- Anzeige -

vorbereitung anschluss (neue leitung, dosen usw.)

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

vorbereitung anschluss (neue leitung, dosen usw.)

Beitragvon watdenn » 18.12.2013, 14:19

hallo zusammen ! bin schon seit tagen auf der suche nach einiger antworten auf meine fragen, aber leider bis heute nicht fündig geworden. ich fange einfachmal an......
meine eltern sind eigentümer eines 5-familienhauses, welches wir selber auch bewohnen. meine eltern im erdgeschoss, ich im zweiten og. drei wohnungen sind vermietet. bin kurz davor, mich für 3play premium 150 zu entscheiden. soll heissen : meine eltern im eg (3 dosen) ich im 2.og (4 dosen, davon schon eine SICHER als durchgangsdose) sowie zwei kellerräume (je eine) sollen mit multimediadosen ausgerüstet werden. ingesamt werden es somit 9 dosen sein. da unser bestehender kabelanschluss schon seit anfang der 90er existiert, werde ich zuvor alle leitungen neu zu machen. jetzt geht es mir darum, in erfahrung zu bringen, was ich alles in eigenleistung bewerkstelligen kann und was nicht.

1. was für eine leitung soll/muss ich zur neuverkabelung verwenden (hersteller, schirmung usw.) ?
2. kann ich die verkabelungsart frei wählen, oder muss es eine bestimmte sein ?
(was würdet ihr vorschlagen ?)
2. kann ich multimediadosen z.b. online kaufen und diese auch anschließen und dann auspegeln lassen ?
3. was sollte ich alles technisch erledigt haben, bevor der um-techniker kommt, was erledigt dieser selbst ?
4. was habe ich evtl. nicht bedacht, wo könnte es bei meinem vorhaben zu problemen kommen ?

es wird meinerseits sicher noch zu weiteren fragen kommen :-) , allerdings wäre ich euch für hilfe - zunächst bis hier sehr dankbar ! mfg
watdenn
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 18.12.2013, 13:19

Re: vorbereitung anschluss (neue leitung, dosen usw.)

Beitragvon Bastler » 22.12.2013, 10:03

Ich verstehe den Sinn des Vorhabens nicht. Wozu braucht man 9 MMDs in nur zwei Wohnungen???
Ansonsten zum Aufbau:
Wenn man neu verkabelt, sollte man logischerweise sternförmig von einem Punkt aus Verkabeln. Falls eine Neuverkabelung überhaupt von Nöten ist...
Der Techniker muss in der Nähe des Übergabepunktes (im besten Fall ist da auch die Verteilung) einen Verstärker montieren. Dazu istz es von Vorteil, wenn dort eine feste IP44 230V Steckdose besteht, außerdem muss der Kabelanschluss geerdet werden, sprich eventuell eine Leitung vom Verstärker zur PA-Schiene oder einem vergleichbarem Erdungspunkt gelegt werden.
Die MMD, die für den betrieb von Modem, HD-Receiver oder Horizon nötig sind installiert der Techniker und wählt diese anhand der Struktur der HVA aus (hoffen wir es mal, viele machen es auch falsch und wählen die Dose anhand des Pegels am Kabel aus :wand: ).
An den anderen Dosen braucht man keine MMDs, ich wüsste jedenfalls nicht, was das bringen soll :kratz: .
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5243
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 35 Gäste