- Anzeige -

Meine Erfahrung mit KabelBW

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Meine Erfahrung mit KabelBW

Beitragvon Frechheit » 17.09.2013, 20:59

Wir waren bisher bei Anbietern wie Vodafone oder Telekom, die ein Internet bei uns. unserem Wohnort anbieten, welches wirklich unterirdisch ist (1 MBit/s).
Um auf akzeptable 50 MBit/s zu kommen, sind wir gezwungen zu unitymedia zu wechseln. Es ist unglaublich wieviele sich über kabelBW beschwert haben "unverschämt", "frech", hieß es. Jetzt durfte ich meine eigenen Erfahrungen machen. Das Internet ist es mir zwar alles auf jeden Fall wert!!! Aber trotzdem ist es unglaublich, was kabelBW da abliefert.

1. Aktivierung des Modems ging nicht.
2. fast 1,50€/ Minute bezahlen um ein Problem zu lösen, welches NICHT an meine Schuld ist? Dieses Problem, dass sie durch eine Aktivierung ihrerseits beheben wollten, wurde dadurch nicht mal gelöst, da es, wie sich in "5." herausstellt, eine Störung gab.
3. Man zahlt sogar Geld für das Papier, auf dem die Rechnungen gedruckt sind und viele andere Zusatzkosten. Gehts noch?
4. Vor ihren Kunden (mir) lästern sie oder machen sich lustig über den vorherigen Kunden. Jetzt weiß ich, dass sie über mich auch so herziehen und daran muss ich immer wieder denken.
5. Aufgrund einer Störung, die die Aktivierung verhinderte, wurde uns ein Techniker versprochen. Ein Termin zu finden war nur sehr schwer. Also einigten wir uns auf Dienstag 15-18 Uhr. Da es der einzig mögliche Termin war. Alle Termine wurden verschoben! Erledigungen mussten vernachlässigt werden. Der ganze Nachmittag im Ar***: Niemand kommt!

Seit fast einem Monat hab ich immer noch kein Internet über kabelBW, aber ich kann warten. Preise sind ok. Die Leistung auch, darum lohnt es sich. Aber ernsthaft... gehts noch?
Frechheit
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 17.09.2013, 20:42

Re: Meine Erfahrung mit KabelBW

Beitragvon mh1004 » 26.11.2013, 20:04

Hallo.
Ich kann deine Meinung abslut teilen.... Ich war vorher bei 1und1 und hab gewechselt weil mir ein schnelles internet und 3 Monate Kostenlos versprochen wurde. Nachdem ich diese Sch.... am Oktober angeschlossen habe und ein par Tage hin und wieder im Netz surfte, durfte ich feststellen, das die Fritz box die gerade mal eben ca 8 Meter entfernt steht getrennt durch eine Mauer ca alle 3 Minuten aussteigt. Sie ist einfach nicht mehr vorhanden. Weder am Computer noch an den Handys. Mehrfach wurde versucht mit AVM über den Support das Problem zu lösen. Schließlich konnten die das auch nicht und ich rief bei der Kostenpflichtigen Hotline an. Dort versprach man mir, das umgehend abhilfe geschaffen wird. Dies ist nun schon 8 Tage her. Sorry Kabel BW das ist kein Kunden Service das ist Sch..... Ich bin selbst im Kundenservice tätig und weiß was es bedeutet wenn Kunden unzufrieden sind. Ich drohe nun schon mit dem Anwalt und werde sehen das ich aus dem Vertrag rauskomme. Dann lieber ein langsameres aber funktionierendes Internet als solch eine sch..... .
mh1004
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 26.11.2013, 19:44

Re: Meine Erfahrung mit KabelBW

Beitragvon onkeltoni » 26.11.2013, 20:28

Frechheit hat geschrieben:Wir waren bisher bei Anbietern wie Vodafone oder Telekom, die ein Internet bei uns. unserem Wohnort anbieten, welches wirklich unterirdisch ist (1 MBit/s).
Um auf akzeptable 50 MBit/s zu kommen, sind wir gezwungen zu unitymedia zu wechseln. Es ist unglaublich wieviele sich über kabelBW beschwert haben "unverschämt", "frech", hieß es. Jetzt durfte ich meine eigenen Erfahrungen machen. Das Internet ist es mir zwar alles auf jeden Fall wert!!! Aber trotzdem ist es unglaublich, was kabelBW da abliefert.

1. Aktivierung des Modems ging nicht.
2. fast 1,50€/ Minute bezahlen um ein Problem zu lösen, welches NICHT an meine Schuld ist? Dieses Problem, dass sie durch eine Aktivierung ihrerseits beheben wollten, wurde dadurch nicht mal gelöst, da es, wie sich in "5." herausstellt, eine Störung gab.
3. Man zahlt sogar Geld für das Papier, auf dem die Rechnungen gedruckt sind und viele andere Zusatzkosten. Gehts noch?
4. Vor ihren Kunden (mir) lästern sie oder machen sich lustig über den vorherigen Kunden. Jetzt weiß ich, dass sie über mich auch so herziehen und daran muss ich immer wieder denken.
5. Aufgrund einer Störung, die die Aktivierung verhinderte, wurde uns ein Techniker versprochen. Ein Termin zu finden war nur sehr schwer. Also einigten wir uns auf Dienstag 15-18 Uhr. Da es der einzig mögliche Termin war. Alle Termine wurden verschoben! Erledigungen mussten vernachlässigt werden. Der ganze Nachmittag im Ar***: Niemand kommt!

Seit fast einem Monat hab ich immer noch kein Internet über kabelBW, aber ich kann warten. Preise sind ok. Die Leistung auch, darum lohnt es sich. Aber ernsthaft... gehts noch?


Das ist das Problem alle sagen sie werden warten ist ja dann kein wunder das denen alles am ar... vorbeigeht!!! Warum bemühen und Störungen schnell beseitigen, warten doch eh alle bis es funktioniert!!!! Egal wie lange es dauert!!! Die müssen voll auflaufen mit dieser Mentalität!!!!
onkeltoni
Kabelneuling
 
Beiträge: 36
Registriert: 07.11.2013, 15:15

Re: Meine Erfahrung mit KabelBW

Beitragvon dradicke » 29.11.2013, 16:20

Ich bin auch SEHR enttäuscht.

Ich bin nach BW gezogen (hatte vorher in Berlin Alice/o2) und dachte, über ein Kabel wird es ja wohl eine solide Internet-Leitung geben...

NIX! Ständige Aussetzer.

Und tatsächlich habe ich noch nie so einen inkompetenten Kundenservice gesehen. Dagegen war Alice super und auch T-Mobile wirkt auf einmal wie der beste Service der Welt....

Die technische Unterstützung ist einfach rattig!

Ich versuche, aus dem Vertrag rauszukommen...
dradicke
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 29.11.2013, 15:52


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 11 Gäste