- Anzeige -

Vor- und Nachteile des Business-Tarifs

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: Vor- und Nachteile des Business-Tarifs

Beitragvon Bredi » 25.12.2014, 04:21

Ich bin bei UM in NRW und benutze eine dynamische IP, soviel zum Anbieter.
Der Sinn eines Business-Anschlusses ist , seine eigene Netzwerkperipherie dahinter betreiben zu können. Ergo auch einen eigenen Server etc. .
Ob ich als Kunde dafür eine fix IP benötige oder eine dynamische ausreicht, bleibt mir überlassen. Dazu benötigt man selbstverständlich den Bridge-Mode.

Wer nur gehört oder gesehen hat, sich aber wirklich für den Business interessiert, dem kann ich nur raten die kostenlose Infohotline für Business anzurufen.
Ich hatte dort beim Umstellen auf Business einen sehr kompetenten und hilfsbereiten Mitarbeiter am Telefon, in 20min war das Umswitchen von email-Adresse etc. erledigt.

Allen ein frohes Fest + WE , gebastelt wird erst nächste Woche wieder.
Bredi
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 83
Registriert: 27.05.2011, 13:47

Re: Vor- und Nachteile des Business-Tarifs

Beitragvon tq1199 » 25.12.2014, 10:26

Bredi hat geschrieben:b: Die Box läuft als Modem + Telefonbasis, dann wird ein Port als Bridge geschaltet und an diesem Port läuft mein eigener Router/Server oder was auch immer.

Das kann ich jederzeit selbst in der Box einstellen, je nach Bedarf.


Bredi hat geschrieben:Ich bin bei UM in NRW und benutze eine dynamische IP, soviel zum Anbieter.
... eine dynamische ausreicht, bleibt mir überlassen. Dazu benötigt man selbstverständlich den Bridge-Mode.

OK. Bei KabelBW ist das "selbst in der Box einstellen", wenn man eine dynamische IP-Adresse im Business-Tarif hat, nicht möglich.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1265
Registriert: 07.02.2014, 10:05

Re: Vor- und Nachteile des Business-Tarifs

Beitragvon andy45 » 25.12.2014, 12:43

Bridge Mode ist bei Unity nur mit statischer IP möglich ,obwohl mir am Telefon gesagt wurde es läuft im Bridge Modus .Habe dann am 23.12 die Umstellung beantragt ,sollte höchstens 24 Stunden dauern ,aber bei mir ist noch nichts geschehen.
Was mich wundert ist das im Cisco 3925 DHCP eingeschaltet ist , mein Dlink dahinter auch im Routermodus mit DHCP läuft und sich da nichts verhakt .
andy45
Kabelexperte
 
Beiträge: 210
Registriert: 04.09.2013, 14:36

Re: Vor- und Nachteile des Business-Tarifs

Beitragvon sebr » 25.12.2014, 17:15

Frohes fest an alle :)
Ist ja etwas durcheinander hier. Ich fasse mal zusammen so wie ich es verstanden habe (Unitymedia):
-Bridge Mode gibt es nur bei statischer IP (eine oder fünf) und die FB wird zum Kabelmodem und Telefonanlage degradiert. :D
-Bei dynamischer IP hat arbeitet die 6360 mit allen Funktionen, wie in den Tarifen für Privatkunden. Bridge Modus ist nicht verfügbar, kann aber ggf. über FBEditor aktiviert werden.
-Bei Business, egal ob dnyamische oder feste IP, erhält man immer eine IPv4.
-Wechsel zwischen dynamischer oder fester IP ist jederzeit über die Hotline möglich.

Wenn das alles so zutrifft, wäre es der beste Weg dyn. IP zu wählen und dann über den FBEditor die Bridge Funktion zu aktivieren. Dann hat man die FB immer noch als Backup Router wenn der eigene Router defekt ist. Oder man zwei Router nutzen will um beispielsweise bei einem alles durch einen VPN Tunnel zu schicken (Gateway) was die FB ja nicht kann. Falls das nicht reibungslos funktioniert, dann einfach auf feste IP umstellen lassen.
Oder wie seht ihr das?
Office Internet & Phone 50
Hardware:
Fritz!Box 6360 Cable (UM) FW: FRITZ!OS 06.04
Ubiquiti UAP-LR
Fritz!Fon MT-F FW: 01.03.34
SNOM 320
sebr
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 611
Registriert: 27.04.2011, 15:27
Wohnort: Nidda

Re: Vor- und Nachteile des Business-Tarifs

Beitragvon tq1199 » 25.12.2014, 17:29

sebr hat geschrieben:Bridge Modus ist nicht verfügbar, kann aber ggf. über FBEditor aktiviert werden.
... wäre es der beste Weg dyn. IP zu wählen und dann über den FBEditor die Bridge Funktion zu aktivieren.

Von wo hast Du diese (evtl. funktionierende) Vorgehensweise mit dem FBEditor?
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1265
Registriert: 07.02.2014, 10:05

Re: Vor- und Nachteile des Business-Tarifs

Beitragvon sebr » 25.12.2014, 17:57

Das findet sich hier im Forum schon ewig lange oder auch anderen Kabelnetz-Foren. Der Bridge Modus ist ja nicht gesperrt sondern nur versteckt. Lad den aktuellsten FBEditor runter, Konfig von deiner Box laden und nach "lanbridges_gui_hidden = yes" suchen. Dann einfach "yes" auf "no" ändern und in die Box zurückspielen. Fertig.
Bei mir läufts seit einigen Wochen ohne Probleme.
Office Internet & Phone 50
Hardware:
Fritz!Box 6360 Cable (UM) FW: FRITZ!OS 06.04
Ubiquiti UAP-LR
Fritz!Fon MT-F FW: 01.03.34
SNOM 320
sebr
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 611
Registriert: 27.04.2011, 15:27
Wohnort: Nidda

Re: Vor- und Nachteile des Business-Tarifs

Beitragvon tq1199 » 25.12.2014, 18:47

sebr hat geschrieben:Lad den aktuellsten FBEditor runter, Konfig von deiner Box laden und nach "lanbridges_gui_hidden = yes" suchen. Dann einfach "yes" auf "no" ändern und in die Box zurückspielen. Fertig.
Bei mir läufts seit einigen Wochen ohne Probleme.

Das geht auch mit einem (geeigneten) Linux-Editor. Aber bei meiner Box ist das schon so:
Code: Alles auswählen
:~$ cat Downloads/'FRITZ.Box 6360 Cable (kbw) 85.06.04_06.10.14_1410.export' | grep -i lanbridges_gui_hidden
        lanbridges_gui_hidden = no;

:zwinker:
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1265
Registriert: 07.02.2014, 10:05

Re: Vor- und Nachteile des Business-Tarifs

Beitragvon Joerg123 » 25.12.2014, 20:18

naja ganz so trivial ist es eigentlich nicht, zumindest dann, wenn man nachher auf seiner Fritzbox die Info "Vom Hersteller nicht unterstütze Änderungen" nicht angezeigt bekommen möchte. Um das in Ordentlich zu haben, muss man noch so ein Perlzeugs installieren (ich hab das kostenlose Strawberry Perl) und ein Perl-Script (findet sich im Internet problemlos, heisst idR exportsum.pl) über die Export-Datei jagen, um die korrekte Checksumme nach der Änderung zu berechnen *g*
Office Internet&Phone 50/5 Mbit/s via Fritzbox 6360 mit Fritz!OS 06.50
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox
Joerg123
Übergabepunkt
 
Beiträge: 430
Registriert: 29.09.2011, 18:27

Re: Vor- und Nachteile des Business-Tarifs

Beitragvon sebr » 25.12.2014, 23:27

tq1199 hat geschrieben:Das geht auch mit einem (geeigneten) Linux-Editor. Aber bei meiner Box ist das schon so:
Code: Alles auswählen
:~$ cat Downloads/'FRITZ.Box 6360 Cable (kbw) 85.06.04_06.10.14_1410.export' | grep -i lanbridges_gui_hidden
        lanbridges_gui_hidden = no;

:zwinker:

Und laut deiner Signatur hast du eine feste IP womit sich der Kreis schließt ;)
Office Internet & Phone 50
Hardware:
Fritz!Box 6360 Cable (UM) FW: FRITZ!OS 06.04
Ubiquiti UAP-LR
Fritz!Fon MT-F FW: 01.03.34
SNOM 320
sebr
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 611
Registriert: 27.04.2011, 15:27
Wohnort: Nidda

Re: AW: Vor- und Nachteile des Business-Tarifs

Beitragvon TVJunky » 26.12.2014, 10:11

Also wird bei einer festen IP die Fritzbox zur Telefonanlage degradiert.

Sind denn dann noch alle Telefonie Funktione verfügbar? Z.B. die "Wahlregeln". Und anmelden von weiteren VOIP-Rufnummern von anderen Providern.
TVJunky
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 03.10.2013, 20:28

VorherigeNächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste