- Anzeige -

Laufenden Vertrag übernehmen, Inhaber wechseln

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Laufenden Vertrag übernehmen, Inhaber wechseln

Beitragvon PWA » 12.02.2014, 13:40

Hallo,

ist es bei Unitymedia möglich, den laufenden Vertrag des Vormieters einer Wohnung zu übernehmen und den Vertrag auf den neuen Mieter zu übertragen (Vertragsinhaberwechsel)?

Beginnt die Vertragslaufzeit dann von vorne (Mindestlaufzeit 12 Monate)?

Kann man sich in diesem Fall eine kabelfähige Fritz!Box schicken lassen?
Das vorhandene Cisco-Modem ohne WLAN ist nicht gerade prickelnd.
Einen zusätzlichen Router mit WLAN-AP anzuschließen, wäre zwar möglich,
aber dann hätte man zwei Kästen mit doppeltem Platz- und Stromverbrauch herumstehen...

Vorab danke für Eure Antworten! :)
PWA
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 03.07.2010, 17:06

Re: Laufenden Vertrag übernehmen, Inhaber wechseln

Beitragvon hajodele » 12.02.2014, 14:18

Im Kabelbw-Land geht es nicht. Wie es im UM-Land aussieht weiss ich nicht.
Wenn das mit dem Vertrag geht, würde ich lieber den "Stromverbraucher" akzeptieren, als sich den Ärger mit dem TC7200 einzuhandeln.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3966
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Laufenden Vertrag übernehmen, Inhaber wechseln

Beitragvon Kevin » 13.02.2014, 12:52

Hallo zusammen,

ja eine Vertragsübernahme ist möglich, allerdings findet diese mit allen Rechten und Pflichten statt.

Bei einer Vertragsübernahme verlängert sich dein Vertrag nicht automatisch mit einer neuen Mindestvertragslaufzeit.

Anschließend kannst du auch gerne unsere Telefon KOMFORT Option – inklusive FRITZ!Box 6360 Cable für 5,00 € monatlich buchen.

Liebe Grüße,
Kevin :super:
Kevin
Kabelexperte
 
Beiträge: 135
Registriert: 13.12.2012, 17:54

Re: Laufenden Vertrag übernehmen, Inhaber wechseln

Beitragvon domserv » 13.02.2014, 14:02

Ich würde das Cisco Modem behalten und einen eigenen Router dahinter hängen. Die zusätzlich Stromkosten sind bestimmt nicht mehr als 5 euro im Monat. Diese müsstest du aber ausgeben, wenn du ein FritzBox haben willst, wie Kevin schon geschreiben hat.
3play PREMIUM 100 mit HD Recorder + Allstars + HD Option
Panasonic TX-L42ETW50
Cisco EPC3208 - Netgear R6300v2

Bild
domserv
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 506
Registriert: 13.10.2010, 14:50
Wohnort: Hessen

Re: Laufenden Vertrag übernehmen, Inhaber wechseln

Beitragvon PWA » 13.02.2014, 14:15

Wenn alle Stricke reißen, wird auch das Cisco-Modem behalten. Die Stromkosten für eine Fritz!Box dürften bei knapp 2,50 € im Monat liegen (Annahme: 12 W, 30 ct/kWh). Aber nur ein Gerät wäre halt schöner.

Eine Fritz!Box 6360 für 5 € im Monat zu mieten, wäre auch eine Möglichkeit. Der Wert der Hardware (eBay-Preis; EK für UM wohl weit niedriger) dürfte damit allerdings nach maximal 2 Jahren erreicht sein - und danach zahlt man halt für den Service, im Defektfall unkompliziert ein Austauschgerät zu bekommen. - Die zusätzlichen Telefonnummern werden nicht gebraucht; eigentlich nicht mal eine.
Wobei das Modem oder der - hier schon erwähnte und problembehaftete - WLAN-Router (TC7200) schon mit dem unkomplizierten Austauschservice in der Grundgebühr enthalten sind. So viel mehr kann doch die Fritz!Box auch nicht kosten, als dass sich dadurch ein 5-€-Aufschlag auf die Grundgebühr rechtfertigen ließe...
PWA
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 03.07.2010, 17:06

Re: Laufenden Vertrag übernehmen, Inhaber wechseln

Beitragvon domserv » 13.02.2014, 16:11

Die 5 euro im Monat beinhalten nicht nur die Fritzboxmiete, sondern auch die Telefon Komfort Funktion
3play PREMIUM 100 mit HD Recorder + Allstars + HD Option
Panasonic TX-L42ETW50
Cisco EPC3208 - Netgear R6300v2

Bild
domserv
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 506
Registriert: 13.10.2010, 14:50
Wohnort: Hessen

Re: Laufenden Vertrag übernehmen, Inhaber wechseln

Beitragvon PWA » 14.02.2014, 01:54

domserv hat geschrieben:Die 5 euro im Monat beinhalten nicht nur die Fritzboxmiete, sondern auch die Telefon Komfort Funktion

Das weiß ich doch und darauf gehe ich einen Post vorher auch schon ein, indem ich schreibe, dass die zusätzlichen Nummern nicht gebraucht werden.
Und sorry, aber die "Komfortoption" besteht ausschließlich aus insgesamt 3 Rufnummern und 2 "Leitungen". Der Rest, der auf der Webseite aufgeführt wird, gehört zu den üblichen Fritz!Box-Features (DECT, integrierter AB und integriertes Fax mit E-Mail-Weiterleitung etc.). Demnach fallen die 5 Euro genau für die Gerätemiete an und für sonst nichts. Weitere Rufnummern im VoIP-Zeitalter kosten nichts. "Leitungen", wie beworben, werden jedenfalls nicht zur Verfügung gestellt. Wieso wird hier überhaupt eine Beschränkung (2 "Leitungen") gemacht? - Bei 3 VoIP-Rufnummern erwarte ich eigentlich auch, dass ich mit allen 3 gleichzeitig telefonieren kann. Mit belegten Leitungen wie früher bei ISDN oder POTS hat das ja nichts zu tun...
Und die Fritz!Box dürfte das auch packen (4 gleichzeitige VoIP-Gespräche, 3 über DECT).

Die Aktivierung der Komfortoption kostet ja noch mal stolze 30 Euro - das erfährt man aber auch nur, wenn man auf das Sternchen dahinter klickt... :kafffee:

Ich weiß nicht, aber früher waren die Kabelangebote irgendwie attraktiver. Gibts denn da keine Möglichkeiten einer Rabattierung? Die Vertragsübernahme wäre wohl das Einfachste, aber kein Muss.
Geschwindigkeit hier mit UM: 22 Mbps down, 2,2 Mbps up (QSC-Speedtest-Server; packt weitaus mehr). Dafür 35 Euro monatlich + 5 Euro für die Fritz!Box.
Dagegen klingt das 1&1-Angebot VDSL50 mit "bis zu" 10 Mbps up (wobei gut ausgebautes Gebiet) inkl. Fritz!Box für 30 Euro monatlich verlockend.
PWA
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 03.07.2010, 17:06


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 7 Gäste