungen und auch Webseiten im Intranet mit der "kbw"-Kennung. Das hat nur noch historische Ursachen. Kabel BW gibt es seit dem 01.08.2012 nicht mehr.

MfG
Hemapri
Übergabepunkt
 
Beiträge: 354
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Noch keine konkreten Pläne für Routerzwang-Ende

Beitragvon GoaSkin » 03.08.2016, 22:49

hajodele hat geschrieben:Was geht bei Kabelbw (das nicht mehr existiert)?
Der Bridgemode funktioniert anscheinend bei den Business-Produkten mit Fritzbox.
In den Privat-Tarifen haben sich da schon viele die Zähne ausgebissen.


Ist auch zwecklos, da Dinge ausprobieren zu wollen, weil der Bridgemodus providerseitig eine völlig andere Routing-Konfiguration erfordert, die Unitymedia so nicht schaltet. Wenn Kabel Deutschland Kunden über das Kundencenter den Bridge-Modus aktivieren, passiert noch mehr, als dass der Router per TR-069 konfiguriert wird. Die Realisierung des Bridge-Modus erfordert auch eine andere Verarbeitung des DHCP-Requests auf Seiten des Providers.

In meiner Fritzbox hat man wohl vergessen, die Möglichkeit, den Bridge-Modus für einzelne LAN-Ports einzuschalten, zu deaktivieren. Setzt man ein Häkchen, ist jedoch alles was passiert, dass auf diesen LAN-Ports dann kein Internet möglich ist.

AFAIK ist auch bei den Business-Tarifen garkein Bridge-Modus i.e.S. am laufen, sondern ein Router-Modus (Router bekommt erst einmal ganz normal per DHCP eine IP-Adresse zugewiesen, aber zusätzlich noch ein Subnet, dass an diese DHCP-IP gerouted ist - und in den DHCP-Informationen entsprechend die Mitteilung, dass da ein Subnet zum routen ist - so wie das bei Privatkunden mit DS-Lite für IPv6 auch der Fall ist.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.
GoaSkin
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1062
Registriert: 12.12.2009, 17:25

Re: Noch keine konkreten Pläne für Routerzwang-Ende

Beitragvon F-orced-customer » 06.10.2016, 23:35

Bei 1und1 Business auch, auf Anfrage DS, auch für Privat.
Und wer braucht mehrere feste IPv4- Adressen, ich bin kein Webhoster :kratz:

Und viel zu teuer:
http://www2.tal.de/products/dsl-anschlu ... sweit.html

Und Atom-DSL :bäh:
Gemeinsam mit der RWE
F-orced-customer
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 528
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: Noch keine konkreten Pläne für Routerzwang-Ende

Beitragvon addicted » 07.10.2016, 13:50

Und Werbung. Ich hoffe nicht, dass das ein Mitarbeiter war, ich mag den Laden bisher eigentlich...
:/
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1838
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Vorherige

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 28 Gäste