- Anzeige -

IPv6 welche Nachteile ??

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

IPv6 welche Nachteile ??

Beitragvon Batiszta » 03.11.2014, 16:56

Hallo

Ich bin kurz davor meinen UM 2 Play, auf das die neue 120er Leitung abzugraden.

Hatte auch schon dort angerufen und auch ich als Bestandskunde würde IPv6 bekommen.
Nun habe ich im Netz nicht gerade gute Sachen darüber gehört, da es noch nicht soweit verbreitet ist. Was diese ganze Technik angeht, bin ich ein Laie und habe keine kenntnisse darüber. :streber:

Wollte jetzt hier konkret mal nachfragen welche Nachteile das mit sich bringt. (habe noch nix machen lassen)

- Mobile Geräte ? (smarthphone & tablet etc.)
- Surfen allgemein, sind Internetseiten davon betroffen ?
- Gaming (serververfügbarkeit, Leitungsstabilität etc.)
- Allgemeine Stabilität (Sync-Lost ?, Ping ?, nicht volle Bandbreite ? etc.)
- Downloading (Amazon , Itunes oder größere Datenpakete .....)

Falls euch noch etwas einfällt, auch bitte bescheid geben.
Weil bevor ich schnelleres Internet wähle, stehen bei mir andere Sachen im Vordergrund.

Danke im vorraus


mfg
Batiszta
Kabelneuling
 
Beiträge: 18
Registriert: 03.11.2014, 16:46

Re: IPv6 welche Nachteile ??

Beitragvon GoaSkin » 03.11.2014, 18:14

Geschwindigkeits- und Stabilitätsprobleme hatte ich wg. IPv6 eigentlich nie, wobei ich aber mich nicht viel mit Gaming beschäftige.

Du hast allerdings die Möglichkeit, Unity Media auszuprobieren und bei nicht-gefallen wieder auszusteigen. Das bietet Unity Media explizit an: http://www.unitymedia.de/privatkunden/a ... rsprechen/

Die Einschränkung bei IPv6 ist eher, dass du von außen auch nur per IPv6 erreichbar bist, sofern du Server-Dienste via dyndns-host anbieten möchtest. Im Gegenzug hast du aber Abermillionen Adressen und musst nicht mehr mit Portumleitungen arbeiten. Und du bist auch weiterhin von IPv4-Anschlüssen aus erreichbar, wenn man auf den Clients eine von mehreren Übergangsmechanismen konfiguriert.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.
GoaSkin
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1096
Registriert: 12.12.2009, 17:25

Re: IPv6 welche Nachteile ??

Beitragvon Bluelegend » 03.11.2014, 18:26

Hi,

wollte auch von "2 Play plus 50" auf "2 Play plus 120" upgraden, allerdings meinte der Herr von der Hotline dass ich zwingend einen neuen Router "Fritzbox 6490" dafür benötige oder direkt auf "3 play premium+HD-Receiver" wechseln sollte. Die Kosten für "2 Play plus 120" wären dann einmalig 10 Euro Wechselgebühr + 5 Euro monatliche Miete für den neuen Router sowie 1 Jahr verlängerte Vertragslaufzeit. Mein derzeitiger Router von UM ist die "Fritzbox 6320" und von mir dahinter geschaltet eine Tp-Link WR1043ND.

Was für eine Leitung hast du und was hat man dir erzählt bzgl. Router und zusätzlich anfallenden Kosten?

Gruß
Bluelegend
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 03.11.2014, 18:08

Re: IPv6 welche Nachteile ??

Beitragvon GoaSkin » 03.11.2014, 18:58

Auflegen -> nochmal anrufen

und das so lange, bis man bekommt, was man will. Jeder Hotliner lebt in einer anderen Welt, in der es andere Produkte, Hardware und Preise gibt.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.
GoaSkin
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1096
Registriert: 12.12.2009, 17:25

Re: IPv6 welche Nachteile ??

Beitragvon Batiszta » 03.11.2014, 19:13

Wurde mir am Telefon auch so gesagt: - 10€ Wechselgebühr
- 5€ Monatszuschlag
- bekomme das Technicolor TC7200 (austausch)
- 2 Jahre Vertragslaufzeit

Mir wurde das Technicolor kann nur IPv6 und das sei die Begründung. Aber wie dem auch sei. Wollte das nochmal dazu ergänzen.

Hier geht es eigentlich um die Nachteile von IPv6 :zwinker: ob sich der Umstieg lohnt.
Batiszta
Kabelneuling
 
Beiträge: 18
Registriert: 03.11.2014, 16:46

Re: IPv6 welche Nachteile ??

Beitragvon robbe » 03.11.2014, 19:20

Welchen Tarif und welches Modem hast du denn jetzt?
robbe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 814
Registriert: 19.02.2013, 18:11

Re: IPv6 welche Nachteile ??

Beitragvon Batiszta » 03.11.2014, 19:39

Habe z.Z. 2play 32Mb mit Cisco 3212 = 30€ Monatlich
Batiszta
Kabelneuling
 
Beiträge: 18
Registriert: 03.11.2014, 16:46

Re: IPv6 welche Nachteile ??

Beitragvon hajodele » 03.11.2014, 20:36

Batiszta hat geschrieben:Mir wurde das Technicolor kann nur IPv6 und das sei die Begründung. Aber wie dem auch sei. Wollte das nochmal dazu ergänzen.

Es gibt Weltweit keinen Router, für den diese Eigenschaft zutrifft.
Der sogenannte "Berater" hat also nur Bullshit erzählt.
Ich habe so langsam den Eindruck, dass diese "Desinformierer" eine Fangprämie für IPv4-Adressen bekommen :wut:

Zum Thema IPv6:
Das hat gar keinen Nachteil.
Das Problem ist DS-Lite. Mit dieser Technologie wird die Umsetzung IPv6 > IPv4 realisiert. Und da kann es zu manchen Problemen insbesondere Lags beim Gaming kommen.
Zu diesem Thema gibt es einen Riesen-Thread.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3972
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: IPv6 welche Nachteile ??

Beitragvon robbe » 03.11.2014, 21:04

Batiszta hat geschrieben:Habe z.Z. 2play 32Mb mit Cisco 3212 = 30€ Monatlich


Dann lass dir bloß kein TC7200 und vorallem kein Ipv6/Dslite aufschwatzen. Das 3212 schafft die Geschwindigkeit problemlos.
robbe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 814
Registriert: 19.02.2013, 18:11

Re: IPv6 welche Nachteile ??

Beitragvon Batiszta » 03.11.2014, 23:05

robbe hat geschrieben:
Batiszta hat geschrieben:Habe z.Z. 2play 32Mb mit Cisco 3212 = 30€ Monatlich


Dann lass dir bloß kein TC7200 und vorallem kein Ipv6/Dslite aufschwatzen. Das 3212 schafft die Geschwindigkeit problemlos.



Sorry habe gerade nochmal geguckt, es ist das 3208 ! :zerstör:
Batiszta
Kabelneuling
 
Beiträge: 18
Registriert: 03.11.2014, 16:46

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 28 Gäste