- Anzeige -

Kabelanschluss nicht angemeldet -> Unitymedia Nachrechnung?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Kabelanschluss nicht angemeldet -> Unitymedia Nachrechnung?

Beitragvon FreddyFritte » 11.07.2013, 17:31

Guten Tag,

Ich bin neu hier und habe auch schon direkt eine komplizierte Frage.

Wir haben uns vor 11 Jahren ein Haus gebaut. Hierbei hat der Techniker, der hier alles installiert hat, auch gleich einen Kabelanschluss ins Haus verlegt.
Er meinte dazu: "Können Sie direkt anschließen. Ist auch kostenlos!"

Auf sowas lassen wir uns natürlich nicht ein und haben deshalb direkt versucht den Anschluss anzumelden.
Das war/ist (damals) KabelDeutschland gewesen. Glaube ich...
Jedoch wurde auf diverse Mails und Anrufe nicht reagiert. Wir haben auch "Mahnungen" geschrieben. Kein Erfolg.

Dieses HÜB Ding ist jedoch noch immer im Keller und über das Koaxialkabel kommen auch ein paar analoge Sender.

Nun wollen wir über Unitymedia Internet, Telefon und vor allem Fernsehen buchen.
Da wird wahrscheinlich ein Techniker kommen. Spätestens hier wird auffallen, dass der Anschluss nicht verplombt oder angemeldet ist.

Werden wir da jetzt eine (über 11 Jahre) heftigste Rechnung bekommen? Haben wir überhaupt etwas verbotenes gemacht? Sind wir jetzt Verbrecher?^^
Das würde ich - verständlicherweise - gerne VOR Unitymedia klären...
FreddyFritte
Kabelneuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 11.07.2013, 17:08

Re: Kabelanschluss nicht angemeldet -> Unitymedia Nachrechnu

Beitragvon Knifte » 11.07.2013, 17:36

Ich glaube nicht, dass ihr da rückwirkend irgendwas zahlen müsst.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Kabelanschluss nicht angemeldet -> Unitymedia Nachrechnu

Beitragvon conscience » 11.07.2013, 17:43

Knifte hat geschrieben:Ich glaube nicht, dass ihr da rückwirkend irgendwas zahlen müsst.


Also Du weißt es nicht genau!! :brüll:
--
Wie immer keine Zeit
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Kabelanschluss nicht angemeldet -> Unitymedia Nachrechnu

Beitragvon Knifte » 11.07.2013, 17:51

Naja, mit welcher Begründung sollte da jetzt eine Nachforderung kommen???

Man hat den Anschluss einfach "scharf" geschaltet und dann aber nicht auf den Wunsch des Kunden bzgl. Vertragserstellung reagiert. (Zumindest habe ich es so verstanden)

Mit welcher Begründung soll man dann jetzt rückwirkend Geld fordern können?
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Kabelanschluss nicht angemeldet -> Unitymedia Nachrechnu

Beitragvon Moses » 11.07.2013, 18:20

FreddyFritte hat geschrieben:Werden wir da jetzt eine (über 11 Jahre) heftigste Rechnung bekommen? Haben wir überhaupt etwas verbotenes gemacht? Sind wir jetzt Verbrecher?^^
Das würde ich - verständlicherweise - gerne VOR Unitymedia klären...


Wenn ihr Kabel TV geguckt habt, dann habt ihr etwas nicht ganz richtiges gemacht...

UM kann euch da aber nichts, das sehe ich auch so... den Anschluss stilllegen hätte UM (oder wer auch immer) machen müssen. Wenn das nicht passiert ist, ist das halt so. Es gibt viele Fälle in denen sich das Jahre hinzieht (und dann hier überraschte Leute auftauchen, bei denen UM plötzlich Kabeldosen verplomben will ;)). Auch da gibt es keine Nachforderungen. Denn das der Anschluss genutzt wurde, kann ja UM auch nicht nachweisen.

Ich würd da ganz beruhigt bestellen. Wenn einer irgendwas wissen will, stell dich doof und sag das wär schon immer so gewesen. Nach 11 Jahren sollten auch Verjährungsfristen vorbei sein.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Kabelanschluss nicht angemeldet -> Unitymedia Nachrechnu

Beitragvon conscience » 11.07.2013, 18:43

Hallo

und mal im Ernst!!

Möglicherweise könnte UM (nach BGB) einige Zeit nachfordern, aber das wäre für mich wirklich neu.

Und wenn Du Internet und Telefon bestellen willst, dann will man dich als Kunden generieren.
Falls Du dann weiter TV übers Kabel sehen möchtest (was Du auch schreibst), dann wirst Du um einen Vertrag nicht mehr drum herum kommen. Willst Du nur 2 Play wird man eine Sperre für TV installieren.


Gruß
Conscience
Zuletzt geändert von conscience am 11.07.2013, 19:22, insgesamt 1-mal geändert.
--
Wie immer keine Zeit
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Kabelanschluss nicht angemeldet -> Unitymedia Nachrechnu

Beitragvon kalle62 » 11.07.2013, 19:07

Hallo

Da du sicher nicht,11 Jahre lang ein paar Analoge Sender geschaut hast.
Kannst du doch sicher auf deine Sat Anlage verweisen.
Ist ja immer hin dein Haus,und keine Mietwohnung.

gruss kalle
kalle62
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4326
Registriert: 16.01.2011, 11:43

Re: Kabelanschluss nicht angemeldet -> Unitymedia Nachrechnu

Beitragvon BlackFly » 11.07.2013, 19:44

Ich hatte auch als Mieter den Fall das der Vermieter den hausvertrag gekündigt hatte und erst ca ein halbes Jahr später kam einer an und teilte uns mit das wir seit einem halben Jahr "illegal" TV schauen. Als wir die frage ob wir den Vertrag (nicht rückwirkend) unterschreiben verneinten war dieser zwar etwas "beleidigt" und erklärte uns etwas pampig das der Anschluss versiegelt werden würde. Er installierte dann so eine relativ lächerliches Plastikding (also wenn das jemanden aufhalten soll...) und danach kamen dann nochmal andere die uns TV aufschwatzen wollten (weil analog ja abgeschaltet wurde ;)) aber haben nie wieder was gehört.
Nach der 2play bestellung kam mal irgendwann noch ein Anruf die auch meinten wir würden illegal TV schauen, ich erklärte der Dame am telefon das da die Sperre drin ist und das wars dann auch.
BlackFly
Kabelexperte
 
Beiträge: 166
Registriert: 19.10.2011, 14:46

Re: Kabelanschluss nicht angemeldet -> Unitymedia Nachrechnu

Beitragvon FreddyFritte » 11.07.2013, 20:19

Ich glaube nicht, dass ihr da rückwirkend irgendwas zahlen müsst.


Es geht hier (wenn Anschlussgebühr = 17,99 Euro/Monat) um fast 2400 Euro. Bei sowas glaubt man einfach nicht, es sei denn man trägt diesen Betrag immer im Geldbeutel mit sich rum!




So wie Ihr das seht, denke ich auch. Aber hier geht es halt nach 11 Jahren um einen sehr hohen Betrag. Da will ich kein Risiko eingehen. Und nach den Erfahrungen mit meinem alten Telefonleitungsbetreiber (1und1 - ja das erwähne ich absichtlich!) bin ich sehr misstrauisch, was diese Versprechen und "wir-wollen-nur-das-Beste-für-den-Kunden-und-nicht-nur-sein-Geld" - Einstellung angeht.

Kann ich irgendwie sicher gehen, dass da nichts mehr nach kommt?

Mal eine radiakale Idee:
Kann ich vielleicht einfach dieses HÜB von der Wand nehmen und das schwarze Straßenkabal durchschneiden?

Vielen Dank für eure Antworten :smile:
FreddyFritte
Kabelneuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 11.07.2013, 17:08

Re: Kabelanschluss nicht angemeldet -> Unitymedia Nachrechnu

Beitragvon HariBo » 11.07.2013, 20:34

damit das dann der Techniker wieder drafrickeln muss?
Schlechte Idee.
cobsience hat eigentlich den sinnvollsten Vorschlag gemacht, meldet den Auftrag mit 3play und TV Anschluss einfach an, dann kommt jemand und tauscht ein paar Sachen, und danach kräht kein Hahn mehr danach.
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 6 Gäste