- Anzeige -

Drückerkolonne oder kriminelle Bande?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Drückerkolonne oder kriminelle Bande?

Beitragvon Feierfox » 10.11.2013, 22:41

Hey,

mir ist die Tage etwas ziemlich Dämliches passiert, weswegen ich mir im Nachhinein echt den Kopf abreißen könnte.
Vor 2 Tagen kamen 2 angebliche Mitarbeiter von UM, die gerne meinen Anschluss überprüfen wollten. Da ich dummerweise sowieso einen Techniker von UM erwartet hatte, hab ich mir gedacht, dass die wahrscheinlich deswegen hier sind, also hab ich sie reingelassen. Tatsächlich ging es irgendwie um eine Umstellung bzgl. digitalem Fernsehen. Die haben sich also den Anschluss angeguckt, natürlich war der nicht in Ordnung und es müsste ein neuer wegen der Umstellung geliefert werden, deswegen sollte ich den 2 Typen Name, Adresse, Tel.Nr. und Kontodaten (!) angeben und 3 Unterschriften leisten. In ein paar Tagen würde mich dann ein Techniker anrufen und den neuen Anschluss dann bringen. Kontodaten wollte ich erst nicht rausgeben, ich habe mich auch erkundigt, weswegen die die denn bräuchten und die meinten nur zur Verifizierung meines Namens (dämliche Erklärung ich weiß -.-). Da die Typen nicht gerade aussahen als wäre mit denen gut Kirschen essen hab ich widerwillig meine Kontodaten rausgegeben, bevor die noch Stress machen. Ich habe mir das Stückchen Papier durchgelesen, wo auch was von einem Widerrufsrecht draufstand. Da ich die Typen einfach nur loswerden wollte und ich die dann für Drückerkolonnen hielt, hab ich mir gedacht, unterschreib das mal, und morgen widerrufst du das Ganze einfach wieder.
Den Widerruf habe ich heute auch fertig geschrieben, da ist mir allerdings aufgefallen, dass ich eigentlich nicht wirklich was bei denen bestellt habe. Das waren zwei Auftragszettel, auf dem ersten standen die Services die ich wohl laut dem Vertrag bekommen soll, wo der Mitarbeiter allerdings nix angekreuzt hat und auf dem zweiten Zettel waren die Vertragsbedingungen so wie Kontodaten, die ich unterschreiben musste.
Drückerkolonnen schön und gut, könnten das nicht aber auch richtige Kriminelle sein, die einfach nur an meine Kontodaten ranwollten und an meine privaten Daten und sich quasi als Drückerkolonnen getarnt haben? Hat jemand da schonmal eine ähnliche Situation erlebt? Was ratet ihr mir? Neue Kontodaten zulegen? Oder ist das typisch bei solchen Drückerkolonnen?
Und bitte kein "wie dumm kann man eigentlich sein", ich hätte mir vor dem Geschehnis vor zwei Tagen auch nicht gedacht, dass ich mal solche Leute reinlasse und ich habe leider auch erst seit nem Monat meine erste eigene Wohnung, bin also noch ziemlich unerfahren in solcher Hinsicht :wand:
Dass das im Fernsehen rauf und runtergepredigt wird, dass man keine Leute an der Haustür reinlassen soll, weiß ich auch. War nur echt blöd, dass ich tatsächlich so einen UM Mitarbeiter erwartet hatte und als mir das dann komisch vorkam, haben die sich's auch schon bei mir bequem gemacht.

Ich hoffe auf ein paar hilfreiche Antworten.

MfG Feierfox
Feierfox
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 10.11.2013, 22:13

Re: Drückerkolonne oder kriminelle Bande?

Beitragvon kalle62 » 10.11.2013, 23:18

hallo

Außer selbst Schuld fällt mir nur noch ein,sich vil mal bei der Polizei erkundigen.
Ob die Schon Aufgefallen sind,in der Straße/Viertel.
Namen der 2 hast du wohl nicht,wenn überhaupt echt.

gruss kalle
2Play 25 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
Icord HD--LX1 und LX2--2xET9200--Coolstream Neo2--Unibox Eco+
1xHD+
kalle62
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4326
Registriert: 16.01.2011, 11:43

Re: Drückerkolonne oder kriminelle Bande?

Beitragvon Feierfox » 10.11.2013, 23:36

Namen habe ich, sowie Telefonnr. Die Telefonnr. stimmte zumindest, ich hab den Kerl mal probeweise angerufen, aber das sagt ja nichts aus. Das Handy kann ja ganz einfach geklaut sein oder was weiß ich. Ich hab auch einfach nur durchklingeln lassen, wer weiß was die für Tricks haben, kann ja auch sein, dass ein anderer Kollege den dann zeitgleich angerufen hat um nen anruf vorzutäuschen.
Zur Polizei werde ich morgen gehen und zu Unitymedia um zu fragen, ob da irgendwas dazu gebucht wurde, in der Hoffnung, dass das wirklich nur Drückerkolonnen waren, die Verträge abschließen wollten. Da bin ich dann ja praktisch mit nem Widerruf aus dem Schneider.
Falls sich rausstellen sollte, dass das irgendwelche anderen Kriminellen sind, die nur auf meine Kontodaten aus waren, werde ich wohl sofort ein neues Konto anlegen. Dann dürfte ich ja soweit auch aus dem Schneider sein!? Mit meiner Adresse alleine können die ja nicht wirklich was anfangen, die haben dann lediglich noch meine Unterschrift.
Feierfox
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 10.11.2013, 22:13

Re: Drückerkolonne oder kriminelle Bande?

Beitragvon DarkMasterCh1ef » 11.11.2013, 01:01

Konnten die sich ausweisen? Ich würde bei Unitymedia mal anrufen ob was geändert wurde. Ist recht schnell einsehbar wenn neue Aufträge kommen
HSI Techniker in M-Gladbach,D-Dorf,Krefeld,Viersen,Neuss,Kaarst etc
BildBild
Benutzeravatar
DarkMasterCh1ef
Übergabepunkt
 
Beiträge: 286
Registriert: 14.06.2010, 18:00
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Drückerkolonne oder kriminelle Bande?

Beitragvon lool » 11.11.2013, 10:50

... und evtl. mal mit der Bank reden. Die müssten da ja auch evtl. schon was wissen, wenn da Leute unterwegs sind die Kontodaten und Unterschriften sammeln. Mit Scanner und Drucker kann man sich da ja auch was zusammen basteln. Überprüfe auch mal ob du ein Kontolimit bei der Bank hinterlegt hast. Nur so zur Sicherheit.
lool
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 71
Registriert: 06.05.2013, 17:25

Re: Drückerkolonne oder kriminelle Bande?

Beitragvon Feierfox » 14.11.2013, 18:54

Ich war vor 2 Tagen bei Unitymedia. Da hat sich (noch) nix getan.
Falls sich was tut habe ich aber auf jeden Fall am Wochenende schonmal einen Widerruf mit Kopie des Vertrags dorthin geschickt.
Dann war ich noch bei der Polizei, da ich aber den Vertrag "freiwillig" unterschrieben habe und noch kein Missbrauch meiner Daten vorliegt konnte ich die Leute nicht anzeigen.
Mein Konto wurde gestern gesperrt und ich eröffne jetzt ein Neues. Ich denke, jetzt habe ich alles getan, was ich konnte, um den Schaden ein bisschen wieder wett zu machen. Ich danke euch auf jeden Fall für die Hilfe :)
Feierfox
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 10.11.2013, 22:13

Re: Drückerkolonne oder kriminelle Bande?

Beitragvon GoaSkin » 15.11.2013, 18:36

Das sind zum Teil wirklich eher kriminelle Banden, wenn man es so möchte.


Es handelt sich öfters mal um "Selbständige Händler", die Anschlüsse von einem oder mehreren Anbietern verkaufen und gegenüber ihren Opfern so tun, als seien sie Mitarbeiter des jeweiligen Unternehmens. Sie erhalten die von Unity Media im Falle eines verkauften Vertrages lediglich die Provision, die jeder Einzelhandel erhält, wenn er einem Kunden einen Vertrag verkauft hat. Sonst dürften die mit Unity Media nichts zu tun haben.

Auch die Leute, die bei Saturn und Media Markt ihre Unity Media Tische aufbauen, haben in der Regel mit Unity Media nichts am Hut. Wenn man nämlich genau hinschaut, wird man sehen, dass man die selben Leute später dann hinter dem Telekom- oder Vodafone-Tisch findet.

Ferner gibt es Callcenter, die nichts zu tun haben und ihre Nummerndaten abtelefonieren, um jemandem Verträge verkaufen zu wollen. Teilweise geben diese auf gezielte Nachfrage dann zu, im Auftrag eines Callcenters Provisionen einzusammeln und keinen Bezug zum Anbieter zu haben.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.
GoaSkin
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1094
Registriert: 12.12.2009, 17:25

Re: AW: Drückerkolonne oder kriminelle Bande?

Beitragvon Wasserbanane » 15.11.2013, 21:22

Das mit den Call Centern ist sogar in den meisten Fällen so, außer vielleicht bei der Rückgewinnung.

Ich dürfte mal einen Tag zum Probetelefonieren dort verbringen. Für einen namhaften Telekommunikationsriesen "Zusatzoptionen" zum PrePaid Vertrag andrehen.

Da wurde ich sogar schon am besagten Probetag unter Druck gesetzt. Es hieß immer den gleichen Text runterrattern. Die Nummern wurden automatisch für einen angewählt.

End vom Lied, ich bin froh, den Job nicht bekommen zu haben. Habe auch öfters Anschiss bekommen, weil ich auf die genervten Kunden eingegangen bin und denen auch Recht gab.

Ich bin halt nicht A-Loch genug für diesen Job, aber genug A-Loch um mir Drücker und Konsorten vom Hals zu halten. :mrgreen:
Das deutsche Fernsehprogramm ist das beste der Welt. Gäbe es sonst die vielen Wiederholungen? Jürgen von der Lippe

Unitymedia 3-Play 150.000 Digital-Allstars + HD, Horizon HD-Recorder
Wasserbanane
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1313
Registriert: 08.12.2012, 17:09
Wohnort: Wiesbaden, Hessen

Re: Drückerkolonne oder kriminelle Bande?

Beitragvon Cruncher » 19.11.2013, 12:31

Zur Info, zur Zeit sind wohl auch welche in Ratingen unterwegs.

viewtopic.php?f=10&t=26359

Also Vorischt ! :wut:
Cruncher
Kabelneuling
 
Beiträge: 19
Registriert: 16.12.2011, 10:04


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste