- Anzeige -

Frequenz 690MHz wird nicht empfangen

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Frequenz 690MHz wird nicht empfangen

Beitragvon breckofresh » 21.02.2014, 10:06

Hallo,

ich hab ein Problem mit meinem Kabelanschluss.
Und zwar habe ich mir einen DVB-C-Receiver gekauft, in dem ich das CI+-Modul und die Smartcard mit Hd-Option reinpacke.
Jetzt hat unser Haus zwei Stränge, der eine Strang führt bis ins DG und der andere endet in OG.
An dem Strang, welcher nur bis ins OG führt, wird die RTL-Gruppe in HD gefunden und ich hab ein perfektes Bild.
Schließe ich den Receiver an seinen eigentlichen Standort im DG an, wird die 690Mhz komplett ausgespart beim Suchlauf.
Des Weiteren läuft im DG auch das ZDF in HD gar nicht bis schlecht.
Ich bin zwar von Haus aus gelernter Energielektroniker, aber mit Kabelfersehen kenne ich mich nicht so gut aus.
Was wir bis jetzt gemacht haben:
- Alle Antennendosen in dem besagten Strang getauscht.
- Das Anschlusskabel des Receivers erneuern.
- Verstärker im Keller hochgedreht, allerdings bekommt der andere Strang dann zuviel Leistung ab.

Hat einer noch eine Idee, woran unser Problem liegen könnte?
breckofresh
Kabelneuling
 
Beiträge: 47
Registriert: 01.12.2012, 20:28

Re: Frequenz 690MHz wird nicht empfangen

Beitragvon Bastler » 21.02.2014, 10:43

Es kann einige Ursachen haben, das würde zu weit führen alles mögliche zu beschreiben, aber zwei Sachen sind relativ sicher.
Es gibt irgendwo einen Schirmungsfehler in der Verkabelung (WO, das kann man aus der Ferne nicht sagen), daher das ZDF-Problem (der Kanal ist terrestrisch mit Tetra-Funk belegt, das stört dann an der Fehlerstelle in das Kabel rein, andere Kanäle sind meist nicht betroffen, da da zwar auch Funksignale drauf sein können, aber wesentlich schwächer als das Tetrasignal und nicht als Dauersignal wie der Tetrafunk ).

Dann gehe ich stark davon aus, dass der Aufbau der Anlage falsch ist. Baumstrukturen müssen korrekt abgestuft sein, damit sich ein halbwegs gleichmäßiger Pegel einstellt.
Bei zwei Dosen z.B. als 1. Dose eine Dose mit 15 dB Auskoppeldämpfung, als 2. eine mit 12 dB (Beispiele! Wichtig sind nicht die genauen Werte, sondern das Prinzip der kleiner werdenden Auskoppeldämpung, die Durchgangsdämpfung wird nämlich umso größer, je kleiner die Auskoppeldämpfung ist, außerdem kommen noch die Kabeldämpfungen dazu).
Beachtet man das nicht und baute einfach alles gleiche Dosentypen ein, wird der Pegel ungleichmäßig, sprich die nahen Dosen bekommen zu viel Pegel und die hinteren zu wenig (was ja bei dir der Fall ist).

Aber selbst wenn das alles ok ist kann es immer noch sein, dass es nicht geht, weil der Verstärker überpegelt oder unterpegelt ist oder der Frequenzgang aus der Straße verzerrt ist (was dann am Verstärker oder einem externen Entzerrer wieder entzerrt werden müsste).
Das muss aber nicht zwingend so sein, aber ob das so ist, kann man nur mit einem Messgerät sehen...
Einfach einen Verstärker einbauen der in etwa der Hausdämpfung+5dB Reserve entspricht funktioniert beim heutigen Kabelnetz nicht mehr, da es diverse Besonderheiten im Frequenzgang auf dem Kabel gibt,
Außer, wenn zufällig ein mittelmäßiger ÜP-Pegel und relativ glatter Frequenzgang ankommt kann das noch funktionieren.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Frequenz 690MHz wird nicht empfangen

Beitragvon breckofresh » 21.02.2014, 10:56

Das mit der Schirmung klingt logisch und leuchtet mir ein.

Was die Dämpfungen angeht, kommt hier vermutlich ohne Messgerät und Fachwissen nicht weiter oder?
breckofresh
Kabelneuling
 
Beiträge: 47
Registriert: 01.12.2012, 20:28

Re: Frequenz 690MHz wird nicht empfangen

Beitragvon Bastler » 22.02.2014, 00:09

Du kannst zumindest erst mal die Anlage vom Grundsatz her korrekt aufbauen, also mit abgestuften Dosen und einem Verstärker, der eine Verstärkung hat die um 5 dB höher ist als die Hausdämpfung.
Also würdest du im Falle meines geschilderten Aufbaus mit 15 dB und 12 dB mit einem 20 dB Verstärker hinkommen, die Dämpfungssteller im Verstärker am besten auf Rechtsanschlag lassen.

Es kann gut sein, dass es dann schon funktioniert. Weiß man aber nicht, weil man eben die Pegelverhältnisse aus der Straße nicht kennt. Da müsste dann eh ein Fachmann dran (also Jemand von oder im Auftrag von UM, der normale Fernsehtechniker weiß leider heutzutage in der Regel über die Besonderheiten des bis UHF ausgebauten Kabelnetzes auch nicht 100%ig Bescheid, musste ich vielfach schon feststellen, obwohl ich die TV-Techniker sonst immer in Schutz nehme - bin ja selbst auch einer^^)
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Frequenz 690MHz wird nicht empfangen

Beitragvon dribs » 22.02.2014, 09:33

Bastler hat geschrieben:... der normale Fernsehtechniker weiß leider heutzutage in der Regel über die Besonderheiten des bis UHF ausgebauten Kabelnetzes auch nicht 100%ig Bescheid...

Wissen das denn alle UM Techniker?

Ich erinnerere mich da an den guten Mann der bei mir erschien, als ich 3Play50 beauftragt hatte.
Nachdem wir eine Weile geplaudert hatten offenbarte ich ihm, dass ich auch RFT sei. Daraufhin
fragte er mich doch, was denn jetzt der Unterschied zwischen einer Durchgangs- und Enddose sei!

Ich hatte jetzt nicht das Gefühl, dass er mir mit dieser Frage auf den Zahn fühlen wollte. Er
wusste es allem Anschein nach wirklich nicht. Dafür war er aber netzwerktechnisch kompetent!

Das mag ein Ausnahmefall gewesen sein, aber ...

Hier und da begegnen mir auch UM-Installationen die mehr als ... kurios ... aufgebaut sind.

Immer wieder muss ich auch feststellen, dass bei einem Mieter in einem Mehrparteienhaus
irgendwas installiert wurde, sich aber in keinster Weise Gedanken darüber gemacht wurde, ob
es denn bei den anderen Parteien noch funktioniert.
dribs
Kabelexperte
 
Beiträge: 103
Registriert: 27.04.2010, 19:30

Re: Frequenz 690MHz wird nicht empfangen

Beitragvon magentis » 22.02.2014, 10:03

dribs hat geschrieben:
Immer wieder muss ich auch feststellen, dass bei einem Mieter in einem Mehrparteienhaus
irgendwas installiert wurde, sich aber in keinster Weise Gedanken darüber gemacht wurde, ob
es denn bei den anderen Parteien noch funktioniert.


Warum sollte man auch? Wenn nichts funktioniert, werden die schon anrufen und außerdem bringt es Arbeit.....so könnten einige denken.

Aber vlt. ist die Zeit für eine Überprüfung auch gar nicht vorhanden, bzw. UM plant es nicht ein und zahlt dementsprechend nicht. Da kann ich den/die Techniker durchaus verstehen, schließlich will man bezahlt werden.
3Play Premium 100
DigitalTV Allstars + HD Option
Echostar Recorder
Cisco EPC 3208
Firmwarename: e3200-E10-5-v302r125562-130611c_upc.bin Jun 19 17:34:31 2013
Config-File: generic_100000_5000_ipv4_ncs_wifi-on.bin
Asus RT-N66U
Samsung UE40F6500
Sky Buli + Sport HD auf Sky Recorder
Synology DS213+

Die Moral von der Geschicht, traue keinen Versprechungen der UM-Hotliner.
magentis
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 586
Registriert: 15.03.2013, 10:00

Re: Frequenz 690MHz wird nicht empfangen

Beitragvon Bastler » 22.02.2014, 16:37

dribs hat da leider etwas Recht, gerade bei den Installationstechnikern gibt es leider (noch immer) viele, die einfach nur "irgendwie" Installieren, Hauptsache ihre 3 Werte "passen", fachgerechter Aufbau ist denen oft egal oder sie wissen es nicht, oft wird auch keine Rücksicht auf den generellen Aufbau der Anlage oder gar weitere Anschlüsse genommen...
Wobei eigentlich jeder Techniker ausreichend geschult sein müsste und auch Unmengen an schriftlichem Material bekommen hat wo drin steht wie was gemacht wird - wird vielfach ignoriert, gerade von Technikern die schon länger dabei sind (da kommt oft der Spruch "Ich installiere weiter so wie man mir das damals beigebracht hat" :wand: - damals galt die Regel: Hauptsache Online ... )

Bei den Servicetechnikern ist es meist anders, aber auch da gibt es leider welche die meinen, 56 dB mit ner Stichdose im Baumende wären besser als 50 dB mit der korrekten Dose...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 18 Gäste