- Anzeige -

Erfülle ich alle Anforderungen?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Erfülle ich alle Anforderungen?

Beitragvon stobei » 26.07.2014, 23:34

HI,

ich wollte mich nun mal erkundigen ob ich Technisch gesehen alle Anforderungen für ein UM Anschluss erfülle.

Also ich fange mal an.

Im Keller bekommen wir ein Kabel rein, wo auch ein HÜP dran ist. Dieser hat aber ein Datum von 1984 aufgedruckt. Ich denke das dieser nicht mehr ganz aktuell ist. Würden für mich kosten anfallen wenn dieser beim Anschluss getauscht werden müsste?

Dann haben wir ca. 1 meter neben dem HÜP unsere PA-Schiene. Das Problem ist man kommt zwar von der Schiene zu dem Ort wo das Lochblech hinkommen soll, nur man wird die Leitung nicht wirklich gut befestigen können an der Wand, da dort viele Rohre (Gas, Wasser, Heizung, Luft) ihren Weg gehen. Muss ich mich drum kümmer das der Techniker bis zum Lochblech sein PA bekommt oder schlägt der sich damit rum?

Dann muss ich nur noch eine Steckdose montieren für den Verstärker.

Fehlt da noch was oder sehr ihr irgendwo ne Stelle wo es Probleme geben könne?

Dann wollte ich vom Keller aus wo das Lochblech hin kommt die Koaxialleitung legen bis in unser Büro. Das ist ja dann nicht nicht mehr die Aufgabe vom Techniker, sondern meine.

Wir wollen nur Internet und Telefon über das Kabel buchen. TV empfangen wir über Sat.


Gruß
Tobias
stobei
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 23.07.2014, 21:31

Re: Erfülle ich alle Anforderungen?

Beitragvon Bastler » 27.07.2014, 09:20

Im Keller bekommen wir ein Kabel rein, wo auch ein HÜP dran ist. Dieser hat aber ein Datum von 1984 aufgedruckt. Ich denke das dieser nicht mehr ganz aktuell ist. Würden für mich kosten anfallen wenn dieser beim Anschluss getauscht werden müsste?

Der HüP gehört zur NE3, also dem Kabelbetreiber, dieser tauscht den auch kostenlos aus.
Dann haben wir ca. 1 meter neben dem HÜP unsere PA-Schiene. Das Problem ist man kommt zwar von der Schiene zu dem Ort wo das Lochblech hinkommen soll, nur man wird die Leitung nicht wirklich gut befestigen können an der Wand, da dort viele Rohre (Gas, Wasser, Heizung, Luft) ihren Weg gehen. Muss ich mich drum kümmer das der Techniker bis zum Lochblech sein PA bekommt oder schlägt der sich damit rum?

Normalerweise sollte das Lochblech (sofern überhaupt eines verwendet werden muss, was nicht immer zwingend der Fall ist) sowieso direkt neben den ÜP (Pegeverhältnisse)
Ansonsten ist es aber auch Sache des Technikers, die Kabel zu verlegen (ausschließlich in Rohren oder Kanal). Das geht schon irgendwie. Außerdem gibt es noch die Decke als Kabelweg, wenn die Wand "Voll" oder schwierig ist :zwinker: .

Dann muss ich nur noch eine Steckdose montieren für den Verstärker.

Dann wollte ich vom Keller aus wo das Lochblech hin kommt die Koaxialleitung legen bis in unser Büro. Das ist ja dann nicht nicht mehr die Aufgabe vom Techniker, sondern meine.

Eigentlich ist auch das alles Aufgabe vom Techniker, aber es freut natürlich jeden Techniker, wenn ihm diese Arbeit der Kunde schon vorher abgenommen hat :zwinker: .

Ich würde aber, wenn sowieso schon alles neu gemacht werden muss, alles so verlegen, dass der Verstärker direkt am ÜP montiert werden kann.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5243
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Erfülle ich alle Anforderungen?

Beitragvon stobei » 27.07.2014, 10:46

Bastler hat geschrieben:Normalerweise sollte das Lochblech (sofern überhaupt eines verwendet werden muss, was nicht immer zwingend der Fall ist) sowieso direkt neben den ÜP (Pegeverhältnisse)
Ansonsten ist es aber auch Sache des Technikers, die Kabel zu verlegen (ausschließlich in Rohren oder Kanal). Das geht schon irgendwie. Außerdem gibt es noch die Decke als Kabelweg, wenn die Wand "Voll" oder schwierig ist .


Hehe an der Decke laufen die Heizungsrohre :D
Was möchten die den für ein Quadrat haben, weil das ist so ne Ecke die ich als Techniker auch hasse.

Bastler hat geschrieben:Eigentlich ist auch das alles Aufgabe vom Techniker, aber es freut natürlich jeden Techniker, wenn ihm diese Arbeit der Kunde schon vorher abgenommen hat .

Ich würde aber, wenn sowieso schon alles neu gemacht werden muss, alles so verlegen, dass der Verstärker direkt am ÜP montiert werden kann.


Also ans Koax will ich bzw. mein Vater ihn ungern ran lassen. Grund dafür ist das wir die Dampfschichtsperre dafür auf machen müssen und die dann wieder gut zumachen müssen.

Steckdose ist ja kein Problem das sind nur 3m Leitung. Dann Freut der dich sicher.

Noch eine frage zum HÜP: Der ist auch noch nicht geerdet. Übernimmt das auch der Techniker wenn der Hüp nicht ausgetauscht werden muss?
stobei
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 23.07.2014, 21:31

Re: Erfülle ich alle Anforderungen?

Beitragvon Knifte » 27.07.2014, 12:04

Die Erdungsleitung zu Potenzialausgleichsschiene muss glaube ich 4mm² haben.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Erfülle ich alle Anforderungen?

Beitragvon Bastler » 27.07.2014, 13:36

Erdung muss der Techniker übernehmen, zwingend, sowohl Verstärker, Verteilung als auch HüP. Sonst darf er gar nicht bauen.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5243
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste