- Anzeige -

Routerzwang aufgehoben?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Routerzwang aufgehoben?

Beitragvon TTom » 12.11.2015, 12:22

Hallo zusammen,

Laut folgendem Artikel, gibt es bei UM ja keinen Routerzwang mehr:
http://www.teltarif.de/ende-routerzwang ... 61749.html

Unitymedia: Bestandskunden können ein eigenes Gerät verwenden

Im Netz von Unitymedia gelte schon heute Routerfreiheit: "Unitymedia-Kunden können Endgeräte ihrer Wahl an ihrem Kabelmodem oder einem integrierten Netzabschlussgerät einsetzen, das schließt insbesondere die Nutzung eines eigenen Routers, etwa für das häusliche WLAN, ein", argumentiert der Pressesprecher.


Und jetzt die Preisfrage: Wie setze ich das bei meinem Technicolor TC7200 um? Lässt sich der Bridge-Mode mittlerweile aktivieren?
TTom
Kabelneuling
 
Beiträge: 31
Registriert: 12.11.2015, 12:18

Re: Routerzwang aufgehoben?

Beitragvon Snuffchen » 12.11.2015, 12:25

Die Anbieter haben doch jetzt 6 Monate Zeit das umzusetzen. Von daher wird da noch etwas Zeit ins Land gehen bis sich da was tut
Unitymedia Business Office Internet & Phone 400 (450 Mbit/s Download und 20 Mbit/s Upload)
AVM FRITZ!Box 6490 Cable, FRITZ!OS 06.50, AVM FRITZ!Box 7490, FRITZ!OS 6.51, AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270 v2, FRITZ!OS 6.06
FRITZ!WLAN Repeater 1750E, FRITZ!OS 06.32 AVM FRITZ!WLAN Repeater DVB-C, FRITZ!OS 06.32 AVM FRITZ!Fon C4, Firmware 3.68,
AVM FRITZ!Fon M2, Firmware 3.67, Gigaset S810H, Asterisk 11.13.1~dfsg-2+b1 auf Raspberry Pi 2 B
Snuffchen
Kabelexperte
 
Beiträge: 133
Registriert: 02.10.2009, 09:05
Wohnort: Waldems

Re: Routerzwang aufgehoben?

Beitragvon Joerg123 » 12.11.2015, 12:28

die Anbieter werden 6 Monate Zeit zur Umsetzung haben sobald es beschlossen ist !
der Bundesrat hat dem Routerzwang erstmal nicht zugestimmt
der Bundestag hat diesen nun für sich beschlossen
jetzt gibts erstmal eine Schlichtung zwischen Bundesrat und Bundestag
lehnt der Bundesrat dann erneut ab, kann der Bundestag auch ohne Zustimmung des Bundesrates das Gesetz beschliessen

also >2017 würde ich mal sagen :(
Office Internet&Phone 50/5 Mbit/s via Fritzbox 6360 mit Fritz!OS 06.50
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox
Joerg123
Übergabepunkt
 
Beiträge: 430
Registriert: 29.09.2011, 18:27

Re: Routerzwang aufgehoben?

Beitragvon TTom » 12.11.2015, 12:29

Mich verwundert in dem Zusammenhang die Aussage
Im Netz von Unitymedia gelte schon heute Routerfreiheit
, was ja implizieren würde, dass zumindest der Bridge-Modus (oder ähnliches) ab sofort zur Verfügung steht.
TTom
Kabelneuling
 
Beiträge: 31
Registriert: 12.11.2015, 12:18

Re: Routerzwang aufgehoben?

Beitragvon rambus » 12.11.2015, 12:36

Ich habe seit Anfang immer ein Kabelmodem gehabt und dahinter eine FB 7490 (FB 7170 vorher) und als Repeater
eine FB 7390. Bei der Umstellung vor einem Jahr auf 2-Play 120 habe ich nach Absprache das
Modem wegen IPV4, behalten.
2-Play 120.000 *HD-Recorder* C+ Modul* Modem Cisco 3208* FritzBox 7490* FritzBox 7390*
LG BP 620 3D * Toshiba 47M7463DG * Panasonic 5.1 mit Canton Sytem * Apple TV 3 * AMAZON Fire-Stick *
Benutzeravatar
rambus
Kabelexperte
 
Beiträge: 239
Registriert: 26.06.2008, 21:51

Re: Routerzwang aufgehoben?

Beitragvon Leseratte10 » 12.11.2015, 13:54

@TTom diese Aussage stammt von Unitymedia - Mitarbeitern, die nicht zwischen "Router" und "WLAN-AP" unterscheiden können. Modem- und Routerzwang gibt es momentan immer noch.
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1274
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Routerzwang aufgehoben?

Beitragvon hajodele » 12.11.2015, 15:41

Es wird sogar vom Pressesprecher, also oberes Management genau so verbreitet.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3961
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Routerzwang aufgehoben?

Beitragvon robbe » 12.11.2015, 17:27

Was denn, Ihr könnt doch jeden beliebigen Router nutzen. Habt dann halt 2 Router hintereinander, aber Prinzip ist die Aussage von ihm richtig. Niemand verbietet es, einen Router an das UM Gerät anzuschließen.
robbe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 810
Registriert: 19.02.2013, 18:11

Re: Routerzwang aufgehoben?

Beitragvon TTom » 12.11.2015, 18:14

Hintergrund ist, dass ich gerne einen Raspberry Pi mit einem Seafile Server betreiben würde, was mit dem TC7200 und Unitymediafirmware ohne komplettes Abschalten der Firewall nicht möglich ist. Wurde hier im Forum ja auch schonmal an anderer Stelle ausführlich debattiert.

Ergebnis war jedenfalls, dass dieses Problem nicht umgangen werden kann, solange das TC7200 als Router und nicht nur als Modem fungiert. Ein Router hinter dem TC7200, welcher ebenfalls als Router fungiert, hilft hier nicht. Allerdings könnte der Bridge-Modus hier abhilfe schaffen, sodass das TC7200 jegliche Router-Funktionalität an einen dahinter liegenden Router abgibt.

Unter Router-Freiheit verstehe ich daher die Freiheit, jegliche Router-Funktionalität im TC7200 komplett auszuschalten, sodass das TC7200 nur als reines Modem fungiert. Daher fühle ich mich von der Aussage
Im Netz von Unitymedia gelte schon heute Routerfreiheit
in die Irre geleitet, da das aktuelle System eben durch den Zwangsrouter TC7200 Einschränkungen mit sich bringt, die es mir nicht erlauben, meinen Internetzugang so zu nutzen, wie ich will.
TTom
Kabelneuling
 
Beiträge: 31
Registriert: 12.11.2015, 12:18

Re: Routerzwang aufgehoben?

Beitragvon Joerg » 12.11.2015, 18:48

Klassisches Missverständnis: in der DSL-Steinzeit gab es ein oft sogenanntes "Routerverbot". Gemeint war damit, dass kein Router, sondern nur ein PC ohne Routingfunkionalität (insbesondere ohne NAT) ans Modem angeschlossen werden durfte. Auf die Weise sollte erzwungen werden, dass der Anschluss zu jedem Zeitpunkt von nur einem einzigen Gerät genutzt werden konnte.

Sowas hat UM ja nicht (sonst auch niemand mehr), und das könnte ein Marketingmann natürlich "Routerfreiheit" nennen...

Jörg
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 824
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 26 Gäste