- Anzeige -

Kabel BW Hausverkabelung

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Kabel BW Hausverkabelung

Beitragvon SoD » 13.05.2013, 22:09

Hallo zusammen,

wir sind vor kurzem in ein Einfamilienhaus gezogen und haben dort Kabel BW.
Bis jetzt wurde dort von Kabel BW nur das Internet genutzt, somit ist keinerlei Verkabelung für das Fernsehsignal vorhanden,
allerdings sind überall Leerrohre verlegt.

Aktuell sieht es so aus, dass ein Kabel vom HÜP über den Galvanischen Trenner in dern Verstärker geht und von dort in eine Dose die nur einen F Connector besitzt,
an dem wiederum direkt das Modem hängt.

Jetzt muss ja irgendwo zwischendrin ein Verteiler rein bzw. eventuell auch der Verstärker angepasst werden und das ganze mit den 6 Dosen die ich anschließen will ausgemessen werden, oder?
Kann mir da vielleicht jemand eine Hausnummer nennen was da an kosten auf mich zu kommt, für den Techniker/Verteiler/Verstärker?

Kann ich jetzt einfach ein Kabel verlegen, bzw. auf was muss ich achten? Ich würde spontan zu einem Kathrein LCD 111 Kabel und dazu den Kathrein ESD 84 Dosen greifen, macht das Sinn?

Danke
SoD
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 13.05.2013, 21:19
Wohnort: Neulingen

Re: Kabel BW Hausverkabelung

Beitragvon hajodele » 14.05.2013, 07:04

Ohne Vertrag und Rücksprache mit Kabelbw darfst du gar nichts machen.
Im Normalfall sitzt da, wo du das Kabel hast, eine verblombte Dose.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3966
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Kabel BW Hausverkabelung

Beitragvon SoD » 14.05.2013, 08:13

Ich habe einen Kabel BW 3 Play Vertrag, Internet läuft ja auch soweit.
Und die Dose ist nicht verplombt, hat eben nur einen F Connector und einen Aufkleber über der Schraube in der mitte.
Kabelbw sagt, dass die Verkabelung im Haus meine Sache sei...
SoD
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 13.05.2013, 21:19
Wohnort: Neulingen

Re: Kabel BW Hausverkabelung

Beitragvon Knifte » 14.05.2013, 08:20

Naja, soweit ich weiss ist das auch deine Sache.

Allerdings kenne ich das nur so, dass der Anschluss der Hausverkabelung an der "Verteilertechnik" hinter dem HÜP vom Kabelnetzbetreiber selber durchgeführt wird.

Sprich leg die Kabel und die Dosen und lass die entsprechend anderen Enden der KAbel dort enden, wo der HÜP ist und dann lass dir nen Techniker vom KBW kommen, der das dann anklemmen und einpegeln soll.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Kabel BW Hausverkabelung

Beitragvon hajodele » 14.05.2013, 09:26

SoD hat geschrieben:Ich habe einen Kabel BW 3 Play Vertrag, Internet läuft ja auch soweit.
Und die Dose ist nicht verplombt, hat eben nur einen F Connector und einen Aufkleber über der Schraube in der mitte.
Kabelbw sagt, dass die Verkabelung im Haus meine Sache sei...

Der Aufkleber ist die Plombe.

Wie Knifte schon schrieb, ist die Hausverkabelung deine Sache.
Den Anschluß an den Verteiler solltest du aber machen lassen (Ingress-Gefahr).

Näheres kannst du vielleicht im offiziellen Kabelbw-Forum erfahren http://forum.kabelbw.de
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3966
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste