- Anzeige -

Kosten für Kabel-TV in den Nebenkosten auch ohne Fernseher?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Kosten für Kabel-TV in den Nebenkosten auch ohne Fernseher?

Beitragvon sorana » 30.01.2015, 16:09

Hallo, ich hoffe, dass ich mit meiner Frage hier richtig bin:

Ich nutze Unitymedia bisher nur für Telefon und Internet, da ich ohnehin keinen Fernseher habe. In meiner jetzigen Wohnung ist mit dem Vermieter geklärt, dass ich kein Kabel-TV brauche, so dass der Anschluss meines Wissens auch von ihm nicht bezahlt werden muss. Jetzt steht aber ein Umzug an und bei der neuen Wohnung heißt es, dass Kabel-TV in den Nebenkosten enthalten ist.

Weiß jemand, ob ich die Kosten dafür auch zahlen muss, wenn ich die Leistung gar nicht brauche?

Sind die Kosten für den Vermieter unabhängig von der Anzahl der einzelnen Anschlüsse? Oder zahlt der Vermieter quasi pro Wohnung eine Gebühr, so dass ich ihn bitten könnte, meinen Anschluss abzumelden? Wie hoch sind die Kosten pro angeschlossener Wohnung in einem Mehrparteienhaus? (Wenn es nur um 5 € geht, würde ich den Vermieter dafür erstmal nicht nerven wollen, aber 17 oder 18 € monatlich für eine Leistung, die ich nicht nutze, würde ich natürlich eher ungern zahlen, falls es auch anders geht.)

Freue mich über jeden Hinweis.
sorana
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 14.01.2010, 23:11

Re: Kosten für Kabel-TV in den Nebenkosten auch ohne Fernseh

Beitragvon hajodele » 30.01.2015, 16:20

Das sind sogenannte Objekt-oder Mehrnutzer-Tarife.
Hier können einzelne Parteien nicht rausgerechnet werden.
Es gibt nur HIPP oder HOPP.
Diese Tarife gehen manchmal auch von einer Wohnungsgesellschaft über mehrere Häuser.
Dein Vermieter darf natürlich nur die tatsächlich anfallenden Kosten berechnen.
In der Preisliste findest du die Standardpreise (4.1): http://www.unitymedia.de/content/dam/un ... chluss.pdf
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3965
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Kosten für Kabel-TV in den Nebenkosten auch ohne Fernseh

Beitragvon sorana » 30.01.2015, 16:32

Vielen Dank für den Link!

Wenn ich es in der Preisliste richtig sehe, könnte es entweder ein Pauschaltarif sein, bei dem man einzelne Wohnungen definitiv nicht rausnehmen kann oder ein "normaler" Mehrnutzertarif, wo man einzelne Wohneinheiten theoretisch (wenn der Vermieter mitspielt) auch abmelden kann?

Die Preisliste hilft mir auf jeden Fall schon mal weiter. Herzlichen Dank nochmal.
sorana
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 14.01.2010, 23:11

Re: Kosten für Kabel-TV in den Nebenkosten auch ohne Fernseh

Beitragvon Dummer Weise » 30.01.2015, 16:52

Das wirst du ziemlich vergessen können, denn der Vermieter hat m.E. keine Chance, dir nur den TV-Ausgang abzuklemmen. Das Kabel brauchst du ja für Internet+Telefon, damit bekommst schon einmal das Signal. Und die ganzen Standardsender bekommst du unverschlüsselt, es müsste also irgendwie der Frequenzbereich herausgefiltert werden. Keine Ahnung, ob es dafür eine einfache Lösung gibt, mir würde auf die Schnelle nichts dazu einfallen, dass nicht eine ganze Menge an teurer Technik brauchen würde. Aber vielleicht haben die Techniker beim Kabelfernsehen dafür ja etwas in petto, würde mich allerdings überraschen.
Dummer Weise
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 77
Registriert: 22.12.2014, 00:18
Wohnort: Unitymedia Hessen

Re: Kosten für Kabel-TV in den Nebenkosten auch ohne Fernseh

Beitragvon sorana » 30.01.2015, 17:53

Soweit ich weiß, wurde es in meiner jetzigen Wohnung irgendwie abgeklemmt. Ich hab's aber mangels Fernseher nie wirklich getestet. Meine Vormieterin hatte das mit dem Vermieter schon geklärt, als sie ihren Fernseher abgeschafft hat und ich konnte es zum Glück einfach so übernehmen.
sorana
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 14.01.2010, 23:11

Re: Kosten für Kabel-TV in den Nebenkosten auch ohne Fernseh

Beitragvon robbe » 30.01.2015, 18:19

Dummer Weise hat geschrieben:Das wirst du ziemlich vergessen können, denn der Vermieter hat m.E. keine Chance, dir nur den TV-Ausgang abzuklemmen. Das Kabel brauchst du ja für Internet+Telefon, damit bekommst schon einmal das Signal. Und die ganzen Standardsender bekommst du unverschlüsselt, es müsste also irgendwie der Frequenzbereich herausgefiltert werden. Keine Ahnung, ob es dafür eine einfache Lösung gibt, mir würde auf die Schnelle nichts dazu einfallen, dass nicht eine ganze Menge an teurer Technik brauchen würde. Aber vielleicht haben die Techniker beim Kabelfernsehen dafür ja etwas in petto, würde mich allerdings überraschen.


Das ist ein kleines Bauteil und nennt sich BCS Filter. Es filtert die Frequenzen bis zu den DOCSIS Kanälen (und damit quasi alle frei empfangbaren Sender) raus und wird gerne mal von den Medienvertretern willkürlich auf irgendwelche Leitungen gebschraubt und anschließend von den herbeigerufenen Entstörern wieder entfernt.
robbe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 813
Registriert: 19.02.2013, 18:11

Re: Kosten für Kabel-TV in den Nebenkosten auch ohne Fernseh

Beitragvon Dummer Weise » 30.01.2015, 20:14

Ist das eine einfache Frequenzweiche wie der Splitter bei DSL? Muss da steilflankig getrennt werden oder ist da so viel Platz im Frequenzband? Obwohl, wahrscheinlich trennen die relativ tief und nehmen in Kauf, das ein Teil des TV-Signals noch durch kommt. Sollte jemand einen Schaltplan haben, ich wäre interessiert, denn Google wirft nichts zu dem Thema raus auf den ersten Seiten.
Dummer Weise
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 77
Registriert: 22.12.2014, 00:18
Wohnort: Unitymedia Hessen

Re: Kosten für Kabel-TV in den Nebenkosten auch ohne Fernseh

Beitragvon robbe » 30.01.2015, 20:42

robbe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 813
Registriert: 19.02.2013, 18:11

Re: Kosten für Kabel-TV in den Nebenkosten auch ohne Fernseh

Beitragvon Dummer Weise » 01.02.2015, 14:41

Nicht so wirklich, die Wirkungsweise wird dabei nicht beschrieben, nur die Frequenzgänge der Bauteile. Und wenn ich mir die Dinger ansehe, so legt man damit doch den ganzen Strang mit allen Dosen lahm, wenn nicht strikt sternförmig ausgebaut ist. Falls es eine Durchgangsdose ist, dürfte die Lösung dann ausfallen, oder?
Dummer Weise
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 77
Registriert: 22.12.2014, 00:18
Wohnort: Unitymedia Hessen

Re: Kosten für Kabel-TV in den Nebenkosten auch ohne Fernseh

Beitragvon robbe » 01.02.2015, 14:46

Richtig, von daher für Baumstrukturen eher ungeeignet.
robbe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 813
Registriert: 19.02.2013, 18:11

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 39 Gäste