- Anzeige -

Tele Columbus oder Unitymedia. Wer ist Betreiber?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: Tele Columbus oder Unitymedia. Wer ist Betreiber?

Beitragvon DoDScotty » 02.06.2014, 18:32

Heute Telefonat mit der Zentrale von Tele Columbus:
Tele Columbus ist NICHT für Sie zuständig, Sie müssen KEINE Gebühren bezahlen.

Abzocke?

Dies soll mir jetzt noch einmal schriftlich zugesichert werden.
Daher werde ich natürlich auch nichts bezahlen.
DoDScotty
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 17.09.2010, 16:22

Re: Tele Columbus oder Unitymedia. Wer ist Betreiber?

Beitragvon ratcliffe » 02.06.2014, 19:46

Bastler hat geschrieben:Zum konkreten Fall weiß ich auch nichts (auch wenn ich das Gefühl habe, dass ich in dieser Anlage in Meckenheim vielleicht sogar schon mal selbst war) aber grundsätzlich wurd ein Großteil der TC oder TCW-Anlagen in NRW von UM übernommen, was man nicht immer sofort erkennen kann weil die TC-Aufkleber auf den Schränken nicht entfernt wurden, bei nachezu allen anderen TC- / TCW-Anlagen in NRW besteht aber ebenfalls ein kooperationsvertrag mit UM so dass (bestimmte, nicht alle, "Conecting Cable" aber sehr sicher nicht) Subs auch in TC-eigenenAnlagen arbeiten durchfürhen dürfen (Installation, Entstörung). Habe ich selbst auch lange Zeit gemacht...

Dann versuche ich mal, für die noch neueren Neubürger als mich etwas Licht ins Dunkel zu bringen:

Im Stadtteil "Alt-Meckenheim" wurde die Anlage m.W. durch die Deutsche Post errichtet und ist dann an UM übergegangen.

In den Neubaugebieten "Neue Mitte" und "Merl", die ab den 1970er Jahren entstanden sind, gab es im Bebauungsplan als Besonderheit ein Antenneverbot - wohl aus optischen Gründen, um einen Antennenwald zu vermeiden.
Deshalb wurde durch Fa. Siemens eine Kabelanlage errichtet, in Anfangszeiten wurden gerade mal ARD, ZDF und WDR eingespeist. Dafür waren die monatlichen Gebühren relativ gering, ich meine etwas von 1 Mark gehört zu haben.
Die Anlage wurde dann zuerst an EWT Communications und später an Telecolumbus weiterverkauft.

Ein HÜP von TC sollte typischerweise in etwa wie bei mir aussehen:
Bild
Als Besonderheit ist der Anschluss durch die Häuser geschleift, d.h. das eine dicke schwarze Kabel kommt aus dem Haus links und das andere führt ins Haus rechts von mir.
Schon deshalb sollte man hier Wert auf gute Nachbarschaft legen, ein Schnipp mit der Gartenschere, und ein ganzer Straßenzug steht evtl. ohne TV, Internet und Telefon da.

Die Fa. EWT hat die Anlage rückkanalfähig ausgebaut, zu erkennen am blauen F-Kabel mit der Aufschrift "EWT".
Es wurden die ursprünglich ziemlich großen Koppler durch die filigranen im Bild ersetzt, was witzig aussehende Adapter erforderte (sozusagen Gardena auf F).

Die auf dem Bild zu sehende Erdung der Komponenten habe ich übrigens erst letztens selbst nachgerüstet.
Im Originalzustand gibt es keinerlei Erdung, diese wird auch bei Installationsarbeiten für UM-Dienste nicht nachgeholt.
Bild
Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 742
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: Tele Columbus oder Unitymedia. Wer ist Betreiber?

Beitragvon Bastler » 03.06.2014, 00:10

Das ist aber kein "HÜP", denn das TC Netz ist ein NE4-Netz, eigentlich nur eine große Linienanlage.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Vorherige

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 32 Gäste