- Anzeige -

Kündigung

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Kündigung

Beitragvon t0mat0 » 12.03.2008, 15:05

So, es ist soweit. Langsam habe ich die Schauze voll. Werde eine außerordentlich Kündigung einreichen, da Leistungen die ich bezahle, einfach nicht erbracht werden.

Angefangen hat es, als ich vor ca 3 Jahren mit dem Tarif 1play Kunde geworden bin, damals noch mit 256 kbit/s. Nach einiger Zeit bekamen wir das Angebot Telefon und Internet über damals noch ISH zu beziehen und mit 6 Mbit/s. Wir wchselten den Tarif. Doch nach über einem Jahr fiel uns auf, dass nun für 2 Tarife abgebucht worden war, einmal für Telefon und Internet und zusätzlich noch für Internet.
Nachdem wir bei unitymedia angerufen hatten (also im Callcenter) wurfe auch die doppelte Abbuchung umgehend unterlassen. Natürlich forderten wir auch unser Geld zurück ( ca 260 € ). Das war im November, doch es tat sich einfach nichts. Mehrere Anrufe bewirkten auch nichts. Der beste Kommentar eines Callcenter Mitarbeiters war(wörtlich): "Das können wir nicht zurückzahlen, Sie haben da eine Mitschuld, da Sie sich zu spät gemeldet haben". Danach hatten wir die Schnauze voll. Also eine Frist gesetzt, bis zu der wir das Geld zurück bekommen wollten, ansonsten mit einer Klage gedroht. Natürlich mit einschreiben geschickt, doch es tat sich nichts. Keine Antwort nichts, die Frist verstrich. Also nochmal geschrieben und eine weiter Frist gesetzt. Es passierte erneut nichts. Erst einen Tag, bevor die Frist ablief ( Unterlagen für die Rechtsschutzverischerung lagen schon bereit) kam ein Mitarbeiter vorbei und wollte uns einen neuen Tarif andrehen, mit zusätzlich noch Digital TV. Wir baten den Mann natürlich direkt herein und erklärten ihm, dass wir nicht bereit sind, in einen neuen Tarif zu wechseln, bevor wir unser Geld nicht wieder haben. "Doch wenn wir unser Geld wieder haben, sind wir gerne bereit, über einen neuen Vertrag nocheinmal zu sprechen" (wörtlich). Endlich hatten wir mal jemand kompetentes ( teilweise) zur Hand, der sich auch darum kümmerte, sodass wir am Ende des Monats unser Geld zurück bekamen. Doch zwei Tage später kam ein Brief: "Vielen dank für den Wechsel zu 3play, ihre Geräte wurden verschickt". Natürlich auch mal wieder mit falscher Hausnummer. Also nochmal angerufen, uns wurde auch versichert, dass dies geändert wird. Also akzeptierten wir den neuen Vertrag, weil dieser noch 5 € billiger ist. Wäre es dabei geblieben, so wäre ja alles in Ordnung gekommen.

Doch seit diesem Jahr gibt es ständige Probleme mit Internet und Telefon. Entweder sinkt die Geschwindigkeit total in den Keller ( teilweise 5 minuten für den Aufbau von Google) oder die Verbindung bricht einfach komplett zusammen. Und das nicht hin und wieder sondern ständig. Diese Woche gab es zum Beispiel noch keinen Tag ohne Störung. Sonntag 24 Stunden, gestern morgens und Abends, Monatag morgens. Im Februar war es auch längere Zeit nicht in Ordnung, sodass wir mehrmals im Callcenter anriefen, insgesamte Kosten ca 10 €, nur für QAnrufe im Callcenter. Die Mitarbeiter da sind teilweise undzumutbar. Eine Frau meinte zum Beispiel: "Hören Sie, dass ist eine Störung, die nur heute ist". Auf die Frage, warum es dann die ganze Woche schon nicht in Ordnung ist kam nur: "hören Sie mir nicht zu, hgeute ist eine Störung in ihrem Raum". Mehrere Ansätze mit dieser Frau normal zu reden ( ständige unterbrechungen, die Dame hörte überhaupt nicht zu) legte ich einfach auf. Naja, dann kam ein Techniker, der eher inkompetent war. Ein Zitat (T wörtlich): "Manchmal hilft es, dass Modem vom Strom zu trennen und wieder anzuschließen". I: "Danke, das wussten wir bereits und haben es auch ausprobiert". T: "Echt? Sowas hab ich erst in der Ausbildung zum Techniker gelernt". Natürlich brachte der Besuch des Techniker überhaupt nichts (wie zu erwarten). Das ist nun ca 1 1/2 Monate her und jede Woche gab es mindestens 2 Tage Störungen. Heute war erneut ein Techiker da, der etwas mehr Ahnung hatte, auch mal die Werte gemessen hat und selbst, als es funktioniert hat noch starke Schwankungen gemessen hat. Dieser konnte uns versichern, dass das Problem an Unitymedia liegt und nicht an uns.

Aber das hilft uns auch nicht weiter, da man ja nie einen verantwortlichen zu sprechen bekommt, so dass wir keinen anderen Weg sehen, als zu kündigen. :wand:
t0mat0
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 12.03.2008, 14:38

Re: Kündigung

Beitragvon Dinniz » 12.03.2008, 18:31

Ich hab jetzt nur gelesen .. Kündigung blablablablalba ..

War da jetzt ne Frage dazwischen?
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Kündigung

Beitragvon Moses » 12.03.2008, 20:21

Nein. :)
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Kündigung

Beitragvon Antimoses » 31.03.2008, 12:25

Hallo


darf ich mal eine Frage nachschieben?

Welche Entschuldigung fällt euch in diesem Fall für UM ein?


P.K.
Antimoses
Kabelneuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 29.03.2008, 13:26

Re: Kündigung

Beitragvon friedhelm » 31.03.2008, 14:46

das mit dem router is immer wieder das geilste, egal bei welchem anbieter

aktuelle situation: haben 3 pc's und alle am inet, leider nur 3mbit(aber ab morgen habe ich selber 16mbit)
wenn alle 3 im net sind, laggt es
wenn mein stiefvater und mein bruder im netz sind, und es hängt, werd ich angeschissen, hab denen mal erklärt, das es hin und wieder vorkommt, das der router pakete falsch verschickt, daher ein lag oder gar crash gibt, daher stecker ziehn, 3-5seks warten rebooten, und feddisch, aber wem erzhl ich das? mein stiefvater hört nicht auf mich, und kenne mich was mit pc's aus, und habe dem zich tausend mal erklärt das der router auch pakete falsch verschicken kann... aber immer werd ich angeschissen von dem/denen >.<
friedhelm
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 56
Registriert: 31.12.2007, 20:03

Re: Kündigung

Beitragvon Moses » 31.03.2008, 22:30

Warum sollte da hier jemand eine Entschuldigung haben? Wenn du dafür eine Entschuldigung haben willst (als nicht betroffener) wirst du dich wohl an die Pressestelle wenden müssen oder sowas... Es macht auch wenig Sinn alte Threads auszugraben. Wenn der Betroffene noch etwas dazu zu sagen hat, wird er sich schon melden. Im Normalfall ist der Vorgang aber irgendwann abgeschlossen und der Betroffene ist nie wieder gesehen, abschließende Kommentare gibt es selten.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Kündigung

Beitragvon Konfident » 01.04.2008, 07:53

Bild
3PLAY6000 seit 08/2007 - D-Link DI-524 - SBV5121E
Konfident
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 86
Registriert: 28.11.2007, 17:59

Re: Kündigung

Beitragvon Antimoses » 01.04.2008, 11:39

Hallo Moses


sonst seid ihr doch immer so schnell dabei, zu erklären, dass ein solches Problem nur ein Einzelfall darstellt oder der Kunde an den Problemen selbst Schuld ist oder oder oder ....
Dieser Thread von t0mat0 sollte nur ein Bericht sein was bei UM so alles passiert. Eure Kommentare dienten aber nur dazu, diesen User lächlich zu machen.

und wenn ein User hier kritisch über UM schreibt ist er sofort ein Troll? Genau so stell ich mir ein unabhängiges Forum vor: Ein Moderator, der bei UM beschäftigt ist und einige Helferlein, die ihn unterstützen UM im guten Licht da stehen zu lassen.

Es fällt mir leider schwer, dich als unabhängig und unvoreingenommen zu sehen. Vielleicht bin ich deshalb manchmal etwas heftig in meinen Beiträgen. Wie ich aber schon mal geschrieben hatte möchte ich dich nicht persönlich angreifen. Aber als Moderator hättest du wohl auch die Verpflichtung z. B. so einen Beitrag wie von Konfident zu kritisieren. ( Auch wenn er sich nur selbst meint :brüll: )

Da dieses Forum als "inoffiziell" gilt, sei mal die Frage erlaubt: Ist es auch neutral und unabhängiug von UM?

P.K.
Antimoses
Kabelneuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 29.03.2008, 13:26

Re: Kündigung

Beitragvon 2bright4u » 01.04.2008, 11:51

Noch mal alles lesen und drüber nachdenken...
Ich denke, dass t0mat0 gar nicht mit dem Troll gemeint war!
Lies noch mal den Beitrag vom friedhelm.... :zwinker:

UND JA, ich bin unabhängig und vermittele hier lediglich meine Eindrücke von UM und gebe bei dem einen oder anderen Problem Hilfestellung.
Es tut mir leid, dass ich zufrieden mit UM bin... :brüll:
ENDLICH OHNE UM!!!
2bright4u
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2340
Registriert: 16.03.2008, 20:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Kündigung

Beitragvon Antimoses » 01.04.2008, 13:15

Hi 2bright4u

Ich habe gar nichts dagegen, dass du mit UM zufrieden bist. Nimm einfach zur Kenntniss, dass es auch andere Meinungen gibt. Aber dazu müsste man nachdenken können und das sollen ja nur die anderen.

Ob du Dinniz, Friedhelm, Moses oder mich als Troll bezeichnest, ist genau so wichtig wie ein platter Reifen einer Rikscha in Indien. Da kann sich jeder oder keiner angesprochen fühlen. Der einzige, der sich disqualifiziert bist Du selber.


Mach weiter so....
Antimoses
Kabelneuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 29.03.2008, 13:26

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 26 Gäste