- Anzeige -

Einsteigerfragen zu KabelBW

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Einsteigerfragen zu KabelBW

Beitragvon mickey007 » 21.05.2015, 00:23

Ich muss gleich eine ganze Reihe von "Einsteigerfragen" stellen. Ich habe bisher einen Vodafone (ex Arcor) 16 MBit/sec DSL Anschluss mit ISDN und einen separaten TV-Kabelanschluß von KabelBW. Habe vor, auf schnelleres Internet umzurüsten. Bei uns am Ort gibt es die Triple Play Angebote von UnityMedia/KabelBW oder seit März auch VSDL (bis zu 100 MBit/sec) von der Telekom.

Ausgangslage:
- Einfamilienhaus, Übergabepunkte für Kabel und Telefon sind im Keller.
- Vom Keller wird das TV-Signal per Antennenkabel in die 3 Etagen darüber verteilt. Mehrere TV-Antennendosen sind im Haus verteilt, 4 oder 5 davon sind belegt mit TVs.
- Ich weiss nicht, ob die Antennenverkabelung dafür stern- oder baumförmig verläuft. Hinter dem Ausgangspunkt im Keller befindet sich auch noch ein Antennenverstärker in einem Schaltkasten.
- Der DSL-Router (Vodafone Easybox) hängt an einem Telefonanschluß in der 2. Etage, von dort wird das WLAN betrieben. Im selben Raum gibt es auch eine TV-Antennendose.
- Am DSL-Router hängt eine separate ISDN-Telefonanlage Siemens Gigaset SX353 ISDN mit DECT Mobilteilen.

Hier meine Fragen insbesondere zu der Variante, wo ich TV und Internet künftig von UM/KabelBW beziehe:
1) Ist es bei obiger Konstellation möglich, die UM Fritz!Box Cable einfach an einen der Antennenanschlüsse in der 2. Etage zu hängen oder kann es dabei Probleme mit der Signalstärke geben?
2) Wo wird bei meiner oben beschriebenen Konstellation die Multimediadose eingebaut und wofür ist die gut?
3) Wenn ich künftig an den TVs mehr HD-Sender empfangen möchte als beim normalen Kabelanschluss, brauche ich dafür jeweils ein CI-Modul von KabelBW pro TV und was kostet das?
4) Gibt es Vor- oder Nachteile der Triple Play Lösung von UM/KabelBW im Vergleich zu VSDL von der Telekom?
[Im Fall von VSDL nehme ich z.B. an, dass ich dort zwar auch TV per DSL buchen könnte, aber die Verteilung im Haus erheblich komplizierter wäre, wahrscheinlich benötige ich dann einen kompletten Receiver pro Fernseher, und wie die TV-Verkabelung in diesem Fall ginge, ist mir völlig unklar (habe keine LAN-Kabel im Haus). Wahrscheinlich ein Ausschlusskriterium für Triple Play von der Telekom. VSDL ginge dann wohl nur in Verbindung mit TV weiter von KabelBW, was es zu einer teureren Lösung macht.]
5) Bisher zahle ich über 200 EUR allein für den TV-Kabelanschluss jährlich - ist meine Annahme richtig, dass das bei den UM/KabelBW TriplePlay Tarifen dann wegfällt?
6) Bezüglich der Fritz!Box Cable habe ich im Forum unschöne Dinge gelesen, z.B. dass kein VPN geht. Stimmt das? Gibt es andere Nachteile gegenüber einem vergleichbaren DSL-Router?
[Mit VPN meine ich die Verbindung mit einem VPN Client aus dem eigenen WLAN über das Internet in ein Firmennetzwerk.]
7) Kann ich die ISDN-Anlage SX353 ISDN an der Fritz!Box Cable einfach weiterbetreiben oder gibt es da auch Dinge zu beachten?
8] Zu guter letzt hängt an der ISDN-Anlage noch ein Türöffner Siedle Doorcom DCA612 (analog direkt am SX353 ISDN angeschlossen). Könnte man diesen, wenn man die ISDN-Telefonanlage auch durch etwas Moderneres ersetzen würde, auch direkt an der Fritz!Box Cable betreiben?

Danke im Voraus an die Experten!
-
mickey007
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 20.05.2015, 23:34

Re: Einsteigerfragen zu KabelBW

Beitragvon Leseratte10 » 21.05.2015, 10:49

1) & 2) Der Techniker wird die Multimedia - Dose da installieren, wo du die Fritzbox haben willst.

3)ich glaube ja. Was das kostet, weiß ich nicht.

4) Nachteil Unitymedia : Portfreigaben funktionieren nicht bzw. Nur mit IPv6.

5) den Kabelanschluss musst du weiterhin bezahlen.

6) Du hast dann DS-Lite, also gehen keine Portfreigaben und evtl. Auch kein VPN. VPN ins Firnennetzwerk (also ausgehend) müsste aber funktionieren.

7) & 8) ISDN- und Analoggeräte können an der Fritzbox weiter betrieben werden.
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1274
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Einsteigerfragen zu KabelBW

Beitragvon hajodele » 21.05.2015, 11:52

Hallo,

3) Das kostet jeweils der volle Preis des gewünschten Pakets.
4) Bei VDSL bekommst du IPv4 + (optional) IPv6. Bei Kabel IPv6/DS-Lite
6) Die Fritzboxen können aktuell nur VPN via IPV4. z.B. könnten man auf OpenVPN ausweichen.

Wenn ich beide Optionen zur Auswahl hätte, würde ich mich für VDSL entscheiden.

Noch kurz zur LAN-Verkabelung: Diese sollte möglichst in allen Internet-Varianten verfügbar sein. (Mein Sohn macht z.B. Gaming wegen der LAGs nur via LAN, obwohl in beiden Varianten die volle Speed verfügbar ist.)
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3961
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Einsteigerfragen zu KabelBW

Beitragvon mickey007 » 22.05.2015, 15:39

Danke für Eure Antworten!

Dass ich bei 3play die Kabelanschlussgebühren weiterhin bezahlen muss, war mir tatsächlich nicht bewusst. Ich hab es jetzt aber im "Kleingedruckten" auch so gefunden. Ich finde es aber grob irreführend, diese Tarife als 3play zu bewerben -- Internet + Telefon + Kabel-TV -- aber die Gebühren für das Kabel (ok, es ist dann kein reines TV-Kabel mehr) separat zu berechnen. Wenn die Telekom es genauso machen würde, würde man bei deren DSL-Tarifen noch eine versteckte Grundgebühr für das Telefonkabel bezahlen müssen!

Wenn man diese Kabelgebühren also bei UnityMedia 3play weiter bezahlen muss, relativiert sich der Preisvorteil von UnityMedia 3play zu Telekom VDSL gewaltig. Einziger verbleibender Punkt, wo VDSL schlechter aussieht, ist dass man bei UM KabelBW die Fritz!Box (mit der Komfort-Telefon Option) kostenos bekommt, die man sich bei VDSL selbst kaufen muss (oder einen Telekom Router nehmen muss).

Schlussfolgerung: Ich werde vermutlich zu Telekom VDSL wechseln. Zumal mir die andere Politik von UM KabelBW überhaupt nicht gefällt, dass die nicht mal die die 3. Programme in HD und auch kein ArteHD etc. anbieten - ausgerechnet meine wichtigste Anforderung beim Kabel-TV.
mickey007
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 20.05.2015, 23:34


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Majestic-12 [Bot] und 24 Gäste