- Anzeige -

Umzug Internet/Internettelefonie Kabel BW

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Umzug Internet/Internettelefonie Kabel BW

Beitragvon kermit_derFrosch1979 » 13.02.2014, 19:59

Hallo zusammen,
wir haben gerade folgendes Problem: Meine Freundin ist Anfang des Monats bei mir eingezogen. Sie hatte in ihrer altern Wohnung einen Internet/Telefonie-Vertrag mit Kabel BW, den sie wegen Umzugs Kündigen wollte. Kabel BW verweigerte dies mit dem Hinweis, dass sie den Anschluß mitnehmen muß und frühestens zum fristgerechten Zeitpunkt in einem Jahr regulär kündigen kann. Bei mir liegt schon 1&1 Internet über Telefonleitung, deshalb ist Internet über Kabel sinnlos weil doppelt. Wie dem auch sei, um Internet über Fernsehkabel zu bekommen müßte ein Techniker kommen und an der Sat-Anlage schrauben. Das erlaut mein Vermieter aber nicht - er wurde recht aufbrausend, als ich das Thema ansprach, ich glaube nicht, dass er sich umstimmen läßt :wut:
Selbst wenn ich jetzt meinen 1&1 Internet-Anschluß wegen der kürzeren Frist kündigen würde gäbe es keine Möglichkeit für Kabel BW, uns Internet über Fernsehkabel zur Verfügung zu stellen, weil mein Vermieter die Arbeit an der Anlage nicht erlaubt. Gibt es vor diesem Hintergrund trotzdem eine Sonderkündigung für uns? Oder müssen wir jetzt bei Kabel BW den "umgezogenen" Internetanschluß einfordern und nach einer bestimmten Frist wegen Nichterfüllung aufkündigen?
Vielen dank schonmal im Vorraus, wir schlagen uns mit dem Thema schon ein paar Wochen herum .... :confused:
Vg
kermit_derFrosch1979
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 13.02.2014, 19:38

Re: Umzug Internet/Internettelefonie Kabel BW

Beitragvon hajodele » 13.02.2014, 20:19

Habt ihr Kabelbw eigentlich schon gesagt, dass der Vermieter die Installation verweigert?
Damit ist das, wie ein Umzug in unversorgtes Gebiet.
Wenn ihr noch nicht die Umzugsbestätigung geschickt habt, wird es dringenst Zeit. Diese ist unbedingt notwendig.

Um es nochmal für andere Leser klar zu stellen. Der "Glücksfall" ist, dass im Haus kein aktives Kabelinternet liegt und der Eigentümer der Installation zustimmen muss.
Wenn beide Anschlüsse via Kabel wären, wird i.d.R. der höherwertige Vertrag weitergeführt.
Bei einmal (V)DSL und einmal Kabel, das in der Wohnung möglich wäre, gibt es keine rechtliche Handhabe.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3946
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Umzug Internet/Internettelefonie Kabel BW

Beitragvon kermit_derFrosch1979 » 14.02.2014, 21:54

Moin Hajodele,
danke für die Auskunft. Das mein Vermieter einen Umbau an der Hausanlage nicht zuläßt habe ich vor 2 Tagen nur durch Zufall erfahren. Er ist bei Erwähnen des Namens "Kabel BW" sofort an die Decke gegangen. Kabel BW habe ich seine ablehnende Haltung noch nicht unterbreitet, aber ehrlich gesagt möchten wir nicht mehr im Service-Center anrufen. Wurden da schon mehrfach total arrogant und herablassend abgewimmelt.
Ich denke, ich werde mir die Ablehnung vom Vermieter schriftlich besorgen und zusammen mit der Bitte um Sonderkündigung des Vertrags zum nächst möglichen Zeitpunkt an Kabel BW schicken. Die Ummeldebescheinigung ist bereits von meiner Freundin verschickt worden.
Viele Grüße und schönes WoE!! :super:
kermit_derFrosch1979
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 13.02.2014, 19:38


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 45 Gäste