- Anzeige -

UM 3play im Preisvergleich mit anderen Anbietern in NRW

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: UM 3play im Preisvergleich mit anderen Anbietern in NRW

Beitragvon maggie » 24.04.2008, 18:36

Odious1978 hat geschrieben:Unitymedia scheint da wohl nicht der billigste zu sein.
So kann man sich teuschen.
Sind bei jedem die Basic-Angebote beim TV!

Mehr Anbieter in NRW fallen mir gerade nicht ein. :confused:

Danke für Deine Aufstellung .
Allerdings ist sie grundlegend falsch!
Du hast die Kabelgebühren vergessen den anderen zuzuschlagen.

Dann siehtt die Tabelle aber deutlich anders aus, denn i.d.R. hat jede Wohung einen Anschluß.
Außer Du bist ländlich und versorgst Dich mit SAT.
nur DIGI TV an LE46C750

Maggie
maggie
Kabelexperte
 
Beiträge: 142
Registriert: 27.01.2008, 18:22

Re: UM 3play im Preisvergleich mit anderen Anbietern in NRW

Beitragvon Odious1978 » 24.04.2008, 19:15

maggie hat geschrieben:
Odious1978 hat geschrieben:Unitymedia scheint da wohl nicht der billigste zu sein.
So kann man sich teuschen.
Sind bei jedem die Basic-Angebote beim TV!

Mehr Anbieter in NRW fallen mir gerade nicht ein. :confused:

Danke für Deine Aufstellung .
Allerdings ist sie grundlegend falsch!
Du hast die Kabelgebühren vergessen den anderen zuzuschlagen.

Dann siehtt die Tabelle aber deutlich anders aus, denn i.d.R. hat jede Wohung einen Anschluß.
Außer Du bist ländlich und versorgst Dich mit SAT.


Die Kabelgebühr ist mit drin in Form des digitalen Kabelanschlusses für 16,90 € mtl.
35,- € 3play 16.000 + 16,90 € digitaler Kabelanschluss = 51,90 € mtl.

Warum sollte ich den anderen die Kabelanschlussgebühr aufschagen?
Macht ja keinen Sinn, da die TV über den Internetanschluss beziehen.
Deren Anschlussgebühr ist schon im Paketpreis inbegriffen.
UM = unfähiger Misthaufen
Steige nächstes Jahr um auf SAT!
Odious1978
Übergabepunkt
 
Beiträge: 304
Registriert: 27.01.2008, 13:10
Wohnort: 44628 Herne

Re: UM 3play im Preisvergleich mit anderen Anbietern in NRW

Beitragvon UM_Mitarbeiter » 24.04.2008, 19:33

hallo :) naja aber wer keine 16000 bekommt hat auch die a-karte weil man min. 16000 dafür braucht sonnst ist die bildqualität noch schlechter als bei uns .... hatte das auch überlegt aber naja habe keine 16000 verfügbar und dann musste ich das von uns nehmen! :wein: :zerstör: :zerstör: :zerstör: :zerstör:
UM_Mitarbeiter
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 13.02.2008, 17:59

Re: UM 3play im Preisvergleich mit anderen Anbietern in NRW

Beitragvon Der Ruhri » 25.04.2008, 06:58

Odious1978 hat geschrieben:
Der Ruhri hat geschrieben:Deine Aufstellung sieht ganz anders aus, wenn man den Großkundenpreis für einen Kabeanschluss zugrunde legt.
In unserer ETW-Anlage (24 Einheiten) zahlen wir z.Zt. mtl. 7,19 EUR für den Anschluss.

Da rückt UM schon mal gleich auf den 2. Platz vor.

Es kann also doch mal von Vorteil sein, wenn man kein Eigenheim hat.

(Wenn ich den normalen Tarif zahlen müßte, wäre der Gedanke an einen Wechsel natürlich nicht fern)

Tommy


Ich gehe hier von einen ENV bei UM aus. Oder kann man bei einem Festnetzanbieter auch einen MNV machen für jeden Mieter im Haus?
Nöö, kann man nicht. :zwinker:


Moin!
Das ist ja gerade der Vorteil bei UM, dass ich eine verminderten Tarif habe.
Dein Vergleich zieht daher nur bei einem ENV. Wieviel % der Kunden haben den diesen vollen ENV?
Für die anderen Kunden ist UM preislich eigentlich top.

Tommy
Der Ruhri
Kabelneuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 25.05.2007, 06:46

Re: UM 3play im Preisvergleich mit anderen Anbietern in NRW

Beitragvon Odious1978 » 25.04.2008, 09:50

Es geht darum das man bei einem Festnetzanbieter keinen MNV machen kann, ist ja logisch.
Also muss man bei UM den ENV machen, um einen gerechten Vergleich zu erzielen gegenüber den Festnetzanbietern.

Das es Abweichungen bei UM gibt wegen einem MNV, ist klar, aber diese fallen sehr unterschiedlich aus.
Dazu kommen z.B. noch die NE4-Betreiber an denen man seine Kabelgebühr bezahlt usw. usw.

Dies alles gibt es bei den Festnatzanbietern aber leider nicht.
Wie soll man dann einen gerechten Vergleich erzielen?
Also muss man bei UM den ENV nehmen.
UM = unfähiger Misthaufen
Steige nächstes Jahr um auf SAT!
Odious1978
Übergabepunkt
 
Beiträge: 304
Registriert: 27.01.2008, 13:10
Wohnort: 44628 Herne

Re: UM 3play im Preisvergleich mit anderen Anbietern in NRW

Beitragvon Der Ruhri » 25.04.2008, 10:30

Durch die vielen Fallgestaltungen ist der Vergleich natürlich nicht so einfach.
Mich störte nur der plakative Rückschluß UM = immer teuerer als Andere.
Wie in vielen Dingen des Lebens, ist ein genaues Nachrechnen unbedingt erforderlich.

Schöne Grüße an den HER Osten aus dem WAN Westen.

Tommy
Der Ruhri
Kabelneuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 25.05.2007, 06:46

Re: UM 3play im Preisvergleich mit anderen Anbietern in NRW

Beitragvon Odious1978 » 25.04.2008, 10:52

Wenn ich mich persönlich als Vergleich nehme, dann ist UM für mich teurer als wenn ich alles von Arcor nehme, bei beiden bin ich Kunde.

Kabelanschluss habe ich bei Unitymedia Services, ehemals TeleColumbus West. Dort bezahle ich 15,27 € monatlich.
Bei Unitymedia NRW müsste ich dann 35,- € monatlich bezahlen für 3play 16.000.
Macht einen Gesamtpreis von 50,27 € monatlich.

(jetzt mal extra für HappyTigger: MVLZ und Hardware lasse ich da jetzt mal aussen vor, weil jetzt hier wirklich nur um den monatlich Preis geht :D )
UM = unfähiger Misthaufen
Steige nächstes Jahr um auf SAT!
Odious1978
Übergabepunkt
 
Beiträge: 304
Registriert: 27.01.2008, 13:10
Wohnort: 44628 Herne

Re: UM 3play im Preisvergleich mit anderen Anbietern in NRW

Beitragvon Moses » 25.04.2008, 12:51

Was da aber ganz klar nicht einkalkuliert sind, sind technische Unterschiede, die je nach Nutzungsverhalten schon einen erheblichen Unterschiedmachen:

1. Internet: bei DSL ist es in vielen Anschlussgebieten absolut unmöglich die 16Mbit zu erreichen => wenn man Glück hat kommt man auf 6, oder nur 2... in ländlichen Gegenden sind auch 2Mbit eher Ausnahmen... Im Kabelnetz gibt es diese Einschränkung ganz klar nicht. Wenn Internet möglich ist, dann sind auch 16Mbit möglich.

2. Telefon: wenn's eine VoIP Lösung ist (z.B. Alice) geht das Telefonieren auf die Internet-Bandbreite. Das hat den Effekt, dass z.B. die Downloads einfach langsamer werden, wenn die Freundin stundenlang quatscht... hat auch Auswirkungen auf die Latenz.. UM schaltet für das VoIP Telefon extra Bandbreite. Die Möglichkeit haben die DSL Anbieter einfach technisch nicht. Die beste Lösung wird aber immer noch der getrennte Telefonanschluss sein, wie die Telekom ihn vertreibt.

3. TV: das ist das größte Plus bei UM... zumindest im Gegensatz zu den IPTV Lösungen: TV geht auch da von der Internetbandbreite ab... und das ist hier nicht vernachlässigbar, wie Telefon, da geht schon mächtig was weg... außerdem ist es nur eher knapp möglich zwei unterschiedliche Programme gleichzeitig zu gucken. Technisch ist das ganze proprietär verschlüsselt (zumindest Telekom), was einen in der Wahl der Geräte noch mehr einschränkt als die Verschlüsselung mittels Smartkarte bei UM. Also da geht ganz klar das Plus an Komfort an UM. Besser ist da nur eine Sat-Anlage und auf dauer auch noch günstiger.


Insgesamt würde ich sagen, dass ein Vergleich der 2Play Angebote deutlich sinnvoller wäre... da hätte man das Problem mit ENV/MNV nicht und der Internet/Telefonanschluss ist technisch halbwegs vergleichbar, TV meiner Meinung nach nicht.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: UM 3play im Preisvergleich mit anderen Anbietern in NRW

Beitragvon Gehteuch Nixan » 25.04.2008, 18:40

Also, wenn ich richtig rechne kostet:
Telekom über die gesamte Mindestlaufzeit (24 mon.) € 1465,64
und bei meinem Nachbarn kommen bei gebuchten 6.000 keine 3.000 an!

Arcor über die gesamte Mindestlaufzeit (24 mon.) € 1187,50
16.000 ist aber hier nicht Möglich!

Alice über die gesamte Mindestvertagslaufzeit (2 mon.) € 199,30* (24 mon. € 1074,90)
Da mußt Du am gleichen Tag kündigen damit Du 1 Monat zum Monatsende raus kommst!
Schade das die gar keine eigenen Leitungen haben und das Netz der Telekom nutzen (max. 3.000)!

Unitymedia über die gesamte Mindestlaufzeit (12 mon.) € 668,60 (24 mon. € 1291,40)
Wenn verfügbar anscheinend ja auch mit dem gewünschten Speed!

Hmmmmmmmm lass mich kurz Überlegen - - - - - - - Ich nimm Telekom analog, surf mit Modem
und steck nen nassen Finger in die Antennenbuchse.

Spaß beiseite, lasst uns doch nicht über wenn und aber diskutieren.
Ich persönlich brauche kein Digital TV und nutze DVB-T habe 2play_10.000 und bin „wunschlos“ Glücklich. Wer es anders haben möchte hat doch alle Möglichkeiten.

Telekom würde ich aus Prinzip nicht nehmen, Arcor müsste schon um einiges günstiger sein als sie derzeit sind und einen Reseller (Alice, Freenet usw.) kommt mir nicht ins Haus oder ins Handy (Mogelcom, VictorVox und die ganzen anderen „Hammerwerfer“) da schiebt ja nur noch der eine auf den anderen.
Unity 2play 32.000-Selfsat H 30 D2 Sat Antenne (Astra 19.2°)- BildMac miniBild-OS X 10.6-2,53 GHz Intel Core 2 Duo Prozessor-
8 GB DDR3 RAM-Elgato eyetv diversity DVB-T mit eyetv 3 Samsung LE32B579
Benutzeravatar
Gehteuch Nixan
Übergabepunkt
 
Beiträge: 272
Registriert: 23.04.2008, 09:03
Wohnort: 45276 Essen-Steele

Re: UM 3play im Preisvergleich mit anderen Anbietern in NRW

Beitragvon Odious1978 » 25.04.2008, 19:41

Arcor ist auch ein Reseller, aber ist bis jetzt der einzigste Anbieter der an den Üvt der Telekom darf um ihre Splitter einzubauen usw.. Das unterscheidet wiederum Arcor von den anderen.
UM = unfähiger Misthaufen
Steige nächstes Jahr um auf SAT!
Odious1978
Übergabepunkt
 
Beiträge: 304
Registriert: 27.01.2008, 13:10
Wohnort: 44628 Herne

VorherigeNächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 28 Gäste