- Anzeige -

Unitymedia-Mitarbeiter verschafft sich Zutritt zu Wohnzimmer

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Unitymedia-Mitarbeiter verschafft sich Zutritt zu Wohnzimmer

Beitragvon TimTom33 » 14.02.2015, 09:03

Samstag, 14. Februar 2015 - 8:05 Uhr

Guten Tag,

Mittwoch Nachmittag gegen 17:00 Uhr klingelt und klopft es an meiner Tür. Ich schlafe, stehe auf, ziehe mir schnell etwas an und eile zur Tür. Zwei junge Männer mit blauen Jacken und einer art Visitenkarte sind schon an der nächsten Wohnung. Der Eine kommt zurück und sagt, er müsse eine Überprüfung an meinem "Glasfaser-TV-Anschluss" durchführen.

Ich lebe in einer Wohnanlage mit über 100 Mietwohnungen, es gibt eine erste abgeschlossene Haustüre, Videokameras an allen Eingängen und in den Aufzügen.

Jedenfalls - gut lasse ich jungen groß gewachsenen Mann mit kurzen schwarzen Haaren herein. Sieht ja offiziell aus und ich habe nichts zu verbergen.

Auf Nachfrage antwortet er, er ist von KabelBW. Auf seinem "Ausweis" steht unitymedia.

An meinem TV-Anschluss verliert er schnell die Lust - verbirgt sich hinter einer Schrankwand. Dafür möchte er jetzt wissen bei welchem Internetanbieter ich bin.

Ich gehe zur Wohnungstür und öffne diese, gucke zur Tür und gucke zum jungen Mann. Auf seinem Weg raus aus meiner Wohnung macht er mir noch im Vorbeigehen ein Angebot für schnelles Internet.

Ich setzte mich umgehend mit der Hausverwaltung in Kontakt und fragte ob eine technische Störung an meinem TV-Anschluss vorliegt. Dort sagt man mir, dass im ganzen Haus nur Satelliten-Anschlüsse und kein einziger Kabel-Anschluss liegen. KabelBW ist also technisch nicht möglich.

Ich schrieb also umgehend eine E-Mail an kundenservice@kabelbw.de, beschreibe die Sache und frage was mit meinem Anschluss los ist. Automatische Antwort: Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir sehr viele Anfragen erhalten und die Antwort eine Zeit dauern kann. Meine Antwort darauf: Meldet sich bis Freitag Abend niemand zurück so rufe ich persönlich an.

Freitag Abend rufe ich also im "Vertrieb" an, wo man nicht zuständig ist. Ich werde verbunden an den "Service". Fragt der junge Mann mich nach meiner Adresse. Sagt mir, dass unter dieser Adresse zwei Verträge bestehen und dass im EDV-System steht, dass in diesem Objekt keine neuen Anschlüsse verkauft werden dürfen. Ich solle meine Beschwerde nach "Bochum" melden. Selbst über seinen Vorgesetzten, also den Teamleiter war keine Telefonnummer zu bekommen. Ich solle unter dem Betreff "Beschwerdestelle" an kundenservice@unitymedia.de schreiben.

Das habe ich getan - meldet sich Montag niemand bei mir, rufe ich dort wieder persönlich an.

Wie verzweifelt muss ein junger Mann sein, sich unter Vortäuschung falscher Tatsachen, vorbei an zahlreichen Videokameras mir den Zugang zu einer Wohnung abzuverlangen um mir einen Vertrag verkaufen zu wollen?

Ich bin auf jedenfalls stink sauer. Die Herren sind auf Video und ich nicht alleine im Haus betroffen.

Ich möchte eine persönliche Entschuldigung bei mir, eine Postwurfsendung mit einer Entschuldigung inkl. Klarstellung der Sachlage an alle Nachbarn und eine umgehende Überprüfung der beiden laufenden Verträge im Haus.

Mit freundlichen Grüßen
TimTom33
Kabelneuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 14.02.2015, 08:09

Re: Unitymedia-Mitarbeiter verschafft sich Zutritt zu Wohnzi

Beitragvon Wasserbanane » 14.02.2015, 09:32

Zur Info vorab: Das hier ist nicht das offizielle Forum. Nur Eines von Kunden für Kunden.

Das ist leider das normale Vorgehen von Drückern. Übrigens sind diese "Außendienstmitarbeiter" zu 99% nicht bei UM angestellt, geschweige denn von denen beauftragt. Diese sind nur auf die Provision aus, ähnlich den Damen und Herren, die vor Elektromärkten stehen.

Wenn man UM ne Email schreibt, lässt die Antwort übrigens meist 2-6 Wochen auf sich warten und dann gibts nur ne computergenerierte Antwort, die meist gar nicht zur Frage passt. Zeitnah geht das wohl nur über die Hotline (extern ausgelagert an irgendeinen Callcenter Anbieter glaube ich) , wo anscheinend an den falschen Mitarbeiter geraten bist oder du wendest dich an die Facebook oder Twitter-Kanäle. Dort kriegt man in der Regel innerhalb von 24h zumindest eine Antwort. Aber dort scheinen sie wenigstens Ahnung von der Materie zu haben.
Das deutsche Fernsehprogramm ist das beste der Welt. Gäbe es sonst die vielen Wiederholungen? Jürgen von der Lippe

Unitymedia 3-Play 150.000 Digital-Allstars + HD, Horizon HD-Recorder
Wasserbanane
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1315
Registriert: 08.12.2012, 17:09
Wohnort: Wiesbaden, Hessen

Re: Unitymedia-Mitarbeiter verschafft sich Zutritt zu Wohnzi

Beitragvon Wasserbanane » 14.02.2015, 09:44

Wozu mach ich mir denn die Mühe:

viewtopic.php?t=29469

viewtopic.php?t=29642
Zuletzt geändert von Wasserbanane am 14.02.2015, 09:45, insgesamt 1-mal geändert.
Das deutsche Fernsehprogramm ist das beste der Welt. Gäbe es sonst die vielen Wiederholungen? Jürgen von der Lippe

Unitymedia 3-Play 150.000 Digital-Allstars + HD, Horizon HD-Recorder
Wasserbanane
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1315
Registriert: 08.12.2012, 17:09
Wohnort: Wiesbaden, Hessen

Re: Unitymedia-Mitarbeiter verschafft sich Zutritt zu Wohnzi

Beitragvon tq1199 » 14.02.2015, 09:44

TimTom33 hat geschrieben:Der Eine kommt zurück und sagt, er müsse eine Überprüfung an meinem "Glasfaser-TV-Anschluss" durchführen.
...
Jedenfalls - gut lasse ich jungen groß gewachsenen Mann mit kurzen schwarzen Haaren herein. Sieht ja offiziell aus ...


Übrigens, mit dieser Masche sind auch Trickbetrüger unterwegs. Ich denke, das war keine gute Idee, die Männer in deine Wohnung zu lassen. Der Fehler liegt m. E. bei dir.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1265
Registriert: 07.02.2014, 10:05

Re: Unitymedia-Mitarbeiter verschafft sich Zutritt zu Wohnzi

Beitragvon TimTom33 » 14.02.2015, 09:59

Wasserbanane hat geschrieben:Zur Info vorab: Das hier ist nicht das offizielle Forum. Nur Eines von Kunden für Kunden.

Das ist leider das normale Vorgehen von Drückern. Übrigens sind diese "Außendienstmitarbeiter" zu 99% nicht bei UM angestellt, geschweige denn von denen beauftragt. Diese sind nur auf die Provision aus, ähnlich den Damen und Herren, die vor Elektromärkten stehen.

Wenn man UM ne Email schreibt, lässt die Antwort übrigens meist 2-6 Wochen auf sich warten und dann gibts nur ne computergenerierte Antwort, die meist gar nicht zur Frage passt. Zeitnah geht das wohl nur über die Hotline (extern ausgelagert an irgendeinen Callcenter Anbieter glaube ich) , wo anscheinend an den falschen Mitarbeiter geraten bist oder du wendest dich an die Facebook oder Twitter-Kanäle. Dort kriegt man in der Regel innerhalb von 24h zumindest eine Antwort. Aber dort scheinen sie wenigstens Ahnung von der Materie zu haben.


Danke - sehr guter Beitrag!

Allerdings sind das für mich mindestens Betrüger und Lügner. Möglichkeiten ist das sogar Nötigung.
TimTom33
Kabelneuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 14.02.2015, 08:09

Re: Unitymedia-Mitarbeiter verschafft sich Zutritt zu Wohnzi

Beitragvon TimTom33 » 14.02.2015, 10:06

tq1199 hat geschrieben:
TimTom33 hat geschrieben:Der Eine kommt zurück und sagt, er müsse eine Überprüfung an meinem "Glasfaser-TV-Anschluss" durchführen.
...
Jedenfalls - gut lasse ich jungen groß gewachsenen Mann mit kurzen schwarzen Haaren herein. Sieht ja offiziell aus ...


Übrigens, mit dieser Masche sind auch Trickbetrüger unterwegs. Ich denke, das war keine gute Idee, die Männer in deine Wohnung zu lassen. Der Fehler liegt m. E. bei dir.


Wer ist denn bitte so verzweifelt, dass er sich von zahlreichen Kameras dabei Filmen lässt, glasklare und schafe Fotos hinterlässt und dann gleich bei mehreren Dutzend Nachbar vorstellig wird?

Der Fehler liegt bei mir? Nur weil viele diese Masche inzwischen als selbstverständlich abtun, liegt der Fehler sicher nicht bei mir.
TimTom33
Kabelneuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 14.02.2015, 08:09

Re: Unitymedia-Mitarbeiter verschafft sich Zutritt zu Wohnzi

Beitragvon tq1199 » 14.02.2015, 10:17

TimTom33 hat geschrieben:..., liegt der Fehler sicher nicht bei mir.

Wenn ein Dienstleister in deine Wohnung will/muss, dann hat dieser das rechtzeitig und schriftlich (mit Datum und ca. Uhrzeit) bei dir anzukündigen. Der Schornsteinfeger (... der auch eine spezifische Arbeitskleidung trägt) z. B., macht das mind. jährlich doch schon immer so (d. h. mit schriftlicher Ankündigung).
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1265
Registriert: 07.02.2014, 10:05

Re: Unitymedia-Mitarbeiter verschafft sich Zutritt zu Wohnzi

Beitragvon TimTom33 » 14.02.2015, 10:21

Ich bin sicher, dass das hat System. Ich bin sicher, dass die Betreiber des Systems äußerst uneinsichtig sind.

http://de.m.wikipedia.org/wiki/Unitymedia

"2010 wurde dem Unternehmen vorgeworfen, dass Mitarbeiter Zutritt zu Wohnungen mit dem Vorwand erbaten, dort den Pegel der Antenne zu messen. Tatsächlich ging es den Mitarbeitern darum, potenziellen Kunden weitere Verträge anzubieten. Unitymedia stellte auf Anfrage klar, dass es dem Außendienst eindeutig untersagt sei, notwendige Messungen als Vorwand zu nutzen, um Verkaufsgespräche einzuleiten. Dennoch enthielten interne Unterlagen nach Angaben des c’t Magazins derartige Anweisungen.[70] Bereits 2009 gab es Berichte, Mitarbeiter von Unitymedia hätten sich im Namen des Dortmunder Wohnungsunternehmens DOGEWO21 bei Mietern vorgestellt und anschließend Kabelverträge verkauft. Damals erklärte Unitymedia ebenfalls, ein solches Verhalten werde nicht akzeptiert. Gleichzeitig verwies Unitymedia auf sein berechtigtes Interesse, Kontrollen bei Nichtzahlern durchzuführen.[71]"

Wenn es sich um Unitiymedia Mitarbeiter handelt, kann und muss Unitymedia das abstellen.
Wenn es unternehmensunabhängige Personen sind, muss Unitymeda im eigenen Interesse etwas unternehmen.

Alles andere beschädigt den Ruf von Unitymedia und allen die dort ihre Arbeit machen.
TimTom33
Kabelneuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 14.02.2015, 08:09

Re: Unitymedia-Mitarbeiter verschafft sich Zutritt zu Wohnzi

Beitragvon TimTom33 » 14.02.2015, 10:37

tq1199 hat geschrieben:
TimTom33 hat geschrieben:..., liegt der Fehler sicher nicht bei mir.

Wenn ein Dienstleister in deine Wohnung will/muss, dann hat dieser das rechtzeitig und schriftlich (mit Datum und ca. Uhrzeit) bei dir anzukündigen. Der Schornsteinfeger (... der auch eine spezifische Arbeitskleidung trägt) z. B., macht das mind. jährlich doch schon immer so (d. h. mit schriftlicher Ankündigung).


Die überwiegende Anzahl - ich sag mal mündiger Bürger - kommt sicher klar. Was ist mit Mitmenschen, die nicht so gut Deutsch sprechen, auf Grund Ihres Alters nicht mehr so gut verstehen oder keine Hobbys-Juristen sondern liebe Menschen sind? Um genau die geht es hier.

Ich finde das für ein demokratisches Land mit sozialer Marktwirtschaft und einem soliden Rechtswesen ziemlich beschämend.

Darf ich fragen aus welcher Region in Deutschland du kommst?
TimTom33
Kabelneuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 14.02.2015, 08:09

Re: Unitymedia-Mitarbeiter verschafft sich Zutritt zu Wohnzi

Beitragvon tq1199 » 14.02.2015, 10:45

TimTom33 hat geschrieben:Wenn es unternehmensunabhängige Personen sind, muss Unitymeda im eigenen Interesse etwas unternehmen.


Also ich hätte nichts dagegen, wenn Unitymedia was dagegen unternimmt, aber wie soll das seitens Unitymedia überhaupt möglich sein?
M. E. ist das ein gesellschaftliches Problem, denn diese (unternehmensunabhängige) Personen sind ja nur dann und auch nur deshalb in dieser Sache (bzw. mit dieser Masche) unterwegs, weil es sich für sie lohnt (d. h. sie haben Erfolg und an diesem ihrem Erfolg ist ja auch eine andere Seite beteiligt).
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1265
Registriert: 07.02.2014, 10:05

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 28 Gäste