- Anzeige -

droht Unity Media im Jahre 2019 die Insolvenz?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

droht Unity Media im Jahre 2019 die Insolvenz?

Beitragvon GoaSkin » 26.12.2013, 15:48

Die Banken geben einem auf Ersparnisse kaum noch Zinsen, also sucht man lieber nach geeigneten Wertpapieren, um sein Geld längerfristig gutverzinst anzulegen. Zieht man dabei Unternehmensanleihen in Betracht, dann scheinen hier Papiere eines Unternehmens auf den ersten Blick sehr lukrativ zu sein: Unity Media.

Unity Media hat mehrere Anleihen mit unterschiedlicher Laufzeit ausgegeben, die in unterschiedlichen Jahren zwischen 2019 und 2029 auslaufen und dabei je nach Papier satte Zinsen zwischen 5.5% und 9.5% versprechen. Doch da muss man sich schon fragen, warum es Unity Media nötig hat, so hohe Zinsen zu versprechen und dennoch die Anleihen teilweise einen Handelswert haben, der etwa 5% unter dem Ausgabekurs liegt.

Recherchiert man genauer, so stellt man fest, dass sich Unity Media insgesamt etwa 3.5 Milliarden Euro geliehen hat. Wohl gemerkt wurden die verschiedenen Anleihen direkt von Unity Media ausgegeben und nicht von der Liberty Group. Wäre Unity Media nicht in der Lage, das Geld am Fälligkeitstag zurückzuzahlen, bürgt die Liberty Group dafür nicht. Diese wäre im Insolvenzfall von Unity Media lediglich eine Tochter los.

Da Unity Media im Jahr nur etwa eine Milliarde Euro Umsatz macht und abzüglich sämtlicher Betriebskosten ein Bruchteil davon aufgewendet werden kann, um Schulden zu tilgen, frage ich mich, wovon Unity Media den Anteilseignern überhaupt das Geld zurück zahlen möchte, wenn die Anleihen fällig werden.

Mir scheint es, als versucht man dann neue Anleihen auszugeben, um die alten (Fälligen) zurück zu zahlen, wobei es dann relativ unsicher ist, ob sich Unity Media dann überhaupt so viel Geld leihen kann, wie benötigt wird - und damit zu jedem Fälligkeitstermin der ausgegebenen Anleihen die Insolvenz droht.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.
GoaSkin
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1094
Registriert: 12.12.2009, 17:25

Re: droht Unity Media im Jahre 2019 die Insolvenz?

Beitragvon Stiff » 26.12.2013, 17:31

Mit ähnlichem Finanzgebahren klappt das doch bei Schalke 04 auch seit Jahren :D
Stiff
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 915
Registriert: 11.01.2013, 15:49

Re: droht Unity Media im Jahre 2019 die Insolvenz?

Beitragvon Taro » 26.12.2013, 18:03

Was schert mich was in 5 Jahre ist
Bis dahin haben doch alle ein Empfangsimplantat im Kopf und lassen sich Casting-Shows und Scriptet-Reality-Dokus direkt per Satellit in Super-Ultra-Real-Life-HD Qualität direkt in's Hirn beamen :super:
Die Volksverblödung per TV ist nicht mehr aufzuhalten :hammer2:
Benutzeravatar
Taro
Kabelexperte
 
Beiträge: 157
Registriert: 18.10.2007, 19:36

Re: droht Unity Media im Jahre 2019 die Insolvenz?

Beitragvon Knifte » 26.12.2013, 19:11

GoaSkin hat geschrieben:Mir scheint es, als versucht man dann neue Anleihen auszugeben, um die alten (Fälligen) zurück zu zahlen, wobei es dann relativ unsicher ist, ob sich Unity Media dann überhaupt so viel Geld leihen kann, wie benötigt wird


Ist dir langweilig an Weihnachten? :D

Das zurückzahlen von Schulden mit neuen Schulden ist doch gängige Praxis und gerade im Bereich Unternehmensanleihen nicht unüblich.

Wenn es wirklich so sein sollte, dass es nicht genug Leute gibt, die neue Anleihen zeichnen, dann wird UM sich schon nach neuen Wegen umsehen, an Geld zu kommen. Und wenn es nicht klappt, müssen Sie ggf. Insolvenz anmelden.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: droht Unity Media im Jahre 2019 die Insolvenz?

Beitragvon Joerg » 26.12.2013, 21:08

Soll mir egal sein solange der Betrieb aufrechterhalten wird; von Letzerem würde ich auch im Falle einer Insolvenz ausgehen. Hab ja keine Anleihen von UM :)

Jörg
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 824
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: droht Unity Media im Jahre 2019 die Insolvenz?

Beitragvon JanR » 26.12.2013, 21:09

Zur Not lässt sich ja am Peering sparen, da sind sie ja jetzt schon Weltmeister im unsinnig Routen und tausende Kunden durch Nadelöhre pressen um ein paar Euro zu sparen... Wie auch immer, 2019 bin ich definitiv eh kein Unitymediakunde mehr.
JanR
Kabelexperte
 
Beiträge: 143
Registriert: 30.08.2011, 09:59

Re: droht Unity Media im Jahre 2019 die Insolvenz?

Beitragvon dgmx » 28.12.2013, 14:05

Solche Anleihen sind doch nix unnormales, wenn alle Firmen Pleite gehen würden die so was im Umlauf haben dann würde das viele Firmen treffen. Auch einige große Banken oder Air Berlin.

Geh doch mal auf eine Finanzseite deines Vertrauens und suche dort nach Anleihen mit einem Coupon zwischen 5 und 9% du wirst erstaunt sein wer da alles auftaucht. ;)
dgmx
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1034
Registriert: 03.05.2009, 13:03


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 22 Gäste