- Anzeige -

Erst nicht verfügbar, dann doch, dann wieder nicht

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Erst nicht verfügbar, dann doch, dann wieder nicht

Beitragvon timozn » 08.04.2014, 19:04

Hallo Leute,
Ich habe ein Problem.

Aber der Reihe nach: Letztes Jahr im Januar bin ich in eine neue Wohnung umgezogen. In dieser neuen Wohnung gab es auch einen Kabelanschluss.
Ich habe mich wie Bolle auf superschnelle Downloads gefreut, und bin ein paar Tage nachdem mit der Wohnung alles in trockenen Tüchern war in den Unitymediastore in der Stadt gegangen, um mir über Unitymedia Internet und Telefon (2play) zu gönnen; doch dann die Ernüchterung. Internet und Telefon sind nicht über Unitymedia möglich. "Im Haus sei keine Aanlage mit Rückkanal installiert". Zudem gehörten die Leitungen im Haus nicht Unitymedia, sondern einer anderen Firma (hier mal ABC genannt); bei dieser, so wurde mir gesagt, sollte ich mein Anliegen vortragen.
Also direkt ab zu ABC und nachgefragt. Antwort: "Internet gibt's über uns nicht, nur Telefon!". Schade!

Also dümpel ich hier seit etwas mehr als einem Jahr mit 2000er DSL von 1und1 mit Telefonflat durchs Internet.

Dann, Mitte März klingelte es an der Tür: 2 Junge Herren von Unitymedia wollten in meine Wohnung um "die Kabeldose zu überprüfen". Als ich ihnen mitteilte, dass ich nicht bei Unitymedia Kunde sei, Versuchten sie mir einen Vertrag aufzuschwätzen, und boten mir sogar an für die Zeit in der ich bei 1und1 "festhänge" mir keine Kosten aufzuerlegen. Ich teilte ihnen mit, dass ihr Angebot zwar sehr schön sei, ich es aber nicht wahrnehmen könne, weil im Haus keine Anlage mit Rückkanal installiert sei. Er bestätigte mir jedoch, dass diese jetzt installiert sei, und 100.000er Internet verfügbar sei.

Da ich prinzipiell keine Verträge an der Tür unterschreibe,bat ich um etwas Bedenkzeit, ließ mir aber seinen Namen geben um diesen bei einer Bestellung für seine Provision anzugeben. Schnell online nachgeschaut, und siehe da: Verfügbar mit 100 Mbit/s. Zudem auch keine WLAN- und Anschlussgebühr, wenn man online bestellt. Auch das mit der Gratiszeit bei Telefonnummernmitnahme stimmte. Also ging ich also am nächsten Tag wieder in den Unitymedia Store. Und diesmal war Internet und Telefon verfügbar. Sogar meine Sorge mit der Rückkanalanlage konnte er aus der Welt räumen. Diese sei bereits Installiert.

Schließlich unterschrieb ich den Vertrag und handelte noch 30€ Cashback fürs WLAN raus, nachdem ich online bestellen wollte und so 60€ sparen wollte.
Er köderte mich schließlich mit dem Argument, dass wenn ich online bestellen würde, mir im Store nicht gehölfen werden könne und ich auf die Hotline angewiesen sei, und über den Store alles schneller laufen würde.
Ein Techniker zur Erstinstallation wäre allerdings nötig, und dieser würde sich in den nächsten Tagen bei mir melden. "In spätestens 10 Tagen wäre alles über die Bühne gegangen."

Da sich nach einer Woche noch niemand meldete und ich ab da Probleme haben würde aufgrund des beginnenden Semesters Termine zu finden, fragte ich im Store ob es möglich sei selber den Techniker anzurufen und einen Termin zu vereinbaren.
Er gab mir meine Bearbeitungsnummer und die Nummer des Subunternehmers.

Bis hier hin lief alles gut, doch dann:

Am Telefon wurde mir mitegteilt, dass die Firma ABC erst ihr einverständnis geben müsste, bevor ein Techniker an die Anlage dürfte. Da aber der Chef von ABC zur Zeit im Krankenhaus sei, würde sich dieses verzögern. Wir verblieben, dass sie sich melden, sobald sie genaueres wüssten.

Also rief ich selbst bei ABC an: Dann der Schock:
Eine Anlage mit Rückkanal sei noch nicht installiert. ABC stecke grade in Verhandlungen mit meiner Hausverwaltung und sehr wahrscheinlich müsse die ganze Angelegenheit in einer Eigentümerversammlung geklärt werden. Genaueres könne mir aber erst nächste Woche mitgeteilt werden.

Die nächste ordentliche Eigentümerversammlung ist aber erst im SEPTEMBER. Verfügbar würde ich soetwas nicht nennen.

Mittlerweile kam der Antrag zur Rufnummernportierung ins Haus. Dieser soll 14 Tage nach Erhalt an Unitymedia gefaxt werden, andernfalls könne nicht nachvollzogen werden ob und wie lange ich noch bei 1und1 gebunden bin, und mir dementsprechend die Gebühr für diesen Zeitraum erlassen werden.

Mit dieser Frage also eben schnell in den Unitymediastore und nachgefragt. Diesmal saß ein anderer Mitarbeiter da.
Ihm also die ganze Geschchte erzählt und dann gefragt was nun zu tun sei. Er meinte ich bräuchte mich mit der Portierung nicht beeilen, das würde auch noch in 3-4 Monaten gehen. Das ganze sei nur ein automatisches Schreiben und die 14 Tage gelten sowieso erst ab Lieferungsbeginn.
Als ich ihn dann fragte ob er mir das ganze auch schriftlich bestätigen könne (immerhin geht es für mich um 8 Monate á 25€) wurde er plötzlich sehr abweisend.
"Das sei nicht möglich!" und "Wie ich mir das denn vorstellen würde!".

Also bat ich ihn darum seinen Namen, und seine Aussage zu dem Thema + Unterschrift auf einen Zettel zu schreiben und ihn mir zu geben, damit ich Sicherheit habe.
Nachdem er immer motziger wurde verwies er mich auf die Hotline. Er könne da nichts machen.

SUPER hauptsache vorher einen erzählen, dass im Shop einem schneller geholfen werden könne.

Jetzt stehe ich da und weiß nicht, ob ich die 10€ in die Hotline investieren soll, oder gleich den Vertrag stornieren soll, nachdem ich quasi von Beginn an (wissentlich oder nicht) mehrfach verarscht wurde.

Wenn ich storniere, mit welcher Begründung komme da eurer Meinung nach am besten zum Ziel?

Sorry für den langen Text und vielen Dank im Vorraus


Edit: Habe im Internet die Nummer 0800/23232308 gefunden und angerufen. Diese Nummer ist aus allen Netzen erreichbar.
Der Mitarbeiter konnte mir sehr schnell helfen und hat im Auftrag vermerkt, dass ich die Rufnummernportierung erst 14 Tage nach Lieferungsbeginn abgeben brauch. Zusätzlich schickt er mir nochmal eine schriftliche Bestätigung darüber per Post.
Jetzt ohne den Zeitdruck von Unitymedia im Nacken, werde ich die Verhandlungen mit ABC und der Hausverwaltung beruhigt abwarten.

Was ich jedem raten kann ist: Bestellt NICHT in einem Unitymediastore, sondern im Internet. Das was der Mitarbeiter aus dem Store nicht konnte/wollte klappte an der Hotline innerhalb von Sekunden. Einen Ansprechpartner in der Nähe zu haben hat sich für mich auch verführerrisch angehört, aber die realität sah (bei mir) leider anders aus.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit Storemitarbeitern gemacht wie ich?
timozn
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 08.04.2014, 17:14

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 15 Gäste