- Anzeige -

Wie sind eure Erfahrungen mit UM?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: Wie sind eure Erfahrungen mit UM?

Beitragvon Konfident » 31.03.2008, 20:53

Hallo Volker,

ich habe grade eine Frage an Dich, ich hoffe, die kannst Du beantworten:

Wann hast Du deinen "alten" Vertrag mit Arcor geschlossen (oder das letzte mal upgegradet)?
Oder besser gesagt: Bis wann warst Du in der Mindestvertragslaufzeit des Arcorvertrages gebunden?

Rein interessehalber.
3PLAY6000 seit 08/2007 - D-Link DI-524 - SBV5121E
Konfident
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 86
Registriert: 28.11.2007, 17:59

Re: Wie sind eure Erfahrungen mit UM?

Beitragvon volker-xjr » 31.03.2008, 22:54

Ich bin jetzt seit ca. 5 Jahren bei Arcor. Ich hatte da mal was geändert. Daher hätte der Vertrag erst jetzt zum 31.03. gekündigt werden können. Mit portierung. Nur da UM die Kündigung zu spät abgeschickt hat darf ich jetzt noch bis Nov. zwei Verträge bezahlen. Und das sind ja immerhin 85.-€.
volker-xjr
Kabelneuling
 
Beiträge: 13
Registriert: 29.03.2008, 18:47

Re: Wie sind eure Erfahrungen mit UM?

Beitragvon Moses » 31.03.2008, 22:58

*kopfkratz* Hab ich irgendwo behauptet, dass du Schuld wärst? Ich meine ich hab sogar in dem Thread hier geschrieben, dass die Portierung bei UM alles andere als gut läuft...

Ich hab schon öfter bei UM angerufen, schließlich bin ich da jetzt mehr als ein Jahr selber Kunde. Und es war jedesmal der Fall, dass ich nach spätestens 5 Minuten dran kam (inklusive der Navigation durch die tollen Menüs, also wirklich nur kurz Warteschleife). Ich weiß auch nicht, was da anders läuft... möglicherweise hab ich einfach Glück? *schulterzuck* Aber dafür kann ich ja nichts... meine Erfahrung mit der Hotline teilen übrigens einige der Forenmitglieder.

Übrigens entnehme ich deinen Posts, dass du UM Kunde mit Telefon bei UM bist. Dann ruf doch besser die 1177 für die Service Hotline vom UM Anschluss aus an. Dann kostet das ganze nichts. Steht bei mir seit Januar auf den Rechnungen drauf und schon mehrfach hier im Forum.

Dass man von UM vor dem Vertrag nicht genug informiert wird, seh ich genauso. Wobei man auch wissen muss, wie UM seinen Kram verkauft... einige der Verkäufer arbeiten auf Provisionsbasis. Für die gilt ähnliches wie für Auto-Händler... Auch das weiß der Otto-Normal-User natürlich nicht (ich auch nicht vor einem Jahr).

Das mit "User selber schuld" (was nicht aus meinem Mund kommt!), bezieht sich wohl eher auf die merkwürdige Aufteilung des Netzes in Zuständigkeitsbereiche. UM ist bis zum Hausübergabepunkt zuständig. Danach ist eben der Hausbesitzer zuständig. Dafür kann weder UM was noch ich. Das weiß auch kaum ein User, weshalb es in den meisten Fällen zu Problemen bei Störungsmeldungen kommt... UM will natürlich sicher stellen, dass der Kunde nicht auf Kosten von UM seinen eigenen Zuständigkeitsbereich "renovieren" lässt... der Kunde weiß aber in den meisten Fällen überhaupt nichts über seine Zuständigkeit, was wohl auch durch amerikanische Serien & Filme begünstigt wird, wo der Kabelmann halt alles richtet... das ist in Deutschland einfach nicht so. Sobald dann xPlay mit ins Spiel kommt, wird das ganze dann nochmal komplizierter...

Im übrigen habe ich mir schon vor einigen Jahren angewöhnt mich grundsätzlich im Internet zu informieren, bevor ich etwas kaufe. Das wird auch immer einfacher durch Bewertungssysteme usw. in einigen Shops. Das hat auch dazu geführt, dass ich fast ausschließlich online kaufe, alles außer Lebensmittel und Kleidung. Das kann ich nur empfehlen und das meine ich ernst...

Natürlich dürft ihr auch alle denken & sagen über UM, was ihr wollt (im gesetzlich zulässigen Rahmen). Solange ihr das schlüssig Argumentiert, werd ich auch nichts dazu sagen, aber wer hier Blödsinn verzapfen will, muss halt damit rechnen, dass er nen Kommentar von mir provoziert... wenn Leute damit nicht klar kommen, tut mir das sehr leid für sie (ja, auch du tust mir leid Antimoses), aber im Sinne einer halbwegs sinnvollen Diskussion halte ich sowas durchaus für nötig... wobei ich mir ja mittlerweile schon angewöhnt hab, Leute die offensichtlich nur ihren Frust los werden wollen, einfach nicht zu beachten (was noch nicht 100%ig funktioniert, siehe das aktuelle Beispiel den aufbrausenden Antimoses). ;)

Achja, noch ein Tipp: meistens gibt UM eine Gutschrift, wenn man denen an der 1177 klar macht, dass es deren Schuld ist, dass der Vertrag jetzt doch nochmal so lange läuft. Das sollte in deinem Fall kein großes Problem werden.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Wie sind eure Erfahrungen mit UM?

Beitragvon volker-xjr » 31.03.2008, 23:31

Besten Dank erstmal für den Tipp mit der 1177.
Davon hör ich hier das erste mal. Bei mir steht auch nichts auf der Rechnung. Und wenn die netten Leute am Telefon mal den Mund aufmachen würden wäre schon manchem geholfen( mit z.B.).
Wo wohnst Du??? Kann es evt. daran liegen??? Ich bin bei UM-Hessen. Wäre eine möglichkeit.

Was halt auch nervig ist, das die Programme bis jetzt noch nicht richtig funzen. Ab Kanal 300 (oder so) habe ich nur noch Störungen.
Und die Servicemitarbeiter kriegen das nicht gebacken.Warum auch immer.
Die waren dreimal bei mir und haben alles mögliche probiert. Das letzte mal sagte der Typ er holt jetzt mal von sich ein neues Antennenkabel.
Da wurde es aber auch nicht besser. Nach mehrmaligem Rummeckern von Ihm das er doch nicht jedesmal zu seinem Auto gehen kann wenn was nicht geht( er bekommt das ja eigentlich garnicht bezahlt und hat ja auchnoch andere Kunden) sagte er mir dann ich soll mir doch mal im Media-Markt einneues Kabel holen. Ich hab gefragt ob er mich jetzt veralbern will (er hatte grad erst sein Kabel dran,und es ging ja nicht).Es könnte aber sein das es dann doch geht. Aber ich weis ja nicht was der gute Mann mal gelernt hat. :brüll:
Wenn es nicht so traurig wäre könnte man ja wenigstens drüber lachen(langsam fang ich schon damit an :sauer: )

Daraufhin habe ich aufgehört UM nochmehr Geld für die Hotline zu zahlen. Es bringt ja eh nichts.
Es kann immer passieren das es am Anfang Probleme gibt. Sehe ich ein.Aber so ? ? ?
Wie gesagt ich war 5 Jahre bei Arcor. In der Zeit hatte ich einmal eine Störung. Da war jemand am nächsten Tag da hat gemessen und festgestellt das die Netzkarte oder so bei denen defekt war. Am nächsten Tag ging es wieder und läuft heute noch.
volker-xjr
Kabelneuling
 
Beiträge: 13
Registriert: 29.03.2008, 18:47

Re: Wie sind eure Erfahrungen mit UM?

Beitragvon Moses » 31.03.2008, 23:44

Für technische Störungen kann man die 1178 nutzen... ;)
Ich bin in NRW (Bonn). Wie bei UM die Call-Center Infrastruktur aussieht, weiß ich allerdings nicht.

Das mit dem Kabel ist natürlich etwas albern... allerdings hört sich dein Problem schon sehr misteriös an. Ich vermute, dass die Techniker mit sowas auch nicht jeden Tag konfrontiert werden. Was da helfen kann, ist einfach einen eigenen Techniker mal zu beauftragen. Den muss man dann zwar selber zahlen, ggf. bekommt man aber einen fähigeren / motivirteren (vielleicht haben ja Bekannte Erfahrungen oder so). Für die Hausanlage ist man ja auch zumindest teilweise mit zuständig... Wobei ich persönlich DVB-S (also eine Schüssel auf Astra mit entsprechender Hardware) immer noch für die bessere Alternative beim TV halte.. zumindest für Free-TV.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Wie sind eure Erfahrungen mit UM?

Beitragvon Antimoses » 01.04.2008, 13:40

Hallo volker-xjr

Mit deinem Receiver ist es wirklich geheimnisvoll. Hier im Forum kann das Problem wohl niemand fixen.

Hast Du mal versucht den Receiver an einen ganz anderen Standort zu betreiben? Bei HF Geräten sind machmal solche Störungen standort abhängig.


Schöne Grüße
Antimoses
Kabelneuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 29.03.2008, 13:26

Re: Wie sind eure Erfahrungen mit UM?

Beitragvon friedhelm » 02.04.2008, 11:21

volker-xjr hat geschrieben:Besten Dank erstmal für den Tipp mit der 1177.
Davon hör ich hier das erste mal. Bei mir steht auch nichts auf der Rechnung. Und wenn die netten Leute am Telefon mal den Mund aufmachen würden wäre schon manchem geholfen( mit z.B.).


moin, also das mit diesen nummern ist doch normal, das die das nicht preisgeben ^^
vergleichbar ist das auch z.b.: mein vater ist vor kurzem gestorben, und meine mutter/seine exfrau hat nach der scheidung noch ein kind bekommen, und wir haben von meiner tante!! erfahren das meine mutter für meinen kleinen bruder einen ausgleich erhält, wird zwar von ihrem ausgleich ausbezahlt, aber dennoch gibts kohle?! nagut, meine mutter hin zu den typen, und die sagen tatsächlich das es ein sehr gewöhnlicher exot sei, so ein antrag.... meine mutter denen das mal erklärt, das es sinnvoll wäre, dies preiszugeben, damit menschen, die sogut wir GARNIX haben, und nach der scheidung der ex-partner stirbt einen ausgleich für das kind in der "neuen" beziehung....

ich weiss es hat nix mit dem ursprünglichem thema zu tun, dennoch, gibt es vieles was von den bürokraten nicht gesagt wird... man muss es erst von anderen erfahren.., leider ist das so ~.~*
friedhelm
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 56
Registriert: 31.12.2007, 20:03

Re: Wie sind eure Erfahrungen mit UM?

Beitragvon disk » 02.04.2008, 18:01

Meine Erfahrung? Sehr schlecht !!
Im Dezember hat man mich öfters angerufen um mir DIGITAL TV schmackhaft zu machen. Wäre ja auch 1 Eur im Monat billiger als analog. Außerdem würde man Ende 2008 analoges Kabelfernseh einstellen. Ich also das Ding bestellt und der Receiver kam. Kurz das Ding angeschlossen, funktionierte und erst einmal wieder weggepackt. Da ich selten zu Haus bin, lohnt es sich nicht für mich. Habe es nur genommen weil es billiger ist. Jetzt bekomme ich plötzlich eine Rechnung auf der ein Posten "Digital TV Plus" mit 7,90 Eur berechnet wird. Ich dachte erst, dass wäre eine Zeitung. Nach dem Anruf bei der Hotline habe ich erfahren, dass "Digital TV Plus" freigeschaltete Kanäle sind und ich innerhalb 60 Tage dieses hätte schriftlich kündigen müssen. Da habe ich dann meine Auftragsbestätigung rausgekramt und auf der 3. Seite ist dieser Punkt tatsächlich aufgeführt. Kündigen geht nicht mehr, sagte man mir bei der Hotline. Auch als ich ihn darauf aufmerksam machte, dass ich das ja nie bestellt hätte. Es war immer nur die Rede von "Sie sparen dadurch einen Euro im Monat" !! Das interessierte ihn aber auch nicht. Da habe ich dann die Verbraucherzentrale aufgesucht und die nette Dame brauchte sich das gar nicht anzusehen, da ich nicht der Einzige bin dem das passiert ist. Dann sagte sie mir noch, dass Unitymedia um jeden Kunden kämpft weil viele auf Schüssel umsteigen. Jetzt darf ich für die nächsten 2 Jahre jeden Monat 7,90 Eur mehr abdrücken. Das sind Geschäftspraktiken die ich von einer großen Firma wie Unitymedia nicht erwartet hätte.
Im Moment versuche ich alle Mieter für eine Schüssel zu begeistern. 3 machen schon mit, nur der Vermieter muss noch zustimmen. Der Laden ist wirklich das Letzte !!!
disk
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 02.04.2008, 17:44

Re: Wie sind eure Erfahrungen mit UM?

Beitragvon Moses » 02.04.2008, 18:12

Das ist bei Probe Abos ganz normal so... wenn dir sowas nicht geläufig ist, hattest du wohl noch nie ein tolles kostenloses Probe-Abo von einer Zeitung / einem Magazin? Ich fand sowas auch schon immer befremdlich, aber es scheint wohl zu funktionieren und rechtens zu sein... sonst würden das nicht so viele Unternehmen machen. Leute die darauf reinfallen sind meiner Meinung nach ganz klar einkalkuliert..

Über Telefon Verträge abschließen ist leider auch immer eine sehr schlechte Idee.

Übrigens: Die Aussage, dass UM um "jeden Kunden kämpft" da ja so viele auf Sat umsteigen würden, würd ich von der Verbraucherzentrale nicht zu ernst nehmen... die erzählen gerne mal viel Mist. UM verdient im Moment ganz gut mit den Telefon & Internet Kunden. Das heißt natürlich nicht, dass DVB-S über Astra nicht immer noch die beste Alternative für's Fernsehen ist. Allerdings muss der Vermieter da natürlich ordentlich investieren... sowas machen die selten gerne. Ein Recht der Mieter gibt es auch nicht, daher wird wohl das beste Ergebnis sein, wenn ihr euch an den Kosten beteiligt.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Wie sind eure Erfahrungen mit UM?

Beitragvon maggie » 02.04.2008, 20:32

hallo disk,

bei mir hat die AB nur zwei Seiten und es gibt keinen Haken mit Digital Plus. Bei mir.
Allerdings sind die Praktiken die Du bemängelst doch in der Servicewüste Deutschland an der Tagesordnung.
Warum wohl?
Ich glaube, daß der Normalbürger immer mehr verblödet. Das echt ätzende Fernsehprogramm und die schei.. Medien tun ihr übriges dazu.
Bitte fühle Dich jetzt mit meinem Frust nicht persönblich angesprochen. Aber das mußte ich mal rauslassen.
Schau mal Immobilien Scout 24. War bisher eine tolle und preiswerte Plattform. Fair. Alles OK.
Bis vor ein paar Monaten der pinke Riese dieses Immobilien Scou24 aufkaufte.
Seit dem hast Du da die Ar-schkarte.
Du stellst ein Monatsabo ein. So wie früher, aber jetzt wird das automatisch verlängert wenn Du es nicht explizit zum Auslauf deaktivierst, sprich: kündigst.

Oder Vodafone mit ihren tollen Telefonen, wenn Du nur aus versehen auf deren OK Taste oder andere Taste kommst bist Du automatisch mit Live.Vodafone im mobilen Internet verbunden. Und das kann ins Geld gehen sage ich Dir.
Das also sind nur zwei Besipiele au der deutschen Abzockerwelt. Der Kunde ist ja blöd, der merkt ja nix. Und so machen immer mehr große Firmen mit.
Wir wehren uns einfach zu wenig, wir wehren uns auch öffentlich zu wenig. Warum? na ja die Medien sind halt nicht der Freund von Otto Normalverbarucher. denn die zocken uns ja ebenfals ab. Die ARD besonders heftig. GEZ heißt das Vehikel.
nur DIGI TV an LE46C750

Maggie
maggie
Kabelexperte
 
Beiträge: 142
Registriert: 27.01.2008, 18:22

VorherigeNächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste