- Anzeige -

Frage zu einer verspäteten Rechnung

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Frage zu einer verspäteten Rechnung

Beitragvon Keysersoze » 07.10.2015, 16:02

Ich habe am 07.08.2015 einen Internetanschluss bei Unitymedia bestellt und folgende Leistungen sind in der Bestellbestätigung aufgeführt:

Einmalige Kosten:
Aktivierung: 49,99 €

Gesamt: 49,99 €

Monatliche Kosten

Internet COMFORT 60: 24,99 €

Gesamt: 24,99 €

Jetzt habe ich gestern einen Brief bekommen, dass aufgrund eines technischen Problems die Versandkosten von 9,99€ für das Modem nicht ausgezeichnet wurden und diese deshalb mit auf der Rechnung für Oktober erscheinen.

Ist dies überhaupt so erlaubt? Ich finde es schon sehr frech, dass während des Bestellvorgangs niemals die Rede von den Versandkosten war und auch in der Bestätigung keine Versandkosten aufgeführt werden.
Keysersoze
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 07.10.2015, 16:00

Re: Frage zu einer verspäteten Rechnung

Beitragvon Stan » 09.10.2015, 14:52

Auf der Webseite von UM wird auf die Versandkosten hingewiesen.

Vor diesem Hintergrund ist eine Frechheit seitens UM nicht zu erkennen. Eher bei dem Kunden.
Benutzeravatar
Stan
Kabelexperte
 
Beiträge: 111
Registriert: 21.04.2011, 19:13

Re: Frage zu einer verspäteten Rechnung

Beitragvon hajodele » 09.10.2015, 16:31

Formell musst du sie nicht wahrscheinlich nicht bezahlen.
Man hat etwas vereinbart, das wurde in der AB genau so bestätigt, also gilt es. Da kann man nicht in der Rechnung hinterherkarren.
Es ist nur ziemlich schwierig bei 10 Euro Streitwert einen Rechtsanwalt zu motivieren.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3953
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Frage zu einer verspäteten Rechnung

Beitragvon Joerg123 » 10.10.2015, 09:46

also wenn ich mir die Webseiten von UM ansehe, auch das Comfort60 Angebot, dann wird doch klar und deutlich neben der Aktivierungsgebühr auf die Versandkosten hingewiesen ! (so wie bei allen anderen Paketen auch)
Dass man dir diesen Kostenfaktor erst einen Monat später berechnet halte ich für legitim. Ist ja jetzt nicht so, dass man dir Zinsen oder gar eine Mahngebühr aufbrummt, einen Schaden für dich kann ich dabei auch nicht entdecken.
Office Internet&Phone 50/5 Mbit/s via Fritzbox 6360 mit Fritz!OS 06.50
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox
Joerg123
Übergabepunkt
 
Beiträge: 430
Registriert: 29.09.2011, 18:27

Re: Frage zu einer verspäteten Rechnung

Beitragvon hajodele » 10.10.2015, 10:10

Es geht nicht um die vergessene Position in der Rechnung.
Die müsste selbstverständlich auch später bezahlt werden.

Die Versandkosten tauchten in der AB nicht auf. Diese ist maßgebend (wie oft werden Aktivierungsgebühren erlassen usw.)
Was auf der Website steht ist zunächst einmal nur ein Angebot.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3953
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Frage zu einer verspäteten Rechnung

Beitragvon Dinniz » 10.10.2015, 18:40

Ich frag mich eigentlich nur eins: Warum man solche rechtlichen Fragen hier stellt wenn hier eh kein Jurist ist der das klar beantworten kann.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Frage zu einer verspäteten Rechnung

Beitragvon Joerg » 11.10.2015, 07:10

Die Verjährungsfrist für derartige Rechnungen liegt bei 24 Monaten, von daher ist die Nachberechnung schonmal ok.

Jörg
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 824
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Frage zu einer verspäteten Rechnung

Beitragvon Egousn » 19.10.2015, 07:05

Ich habe selbe Nachberechnung erhalten und einen Rechtsanwalt dazu kontaktiert.

Dieser teilte (in Kurzform) mit:

Die bloße Nennung der Versandkosten in den AGB / einer Preisliste reicht nicht aus, Artikel 246 § 1 Abs. 1 Nr. 8 sieht vor, dass man vor Vertragsschluss rechtzeitig über anfallende Versandkosten informiert wird.


Durch einen technischen Fehler wurde bei der Bestellung kein Wort der Versandkosten erwähnt!
Auch in der darauf folgenden Bestellbestätigung nicht!

Ob eine Firma aus technischen Gründen oder beliebigen anderen Gründen gegen geltendes Recht und Gesetze verstößt darf natürlich nicht zu Lasten des Kunden gehen!
UnityMedia probiert nun willkürlich kosten einzutreiben, welche sie in ihren AGB versteckt haben.

Der Kunde kann sich natürlich darauf verlassen, dass UnityMedia sich an geltende Gesetze hält und alle Kosten klar und deutlich vor Vertragsschluss per Button angezeigt werden.

Das Nachfordern der Kosten ist daher nicht rechtens und UnityMedia bewegt sich auf verdammt dünnem Eis!

Ich werde das Thema über die Verbraucherzentrale eskalieren und außerdem mit Hilfe eines Rechtsanwaltes die Ungültigkeit der Forderung bestätigen lassen.

Ich bitte andere betroffene sich bei mir zu melden.
Egousn
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 19.10.2015, 07:02

Re: Frage zu einer verspäteten Rechnung

Beitragvon Joerg123 » 19.10.2015, 07:28

den Verbraucherschutz kannst du natürlich so direkt einschalten, der kost ja nix
wie man bei 10 Euro ernsthaft an einen Rechtsanwalt denken kann... denn solange es kein Gerichtsurteil gibt, bei dem der Schuldige die Kosten übernehmen darf, zahlst DU den RA - dürfte ein Vielfaches kosten.

Meld dich doch erstmal beim Support, vielleicht schreibt man dir die 10 Euro gut und alle sind glücklich und zufrieden :)
Auf keinen Fall sollte man das Geld einfach zurück buchen, das gibt garantiert Ärger und führt zu Ausfällen/Sperrungen.

Persönlich würde ich bei sowas ja auch immer den Kosten/Nutzen-Faktor im Auge behalten. Muss aber jeder selber wissen, ob >10 Stunden Einsatz für 9,99€ sinnvoll verbratene Zeit sind. Und wenn du ehrlich bist: zumindest werden die Versandkosten auf der Webseite erwähnt, auch wenn es ein Fehler sein mag, dass diese nachher in der Rechnung nicht ausgewiesen werden. Also man kann jetzt nur schwerlich behaupten, dass man dich da ganz fies übern Tisch ziehen will (für 10 Euro), auch wenn du rechtlich (vielleicht) tatsächlich richtig liegen magst und die Versandkosten nicht tragen musst.
Office Internet&Phone 50/5 Mbit/s via Fritzbox 6360 mit Fritz!OS 06.50
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox
Joerg123
Übergabepunkt
 
Beiträge: 430
Registriert: 29.09.2011, 18:27

Re: Frage zu einer verspäteten Rechnung

Beitragvon hajodele » 19.10.2015, 08:21

Joerg123 hat geschrieben:den Verbraucherschutz kannst du natürlich so direkt einschalten, der kost ja nix

:confused: https://www.vz-bawue.de/Unsere-Preise
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3953
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 29 Gäste