- Anzeige -

Wie wechsel ich von einem zum anderen Anbieter?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Wie wechsel ich von einem zum anderen Anbieter?

Beitragvon Maik » 16.01.2015, 17:39

Ich würde gerne zu Unitymedia wechseln.
Ich habe im klein gedruckten gelesen, dass bei meinen jetzigen Anbieter ( o2 ) scheinbar gedrosselt wird.
Daher würde ich gerne zu Unitymedia wechseln.
Jetzt ist die Frage wie mache ich so einen wechsel?
Da ich meine Rechnungen ( Miete ect ) per Onlinebanking bezahlen muss, kann ich mir eine Internetauszeit nicht erlauben.

Wie habt ihr den wechsel gemacht?
Mein Vertrag bei o2 ist monatlich Kündbar.

Ich kann ja auch nicht mein Vertrag kündigen und hinterher sagt Unitymedia nach der Bestellung, der Anschluss an meiner Adresse sei doch nicht möglich, dass ist mir nämlich damals bei Vodafone passiert, die mir erst ein JA zu sagten und dann ging es aus irgendwelchen Gründen doch nicht.

Wenn ich mich an Unitymedia per Mail wende, kommen da nur so eine Schwachsinnige Antworten zurück, aber keine konkrete Antworten auf meine Fragen.
Ich wollte wissen wielange das dauert, bis ich Internet habe nach Bestellung. Da kommt dann so eine Standartmail zurück worin steht: Sobald Sie uns den Auftrag erteilen, können wir aktiv werden.
Maik
Kabelneuling
 
Beiträge: 35
Registriert: 06.01.2014, 16:20

Re: Wie wechsel ich von einem zum anderen Anbieter?

Beitragvon Dummer Weise » 17.01.2015, 14:24

Sehe jetzt nicht, wo dein Problem ist. Natürlich kann es vorkommen, dass die Netzpläne im Einzelfall ungenau oder fehlerhaft sind, dann liegst du z.B. in einem Ausbaugebiet, aber Kabel wurden nicht gelegt, sind jedoch verzeichnet, da gibt es immer wieder mal Überraschungen*. Diese sind zwar relativ selten, dennoch kann dir erst der Techniker bei der Einrichtung schlussendlich sagen, ob er ein sauberes Signal bekommt oder ob weitere Maßnahmen nötig sind. Dieses Risiko hast du immer. Wenn man das akzeptiert, ist der Rest bei dir jedoch einfach.

Du hast zwei komplett unterschiedliche Wege ins Internet. Momentan über DSL und Telefonkabel, zukünftig über Antennenkabel und Kabelanbieter. Diese beiden Wege stören sich nicht gegenseitig, es spricht also nichts dagegen, erst abzuwarten, dass Kabelinternet läuft, bevor du DSL kündigst. Damit bist du auf der ganz sicheren Seite, musst jedoch maximal zwei Monate beide Wege bezahlen. Wenn dir 99% Sicherheit für den Internetzugang reicht, kündigst du zum 1.3. O2 und verabredest für Mitte Februar den Technikertermin mit UM. Da hast du dann noch zwei Wochen Puffer, das reicht normalerweise, sollten kleinere Probleme auftreten. Damit bezahlst du nur zwei Wochen beide Anbieter, das sollte zu verschmerzen sein.


*Gerade wieder so einen Fall gehabt, da war der Zugang zur Muffe in der Kellerwand bereits zugeschüttet worden, bevor das Glasfaser verlegt werden konnte. Und als der Bautrupp dann kam, wollten sie es nicht wieder aufbuddeln. Die Änderung im Netzplan ist irgendwo auf dem bürokratischem Weg verschütt gegangen und wir haben gesucht wie blöde, bis wir jemand gefunden haben, der damals dabei war.
Dummer Weise
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 77
Registriert: 22.12.2014, 00:18
Wohnort: Unitymedia Hessen

Re: Wie wechsel ich von einem zum anderen Anbieter?

Beitragvon Maik » 17.01.2015, 17:17

Die Frage ist eigentlich, wielange dauert es bis ich Unitymedia habe, also wielange benötigt der wechsel ?
Maik
Kabelneuling
 
Beiträge: 35
Registriert: 06.01.2014, 16:20

Re: Wie wechsel ich von einem zum anderen Anbieter?

Beitragvon tokon » 17.01.2015, 18:06

Wenn du bestellst, meldet sich ein Subunternehmen um einen Termin für die Installation bei dir auszumachen. Oder ist dein Haus schon für Kabel-Internet vorbereitet?
2play PLUS 120/ISDN * FB6360 (FRITZ!OS 06.50) * Auerswald 5020 VoIP * ASUS RT-N66U als AP
Bild Bild
tokon
Übergabepunkt
 
Beiträge: 311
Registriert: 04.12.2014, 12:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Wie wechsel ich von einem zum anderen Anbieter?

Beitragvon Dummer Weise » 18.01.2015, 01:50

So genau ist das nicht zu sagen. tokon beschrieb bereits den Optimalfall, dein Haus ist bereits mit einem rückkanalfähigen Verstärker versehen und ihr habt Multimediadosen in den Wänden, dann bekommt ihr die Hardware zugesendet und der Techniker stellt nur die Dämpfung ein und überprüft die Qualität des Signals. Kleinere Arbeiten wie einen neuen Verstärker verbauen oder die MMD setzen kann er ebenfalls in einem Termin erledigen. Dies dürfte für die meisten Nutzer zutreffen und einen Termin sollte man in zwei bis drei Wochen problemlos bekommen. Bei mir hat sich zwei Stunden nach dem letzten Auftrag an der Hotline bereits die beauftragte Firma gemeldet, ob ich am nächsten Tag Zeit hätte, so etwas gibt es auch...

Aber der Teufel ist bekanntlich ein Eichhörnchen. Eure Hausverkabelung kann so alt sein, dass das Antennenkabel nicht breitbandfähig ist. Oder das Kabel kommt an einer Stelle in deine Wohnung, an der du den Anschluss überhaupt nicht gebrauchen kannst. Oder jemand hat das Kabel im ersten Stock durchgeknipst, um damit seine Satellitenanlage zu verdrahten. Oder ihr habt überhaupt kein Coax bis in den Keller liegen, sondern über die Außenwand direkt unters Dach. Oder, oder, oder. Dann dauert es etwas länger.

Ich würde UM beauftragen und wenn du dir nicht sicher bist, ob bei dir die Voraussetzungen gegeben sind, lässt du die zugeschickte Hardware erst einmal im Karton. Der Techniker braucht sie nicht zur Überprüfung und Rückkanalverstärker und MMDs verbaut er auch dann kostenlos, wenn niemand Kunde bei UM ist. Wenn erwartungsgemäß alles in Ordnung ist, bist du ein paar Minuten später im Netz.
Dummer Weise
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 77
Registriert: 22.12.2014, 00:18
Wohnort: Unitymedia Hessen


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste