- Anzeige -

Unitymedia-Mitarbeiter verschafft sich Zutritt zu Wohnzimmer

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: Unitymedia-Mitarbeiter verschafft sich Zutritt zu Wohnzi

Beitragvon Stiff » 25.02.2015, 21:29

Und?
Schon mit der Pfefferpistole auf den Brief geballert? :kafffee:
Stiff
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 917
Registriert: 11.01.2013, 15:49

Re: Unitymedia-Mitarbeiter verschafft sich Zutritt zu Wohnzi

Beitragvon Baktosh » 25.02.2015, 22:35

kalle62 hat geschrieben:hallo

Diesen Satz muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. :D

Ein Vollidiot hat sich mit einem Vorwand in meine Wohnung gelogen.

Da Frag ich mich gibt es eine Stufe unter Vollidiot,oder anders rum wer ist der Größere Vollidiot. :zwinker:


Vollpfosten würde ich in dieser Höhe ansiedeln. Evtl. auch das bei uns sehr gern genommene Spacken bzw. Vollspacken :D

Wenn wir im 3rd Level manchmal zu den Störungsmeldungen der Kollegen auch die Originalkundenrekla weitergeleitet bekommen, ist da auch sehr oft einiges an Cerebraler Flatulenz bei.

Da fangen dann Briefe an Geschäftsführung / Vorstand recht oft mit der Beschreibung der familiären Verbindung von Mitarbeitern zu horizontal gewerbe treibenden an und wechseln dann schnell in homophob geprägte Ausdrucksweise.

kalle62 hat geschrieben:Konnte ich mir jetzt nicht verkneifen.

gruss kalle


Ok. Wenn du darfst dann, dann mach ich auch noch einen :D :glück:

Ich glaub er hat noch nicht aufgegeben weil er folgendes aus seinem Initialen Post noch nicht erreicht / bekommen hat...

"Ich möchte eine persönliche Entschuldigung bei mir, eine Postwurfsendung mit einer Entschuldigung inkl. Klarstellung der Sachlage an alle Nachbarn" :brüll: :brüll:

So ich geh mir jetzt nen :kafffee:
Baktosh
Kabelexperte
 
Beiträge: 220
Registriert: 10.05.2011, 20:58

Re: Unitymedia verschafft sich Zutriff // Werbesendung

Beitragvon TimTom33 » 13.07.2015, 17:43

Mein Briefkasten ist gemäß BGH-Urteil von 1988 (Az. VI ZR 182/88) so gekennzeichnet, dass das Einwerfen jeglicher Werbung ungersagt ist.

Heute fand ich dennoch einen Brief (ohne Umschlag) darin - "An alle Kunden der KabelBW". Der regionale "unitymedia Vertriebsparter" macht mir zwei "HAMMER-ANGEBOTE"!

Habe das Unternehmen schriftlich um Unterlassung gebeten. Beim nächsten mal kümmert sich mein Rechtsanwalt drum...

Der Vertrieb dieses Unternehnehmens scheint ein absoluter Totalausfall zu sein. Ich kann das Unternehmen nicht empfehlen. Miserable Kommunikation, keine kompetenten Ansprechpartner und definitiv nicht lernfähig!

Von einem Vertragsabschluss möchte ich drigend abraten!
Zuletzt geändert von TimTom33 am 13.07.2015, 22:19, insgesamt 1-mal geändert.
TimTom33
Kabelneuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 14.02.2015, 08:09

Re: Unitymedia-Mitarbeiter verschafft sich Zutritt zu Wohnzi

Beitragvon mauszilla » 13.07.2015, 17:59

Dann solltest dich an den Freundlichen Postboten wenden, der das Verbot ignorierte.
Da es sich hierbei um sogenannte Haushaltswerbung handelt (ein Produkt der DPAG) ist auch diese für solche Verstöße zuständig
https://www.deutschepost.de/images/dkr/ ... bc3_5.html

Was kann denn UM dafür, wenn der Bote eines beauftragten Unternehmens sich nicht an die eigenen Bestimmungen hält?
BildBild
mauszilla
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1037
Registriert: 16.11.2014, 11:14

Re: Unitymedia-Mitarbeiter verschafft sich Zutritt zu Wohnzi

Beitragvon Dinniz » 13.07.2015, 20:11

Davon abgesehen ist es sehr sehr weit vom Thema hier.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10371
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Unitymedia-Mitarbeiter verschafft sich Zutritt zu Wohnzi

Beitragvon Stiff » 13.07.2015, 20:36

Ne ne Dinniz, lass mal,
ist wichtig.

Ich finde den Fall äusserst interessant und brenne darauf den Fortgang dieses Skandals zu erfahren.
Wir müssen ja noch klären ob der Brief gefaltet war, dann wäre es ein sogenannter Faltbrief. Oder eine Briefsendung?
Womöglich hat die Post den gar nicht eingeworfen. Wär das dann trotzdem eine Briefsendung?
Mysteriös :kratz:
Ich hatte mal ein ähnliches Problem mit einer ortsansässigen Pizzeria. Mehrere Hinweise meinerseits auf das BGH-Urteil von 1988 (Az. VI ZR 182/88) wurden einfach ignoriert.
Schliesslich hat man unter Einsatz einer Sonderermittlungseinheit den Täter dingfest machen können und ihn mit Hilfe der UNO, des BND und des europäischen Gerichtshofes wieder zurück nach Indien verfrachtet, zum deutsch lernen.
Der muss jetzt ein Jahr lang jeden Tag 100x "Bitte keine Werbung einwerfen" an die Tafel schreiben.

Alles wird gut. :super:
Stiff
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 917
Registriert: 11.01.2013, 15:49

Re: Unitymedia-Mitarbeiter verschafft sich Zutritt zu Wohnzi

Beitragvon kalle62 » 13.07.2015, 20:54

hallo

Bei solch Gravierenden Fällen leistet das FBI und CIA auch gerne Amtshilfe.
Und der betreffene Briefkasten wird per Drohne überwacht.

gruss kalle
2Play 25 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
Icord HD--LX1 und LX2--2xET9200--Coolstream Neo2--Unibox Eco+
1xHD+
kalle62
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4339
Registriert: 16.01.2011, 11:43

Re: Unitymedia-Mitarbeiter verschafft sich Zutritt zu Wohnzi

Beitragvon TimTom33 » 13.07.2015, 22:15

mauszilla hat geschrieben:Was kann denn UM dafür, wenn der Bote eines beauftragten Unternehmens sich nicht an die eigenen Bestimmungen hält?


Unitymedia/KabelBW kann sich z.B. zuverlässige und seröse Vetriebspartner suchen. Die Vetriebspartner wiederum könnten z.B. ihre "Boten" richtig in deren Arbeit einweisen.

Der örtliche Vertriebspartner hat irgendwelche Schüler mit dem Prospekte verteilen engagiert. Er hat den Fehler gleich eingesehen.

Angeblich haben die Schüler die Liste mit Objekten, in denen kein Kabel-TV möglich ist, ignoriert. Für BGH-Urteile haben die sich bis jetzt offensichtlich auch noch nicht interessiert...
TimTom33
Kabelneuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 14.02.2015, 08:09

Vorherige

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 30 Gäste