- Anzeige -

Das Deutsche Mietrecht und Unitymedia

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Das Deutsche Mietrecht und Unitymedia

Beitragvon Breitband » 21.05.2014, 15:23

Der Vermieter herrscht über die Telekommunikationswelt der Mieter

Breitbandkabelanschlüsse sind das non plus Ultra in der häuslichen Medienlandschaft. Glücklich darf sich schätzen, wer einen solchen Multimediaanschluss in seiner Wohnung hat. Aus einem Kabel werden wir durch die Kabelanbieter mit den high end Angeboten für HD Fernseher, Digitalradio, Hochgeschwindigkeitsinternet und Telefondiensten versorgt.

Ist die Wohnung wie bei mir bei einem Kabelanbieter angeschlossen, können nach einem einfachen Verfügbarkeitscheck ganz bequem Zusatzleistungen online bestellt werden. TV -Programmpakete in HD, Video On Demand, Telefonsonderangebote und High-Speed-Internet von 16 bis 150 MB Turbospeed für die heimische Playstation. Da freuen sich die Kiddys. Natürlich kann man auch die exklusiven Endgeräte wir Digitalreceiver, WI-FI Boxen und Netzwerkkomponenten bei den Betreibern mieten oder kaufen. Rundumsorglospakete inklusive Installation, bei Vertragslaufzeiten, ganz wie sie es möchten.

Selbstverständlich werden diese Zusatzdienste, durch einfaches Lastschriftverfahren durch die Kabelnetzbetreiber abgebucht und der Kabelanschluss wird sowieso über die Nebenkosten abgerechnet. Schöne heile Welt.

Bis zu dem Tag als der Vermieter (hier Grand City Property mit 600 Wohneinheiten in unserer Liegenschaft) ihnen unter Androhung juristischer Schritte mitteilt, daß sie

a) Ab Mitte des Jahres der Kabelanschluss nicht mehr bei Provider A (hier Telecolumbus) sondern bei B (hier Unitymedia) haben werden.
b) Ich verpflichtet bin meine bestehenden Verträge über Telefon, Internet etc. bei A von mir aus zu kündigen!!!!

Das ganze verpackt in einer Ankündigung zur Duldung einer Modernisierungsmaßnahme.

Die Modernisierung wird durch den Austausch von meiner jetzigen Multimediadose mit drei Löchern durch eine MMD mit vier Löchern vollzogen. TC und UM sind beides Kabelnetzprovider mit gleichem Produktportfolio und Dienstleistungen. Was wird da durch den Austausch der MMD modernisiert?

Tatsächlich bekam ich auch ein Wochen später ein Kündigungsschreiben von meinem jetzigen Provider, weil er den Kabelanschluss ab dem 30.6. nicht versorgen kann, da der Vermieter den Versorgungsvertrag gekündigt hat.

Ja und was ist jetzt mit meinem Telefon (Rufnummernmitnahme), Internetanschluss und TV ab Mitte des Jahres? Was ist mit meinen Geräten, die ich erst vor zwei Jahren gekauft habe? Kann ich diese dem Vermieter in Rechnung stellen? Wo kann ich bei dem neuen Provider gleichwertiges bekommen und einen neuen Vertrag abschließen?

Stand Heute: Seit vier Monaten, wird auf diese Fragen seitens des Vermieters, trotz dreimaliger rechtsanwaltlicher Schreiben, gar nicht geantwortet. Seit einem Monat wird bei dem neuen Provider auf schriftliche / telefonische Anfragen auch nicht geantwortet bzw. kann mir keine Antwort gegeben werden, weil ich ja nicht im System stehe.

Aaaaaahh ja. Ich bin nicht im System.

Sogar meine Bitte an meinen jetzigen Provider mich weiter zu versorgen, konnte nicht entsprochen werden, da dies technisch nicht möglich sei.

Wer bitte verhindert, daß ich ab dem 30.6. im medialen Dunkeln stehe?

Daran kann man sehen, wie die einzelnen Vertragspartner ihre Rechtspositionen auslegen. Der Vermieter meint, es sei sein Recht, alleine zu bestimmen, wer und wie lange jemand mein Vertragspartner im Bereich Multimedia sein kann. Die Firma Telecolumbus bezieht sich auf ein Sonderkündigungsrecht und die Firma Unitymedia, als neuer Monopolist in der Liegenschaft, ist es doch vollkommen egal, ob ich Zusatzdienste bestellen werde oder nicht. Ich bin ja schon Zwangskunde bei Unitymedia über den Kabelanschluss. (Betriebskosten).

Hat überhaupt jemand dieser Beteiligten, eine wie auch immer geartete Verpflichtung, meinen Anspruch auf Versorgung mit TK-Diensten im Breitbandnetz sicher zu stellen?

Anscheinend nicht. Selbst Juristen können mir dazu nichts sagen. Aber daß der Vermieter und die Firma Unitymedia mich zu einer Nullperson erklären ist besorgniserregend.

Demnächst muss ich bei einem Verfügbarkeitscheck noch nachfragen, wie lange der Vermieter gedenkt, mir noch Zugang zu diesen multimedialen Diensten, gewähren wird.

Und wenn ich dann noch von unserem technischen Leiter höre, daß meine Haussteuerungssysteme für Heizung / Licht und DNA und was weiß ich, garantiert nicht mit Unitymedia funktionieren wird, dann frage ich mich ob ich auch noch diese Hardware entsorgen soll.

Wird diese Vorgehensweise seitens der Vermieterin überhaupt vom Mietrecht gedeckt ???

Ich habe nichts vergleichbares im Internet gefunden. Hat hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht ?

Im Voraus besten Dank

Breitband
Breitband
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 21.05.2014, 14:42

Re: Das Deutsche Mietrecht und Unitymedia

Beitragvon Knifte » 21.05.2014, 16:53

Das ist aber doch ein Problem mit deinem Vermieter und nicht mit Unitymedia.

Grundsätzlich kann natürlich der Eigentümer einer Immobilie sich den Vertragspartner zur Versorgung seiner Immobilie mit dem Kabelanschluss selbst auswählen.

Du als Mieter hast da genau 2 Möglichkeiten:
1. Du akzeptierst das und machst mit
oder
2. du suchst dir eine andere Wohnung.

Bzgl. deiner Hardware etc.: Die kannst du ja normalerweise am "neuen" Kabelanschluss ja trotzdem nutzen, da sich an der Technik ja nichts wesentliches ändern wird. Es wird nur ein neuer Servicepartner eingeschaltet, der die entsprechendeVerwaltung übernimmt.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Das Deutsche Mietrecht und Unitymedia

Beitragvon Dinniz » 21.05.2014, 18:04

Eine 4Lochdose ist nur moderner bzw hat einen Datenausgang mehr .. nicht mehr und nicht weniger.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10369
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 32 Gäste