- Anzeige -

Falsches Gerät zurückgeschickt - Pech gehabt?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Falsches Gerät zurückgeschickt - Pech gehabt?

Beitragvon R. Kneffel » 05.02.2015, 13:48

Hallo,

ich habe ein wahrscheinlich ungewöhnliches Problem mit Unitymedia, die Story liest sich vielleicht etwas komisch, ist aber wahr.
Mein Kabelmodem ging kurz vor Silvester kaputt, Unitymedia versprach mir ein neues zuzuschicken.
Das Paket kam einige Tage später an.

Der Postbote verlangte dann allerdings sofort die Herausgabe des alten defekten Gerätes.
Meine Frau die zu Hause wahr wusste von nichts (UM hatte mir nicht mitgeteilt dass ich das Altgerät direkt dem Postboten mitgeben müsste).
Da sie schlecht deutsch spricht und der Postbote Druck machte "Ich nehme das Ersatzgerät wieder mit wenn ich das alte nicht bekomme..." hat meine Frau in Ihrer Verzweiflung ihm ein anderes Gerät gegeben was bei mir auf dem Tisch lag.
Das war natürlich nicht das defekte Modem sondern eine externe Festplatte, mir fehlten die Worte...

Als ich nach Hause kam und davon hörte rief ich direkt bei DHL an, die meinten aber Sie könnten das Paket nicht mehr stoppen, Pech gehabt....
Also rief ich bei Unitymedia an. Die machten mir auch gleich einen neuen Retourenschein fertig damit ich das defekte Modem zuschicken kann.
Auf meine Frage wie ich denn jetzt an meine Festplatte komme meinten Sie sie müssten erst das Paket bekommen.

Ich habe also das defekte Modem zurückgeschickt und gewartet.
Nach 2 Wochen war meine Festplatte immer noch nicht wieder da, also rief ich bei UM an und erkundigte mich nach dem Stand der Dinge.
Nachdem der Sachbearbeiter verstanden hatte worum es ging und nach einigen Rücksprachen mit anderen Stellen bekam ich von Ihm die Antwort, dass UM keine Möglichkeit hat mir die Festplatte zurück zu schicken.

Ich kann es nicht glauben das die einfach so Sachen behalten. Natürlich war es mein Fehler das falsche Gerät zu verschicken, aber trotzdem müssen die mir doch mein Eigentum zurückgeben?
Der Mitarbeiter meinte ich solle doch eine Beschwerdemail schreiben, ich bezweifel das das irgendeinen Erfolg haben wird.

Hat jemand schon mal einen ähnlichen Fall gehabt?
Muss ich mir jetzt einen Anwalt nehmen oder kann ich die Festplatte einfach abschreiben?

MfG
R. Kneffel
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 05.02.2015, 13:28

Re: Falsches Gerät zurückgeschickt - Pech gehabt?

Beitragvon realforever » 05.02.2015, 14:43

Ich würde da nochmal Anrufen und richtigen Druck machen,des geht nicht das die einfach deine Festplatte behalten und nicht zurückschicken.
Einfach Anrufen und Druck machen,was anderes kann ich dir auch nicht sagen.
Ansonsten würde ich mit Kündigung drohen und dann genau das gleiche sagen das es dir nicht möglich ist die Mietgeräte zurückzuschicken.
Unitymedia ist manchmal unter aller Sau.

Die Verschicken doch ihre Router,Modem und Receiver auch,deshalb verstehe ich es nicht wo das Problem liegt dir deine Festplatte wieder zurückzuschicken
realforever
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 94
Registriert: 01.02.2015, 13:04

Re: Falsches Gerät zurückgeschickt - Pech gehabt?

Beitragvon kalle62 » 05.02.2015, 14:52

hallo

Hat der Postbote wirklich Gewartet bis die FP richtig Verpackt war.?
Ich würde versuchen mich gleich an die Richtig Stelle zu wenden,wo das Paket auch hingegangen ist.
Ein Sendungsnummer wirst du ja haben,oder hat der Postbote nur die FP so einfach mit Genommen.

gruss kalle
2Play 25 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
Icord HD--LX1 und LX2--2xET9200--Coolstream Neo2--Unibox Eco+
1xHD+
kalle62
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4334
Registriert: 16.01.2011, 11:43

Re: Falsches Gerät zurückgeschickt - Pech gehabt?

Beitragvon HariBo » 05.02.2015, 16:48

"Die" haben das Paket und somit die Hoheit darüber gar nicht, das Paket geht direkt an den Dienstleister ND, der auch als Adressat auf dem Retourenschein steht.
Eine Beschwerde könnte Erfolg haben, muss aber nicht, wenn die Retoure bereits verarbeitet ist, wichtig ist auf jeden Fall eine genaue Bezeichnung des falschen Geräts.
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Falsches Gerät zurückgeschickt - Pech gehabt?

Beitragvon kalle62 » 05.02.2015, 18:50

hallo

Normal wäre es ein Armutszeignis wenn die keinen Unterschied zwischen einem Modem und FP Erkennen.
Und den Absender von alleine Anschreiben,was das soll.

gruss kalle
2Play 25 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
Icord HD--LX1 und LX2--2xET9200--Coolstream Neo2--Unibox Eco+
1xHD+
kalle62
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4334
Registriert: 16.01.2011, 11:43

Re: Falsches Gerät zurückgeschickt - Pech gehabt?

Beitragvon Dinniz » 05.02.2015, 20:34

Das ganze läuft über einen Logistikkonzern .. ob die da so flexibel auf solche Fehler reagieren .. man weiss es nicht
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Falsches Gerät zurückgeschickt - Pech gehabt?

Beitragvon HariBo » 05.02.2015, 20:36

Kalle, du hast nicht ansatzweise eine Vorstellung, von welchen Mengen und welcher Art eingeschickter Fremdgeräte es hier geht.
Bewirb dich doch mal als Praktikant bei dem Dienstleister.
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Falsches Gerät zurückgeschickt - Pech gehabt?

Beitragvon kalle62 » 05.02.2015, 20:48

hallo

Trotz den muss doch jemand merken das man keine FP an UM zurück schickt.
Oder zumindestens Vermerken das es kein Modem ist/war im Paket.

Abgeseht da von das ich die ganze Sache sehr merlwürdig finde,gerade die Sache mit den Postboten.
Und einer wohl nicht verpackten FP.

gruss kalle

bin Rentner und kein Praktikant.
2Play 25 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
Icord HD--LX1 und LX2--2xET9200--Coolstream Neo2--Unibox Eco+
1xHD+
kalle62
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4334
Registriert: 16.01.2011, 11:43

Re: Falsches Gerät zurückgeschickt - Pech gehabt?

Beitragvon Darktrooper » 05.02.2015, 23:09

Garnicht lange Fackeln. Frist von 2 Wochen geben und wenn dann nichts passiert Anwalt. Die haben ja jetzt wissentlich ein Packet erhalten was nicht wirklich für die Bestimmt war.
Bild
Darktrooper
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 86
Registriert: 30.10.2009, 23:56

Re: Falsches Gerät zurückgeschickt - Pech gehabt?

Beitragvon boarder-winterman » 06.02.2015, 03:19

Wenn sich Unitymedia auf Stur stellt, hast du keine Chance die Festplatte wieder zu sehen.
Du liegst in der Beweislast, dass du eine Festplatte statt eines Modems eingeschickt hast.

Deine Frau kann man als Zeugin vergessen, da sie die Geräte nicht unterscheiden konnte. Auch dem Postboten scheint der Unterschied nicht klar gewesen zu sein.

Daher wird es auf dem Rechtsweg verdammt schwierig und steinig.

Mein Tipp:
Den Rechtsweg vergessen und selbst noch einen Versuch starten.
Den Dienstleister direkt kontaktieren. Lass dir von UM mal eine Rufnummer von dem Dienstleister geben.

Sollte das nichts bringen, solltest du die Festplatte abschreiben. :winken:
PN Support ist maximal eingeschränkt möglich, daher bitte ich darum die entsprechenden Anfragen in die richtigen Foren zu stellen!

Sollten euch Beiträge wie Spam oder gänzlich Offtopic vorkommen, scheut nicht die Benutzung des Melden-Buttons über dem Beitrag!

Bild
Benutzeravatar
boarder-winterman
Moderator
 
Beiträge: 1191
Registriert: 04.05.2008, 12:43
Wohnort: Dinslaken

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 29 Gäste