- Anzeige -

Kabelanschluss vom Nachbarn mitbenutzen über Richtfunk

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Kabelanschluss vom Nachbarn mitbenutzen über Richtfunk

Beitragvon flixxxorfexxx » 20.04.2014, 23:42

Hallo ich habe folgendes Problem und wollte fragen, ob man dieses folgendermaßen lösen könnte:
In unserer Straße (Wendehammer) hat die Hälfte einen Kabelanschluss und die andere hälfte nicht.
Das letzte Haus mit Anschluss ist von 50 m Luftlinie entfernt. Das Problem ist, das eine reguläre
Anbindung an das Netz mehrere Tausend Euro kosten würde, da Tiefbaumaßnahmen nötig sind.
Meine Überlegung wäre, dass man die Erweiterung der Internetleitung über eine WlanBridge realisieren würde.
Das habe ich schon einmal gemacht und stellt auch weiteres kein Problem dar.
Das Problem ist, dass das Nachbarhaus mögliche Abmahnungen fürchtet und uns selbstverständlicherweise nicht
deren privates Netz mitbenutzen lässt.
Meine Frage wäre, ob es möglich ist einen weiteren Unitymedia Anschluss zu kaufen und uns mit unseren Anmeldedaten
per Wlan in das andere Haus einzuwählen. Damit hätten wir einen schnelleren Anschluss und die Nachbarn keine
Bedenken wegen Abmahnungen oder Schindluder im Internet.
MFg
flixxxorfexxx
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 20.04.2014, 23:34

Re: Kabelanschluss vom Nachbarn mitbenutzen über Richtfunk

Beitragvon tq1199 » 21.04.2014, 00:07

flixxxorfexxx hat geschrieben:...
... per Wlan in das andere Haus einzuwählen.

Siehe z. B. auch diesen Thread: http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=269511
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1265
Registriert: 07.02.2014, 10:05

Re: Kabelanschluss vom Nachbarn mitbenutzen über Richtfunk

Beitragvon flixxxorfexxx » 23.04.2014, 16:56

Das beantwortet leider nicht meine Frage,
da ich mich ja nicht auf herkömmliche Weise in ein bestehendes Netzwerk einwählen möchte, sondern mit eigenen Einwahldaten.
Wie genau kann das bewerkstelligt werden?
flixxxorfexxx
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 20.04.2014, 23:34

Re: Kabelanschluss vom Nachbarn mitbenutzen über Richtfunk

Beitragvon tq1199 » 23.04.2014, 22:19

flixxxorfexxx hat geschrieben:Das beantwortet leider nicht meine Frage,

Heute, um 16:56 Uhr ist deine Frage, im IPPF beantwortet worden.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1265
Registriert: 07.02.2014, 10:05

Re: Kabelanschluss vom Nachbarn mitbenutzen über Richtfunk

Beitragvon flixxxorfexxx » 24.04.2014, 13:04

tq1199 hat geschrieben:
flixxxorfexxx hat geschrieben:Das beantwortet leider nicht meine Frage,

Heute, um 16:56 Uhr ist deine Frage, im IPPF beantwortet worden.


Wie man in dem anderen Forum lesen kann, hat der threaderöffner ebenfalls keine Ahnung wie genau der zweite
Anschluss installiert wird.
flixxxorfexxx
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 20.04.2014, 23:34

Re: Kabelanschluss vom Nachbarn mitbenutzen über Richtfunk

Beitragvon xysvenxy » 24.04.2014, 13:24

Ich vermute du würdest in dem Haus in dem der Kabelanschluss liegt eine Meldeadresse (Zweitwohnung) vorweisen müssen.
xysvenxy
Übergabepunkt
 
Beiträge: 471
Registriert: 05.02.2010, 19:31

Re: Kabelanschluss vom Nachbarn mitbenutzen über Richtfunk

Beitragvon josen » 25.04.2014, 09:57

Hallo,

wieso sollte er eine Meldebescheinigung für das Haus brauchen? Ich denke da ist die Erlaubnis der Hausverwaltung (gegen eine geringe Gebühr) eher notwendig. Da muss ja vom Keller aus bis irgendwohin ein Kabel verlegt werden und ein WLAN-AP betrieben werden. Sobald du das schriftlich hast, würde ich einfach bestellen und schauen, was passiert.

Grüße
Benutzeravatar
josen
Co-Administrator
 
Beiträge: 341
Registriert: 20.11.2008, 13:54

Re: Kabelanschluss vom Nachbarn mitbenutzen über Richtfunk

Beitragvon xysvenxy » 25.04.2014, 10:54

Würdest du, wärest du UM, jemandem einen Vertrag für ein anderes Haus als das, in dem derjenige wohnt, geben wenn das andere Haus nicht dessen Eigentum ist?
xysvenxy
Übergabepunkt
 
Beiträge: 471
Registriert: 05.02.2010, 19:31


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: toppi und 21 Gäste