- Anzeige -

Wartung Hausanlagen/Antennendosen

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Wartung Hausanlagen/Antennendosen

Beitragvon Ernik1 » 25.03.2008, 12:29

Hallo zusammen,

wir haben vor etlichen Jahren im Rahmen eines Pilotprojekts, was durch das Land NRW gefördert wurde, hier in Köln 51109 unser Internet durch Infocity installiert bekommen (Breitbandkabel,Übergabepunkte, Verstärker, Hausanlage und neue Antennendosen). Dieses Netz ist ja nun seit November 2007 in Unitymedia integriert. Die Anlagen wurden bisher von Infocity gewartet.
Ich lese nun in anderen Foren das die Hausanlage/Antennenedosen nicht oder nicht mehr durch Unitymedia gewartet werden und evtl Kosten für den Austausch anfallen (z.B.Austausch der Antennendose 50,- €).
Gibt es hier einen der Forenmitglieder der mir sagen kann was nun Stand der Dinge ist ?
Ich kann mir nicht vorstellen das ich als Nutzer jetzt, wenn man feststellt das die Hausanlage veraltet ist oder die damals eingebaute Antennendose, nunmehr nicht mehr dem Stand der Technik entspricht ich die Kosten für einen evtl. Austausch der vorgenannten Dinge aufkommen soll. Ich muss hierzu sagen das bis zum Umschalttermin zu Unitymedia das Internet (Tarif Infocity 2300) und das analoge Fernsehen einwandfrei gelaufen hat. Nach dem Umschalttermin häufen sich hier die Störungen (Digitalfernsehen Klötzchenbildung usw., Telefon- und Internetausfälle).
Ernik1
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 12.01.2008, 19:59

Re: Wartung Hausanlagen/Antennendosen

Beitragvon Grothesk » 25.03.2008, 13:01

Ich kann mir nicht vorstellen das ich als Nutzer jetzt, wenn man feststellt das die Hausanlage veraltet ist oder die damals eingebaute Antennendose, nunmehr nicht mehr dem Stand der Technik entspricht ich die Kosten für einen evtl. Austausch der vorgenannten Dinge aufkommen soll.

Warum nicht? Bekommst du eine neue Küche, ein neues Bad, neue Stromkabel oder ein neues Dach auch von irgendwem bezahlt? Wenn ja, dann gib mir bitte die Adresse, den möchte ich auch kennenlernen.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Wartung Hausanlagen/Antennendosen

Beitragvon Odious1978 » 25.03.2008, 13:03

Vermieter oder Hausverwalter fragen ob die HVA Unitymedia gehört, einem NE4-Betreiber oder einer Wartungsfirma.
Wird alles verneint, ist der Vermieter oder Hausverwalter für die HVA zuständig.
Für alles in deiner Wohnung bist du selber zuständig, das betrifft auch die Dosen.
UM = unfähiger Misthaufen
Steige nächstes Jahr um auf SAT!
Odious1978
Übergabepunkt
 
Beiträge: 304
Registriert: 27.01.2008, 13:10
Wohnort: 44628 Herne

Re: Wartung Hausanlagen/Antennendosen

Beitragvon MartyK » 25.03.2008, 16:17

Ernik1 hat geschrieben:Ich lese nun in anderen Foren das die Hausanlage/Antennenedosen nicht oder nicht mehr durch Unitymedia gewartet werden und evtl Kosten für den Austausch anfallen (z.B.Austausch der Antennendose 50,- €).
Gibt es hier einen der Forenmitglieder der mir sagen kann was nun Stand der Dinge ist ?
Ich kann mir nicht vorstellen das ich als Nutzer jetzt, wenn man feststellt das die Hausanlage veraltet ist oder die damals eingebaute Antennendose, nunmehr nicht mehr dem Stand der Technik entspricht ich die Kosten für einen evtl. Austausch der vorgenannten Dinge aufkommen soll.


Hallo,

das würde mich auch interessieren. Im Grunde müsste ja jeder 50 Euro zahlen, der DSL über Unitymedia beziehen will, denn welcher Kabelneuling hat schon eine Antennendose mit DSL-Ausgang? Entweder sehe ich was falsch, oder Unitymedia verschweigt diesen Punkt.
Und was kostet es, wenn die Hausanlage veraltet ist?

Grüße

Martin
Benutzeravatar
MartyK
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 50
Registriert: 24.03.2008, 18:01

Re: Wartung Hausanlagen/Antennendosen

Beitragvon Grothesk » 25.03.2008, 16:38

Die Techniker können das mit Sicherheit genauer beantworten, aber soweit ich informiert bin wird eine Erstinstallation inkl. rückkanalfähigem Verstärker und evtl. notwendigen neuen Bauteilen inkl. EINER Multimediadose für den Kunden kostenfrei gemacht. Dinge, die darüber hinaus gehen zahlt der Hauseigentümer/Mieter/Kunde.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Wartung Hausanlagen/Antennendosen

Beitragvon MartyK » 25.03.2008, 16:46

Aha, alles klar. Das klingt für mich auch plausibel.
Benutzeravatar
MartyK
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 50
Registriert: 24.03.2008, 18:01

Re: Wartung Hausanlagen/Antennendosen

Beitragvon elo22 » 25.03.2008, 18:13

MartyK hat geschrieben:
Ernik1 hat geschrieben: Im Grunde müsste ja jeder 50 Euro zahlen, der DSL über Unitymedia beziehen will


Internet nicht DSL.

Lutz
elo22
Übergabepunkt
 
Beiträge: 361
Registriert: 19.01.2008, 11:26

Re: Wartung Hausanlagen/Antennendosen

Beitragvon Dinniz » 25.03.2008, 18:19

elo22 hat geschrieben:
MartyK hat geschrieben:
Ernik1 hat geschrieben: Im Grunde müsste ja jeder 50 Euro zahlen, der DSL über Unitymedia beziehen will


Internet nicht DSL.

Lutz


HSI :super:
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Wartung Hausanlagen/Antennendosen

Beitragvon Bastler » 25.03.2008, 22:45

DOCSIS :D
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Wartung Hausanlagen/Antennendosen

Beitragvon Moses » 25.03.2008, 23:42

Grothesk hat geschrieben:Die Techniker können das mit Sicherheit genauer beantworten, aber soweit ich informiert bin wird eine Erstinstallation inkl. rückkanalfähigem Verstärker und evtl. notwendigen neuen Bauteilen inkl. EINER Multimediadose für den Kunden kostenfrei gemacht. Dinge, die darüber hinaus gehen zahlt der Hauseigentümer/Mieter/Kunde.


Das gilt so natürlich nur für eins der xPlay Angebote. Für Kabel TV wird von UM aus nichts installiert.

Die 50€ sind eine Pauschale, die UM für einen Technikereinsatz erhebt, der nichts mit dem eigenen Netz zu tun hat, also z.B. einen der durch eine falsche Kabeldose für Kabel-TV verursacht wird.

Natürlich muss man nicht unbedingt einen UM Techniker anrufen, sondern kann auch den Fernsehtechniker seines vertrauens mit seinen eigenen Preisen engagieren. Genau die wollten ja auch, dass die Kabelnetzbetreiber sich nur bis zum ÜP kümmern sollen. :)
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSNbot Media und 10 Gäste