- Anzeige -

Rechnung Unitymedia

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Rechnung Unitymedia

Beitragvon Brolliwop » 05.12.2013, 17:09

Hallo zusammen,

Habe gerade die neuste Rechnung von UM erhalten und mich traf der Schlag. Der Gesamtrechnungsbetrag beläuft sich auf 658€. Hintergrund ist wohl, dass UM mir rückwirkend knapp 440 € für Digital TV Basic berechnet . (Zeitraum Mai 2011-30.10.2013). Bis dato habe ich jeden Monat 42€ gezahlt, für 3play und das TV Paket Digital Highlights. Zum Oktober habe ich sky dazu gebucht. laut meiner Recherche ist Digital TV Basics die Kabelgebühr, die nicht in meinen Nebenkosten enthalten sind. Das habe ich UM beim Vertragsabschluss auch mitgeteilt. Ca. 2011 war ein UM Techniker ohne meine Zustimmung in unserem Keller, und hat meinen Kabelanschluss getrennt, da wir die Kabelgebühr nicht bezahlt haben. Nach Rücksprache mit dem Techniker und unter Berufung auf den original Vertrag (in diesem gebe ich an, dass die Kabelgebühr nicht Teil der Nk im Haus sind und entsprechend mir belastet werden müssen) hat er alles wieder freigeschaltet. UM hat aber wahrscheinlich weiter verpasst, die Kabelgebühr einzuziehen.

Ich habe heute sofort bei UM angerufen und verlangt, dass die mir die Kosten erstatten, schließlich ist der Fehler ja nicht von mir gemacht worden. Des weiteren bin ich der Meinung, dass man solche hohen Beträge wenigstens mal mit seinen Kunden abstimmen sollte. Der MA an der Hotline sagte nur, dass ich bezahlen muss. Mit seinem Vorgesetzten, der Rechtsabteilung oder anderen Fachabteilungen wollte er mich nicht verbinden.

Hat jemand einen Tipp, wie ich aus der Dache möglichst schadlos wieder rauskomme? Danke für eure Hilfe,

Brolliwop
Brolliwop
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 05.12.2013, 16:53

Re: Rechnung Unitymedia

Beitragvon Knifte » 05.12.2013, 17:32

Nochmal kurz zusammengefasst:

Du hast seit 2011 einen 3play-Vertrag, wo du aber nur die Gebühren für den 3play-Vertrag zahlst, aber nicht die Gebühr für den Kabelanschluss selbst? Die Gebühren sind auch nicht in deinen Nebenkosten drin?

Jetzt hat UM das auch gemerkt und dir die Beträge rückwirkend in Rechnung gestellt?

Wenn das so ist, dann ist das meines Erachtens vollkommen in Ordnung, auch wenn UM sich da in der Vergangenheit ziemlich dusselig angestellt hat. Ich könnte mir gut vorstellen, dass man aber bereit ist, dir insofern entgegen zu kommen, den Betrag ggf. in Raten zu zahlen.

Wenn du den Kabelanschluss aber seit 2011 genutzt hast und seitdem nichts dafür bezahlt hast, dann ist die grundsätzlich Nachberechnung meines Erachtens absolut korrekt. Es hätte dir ja schon auffallen müssen, dass du nichts bezahlt hast.

Du hast den Kabelanschluss ja genutzt und bisher nichts dafür bezahlt.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Rechnung Unitymedia

Beitragvon Brolliwop » 05.12.2013, 17:45

Knifte hat geschrieben:Nochmal kurz zusammengefasst:

Du hast seit 2011 einen 3play-Vertrag, wo du aber nur die Gebühren für den 3play-Vertrag zahlst, aber nicht die Gebühr für den Kabelanschluss selbst? Die Gebühren sind auch nicht in deinen Nebenkosten drin?

Jetzt hat UM das auch gemerkt und dir die Beträge rückwirkend in Rechnung gestellt?

Wenn das so ist, dann ist das meines Erachtens vollkommen in Ordnung, auch wenn UM sich da in der Vergangenheit ziemlich dusselig angestellt hat. Ich könnte mir gut vorstellen, dass man aber bereit ist, dir insofern entgegen zu kommen, den Betrag ggf. in Raten zu zahlen.

Wenn du den Kabelanschluss aber seit 2011 genutzt hast und seitdem nichts dafür bezahlt hast, dann ist die grundsätzlich Nachberechnung meines Erachtens absolut korrekt. Es hätte dir ja schon auffallen müssen, dass du nichts bezahlt hast.

Du hast den Kabelanschluss ja genutzt und bisher nichts dafür bezahlt.

Du siehst das generell richtig, wobei ich UM mehrfach erlaubt habe, die Gebühren zu berechnen. Generell bin ich auch bereit einen Abschlag zu bezahlen, aber 600€ in einem Monat finde extrem hoch. Vor allem einen solchen Betrag ohne Vorwarnung abzubuchen ist echt frech. Der Fehler liegt ja irgendwo auch auf Seite von UM.
Brolliwop
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 05.12.2013, 16:53

Re: Rechnung Unitymedia

Beitragvon Knifte » 05.12.2013, 17:48

Naja, wie gesagt. Bezahlen wirst du den ganzen Betrag wohl müssen. Das steht meines Erachtens ausser Frage.

Aber jetzt könntest du UM freundlich bitten, ob es nicht möglich wäre, dass du den Betrag in ein paar Monatsraten zahlst. Das würde ich an deiner Stelle aber in irgendeiner Form schriftlich an UM herantragen. Z.B. über Facebook mit Angabe deiner Kundennummer, Name und Adresse sowie der Rechnungsnummer.

Es wäre ja unfair ggü. jedem zahlenden Kunden, wenn man dir hier einen Teil der Gebühren erlassen würde. Du hast das Produkt ja bisher genutzt, es wurde nur nicht berechnet. Klar war das ein Fehler von UM, aber trotzdem schuldest du UM den kompletten Betrag.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 40 Gäste