- Anzeige -

Fragen zu KabelBW

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Fragen zu KabelBW

Beitragvon surfit » 25.04.2013, 01:05

Die Telekom macht immer mehr negativ Schlagzeilen, daher rückt der Wechsel immer näher. Ich wollte eigentlich schon letztes Jahr wechseln aber es gab Probleme zwischen Telekom und KabelBW. Wie ich sehe haben sich die Preise und Angebote von KabelBW geändert. Hat sich dort für die Kunden etwas verbessert oder eher verschlechtert? Ich habe noch kein KabelBW-Anschluss daher kann ich es nicht beurteilen.

Letztes Jahr gab es noch das:
http://web.archive.org/web/201206020747 ... d-telefon/
Und jetzt das:
http://www.kabelbw.de/kabelbw/cms/internet-und-telefon/

Ich höre immer wieder davon, dass es bei KabelBW eine feste IP Adresse gibt und seit neuem auch ein Problem dabei entsteht. Wenn ich es richtig erfahren habe müssen sich die Kunden dort die IP Adressen Teilen. Ich bitte um Aufklärung bevor ich mich zu KabelBW wechsle und mich sozusagen in den Abgrund werfe.
surfit
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 25.04.2013, 00:31

Re: AW: Fragen zu KabelBW

Beitragvon Wasserbanane » 25.04.2013, 11:18

IP teilen? Wäre mir neu.

Du meinst wahrscheinlich die Probleme mit IPv6. Steht hier im Forum einiges drüber.
Das deutsche Fernsehprogramm ist das beste der Welt. Gäbe es sonst die vielen Wiederholungen? Jürgen von der Lippe

Unitymedia 3-Play 150.000 Digital-Allstars + HD, Horizon HD-Recorder
Wasserbanane
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1312
Registriert: 08.12.2012, 17:09
Wohnort: Wiesbaden, Hessen

Re: Fragen zu KabelBW

Beitragvon hajodele » 25.04.2013, 11:29

Im Privatkundenbereich gibt es keine feste IP.
Dadurch, dass es keine Zwangstrennung gibt, ändert sich die IP sehr selten. Manche haben über mehr als 12 Monate die gleiche IP.
Wie der Vorgänger schon geschrieben hat, hängt die gemeinsam benutzte IPv4-Adresse mit der eingesetzten IPv6 DSLITE Technologie zusammen, die zumindest von allen großen Kabelanbietern verwendet wird.
Bei Kabelbw kann man es aber durch geschickte Argumentation schaffen, noch eine IPv4 - Umgebung zu erhalten.
Für normales Surfen ist das aber nicht notwendig.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3946
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Fragen zu KabelBW

Beitragvon surfit » 25.04.2013, 12:17

Was hat es damit auf sich?
Wasserbanane hat geschrieben:IP teilen? Wäre mir neu.

Du meinst wahrscheinlich die Probleme mit IPv6. Steht hier im Forum einiges drüber.

Ich dachte nach Außen hin hat man die selbe IP und dadurch entstehen Probleme. Wo genau erfahre ich mehr dazu?

hajodele hat geschrieben:Im Privatkundenbereich gibt es keine feste IP.
Dadurch, dass es keine Zwangstrennung gibt, ändert sich die IP sehr selten. Manche haben über mehr als 12 Monate die gleiche IP.
Wie der Vorgänger schon geschrieben hat, hängt die gemeinsam benutzte IPv4-Adresse mit der eingesetzten IPv6 DSLITE Technologie zusammen, die zumindest von allen großen Kabelanbietern verwendet wird.
Bei Kabelbw kann man es aber durch geschickte Argumentation schaffen, noch eine IPv4 - Umgebung zu erhalten.
Für normales Surfen ist das aber nicht notwendig.

Eine Trennung kann man bei der Telekom durch einen Routerreset oder auf andere Wege erzwingen. Ist dies bei KabelBW auch möglich? Ich kenne mich mit der eingesetzten Technologie von KabelBW nicht aus. Kannst du mir es genauer erklären? Welche Einschränkungen habe ich dadurch? Ich benutze mein Internetanschluss nicht nur zum normalen Surfen sondern für viel mehr wie z. B. Gaming, Skype, Cloud Computing und ähnliches.
surfit
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 25.04.2013, 00:31

Re: Fragen zu KabelBW

Beitragvon hajodele » 25.04.2013, 12:46

Das Problem ist genau umgekehrt. Du kannst von außen via IPv4 nicht erreicht werden.
Wenn du die Verbindung aufbaust, ist alles gut. Vereinfacht gesagt, entspricht das System deinem lokalen Netz in dem du mit jedem PC zwar ins Internet kommst, aber der PC nicht aus dem Internet erreichbar ist.

Hier mal IPv6_Technical_Note von AVM: http://www.avm.de/de/Extern/files/ipv6/ ... ote_de.pdf
Hier findest du einen Riesen-Thread "IPv6", allerdings eher auf UM gemünzt. (z.B. wird hier absolut nicht auf IPv4 umgestellt)
In diesem fast gleichnamigen Link geht es eher um Kabelbw: http://unitymedia-kabelbw-helpdesk.de/forum/
Und Kabelbw hat auch noch ein offizielles Forum: http://forum.kabelbw.de/

Zur IP-Änderung:
Bei DSL ist eine zusätzliche Technologie Implementiert, die eine neue IP erzwingt.
Die DHCP Server bei Kabelbw entsprechen weitgehend den normalen Servern, die in Firmen eingesetzt sind. Deshalb bekommst du i.d.R. auch nach einem Reboot des Modems wieder die gleiche IP.
Ob das nun Vor- oder Nachteile hat, hängt von der Anwendung ab. Manche kostenlose Download-Dienste werden mit der gleichen IP immer langsamer. Dafür gibt es wieder Voip-Anbieter mit kostenlosen Bereichen, die wiederum die gleiche IP brauchen ....
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3946
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Fragen zu KabelBW

Beitragvon surfit » 25.04.2013, 13:54

Ich dachte dass ein mehrere Leuten mit der gleichen IP unterwegs sind. Dann macht jemand mit der IP Mist und plötzlich bin ich auf diversen Seiten und Gameservern gesperrt. Wenn ich es richtig verstanden habe ist es gar nicht so schlimm. Ich habe zwar für ein par Monate eine feste IP aber diese gehört nur mir. Was ist dann das berüchtigten Problem? Ich mein warum sollte der PC aus dem Internet erreichbar sein und für welch Dienste braucht man das?
Meine Hauptaktivitäten liegen beim Gaming, Skype, Cloud Computing und ähnliches. Ich habe hier 3 Computer und 2 Laptops. Können diese sich alle ohne Probleme ins Netz verbinden?
surfit
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 25.04.2013, 00:31

Re: Fragen zu KabelBW

Beitragvon hajodele » 25.04.2013, 14:39

Die wohl einfachste Anwendung ist My!Fritz, mit der man z.B. von überall schauen kann, wer angerufen hat, oder man Zugriff auf ein Netzwerklaufwerk (NAS) hat.
Dies funktioniert nur über einen IPv6-Client, die noch recht dünn gesäht sind.
Siehe z.B. viewtopic.php?f=90&t=24242

Einschränkungen wegen deiner PCs gibt es keine.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3946
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Fragen zu KabelBW

Beitragvon surfit » 25.04.2013, 15:26

Super. Ich danke :super: Gibt es eigentlich auch Anschlüsse bei der man nur eine gewisse Geschwindigkeit erreichen kann? Ich kenne dort Gebieter der Telekom die z. B. kein DSL 16.000 verfügbar haben. Andere Gebiete wiederum haben bereits 100Mbit/s.
surfit
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 25.04.2013, 00:31

Re: Fragen zu KabelBW

Beitragvon tk-333 » 03.05.2013, 14:15

In der Regel ist es so, dass wenn Kabel internet verfügbar ist auch die volle Leistung verfügbar ist. Das kann mann aber auch ganz einfach herausfinden in den mann die Verfügbarkeit prüft.

https://www.kabelbw.de/kabelbw/cms/serv ... its-check/

Grüße Toni
tk-333
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 02.05.2013, 21:36
Wohnort: Aalen

Re: Fragen zu KabelBW

Beitragvon wildcatralf » 29.10.2013, 16:32

Also ich habe mal aus Spass diesen Check gemacht und bei mir erscheint die Antwort es liegt noch kein Hausanschluss vor obwol in meinem Haus (ist Eigentum ) schon ein paar Jahre das Kabel im Keller gelegt wurde , es ist nur noch kein HÜP so weit ich das weis. NUr das Kabel wurde vorsorglich bei der Stromlegung gleich mit in den Keller gelegt und ich gehe davon aus das der HÜP diese Lochplatte ist, wo ich auch bei unserem Nachbar im Keller schon gesehen habe, ihr müsst wissen ist für mich auch alles Neuland aber das bei dem Check nur so eine Antwort kommt verstehe ich nicht.
Es könnte ja sein das ich mit Kabel BW erst einen Gestattungsvertrag haben muß das es mir richtig anzeigt.
wildcatralf
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 29.10.2013, 14:16
Wohnort: Ketsch

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Poker_face und 11 Gäste