- Anzeige -

Umstellung von bisher 3play auf neu 2play.

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Umstellung von bisher 3play auf neu 2play.

Beitragvon tom050505 » 31.01.2016, 15:46

Hallo UM Gemeinde!

Ich bin in einer Sache absolut ohne Ahnung und möchte daher hier diese Frage stellen.
Entschuldigung aber ich bin in solchen Fragen ein echtes Greenhorn.

Kann ich in meinem Fall von bisher 3play auf 2play (=ohne digtales TV) umstellen?
Würde bei Umstellung eine schnellere Internetgeschwindigkeit dann gleich mitwählen (bisher 36000er Geschwindigkeit).

Ich wohne in einem Mehrparteienhaus und zahle in den Nebenkosten schon für TV einen Betrag von mon. 10 bis 16 Euro (weis nicht mehr den genauen Betrag).
Neben diesem Betrag (=nennt sich wohl Kabelanschussgebühr) überweise ich noch selbst ca. 35 Euro für 3 Play an UM.

Ist es jetzt so, dass ich in diesem Nebenkostenbetrag von mon. 10 bis 16 E digitales TV mitbezahle und eigentlich überhaupt nicht 3 Play brauche?
Bezahlfernsehen wie Privatprogramme in HDMI oder Sky habe ich nicht und benötige ich auch nicht.
Mein TV kann DVB-C (also Kabel), ein Modul und ein Modul oder Receiver brauchen ich nicht
Bei mir läuft nur ARD, ZDF, Arte und ein paar Regionalsender in Hdmi und das ist auch ok so.

Für eine gute Antwort oder eine Tipp wäre ich unendlich dankbar.

Gruß Tom Paderbadom
tom050505
Kabelexperte
 
Beiträge: 161
Registriert: 09.10.2007, 16:37
Wohnort: Bonn

Re: Umstellung von bisher 3play auf neu 2play.

Beitragvon Hemapri » 31.01.2016, 18:52

tom050505 hat geschrieben:Kann ich in meinem Fall von bisher 3play auf 2play (=ohne digtales TV) umstellen?


Ja, nach Ablauf der jeweiligen Vertragslaufzeit. Dabei ist die Kündigungdfrist zu beachten, sonst verlängert es sich jeweils um ein Jahr.

Würde bei Umstellung eine schnellere Internetgeschwindigkeit dann gleich mitwählen (bisher 36000er Geschwindigkeit).


Eine solche gab es zu keiner Zeit.

Ich wohne in einem Mehrparteienhaus und zahle in den Nebenkosten schon für TV einen Betrag von mon. 10 bis 16 Euro (weis nicht mehr den genauen Betrag).
Neben diesem Betrag (=nennt sich wohl Kabelanschussgebühr) überweise ich noch selbst ca. 35 Euro für 3 Play an UM.


Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Bei 3 Play hast du neben Internet und Telefon noch zusätzlich Pay-TV dabei.

Ist es jetzt so, dass ich in diesem Nebenkostenbetrag von mon. 10 bis 16 E digitales TV mitbezahle und eigentlich überhaupt nicht 3 Play brauche?


Ob du 3 Play brauchst oder nicht, musst du selsbt wissen. Bei 2 Play ist kein Pay TV-Packet dabei. Ein solches hast du jetzt bei 3 Play. Deshalb bezahlst du ja auch entsprechend mehr.

Bezahlfernsehen wie Privatprogramme in HDMI oder Sky habe ich nicht und benötige ich auch nicht.


Doch, hast du. Genau das ist 3 Play.

Mein TV kann DVB-C (also Kabel), ein Modul und ein Modul oder Receiver brauchen ich nicht
Bei mir läuft nur ARD, ZDF, Arte und ein paar Regionalsender in Hdmi und das ist auch ok so.


Mit 3 Play hast du mindestens noch die HD-Option mit dabei und dafür zahlst du ja schließlich auch. Mit der Gebühr für den Kabelanschluss, den du über die Miete zahlst, hat das rein gar nichts zu tun. Das bleibt alles, wie es ist. Bei 3Play musst du ja auch ein entsprechendes Zugangsgerät, sprich Receiver oder HD-Modul, inklusive einer freigeschalteten Smartcard bekommen haben.

MfG
Hemapri
Übergabepunkt
 
Beiträge: 387
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Umstellung von bisher 3play auf neu 2play.

Beitragvon robbe » 31.01.2016, 19:57

Schonmal auf die idee gekommen, das sein tarif noch aus einer Zeit stammt, in der HD ein Fremdwort war und man für Digital TV noch eine Freischaltung brauchte?

Wenn der Anschluss durch die Nebenkosten gedeckt ist und er mit dem Free TV auskommt, spricht nichts gegen 2 Play.
robbe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 809
Registriert: 19.02.2013, 18:11

Re: Umstellung von bisher 3play auf neu 2play.

Beitragvon hajodele » 31.01.2016, 20:51

Du kannst ja einfach mal deinen TV direkt an die Dose anschließen und einen digitalen Sendersuchlauf machen.
Wenn das Ergebnis so passt, einfach mal der Vertrags-Hotline telefonieren.
Manchmal gibt es auch Angebote, die nicht auf der Homepage stehen.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3952
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Umstellung von bisher 3play auf neu 2play.

Beitragvon tom050505 » 31.01.2016, 21:15

Danke für diese Tipps, das war alles wirklich klasse und hat weitergeholfen.

Ich werde mal mit der Hotline telefonieren und versuchen auf 2play umzustellen.
Ob ich das jetzt im Moment kann, dass kann ich nicht ablesen auf einer persönlichen UM-Seite.
So wie das dargestellt wird, kann ein Kunde doch nicht ablesen, ob er aktuell die Möglichkeit einer Umstellung hat...schade!

Ich würde dann auch nur auf einen schnelleren Tarif umstellen (bisher 32000er Leitung, sorry nicht 36000er Leitung) wenn ich die Connect-Box dazu erhalte.
Einigen Bestandskunden ist das ja schon gelungen.

Besten Dank
Tom Paderbadom
tom050505
Kabelexperte
 
Beiträge: 161
Registriert: 09.10.2007, 16:37
Wohnort: Bonn

Re: Umstellung von bisher 3play auf neu 2play.

Beitragvon Wolfram » 31.01.2016, 23:00

Also mein momentaner Wissensstand ist der: ist das angestrebte neue Grundpaket (hier 2Playxxx) teurer wie das vorhandene Grundpaket (hier 3Playxxx) ist das für UM ein Upgrade der akzeptiert wird.
Ist das neue Grundpaket billiger wie das vorhandene Grundpaket ist das für UM ein Downgrade und wird nur nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit incl. entsprechender rechtzeitiger Kündigung akzeptiert.
Die dazu gebuchten oder buchbare Zusatzpakete spielen dabei keine Rolle.

Gruß
Wolfram
Wolfram
Kabelneuling
 
Beiträge: 44
Registriert: 28.01.2011, 18:00
Wohnort: Hessen

Re: Umstellung von bisher 3play auf neu 2play.

Beitragvon Hemapri » 31.01.2016, 23:08

robbe hat geschrieben:Schonmal auf die idee gekommen, das sein tarif noch aus einer Zeit stammt, in der HD ein Fremdwort war und man für Digital TV noch eine Freischaltung brauchte?


Dann hätte er aber kein 3 Play. 3 Play ist seit der Einführung des ersten Tarifes immer eine Kombination aus Internet, Telefon und einem Pay-TV-Packet gewesen. 3Play gibt es seit 3 Jahren. Möglicherweise hat er einen alten Tarif in Kombination mit Digital-TV. Dann ist es aber kein 3 Play, wie er heute angeboten wird.

MfG
Hemapri
Übergabepunkt
 
Beiträge: 387
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Umstellung von bisher 3play auf neu 2play.

Beitragvon tom050505 » 31.01.2016, 23:16

Also ich habe diesen 3play-Vertrag schon seit geschätzten 10 Jahren und ich zahlt jetzt 33 E mon. dafür.
Seit ein paar Jahren habe ich wie jetzt aktuell die 32000er Geschwindigkeit

Eine Event. Umstellung auf 2 Play comfort 120000 würde mon. 34,99 E kosten (die ersten 10 Mon. 24,99 E).

Das wäre doch dann betragsmäßig eine Erhöhung, zumindest nach 10 Monaten. :smile:
Und folglich würde UM dann auch jetzt schon mitspielen.

Alles ganz schön schwierig zu verstehen.
tom050505
Kabelexperte
 
Beiträge: 161
Registriert: 09.10.2007, 16:37
Wohnort: Bonn

Re: Umstellung von bisher 3play auf neu 2play.

Beitragvon Hemapri » 01.02.2016, 00:52

tom050505 hat geschrieben:Eine Event. Umstellung auf 2 Play comfort 120000 würde mon. 34,99 E kosten (die ersten 10 Mon. 24,99 E).


Die 24,99 € gelten nur für Neukunden. Als Bestandskunde zahlst du gleich die 34,99 €. Dafür ist die Geschindigkeit auch höher. Normalerweise hast du wegen des höheren Tarifen auch die Möglichkeit, sofort zu upgraden.

MfG
Hemapri
Übergabepunkt
 
Beiträge: 387
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Umstellung von bisher 3play auf neu 2play.

Beitragvon boernd » 01.02.2016, 05:48

Ist 3play zu 2play aus UM-Sicht nicht immer ein downgrade, und somit erst nach der Laufzeit möglich? Mir wurde damals erklärt, dass sich die Anzahl der Produkte nicht verringern darf.
boernd
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 12.05.2014, 21:55

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 44 Gäste