- Anzeige -

Ärger um Fünf-Euro-Extra-gebühr bei Unitymedia

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: Ärger um Fünf-Euro-Extra-gebühr bei Unitymedia

Beitragvon Odious1978 » 24.02.2008, 13:48

std hat geschrieben:
Unitymedia ist ein monopolist im analogen Bereich und will dies auch im digitalem Bereich werden.


ach, beim analogen Empfang musste ich meine(n) Tuner auch bei UM (bzw. ISH) kaufen? Ist mir neu

Monopolist ist UM alleine dadurch das die Kunden auf den Kabelanschluss anwiesen sind. Wer keine Schüssel anbringen kann/darf und wem die miese Quali von DVB-T nicht reicht der muss halt den Kabelanschluss wählen. Ob der Receiver dabei von UM kommt oder nicht ändert nichts an dieser Sachlage

Was also hat UM davon auf eigene Receiver zu bestehen? Für Fremdgeräte müssen die nichtmal Support anbieten. Je größer die Anzahl an Fremdreceivern desto größer ist Ersparnis im Supportbereich

Der Grund für die starre Haltung und eventuelle zukünftige Einstellung der bisherigen Duldung liegt woanders. Speziell auf das Prepaidangebot zugeschnitene Receiver. So kann man z.B. von Premiere mehr Geld einnehmen. Außerdem vielleicht günstigere Lizenzgebühren für Filme und Serien da man den lizensierten Receivern die Aufnahme untersagen kann und im Normalfall kein Weg aus der Box, für Vervielfältigungen, herausführt


Wie du jetzt auf Tuner kaufen kommst im analogen Bereich ist mir ein Rätsel, weil davon habe ich nichts geschrieben.

Ab dem Jahr 2010 wird zumindest in NRW nach und nach das analoge Signal bei UM abgeschaltet und nur noch digital gesendet. Na, klingelt jetzt was bei dir? Warum setzt wohl UM momentan alles auf den digitalen Kabelanschluss und bietet den Kunden nur eigene lizensierte Receiver an und eigene UM-SmartCard's? Irgenwann ist schluss mit aushändigen von Ixx-SmartCard's und AlphaCrypt wird die Produktion der Classic und TC Module untersagt. Da verwette ich meinen H.... drauf. Die wollen natürlich weiterhin Monopolist in ihren eigenen Gebieten bleiben wenn nur noch digital gesendet wird und deswegen werden dann auch nur noch die eigenen Receiver und SmartCard's produziert und ausgehändigt. So empfinde ich momentan das Vorhaben von UM. Wenn es nicht so wäre, welchen Sinn würden dann die ganzen lizensierten Receiver und eigenen SmartCard's ergeben? Welchen Sinn würde es dann ergeben den digitalen Kabelanschluss billiger zu machen und anzupreisen als den analogen Kabelanschluss? Nämlich keinen!
UM = unfähiger Misthaufen
Steige nächstes Jahr um auf SAT!
Odious1978
Übergabepunkt
 
Beiträge: 304
Registriert: 27.01.2008, 13:10
Wohnort: 44628 Herne

Re: Ärger um Fünf-Euro-Extra-gebühr bei Unitymedia

Beitragvon ARDZDFWDR » 24.02.2008, 21:16

Dinniz hat geschrieben:Wenn du gelernt hast meinen Namen richtig zu schreiben, meld dich.

...


Ist jetzt aber nicht so wirklich wichtig / interessant!

Dinniz hat geschrieben:Problemematik an euer Denkweise ist das weiter davon ausgeht das die Schüssel umsonst bleibt .. das wird bestimmt nicht bleiben - und fangt bitte jetzt nicht mit den illegalen Wegen an


Neeeeee, daran hat doch wirklich keiner hier gedacht, geschweige denn von gesprochen! :kratz:

Auch der erste Halbsatz ist nur eine vage Vermutung deinerseits - ich zumindest denke in viele Richtungen...

Claus
In meiner Jugend konnten wir auch nicht jeden Tag telefonieren - dafür aber viele echte Streiche aushecken...
ARDZDFWDR
Kabelneuling
 
Beiträge: 22
Registriert: 17.11.2007, 00:01

Re: Ärger um Fünf-Euro-Extra-gebühr bei Unitymedia

Beitragvon std » 24.02.2008, 21:40

Wie du jetzt auf Tuner kaufen kommst im analogen Bereich ist mir ein Rätsel, weil davon habe ich nichts geschrieben.


was hat es mit der Monopolstellung zu tun woher der Tuner kommt? Das ist die Frage die ich aufwerfe
Das Monopol hatte UM (iSH) auch als man den standardmäßig eingebauten Tuner der TVs und Recorder nutzen konnte
Wo der Kunde seinen Tuner (nichts anderes ist ein Receiver ja erstmal) kauft hat keinerlei Auswirkung aufs Monopol
Du kannst im UM Gebiet ja nicht einfach nach Kabel-BW wechseln, wie es beim Strom z.B. ohne weiteres möglich ist. Der Betreiber hat sein fest gelegtes Verbreitungsgebiet

Wenn es nicht so wäre, welchen Sinn würden dann die ganzen lizensierten Receiver und eigenen SmartCard's ergeben?

den Sinn habe ich in meinem letzten Post versucht dir darzulegen

Der Grund für die starre Haltung und eventuelle zukünftige Einstellung der bisherigen Duldung liegt woanders. Speziell auf das Prepaidangebot zugeschnitene Receiver. So kann man z.B. von Premiere mehr Geld einnehmen. Außerdem vielleicht günstigere Lizenzgebühren für Filme und Serien da man den lizensierten Receivern die Aufnahme untersagen kann und im Normalfall kein Weg aus der Box, für Vervielfältigungen, herausführt
std
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1306
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: Ärger um Fünf-Euro-Extra-gebühr bei Unitymedia

Beitragvon Odious1978 » 24.02.2008, 21:52

Deine Sache ergibt natürlich auch Sinn. UM wittet hier eine weitere Einnahmequelle die sie sich sichern wollen.
UM = unfähiger Misthaufen
Steige nächstes Jahr um auf SAT!
Odious1978
Übergabepunkt
 
Beiträge: 304
Registriert: 27.01.2008, 13:10
Wohnort: 44628 Herne

Re: Ärger um Fünf-Euro-Extra-gebühr bei Unitymedia

Beitragvon Moses » 25.02.2008, 00:14

Odious1978 hat geschrieben:Ab dem Jahr 2010 wird zumindest in NRW nach und nach das analoge Signal bei UM abgeschaltet und nur noch digital gesendet.


Das ist EU Vorgabe, welche sich nicht nur auf UM bezieht, sondern auf alle Kabelnetze und auch auch die Übertragung über Satellit. Das trifft die Kabelnetzbetreiber sehr, wie dieser Thread hier schon zeigt. Beim Sat-Fernsehen hatte man auch analog schon einen Reciever... wenn man da nach x-Jahren mal einen neuen kaufen muss, kann der Komfort höchstens steigen. An den Reciever hat man sich schon lange gewöhnt...

Da aber jedes TV Gerät einen analogen Kabeltuner hat, hat das analoge Fernsehen im Kabelnetz natürlich einen ganz anderen Reiz... man braucht nur ein Gerät und insbesondere nur eine Fernbedienung. Das ist schon sehr viel komfortabler als mit nem Reciever rum zu hampeln... insbesondere, wenn man auch Videorecorder usw. anschließen will. Klar, wenn bis 2010 der analoge Kabelanschluss auslaufen soll, muss sich UM was überlegen. Das sie den digitalen Kabelanschluss billiger anbieten ist da ein sehr kluger Schachzug. Alle die gewechselt haben um den Euro zu sparen, werden jetzt als Digital-Kunden geführt... 2010 wird man dann nur noch einen sehr kleinen Prozentsatz an echten Analog Kunden haben und die kann man dann mit speziellen Angeboten nochmal zum wechseln überreden und ansonsten ist halt irgendwann einfach schwarz. Ich weiß nicht, wie viel Handlungsspielraum die EU Vorgabe da gibt... aber analog TV ist für die Betreiber, egal ob Sat oder Kabel, überhaupt nicht attraktiv, da die paar Sender viel zu viel Bandbreite verschwenden und dann noch in deutlich schlechterer Qualität übertragen werden.

Die Grundverschlüsselung ist in Deutschland nochmal ein ganz anderes Thema... das ist in keinem anderen Land so kritisch wie hier. Die Österreicher und Schweizer, wenn sie über Sat gucken, sind das schon ewig gewöhnt. ORF und SF gibt's da nur Grundverschlüsselt. In den meisten anderen westlichen Industrienationen gibt es ein viel größeres Angebot an Pay-TV Paketen. Free-TV ist da zum Größtenteil nur ein wirkliches "Spar-Angebot", auch da ist man mit Verschlüsselung sehr vertraut, ob die Free-TV Programme dann auch noch verschlüsselt werden ist da der Mehrheit der Kunden ziemlich egal. Der Druck kommt hier ganz klar von den Hollywood Studios und anderen Rechteinhabern. Die sehen halt ungerne ihr "Geistigeseigentum" frei über den Äther geschickt.
Im Kabelnetz ist die Grundverschlüsselung auch für den Kabelanbieter überlebenswichtig. Stichwort: Schwarzgucken. Dem kann man mit Grundverschlüsselung wirksam entgegentreten... der Mist mit dem Sperrfilter, den man beim analog TV nutzen muss, ist erstens teuer und zweitens nicht wirklich wirksam... wenn man genügend kriminelle Energie hat schwarz zu gucken, dann ist einem nen Sperrfilter oder eine verplompte Dose auch recht egal... ;)

Im übrigen war bei der Grundverschlüsselungs-Diskussion von Astra (auch beim Sat ist man in Deutschland von hauptsächlich einem Anbieter abhängig, nämlich Astra) eine Grundgebühr von 2-3€ im Gespräch... wenn man jetzt bedenkt, dass ein Kabel im Boden eben deutlich teurer ist und dafür eine Grundgebühr von um die 15€ üblich sind (siehe auch Telekom), ist der Preis jetzt nicht so unterschiedlich.

Klar, man muss sich fragen, ob das Kabel einen Vorteil bietet, oder nicht. Das darf jeder für sich persönlich entscheiden. Bei mir hängt aus verschiedenen Gründen auch eine Schüssel im Fenster.

Das unangenehmste bei der Grundverschlüsselung ist natürlich das Thema, dass man für mehrere Geräte auch mehrere Smartkarten braucht. Da gibt es technische Lösungen, z.B. das [url=http://www.smartwi.net/]SmartWii[/b] oder Diablo Wireless CAM. Das wird allerdings von so gut wie allen Pay-TV Anbietern überhaupt nicht unterstützt und bewegt sich daher auch rechtlich in einer Grauzone (wenn überhaupt). Das finde ich persönlich sehr schade... ich hoffe, dass UM da umdenkt. Wäre dann allerdings der erste große Betreiber, daher geh ich eher nicht davon aus.

Ob das mit dem Alphacrypt Classic/Light so weiter geht, wird sich zeigen. Allerdings glaube ich nicht, dass UM Mascom wieder verbietet die UM01 Karten zu unterstützen. Kritischer ist da eher der Wechsel des Verschlüsselungssystems. Nagravision ist ja im Moment offen wie ein Scheunentor, da muss definitiv was neues kommen. Und wie lange es dann dauert, dass Mascom das umsetzen kann, wird sich dann zeigen, wenn überhaupt möglich. Insbesondere NDS ist mit CAM Modulen sehr kritisch, da gibt es nur sehr wenige Lösungen... das wäre ein sehr harter Schlag. Was hier passiert, wird sich aber noch zeigen.

Gut, nun hab ich offiziell den Faden verloren... ich hoffe aber, dass es deutlich geworden ist, was ich sagen wollte: Das Thema Grundverschlüsselung ist differenzierter zu betrachten, als ihr das hier tut... und nicht alles ist Schuld von UM (dafür krieg ich bestimmt wieder haue, aber das ist nicht mein Problem :P).
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Vorherige

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 14 Gäste