- Anzeige -

Große Probleme mit UM-Service

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Große Probleme mit UM-Service

Beitragvon Eclipse » 28.04.2008, 11:41

Hallo,
ich hab nun seit kurzem das 3play 10000 von UM un Probleme mit UM wenn es nicht um die Technik sondern mit den Mitarbeitern geht.

Im Februar habe ich den Vertrag mit UM abgeschlossen.......bis zum geplanten Anfang im April war UM nicht fähig einen Techniker zu schicken....der geplante Termin wurde nach hinten gesetzt.

Zwischenzeitlich habe ich per email mehrfach angefragt......keine wurde beantwortet!
Telefonisch hatte ich kurzfristig Erfolg und habe dann tatsächlich einen Rückruf erhalten und per email auch eine...nein 2 Antworten.

Selbst auf die Email-Adresse der Mitarbeiterin geschickte Anfragen werden nicht mehr beantwortet........Anfragen von Ende März sind auch noch nicht beantwortet worden.

Am 20. April habe ich per Kontaktformular und an die Mitareiterin an UM geschrieben, wieder keine Antwort bisher....eine Antwort auf mein Einschreiben am 21. April habe ich auch noch nicht erhalten.

Mein Anschluss bei der Telekom ist von UM am 18.04. für MAI gekündigt worden....der Antrag lag UM aber bereits seit FEBRUAR vor!..........Komisch wenn man bedenkt das ich am 17.04 bei UM nachgefragt habe wann meine alte Nummer wieder klappt.

Lustig ist auch der Hinweis der Dame von der Hotline...." Ihre kostenlosen 2 Monate laufen schon seit Februar"..... die ich bis 20 Uhr erreichen konnte und die meinet das ich das Kontaktformular oder den Postweg nutzen sollte, denn UM meldet sich immer umgehen bei Fragen.

Der beste Witz den ich in 2008 bisher gehört habe.

Habe die Überlegung einen RA einzuschalten......wenn sie bei mir nicht antworten wollen, dann nehmen wir eben den.

Wer hat auch solche Erlebnisse??
Bin gespannt was Ihr schreibt.
Eclipse
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 50
Registriert: 28.04.2008, 11:15

Re: Große Probleme mit UM-Service

Beitragvon HappyTiger » 28.04.2008, 14:00

Der Part mit den Probemonaten lief bei mir ähnlich ab..

Habe letzes Jahr am 30. November bei Arcor zum 31.12. gekündigt und einen Vertrag bei UM abgeschlossen, der am 01.01. beginnen sollte.
Mir wurde gesagt, dass der Techniker schon mitte Dezember kommen würden, um alles einzurichten damit ich einen reibungslosen übergang hätte. Die Probemonate würden jedoch erst ab dem 01.01. zählen, sodass ich im Prinzip 2 1/2 Monate geschenkt bekommen würde.

Habe mich damals auch drüber gefreut... Aber denkste.. Pustekuchen.
Techniker kam am vereinbarten Termin und hat alles (so gut er konnte) angeschlossen.
(Durfte ihm dann noch helfen alles an seinem Laptop richtig einzustellen, damit es auch wirklich funktionierte... hätte es also auch selber machen können)

Joa, irgendwann kam dann die erste Rechnung und ich hab mich nur über das Datum gewundert, da ich eigentlich erst später damit gerechnet hätte. Hab also bei der Hotline nachgefragt. Da wurde mir dann gesagt, dass die 2 Monate seit Freischaltung laufen und somit alles korrekt sei.

Mich stört es jetzt nicht weiter, dass ich nen 1/2 Monat umsonst bezahlt habe - viel mehr stört es mich, dass man falsche Informationen bekommt.
Je öfters man bei der Hotline anruft, desto mehr unterschiedliche Aussagen bekommt man auch.
Wenn man diese Aussagen gerne schriftlich bestätigt haben möchte, dann kommt entweder gar kein schreiben oder eins mit nem ganz anderen Inhalt.
Die Erfahrung wirst du aber sicher auch noch sammeln.


PS: Ähnlche Erfahrungen hatte ich mit dem Support von Arocr allerdings auch
HappyTiger
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 60
Registriert: 28.02.2008, 16:37
Wohnort: Baunatal (Kassel)

Re: Große Probleme mit UM-Service

Beitragvon Eclipse » 28.04.2008, 15:30

Hallo HappyTiger,

ich sehe nicht ein auf die 2 kostenlosen Monate zu verzichten.....immerhin gehörten sie zu dem Vertragsabschluss.

Die zusätzlichen Telekomkosten sind auch ganz klasse.......zuzüglich Portierung, die mir von der Telekom auch noch berechnet wurde!
Beim Vertragsabschluss mit UM hab ich eine Zusage über die Kostenübernahme erhalten....und nix ist!

Lächerlich ist auch wie etwas bei UM passiert.
Zusage das ab 1. April alles läuft, der Techniker weit vorher da ist.
Ergebnis ist das ich Ende März mit denen telefoniere und schwupps ruft kurz danach, also ein paar Stunden später die Technikerfirma an. In 45 Tagen sollte es UM doch schaffen einen Termin zu vereibaren.

Gleiches mit meiner alten Rufnummer.......Portierung im Februar weggeschickt (Fax)...Alice zum 31.03 gekündigt....alles so wie mit Herrn Haffke von UM besprochen.
Nix ist mit alter Rufnummer zum 1. April........am 17.04, man beachte das Datum telefoniere ich wieder mit UM, erfahre das der Antrag von Seiten UM nicht gestellt wurde.
Am 18.4 kommt die Rechnung von der Telekom....zu MIR.
Für mich war die Telekom abgeschlossen, hab ja lieb und brav alles so gemacht wie ich es machen soll.
Am 20.04 rufe ich die immer erreichbare und kostenlose Hotline der Telekom an und erfahre......Antrag zur Kündigung des Anschlusses wurde von UM am 18.04 eingereicht...also einen Tag nach meinem Anruf bei denen.

Würden die Getränke verkaufen, es wäre der ideale Saftladen.
Eclipse
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 50
Registriert: 28.04.2008, 11:15

Re: Große Probleme mit UM-Service

Beitragvon Visitor » 28.04.2008, 17:17

Die Portierung, sprich Kündigung,beim alten Anbieter kann erst erfolgen wenn Techniker von Unitymedia beim Kunden installiert hat.
Ab diesem Tag ist Internet und analoge Übergangsnr. von UM aktiv, deshalb zahlt man schon.
Warum soll UM vorher kündigen?Die Installation kann auch in die Hose gehen. Dann hätte der Kunde gar nichts mehr.

Aber immer schön mit RA drohen.
Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3092
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: Große Probleme mit UM-Service

Beitragvon Eclipse » 28.04.2008, 21:49

Hallo Visitor,
scheinbar hast Du meinen Beitrag nicht richtig gelesen, echt schade.....ich erkläre es Dir.

Ich drohe nicht mit einem Anwalt, ich habe überlegt einen einzusetzen.....weil meine Anfragen nicht beantwortet wurden und einem RA geantwortet wird und es die einzige Möglichkeit gewesen wäre überhaupt etwas schriftliches oder mündliches von UM zu erhalten.

Einen weiteren Punkt hast Du nicht gelesen.......Antrag zur Portierung im Februar.....Techniker verspätet Anfang April........Antrag von UM eingegangen bei Telekom am 18.04.....einen Tag nach meiner telefonischen Nachfrage bei UM.

Geplant war bis 31.03 die Installation durchzuführen, somit wäre ich wie bei Vertragsabschluss besprochen ab 01.04 bei UM gewesen.

Wie Du siehst ist Dein Post in allen Bereichen falsch.........UM wäre locker in der Lage gewesen bis 31.03 alles zu erledigen.

Habe heute um kurz vor 20 Uhr noch etwas von einem UM-Mitarbeiter erfahren.
Laut UM soll der Techniker am 19.02 bei mir alles gemacht haben...also die Installation der Dose und alles weitere.
Dann weiß ich nicht was er Anfang April bei mir gemacht hat...hat zumindest so ausgesehen, als hätte er die Kabel verlegt, die Dose installiert und einen neuen Hausvertärker eingebaut.

Ich kann mich aber auch irren ;-) und alles war eine Sinnestäuschug.
Eclipse
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 50
Registriert: 28.04.2008, 11:15

Re: Große Probleme mit UM-Service

Beitragvon Visitor » 28.04.2008, 22:00

Leider fehlte dir die Info, das erst ab Inbetriebnahme UM deine Portierung beantragt werden kann.
Da der Techniker-Termin zu spät zustande kam, hat du jetzt doppelte Kosten.
Sorry für meinen zu schnellen Post. :kiss:
Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3092
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: Große Probleme mit UM-Service

Beitragvon Eclipse » 28.04.2008, 22:44

Hallo Visitor,
ich sehe bei UM große Probleme bei den Abwickungen der Aufträge.

Selbst wenn sie die Portierung zeitnah nach der Installation beantragt hätten....aber "Nein"....es war tatsächlich 13 Tage später......und sage und schreibe 59 Tage nach dem im System hinterlegten Termin....der allerdings auch falsch ist.
Wäre meine telefonische Anfrage nicht gewesen, die Portierung wäre absolut sicher nicht geschehen und das bis heute.
Immer wenn ich anrufe fällt denen ein neuer....von UM gemachter Fehler auf......das kann doch nicht sein, die sollten doch geschult sein und wissen wie man einen Auftag bearbeitet.

Erschreckend sind auch die falschen Termine und Daten die bei UM hinterlegt sind......wie kann ein Auftag als erledigt im System stehen, wenn es bis zum tatsächlichen Geschehen noch fast 2!!! Monate sind???
Eclipse
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 50
Registriert: 28.04.2008, 11:15

Re: Große Probleme mit UM-Service

Beitragvon Visitor » 28.04.2008, 22:58

Hallo Eclipse.
Ob die UM-Mitarbeiter Haffke, Raffke,Gier oder Schulze-Erdel heissen. Die sind nur scharf auf ihre Provision, die sie auch für die telef.Auftragsannahme erhalten.
Das Problem mit der zeitnahen Portierung wird immer bestehen bleiben, da UM erst beim alten Anbieter vorstellig werden kann, wenn man schon Kunde bei
UM ist.
Deshalb das Angebot bei 3Play 10000, um auch die wechselunwillige zu ködern.
Erst bei der Installation erfahren die Kunden durch den Techniker den genauen Ablauf.
Dafür sind wir aber nicht da.(um vertragliche Angelegenheiten zu erklären).
Das einzige was du noch erreichen kannst ist eine Gutschrift durch UM, dafür brauchst du aber einen fähigen UM-Mitarbeiter bei der Hotline.
Tel.1177 kostenlos, fals noch nicht bekannt.
ich wünsch Dir viel Glück.
Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3092
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: Große Probleme mit UM-Service

Beitragvon Optimus_Prime68 » 29.04.2008, 12:24

Visitor hat geschrieben:Hallo Eclipse.
Ob die UM-Mitarbeiter Haffke, Raffke,Gier oder Schulze-Erdel heissen. Die sind nur scharf auf ihre Provision, die sie auch für die telef.Auftragsannahme erhalten.


Soweit ist das ja noch verständlich, nur warum die ganzen LÜGEN nach der Auftragsvergabe?
Kann da auch einen Roman zu schreiben. Angefangen bei zugesicherten 2 Freimonaten (die ich nie erhalten hab) bis zu falschen Rechnungen (wo ich ja dran schuld sein soll).
Ich für meinen Teil weiß warum UM nie etwas schriftlich macht bzw. bestätigt, denn dann hätte man ja einen Beweis in der Hand.

LG Eddy
Benutzeravatar
Optimus_Prime68
Kabelexperte
 
Beiträge: 232
Registriert: 14.04.2008, 01:56
Wohnort: Troisdorf

Re: Große Probleme mit UM-Service

Beitragvon Moses » 29.04.2008, 12:40

Aufgezeichnete Telefonate gelten auch als Beweis. Allerdings muss man das Gegenüber von der Aufnahme in Kenntnis setzen.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste