- Anzeige -

Routerzwang aufgehoben?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: Routerzwang aufgehoben?

Beitragvon Preylord » 17.11.2015, 15:22

Wie ist das den eigentlich : "wenn" das Gesetz in Kraft tritt müßte es doch möglich sein ganz
Auf den TC Schrott zu verzichten da ich ja auch einen eigenen Router mit Kabelmodem
Drin betreiben könnte....die Aussage in verschiedenen Texten dazu war ja das die Zugangsdaten
Herausgegeben werden müssen....wie bei jedem handelsüblichen DSL Anschluss.....?

Mfg
Preylord
Kabelneuling
 
Beiträge: 19
Registriert: 04.08.2010, 14:51

Re: Routerzwang aufgehoben?

Beitragvon hajodele » 17.11.2015, 15:58

Seid doch nicht so aufgeregt.
Das Gesetz muss erst mal verabschiedet werden und dann kommen noch die Fristen.
Bis dahin, also bis in ein paar Monaten wird sich UM schon äußern.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3961
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Routerzwang aufgehoben?

Beitragvon Micha2k » 17.11.2015, 17:19

robbe hat geschrieben:Was denn, Ihr könnt doch jeden beliebigen Router nutzen. Habt dann halt 2 Router hintereinander, aber Prinzip ist die Aussage von ihm richtig. Niemand verbietet es, einen Router an das UM Gerät anzuschließen.

Ärgerlich nur, wenn der erste Router ein Haufen Elektroschrott ist und die Software die Qualität hat als wäre sie das Abschlussprojekt einer 5. Klasse gewesen. Ich war einer der ersten mit der FB 6360 und durfte reproduzierbare Neustarts genießen, sobald eine Webseite mal zu groß war. (Neben anderen, hässlichen Problemen.)

Ich habe jede Woche die Hotline angerufen. Manchmal kam auch ein Techniker vorbei. Ich habe schon vorher gesagt, dass das nichts bringen wird, und ich doch einfach gerne ein Cisco-Modem hätte. Nein, Techniker schaut sich das an... Ich weiß nicht wie oft der Techniker am Ende da war, aber Unitymedia hat es bis zum Schluss durchgezogen - und mir kein Modem geschickt. Der Techniker hat sich manchmal aus Anstand noch die Leitungswerte angeschaut, festgestellt, dass alles i.O. ist und man da "nichts machen kann" und ist wieder abgezogen.

In sofern bezweifel ich auch wirklich die Aussage, dass der Supportaufwand mit Benutzereigenen Geräten steigt. Bei mir hätte UM jedenfalls ca. ein Dutzend Technikereinsätze und zwei bis drei Dutzend Anrufe gespart, wenn ich einfach einen eigenen Router hätte (und ggf. Modem) hätte anklemmen dürfen :wand:
Micha2k
Übergabepunkt
 
Beiträge: 276
Registriert: 14.09.2010, 09:23

Re: Routerzwang aufgehoben?

Beitragvon BronyStinson » 21.11.2015, 11:31

Micha2k hat geschrieben:In sofern bezweifel ich auch wirklich die Aussage, dass der Supportaufwand mit Benutzereigenen Geräten steigt. Bei mir hätte UM jedenfalls ca. ein Dutzend Technikereinsätze und zwei bis drei Dutzend Anrufe gespart, wenn ich einfach einen eigenen Router hätte (und ggf. Modem) hätte anklemmen dürfen :wand:


Und dem ist eben so. Stelle dir folgendes Gespräch vor:
"Hallo, habe Router gekauft MediaMarkt. Wlan nichts geht. Was machen?"
"Guten Tag, von welchem Hersteller ist Ihr Router?"
"Wo das steht?"
"Können wir nicht sagen, da uns ihr Gerät Fremd ist."

oder:

"Challo, chwie chändere ich wlan chpassworrrt?"
"Wir können leider keine Auskunft geben, da uns das Gerät Fremd ist."

Man müsste also zu jedem Gerät, das auf dem Markt erhältlich ist Support anbieten können, die Mitarbeiter schulen, die Techniker schulen, die Shop-Mitarbeiter schulen. Manche Hotline Mitarbeiter bekommen nicht mal nach 3 Wochen Einlernphase die üblichen Vorgänge hin für die Bestandsmodems. Ist kein Vorwurf an die Mitarbeiter, man muss ein riesen Wissen haben, um immer eine Auskunft geben zu können. Um es kurz zu machen: Der Aufwand ist höher als mit eigenen Geräten.
Webmaster von http://unitymedia-bestellen.de next2com GmbH - unitymedia Shops in Stuttgart + Umgebung und Unitymedia Shops in Köln

Bild

*Ich biete keinen Support zu einzelnen Kundennummern an. Hier werden nur allgemeine Fragen und Themen beantwortet.*
BronyStinson
Kabelneuling
 
Beiträge: 19
Registriert: 27.05.2014, 19:32
Wohnort: Stuttgart

Re: Routerzwang aufgehoben?

Beitragvon hajodele » 21.11.2015, 12:16

Die aktuelle Fassung ist: "WLAN? da sind wir nicht zuständig" - also bei Geräten von UM
Bei Fremdgeräten wäre diese Aussage tatsächlich korrekt.

Wie kommt ihr immer wieder auf die Idee, dass der Provider nur ansatzweise für Fremdgeräte (kostenlosen) Support anbietet.
Das wird bereits jetzt bei den vielen DSL-Anbietern ohne Routerzwang so gehandhabt.

Bis vor ein paar Jahren hat es bei UM nur Modems gegeben. Man konnte zwar einige bescheiden Router dazu erwerben oder sie wurden im Rahmen einer Promo verschenkt. Aber selbst für diese Geräte gab es keinen Support.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3961
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Routerzwang aufgehoben?

Beitragvon BronyStinson » 21.11.2015, 12:28

Weil der Support eines Routers nicht Sache des Netzbetreibers ist, sondern der des Herstellers. Das verkennen viele aber leider. Man denkt sich halt "Ha, mein Internet kommt von UM, den Router hab ich beim MediaMarkt gekauft, also kann ich auch bei UM anrufen, wenn irgendwas nicht geht."
Und das ist leider nicht so. Der Weg ist dann folgender: KD ruft bei UM an um Support zu erhalten -> UM sagt, KD muss sich an Hersteller wenden -> KD ist sauer und verbreitet seine dicke Luft im Netz.
Der Großteil der Kunden die wir in den Shops haben, interessieren sich nicht dafür, welches Gerät sie zuhause stehen haben. Die kleine Menge an Kunden, die gerne keinen Routerzwang haben möchten, sind aber so laut, dass man dem nachkommen muss.
Es mag sein, dass es früher anders war. Ich kann jetzt vor 2014 nur von kabelbw sprechen und sagen, dass wir ja ganz früher zu den Tarifen Netgear Router mitgegeben haben. Als Vertriebspartner haben wir uns die Geräte sogar selber eingekauft, da von kabelbw keine gestellt wurden. Die wurden dann für 30€ oder für umsonst vergeben. Nur: Auch dann hat der Kunde beim Support angerufen und die konnten nicht helfen. Wir im Shop auch nur gering, da wir einfach die technischen Mittel dafür nicht haben. Jetzt fühlt sich der KD aber wieder vorn Kopf gestoßen, weil wir im Shop nur bedürftig Support anbieten können. Was macht der Kunde? Ins Internet gehen und sich beschweren. Das ist sau doof.

Persönlich bin ich davon überzeugt, dass 'Routerzwang' bestehen bleiben sollte, nur dem KD mehr Auswahl an Geräten angeboten werden muss.
Webmaster von http://unitymedia-bestellen.de next2com GmbH - unitymedia Shops in Stuttgart + Umgebung und Unitymedia Shops in Köln

Bild

*Ich biete keinen Support zu einzelnen Kundennummern an. Hier werden nur allgemeine Fragen und Themen beantwortet.*
BronyStinson
Kabelneuling
 
Beiträge: 19
Registriert: 27.05.2014, 19:32
Wohnort: Stuttgart

Re: Routerzwang aufgehoben?

Beitragvon ervau » 21.11.2015, 14:52

Ist mal wieder ein typischer Fall von "Kind mit dem Bad ausschütten".
Die Community wollte von UM/KBW ein reines Modem und keine ModemRouter. Nach dem neuen Gesetz hört die Verantwortung der Provider an der Steckdose auf. Für den Rest darf der Kunde sorgen. Man darf wohl darauf warten, daß der unbedarfte Kunde mit seinen Geräten zwischen allen Stühlen sitzt. Es sei denn, die Provider ziehen nach, und lassen sich die diversen Abstufungen -Stechdose - nur Modem - ModemRouter vom Kunden bezahlen.
Schaumama!
ervau
Kabelexperte
 
Beiträge: 146
Registriert: 01.11.2014, 11:11
Wohnort: KabelBW-Land

Re: Routerzwang aufgehoben?

Beitragvon elg » 21.11.2015, 20:25

ervau hat geschrieben:Der unbedarfte Kunde mit seinen Geräten zwischen allen Stühlen sitzt.
Schaumama!


Der "unbedarfte" Kunde kann Modem+Router von UM bestellen.

Dieser "Unbedarfte" wird nicht dazu gezwungen, ein eigenes Modem/Router zu kaufen.

Oder sind wir alle "Unbedarfte"?

E.L.G.
elg
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 58
Registriert: 06.01.2014, 17:52

Re: Routerzwang aufgehoben?

Beitragvon mauszilla » 22.11.2015, 10:43

BronyStinson hat geschrieben:Weil der Support eines Routers nicht Sache des Netzbetreibers ist, sondern der des Herstellers. Das verkennen viele aber leider. Man denkt sich halt "Ha, mein Internet kommt von UM, den Router hab ich beim MediaMarkt gekauft, also kann ich auch bei UM anrufen, wenn irgendwas nicht geht."


Dann mach doch gleich noch einen Handy, Computer und Spielekonsolenzwang draus.
Da kann man auch Blödsinn einstellen so das die Verbindung nicht klappt. Die Idioten könnten sich ja auch an UM wenden und motzen weil sie keine Hilfe bekommen.
Bin mir sogar sicher das es einige tun.
Machen wir aus allen Lemminge, weil es ein paar Deppen gibt die bei der Geburt vom Wickeltisch gefallen sind. :wand: :wand:

Dazu sag ich nur. 3 Monate Kampf und 50% Leistung nach Upgrade, bis mal ein Techniker das untaugliche gegen ein taugliches Modem tauschte.
Ohne Zwang hätte es keine Woche gedauert um in Foren Erfahrungen zu sammeln und ein Taugliches Modem zu kaufen.
Aber hey, Routerzwang ist ja was feines. :sauer:
BildBild
mauszilla
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1037
Registriert: 16.11.2014, 11:14

Re: Routerzwang aufgehoben?

Beitragvon Micha2k » 23.11.2015, 02:50

BronyStinson hat geschrieben:Man müsste also zu jedem Gerät, das auf dem Markt erhältlich ist Support anbieten können

Warum muss "man", oder besser gesagt UM, das? "Sie haben das Gerät nicht von uns? Dann wenden Sie sich bitte an den Hersteller des Geräts oder den Händler."
Wenn ich auf meine Canon-Kamera ein Objektiv von Sigma schraube, wird mir der Canon-Support auch was husten, wenn ich dort Support für das Objektiv verlange...

Manche Posts hier klingen wirklich so, als hätte die Gehirnwäsche der Provider funktioniert. 99 von 100 Kunden werden sich einfach weiterhin wie gehabt mit der Hardware von UM beglücken lassen, UM wird den Hardwarevertrieb ja wohl kaum einstellen. Und der eine von 100 klemmt sich dann eben eigene Hardware an. Darf aber keinen Support von UM erwarten, warum auch, die Zuständigkeit von UM endet an der Dose - alles was danach kommt, ist das "Problem" des Kunden, außer (!) er schließt dort Hardware an, die er ebenfalls von UM erworben hat, dann ist UM natürlich auch dafür zuständig.

Eigentlich doch eine ganz einfache Sache, oder?
Micha2k
Übergabepunkt
 
Beiträge: 276
Registriert: 14.09.2010, 09:23

VorherigeNächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste