- Anzeige -

Kurze Frage zur Kostenübernahme beim Wechsel

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Kurze Frage zur Kostenübernahme beim Wechsel

Beitragvon ic3man » 30.04.2014, 17:16

Hallo,

ich hätte eine kurze Frage zur Kostenübernahme beim Wechsel zu Unitymedia.

Kurz die Faktenlage:

- momentan bin ich Telekom-Kunde, zahle dort ~30€ im Monat
- Kabelanschluss technisch vorhanden, muss aber noch aufgeschaltet werden (wohne in Gelsenkirchen, den analogen Anschluss muss ich daher bei GelsenNet bestellen)
- Telekomvertrag ist bereits gekündigt und läuft Anfang Oktober aus
- Ich hätte gerne das Paket 3Play Smart 50
- bin momentan Student (falls das was ausmacht).

Ich habe auf der unten stehenden Seite folgendes gelesen:
Neukunden, die in den letzten 3 Monaten weder einen Internet- noch einen Telefonanschluss bei Unitymedia hatten, wird die monatliche Grundgebühr für 2play oder 3play (nicht aber für einen eventuell erforderlichen Kabelanschluss) die ersten zwei Monate, Wechslern bis zum Ende der Laufzeit des bisherigen Festnetztelefonanschluss-
vertrages (Nachweis erforderlich), max. insgesamt 12 Monate (bei
2play SMART max. insgesamt 3 Monate), erlassen.
http://www.unitymedia.de/privatkunden/beratung/produktberatung/anbieterwechsel/

Wie muss ich da jetzt vorgehen? Einfach das 3Play Paket bestellen?
Habe ich das richtig verstanden, dass ich dann, bis mein Telekom Vertrag ausläuft, nur für den Telekom Vertrag sowie zusätzlich den analogen Anschluss zahlen muss, mir die Unitymediagebühr aber nicht berechnet wird (ausgenommen natürlich Leistungskosten für Telefon).

Das wäre für mich nämlich ideal, weil ich so in Ruhe wechseln kann und, bevor mein Vertrag in einem halben Jahr ausläuft, schon weiß, dass alles funktioniert.

Viele Grüße,
ic3man
ic3man
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 30.04.2014, 17:07

Re: Kurze Frage zur Kostenübernahme beim Wechsel

Beitragvon HariBo » 30.04.2014, 18:38

ob Student oder nicht, alle bekommen dieses Angebot, welches du völlig richtig siehst.
Als Nachweis für die Dauer des Vertrages bei der T-Com reicht entweder die Kündigungsbestätigung, oder auch das Einreichen des Portierungsformulars zur Rufnummermitnahme bei UM, die T-Com bestätigt dann das Kündigungsdatum automatisch.
Wichtig ist, das eins von beiden so schnell wie möglich, am besten bei Vertragsschluss, vorliegt. (per Fax, per Mail oder Brief, bei Kündigungsbestätigung reicht eine Kopie)
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Kurze Frage zur Kostenübernahme beim Wechsel

Beitragvon ic3man » 01.05.2014, 16:40

Okay, alles klar.
Noch ne kurze Frage hinterher, ich hab hier noch ein Alphacrypt Classic CI Modul rumliegen, hab ein wenig gegoogelt und bin drauf gekommen das das wohl tut, aber weils kein CI+ ist irgendwelche speziellen HD Sender nicht anzeigen kann - für den Tarif von mir aber sowieso unerheblich.

Aber wenn ich das richtig verstehe, kriege ich sowieso zwangsweise entweder CI+ Karte oder DVB-C Receiver in den Vertrag mit rein?
ic3man
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 30.04.2014, 17:07


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 32 Gäste