- Anzeige -

SSL Verschlüsselung in Outlook

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

SSL Verschlüsselung in Outlook

Beitragvon jogi1 » 11.01.2015, 13:28

Hallo erst mal an alle ! Ich hab mich neu angemeldet und bitte daher vorab für dumme Fehler um Verzeihung.
Zum Thema: Ich habe nun schon im Netz an verschiedenen Stellen gewühlt aber nix komplettes gefunden.
Derzeitiger Stand: Outlook 2007 Servicepack3, System Windows7 ultimate auf Lenovo B750. Momentan rufe ich Mails unverschlüsselt ab, nachdem aber nun in der Verwandtschaft Probleme wegen geklautem Kabelbw Mailkonto und damit versendeter Spam auftraten möchte ich nun mein Outlook so einrichten dass ich mit SSL senden und empfangen kann nebst gesicherter Kennwortübertragung.
Es gibt da nirgends brauchbare Anleitungen. Ich hab zwar schon Hinweise auf Ports gefunden (995 und 465) aber ein Test hatte keinen Erfolg.
Die Einrichtung ohne sichere Verschlüsselung geht ohne Probleme, trotzdem möchte ich nicht ausschließen, dass ich beim Einrichten für die sicher Variante Fehler gemacht habe.
Hat jemand eine gute, genaue Anleitung für Outlook, ggf. noch für Thunderbird(das ist der Fall in der Verwandtschaft) mit den richtigen Daten für die Server?
Die Hilfe von Kabelbw ist da auch sehr umständlich und erklärt lediglich den Unterschied zwischen POP und IMAP.
So-langer Text-ich hoff nicht zu lang und verständlich genug.
Für jede Art der Hilfe schon vorab vielen Dank!

Nachtrag: Da hier im Forum(hauptsächlich Unitymedia) viel von Problemen mit Mailservern die Rede ist möchte ich sagen, dass ich mit den ungesicherten Varianten keine Probleme hatte und habe. Da konnte ich bei Kabelbw immer gut zugreifen. Mir geht's hier nur um die gesicherte Variante die nicht geht.
jogi1
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 11.01.2015, 13:09

Re: SSL Verschlüsselung in Outlook

Beitragvon tokon » 11.01.2015, 13:58

jogi1 hat geschrieben:Mir geht's hier nur um die gesicherte Variante die nicht geht.

Das liegt nicht an dir, dass du hierzu keine Infos findest, sondern an KBW, da sie keine verschlüsselte Verbindung anbieten.

Die normalen Mail-Anbieter haben letztes Jahr die unverschlüsselte Verbindung komplett deaktiviert und bei KBW kann man nicht mal wahlweise die Verschlüsselung nutzen :kratz:

Aber grundsätzlich ist es eh nicht empfehlenswert die Mail-Adresse seines Internetproviders zu nutzen, bei nem Anbieterwechsel ist die Adresse natürlich weg. Dann noch das mit der fehlenden Verschlüsselung, somit gibt es keinen Grund diese zu verwenden.
2play PLUS 120/ISDN * FB6360 (FRITZ!OS 06.50) * Auerswald 5020 VoIP * ASUS RT-N66U als AP
Bild Bild
tokon
Übergabepunkt
 
Beiträge: 311
Registriert: 04.12.2014, 12:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: SSL Verschlüsselung in Outlook

Beitragvon jogi1 » 26.01.2015, 18:45

tokon hat geschrieben:
jogi1 hat geschrieben:Mir geht's hier nur um die gesicherte Variante die nicht geht.

Das liegt nicht an dir, dass du hierzu keine Infos findest, sondern an KBW, da sie keine verschlüsselte Verbindung anbieten.

Die normalen Mail-Anbieter haben letztes Jahr die unverschlüsselte Verbindung komplett deaktiviert und bei KBW kann man nicht mal wahlweise die Verschlüsselung nutzen :kratz:

Aber grundsätzlich ist es eh nicht empfehlenswert die Mail-Adresse seines Internetproviders zu nutzen, bei nem Anbieterwechsel ist die Adresse natürlich weg. Dann noch das mit der fehlenden Verschlüsselung, somit gibt es keinen Grund diese zu verwenden.


Gibt es jemand der eine Ahnung hat ab wann das mit Verschlüsselung geht? Wahlweise warum KBW auf Verschlüsselung verzichtet?
@tokon: warum soll man die nicht nutzen? wenn ich von mir aus wechsel kann ich das doch in Ruhe vorbereiten und meine Kontakte informieren. Klar ist das Aufwand aber überschaubar, da ich ja das outlook Adressbuch nutze und da die Kontakte quasi per rundmail alle informieren kannn.

Danke natürlich trotzdem für den Hinweis auf die schluppe Art von KBW. Wenns dann schiefgelaufen ist und man mit dem geknackten Postfach ungewollt zum Spamer geworden ist dann einen auf Sicherheit machen und die neuen Zugangsdaten nur per post verschicken.
jogi1
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 11.01.2015, 13:09

Re: SSL Verschlüsselung in Outlook

Beitragvon hajodele » 26.01.2015, 19:14

jogi1 hat geschrieben:Danke natürlich trotzdem für den Hinweis auf die schluppe Art von KBW. Wenns dann schiefgelaufen ist und man mit dem geknackten Postfach ungewollt zum Spamer geworden ist dann einen auf Sicherheit machen und die neuen Zugangsdaten nur per post verschicken.

... und dann ist nichtmal sicher, dass deine Mehls noch vorhanden sind.

Mit Telefon-Nummern macht ihr so ein Geschiss und Mehladressen ist grad egal ?

Weiterer Grund gegen UMKBW-Mail: relativ oft komplett nicht erreichbar

Probleme, die später auftauchen können:
Für viele Online-Dienste brauchst du eine Mail-Adresse. Wenn die sich ändert und du hast vergessen, sie vorher zu ändern hast du Pech gehabt.
Ich weiß ja, nicht wie groß deine Mail-Datenbank ist, aber ich mag es z.B. überhaupt nicht, wenn meine Mail-Adresse auf diese Weise öffentlich verteilt wird.
Wie viele Adressanten kümmern sich tatsächlich bei einem Wechsel um ihre eigene Adress-Datenbank?
u.v.m.

Ich habe seit den 90er des letzten Jahrtausends immer die gleiche Email-Adresse gehabt. Für solche Foren verwende ich eine zweite Adresse bei einem anderen Provider.
Momentan bin ich beim 4. Provider online.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3960
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 38 Gäste