- Anzeige -

Unitymedia lehnt Widerruf ab

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Unitymedia lehnt Widerruf ab

Beitragvon LK111 » 17.11.2015, 13:33

Hallo zusammen,

ich habe einen Unitymedia-Vertrag (3Play), der als Voraussetzung einen Kabelanschluss benötigt. Nun habe ich diesen 3Play-Vertrag seit 4 Jahren, der Kabelanschluss lief über den Hausanschluss. Dieser Hausanschluss wurde nun von meinem Vermieter gekündigt. Ein paar Tage später erhielt ich (unaufgefordert) eine Bestätigung von Unitymedia über einen Vertragsabschluss für einen Kabelanschluss mit der Information, dass ich diesen Vertrag innerhalb von 14 Tagen widerrufen kann. Da ich selbst den Kabelanschluss nicht möchte, machte ich fristgerecht von meinem Widerrufsrecht gebraucht.
Als Antwort erhielt ich einige später Tage die Information, dass sie meinen Widerruf erhalten hätten, Teile meines Produktes von einem Kabelabschluss abhingen und ich dieses zum Ablauf der Vertragslaufzeit kündigen könnte (den genauen Wortlaut habe ich gerade leider nicht vorliegen). Ich habe das so verstanden, dass der Kabelanschluss nun gekündigt wurde, mein Produkt 3Play nur nicht mehr vollständig funktioniert und ich später einen Produktwechsel machen bzw. kündigen kann.
Heute bekam ich die Rechnung für den neu abgeschlossenen Kabelvertrag inkl. Abschlussgebühren. In einem Telefonat mit dem Kundendienst teilte man mir mit, dass das ja alles kein Wunder sei, mein Widerruf sei von Unitymedia abgelehnt worden und ich hätte den Brief wohl nicht richtig gelesen.

Jetzt frage ich mich, ob das alles so rechtens ist. Ich habe den Vertrag nicht selbst abgeschlossen, ihn rechtzeitig widerrufen und muss nun trotzdem die Kosten zahlen? Hätte ich in diesem Fall kein Sonderkündigungsrecht oder ein Recht auf ein Produkt-Downgrade oder was auch immer? Ich habe kein Interesse am Kabelanschluss!

Kann mir hier jemand weiterhelfen?
LK111
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 17.11.2015, 13:26

Re: Unitymedia lehnt Widerruf ab

Beitragvon tq1199 » 17.11.2015, 13:43

LK111 hat geschrieben:Ein paar Tage später erhielt ich (unaufgefordert) eine Bestätigung von Unitymedia über einen Vertragsabschluss für einen Kabelanschluss mit der Information, dass ich diesen Vertrag innerhalb von 14 Tagen widerrufen kann. Da ich selbst den Kabelanschluss nicht möchte, machte ich fristgerecht von meinem Widerrufsrecht gebraucht.


Warum hast Du einen Vertrag widerrufen, den Du gar nicht abgeschlossen hast?
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1265
Registriert: 07.02.2014, 10:05

Re: Unitymedia lehnt Widerruf ab

Beitragvon LK111 » 17.11.2015, 13:46

Ja eben weil ich ihn nicht abgeschlossen habe. Ich habe daraufhin mit dem Kundendienst telefoniert und anschließend den Vertrag Widerrufen.
Was hätte ich sonst tun sollen?
LK111
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 17.11.2015, 13:26

Re: Unitymedia lehnt Widerruf ab

Beitragvon kalle62 » 17.11.2015, 13:52

hallo

Dir muss aber klar sein das du ohne Kabelanschluss keinerlei TV mehr Sehen kannst,wenn UM das richtig durch zieht mit Sperrfilter bsw Verblomben der Antennendose.
Und du musst auf 2 Play umsteigen.

gruss kalle
2Play 25 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
Icord HD--LX1 und LX2--2xET9200--Coolstream Neo2--Unibox Eco+
1xHD+
kalle62
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4328
Registriert: 16.01.2011, 11:43

Re: Unitymedia lehnt Widerruf ab

Beitragvon tq1199 » 17.11.2015, 13:53

LK111 hat geschrieben:Was hätte ich sonst tun sollen?


Z. B., UM schriftlich (bzw. in geeigneter Form) darauf hinweisen, dass es keinen Vertragsabschluss (für den Kabelanschluss) zwischen dir und UM gibt und Du auch nicht vor hast, so einen Vertrag abzuschließen.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1265
Registriert: 07.02.2014, 10:05

Re: Unitymedia lehnt Widerruf ab

Beitragvon LK111 » 17.11.2015, 13:57

kalle62 hat geschrieben:
Dir muss aber klar sein das du ohne Kabelanschluss keinerlei TV mehr Sehen kannst,wenn UM das richtig durch zieht mit Sperrfilter bsw Verblomben der Antennendose.
Und du musst auf 2 Play umsteigen.



Das ist mir durchaus gewusst und der Sinn der Sache. Aber offensichtlich darf ich das nicht?!


tq1199 hat geschrieben:
Z. B., UM schriftlich (bzw. in geeigneter Form) darauf hinweisen, dass es keinen Vertragsabschluss (für den Kabelanschluss) zwischen dir und UM gibt und Du auch nicht vor hast, so einen Vertrag abzuschließen.



Ich habe mich telefonisch mit UM in Verbindung gesetzt und erfahren, dass das automatische Erstellen eines Vertrags die übliche Vorgehensweise in meinem Fall ist.
Nicht üblich finde ich allerdings, dass ich nicht von meinem Widerrufsrecht gebrauch machen darf.
LK111
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 17.11.2015, 13:26

Re: Unitymedia lehnt Widerruf ab

Beitragvon Knifte » 17.11.2015, 15:05

Ohne Kabelanschluss kann man doch auch kein Internet und Telefon über UM in Anspruch nehmen.

Du musst dich jetzt entscheiden, was du willst:

1. Du willst keinen KAbelanschluss und dann in der Folge auch kein Internet und Telefon über UM. Wenn dem so ist, würde ich mir nen Anwalt nehmen und entsprechend dagegen vorgehen.

2. Du willst Internet und Telefon weiter bei UM behalten. Da dein Vermieter aber den Kabelanschluss gekündigt hat (was ja sein gutes Recht ist) musst du zwangsläufig einen Vertrag über einen Kabelanschluss bei UM abschliessen. Evtl. kann man versuchen von einer Abschlussgebühr auf Kulanzbasis abzusehen.

Internet und Telefon ohne Kabelanschluss wird nicht funktionieren, da der KAbelanschlussvertrag Grundvoraussetzung für Internet und Telefon ist.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Unitymedia lehnt Widerruf ab

Beitragvon LK111 » 17.11.2015, 15:17

Knifte hat geschrieben:Ohne Kabelanschluss kann man doch auch kein Internet und Telefon über UM in Anspruch nehmen.

Du musst dich jetzt entscheiden, was du willst:

1. Du willst keinen KAbelanschluss und dann in der Folge auch kein Internet und Telefon über UM. Wenn dem so ist, würde ich mir nen Anwalt nehmen und entsprechend dagegen vorgehen.

2. Du willst Internet und Telefon weiter bei UM behalten. Da dein Vermieter aber den Kabelanschluss gekündigt hat (was ja sein gutes Recht ist) musst du zwangsläufig einen Vertrag über einen Kabelanschluss bei UM abschliessen. Evtl. kann man versuchen von einer Abschlussgebühr auf Kulanzbasis abzusehen.

Internet und Telefon ohne Kabelanschluss wird nicht funktionieren, da der KAbelanschlussvertrag Grundvoraussetzung für Internet und Telefon ist.


Danke für die Informationen!
Ich persönlich war bislang der Ansicht, dass der Kabelanschluss nur Voraussetzung für 3Play, nicht aber für 2Play ist. Für 2Play sollte das Vorhandensein eines Kabels ausreichen. Habe ich das falsch verstanden?
LK111
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 17.11.2015, 13:26

Re: Unitymedia lehnt Widerruf ab

Beitragvon hajodele » 17.11.2015, 15:56

Wir haben genau dieses Thema vor ein paar Wochen misshandelt.
Dabei ging es aber um einen Umzug von einer Wohnung mit intergrierten Nebenkosten zu einer ohne Nebenkosten:
viewtopic.php?f=10&t=31778
Die Antwort eines UM-Mitarbeiters war für mich sehr überraschend und sollte eigentlich auch hier angewendet werden können.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3961
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Unitymedia lehnt Widerruf ab

Beitragvon tq1199 » 17.11.2015, 15:57

Knifte hat geschrieben:2. Du willst Internet und Telefon weiter bei UM behalten. Da dein Vermieter aber den Kabelanschluss gekündigt hat (was ja sein gutes Recht ist) musst du zwangsläufig einen Vertrag über einen Kabelanschluss bei UM abschliessen. Evtl. kann man versuchen von einer Abschlussgebühr auf Kulanzbasis abzusehen.

Internet und Telefon ohne Kabelanschluss wird nicht funktionieren, da der KAbelanschlussvertrag Grundvoraussetzung für Internet und Telefon ist.


Nein, sein Vermieter hat nur den Kabelanschlussvertrag gekündigt, der das Fernsehen betrift. Für lediglich Internet und Telefon, braucht man diesen Teil (den der Vermieter gekündigt hat) des Kabelanschlussvertrages nicht.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1265
Registriert: 07.02.2014, 10:05

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 24 Gäste