- Anzeige -

Potentieller Neukunde mit Fragen

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Potentieller Neukunde mit Fragen

Beitragvon Arp » 24.04.2013, 17:45

Hallo,

Sowas kommt hier sicherlich öfter vor, daher bitte ich um entschuldigung falls das schon der 1000ste Thread dieser Art ist :)

Ich möchte von meinem Internet/Telefon Provider weg. Die haben es in inzwischen 4 Jahren nicht geschafft die "Bis zu 16.000" Leitung voll aufzuschalten, sondern geben mir ständig um die 6.000. Und ich denk mir jetzt, ob ich jetzt als Grundgebühr + Telefonieren um die 35€ zahle, oder für 20€ mehr gleich 3 Play 50 mit Telefonflatrate habe.... das dürfte relativ klar sein.

Aber da ich ständig unterschiedlichste Geschichten höre, wollte ich auch hier noch mal fragen. Taugt UM was? :D (Da das ja ein inoffizielles Forum ist, sollte das hier hoffentlich nicht unnötig schön gequaselt werden).

Die Internetgeschwindigkeit bei den unterschiedlichen Paketen wird auch immer nur mit "bis zu" angegeben. Kann es also auch im Kabel mal so sein das zu viele Leute (auf der Straße) gleichzeitig online sind und es auch mal weniger ist?
Kann ich meinen jetzigen Router (Linksys WRT54...) weiter nutzen?

Warum kann es bei der Bestellung auf der Homepage bei dem ersten 3 Play 50 einen analogen Anschluss dazubuchen, und bei dem nächsten 3 play 50, einen digitalen? Rein technisch sollte sich doch nichts an der Dose ändern.

Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher ob ich schon einen Kabelanschluss hab. Ich nutze momentan eine Sat Schüssel. Mein Vermieter konnte mir (auf die schnelle) keine genauen angaben machen. Ich bin erst Ende der Woche wieder zuhause und könnte auf die Nebenkostenabrechnung gucken. Aber es juckt mich grad :)
Ich habe gesehen das bei uns im Keller eine UM Box angebracht ist. Daher gehe ich davon aus das zumindest eine Partei im Haus UM Kunde ist. Kann ich dann davon ausgehen das zumindest die Anschlüsse an der Wand zumindest eine Leitung nach unten haben?

Kann jemand was zur Bildqualität sagen? Vielleicht auch im Vergleich zu HD über DVB-S2? Ist das bei schlechtem Wetter nicht so anfällig wie Sat?

Und zu guter letzt, kann man bei der Bestellung auch auf die Receiver verzichten und selbst einen kaufen?
Danke.
Arp
Kabelneuling
 
Beiträge: 19
Registriert: 24.04.2013, 17:21

Re: Potentieller Neukunde mit Fragen

Beitragvon daoli123 » 24.04.2013, 19:46

Ob UM was taugt hängt wohl von Glück (wie bei allen! Anbietern) und der Wohngegend und der eigenen Erwartungshaltung ab.
Ich für meinen Teil bin bestens zufrieden bisher.

"Bis zu" ist auch tatsächlich der Fall, je nach Wohngegend mal besser mal schlechter.
Fakt ist, Manche haben konstante max Speed und bei anderen schwankt es.
Ich bin da so mittendrin. Ich habe zu 90% volle Speed (teils auch mal drüber, gestern bei nem Download durchgehend 15,x MByte/s, bie 100MBit-Leitung). Hatte aber vereinzelt auch schon Abende wo es sehr zäh lief. Auch hier muss man oft auch feststellen, dass UM unschuldig ist und nur die aktuelle Seite lahm ist.

Der Router kann weiterbenutzt werden. Das Modem nicht.

Die Bildqualität ist was ich bisher gelesen habe identisch mit SAT. Aber wetterunabhängiger.

Auch was Service, Schnelligkeit etc angeht hatte ich bisher immer Glück. Alles leif wie versprochen und teils war ich sogar positiv überrascht. Das dies auch anders können andere sicher bestätigen.
Aber sobald Menschen im Spiel sind passieren Fehler und so kann es bei der Besten Firma mal ne Panne geben.
Das die Kabel-(Kommunikations-)Anbieter nun keinen 5 Sterne Service anbieten können/brauchen ist ja über alle Firmen hinweg bekannt. Ich denke UM gehört da zumindest nicht zu den schlechten.

Zu allem Anderen kann ich leider nichts sagen.
daoli123
Kabelneuling
 
Beiträge: 22
Registriert: 27.07.2010, 11:53

Re: Potentieller Neukunde mit Fragen

Beitragvon Sandra » 26.04.2013, 10:41

@ Arp: Hallo Arp,

finde ich super, dass Du Dir hier Feedback von anderen Kunden holen möchtest. :super: Ich denke Du wirst, wie bei anderen Anbietern auch, immer auf zufriedene und unzufriedene Kunden stoßen. Ich persönlich kann Dir nur empfehlen, Deine eigenen Erfahrungen mit Unitymedia zu sammeln ;)

Zu Deinen Fragen, die daoli123 nicht beantworten konnte...

Warum kann es bei der Bestellung auf der Homepage bei dem ersten 3 Play 50 einen analogen Anschluss dazubuchen, und bei dem nächsten 3 play 50, einen digitalen? Rein technisch sollte sich doch nichts an der Dose ändern.

Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher ob ich schon einen Kabelanschluss hab. Ich nutze momentan eine Sat Schüssel. Mein Vermieter konnte mir (auf die schnelle) keine genauen angaben machen. Ich bin erst Ende der Woche wieder zuhause und könnte auf die Nebenkostenabrechnung gucken. Aber es juckt mich grad
Ich habe gesehen das bei uns im Keller eine UM Box angebracht ist. Daher gehe ich davon aus das zumindest eine Partei im Haus UM Kunde ist. Kann ich dann davon ausgehen das zumindest die Anschlüsse an der Wand zumindest eine Leitung nach unten haben?


Sofern Du die Kabelgebühr "nicht" über die Mietnebenkosten bezahlst, wird bei uns generell nur noch ein "digitaler Anschluss" oder ein "HD Kabelanschluss" angemeldet. Warum? Weil durch den Wegfall der Grundverschlüsselung "Digital TV Basic Sender" nun sowieso frei empfangbar sind. Der Kabelanschluss kann also wahlweise mit HD Zubehör von uns bestellt werden oder ohne.

Nähere Informationen findest Du hier:

http://www.unitymedia.de/privatkunden/f ... v-vertrag/

Warum Dir daher bei der Bestellung ein "analoger" Anschluss angezeigt wurde, ist für mich ohne Adressprüfung leider auch nicht nachvollziehbar. Ich kann mir nur vorstellen, dass Dein Vermieter entweder einen "analogen" Sammelvertrag bei uns hat oder aber mit der Anzeige der Kabelanschluss ohne Zubehör gemeint ist.

Um dies konkret zu prüfen, wende Dich doch einfach über einen der folgenden Kontaktwege an uns:

http://www.unitymedia.de/services/kontakt/

Dann schauen wir auch direkt nach, ob Du einen Anschluss anmelden müsstest oder die Gebühr bereits über die Mietnebenkosten zahlst :zwinker:

LG
Sandra
Sandra
Kabelexperte
 
Beiträge: 223
Registriert: 13.12.2012, 17:45

Re: Potentieller Neukunde mit Fragen

Beitragvon KabelKundeX » 26.04.2013, 11:28

lieber gelgendlich 100mbit und immer über 50mbit als immer 16mbit und dauernde verbindungsabbrüche wie bei DSL.
KabelKundeX
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 72
Registriert: 13.05.2012, 12:01

Re: Potentieller Neukunde mit Fragen

Beitragvon Arp » 28.04.2013, 12:09

Hallo,

Danke für eure Antworten.
Ich hab in der Zwischenzeit mal in meiner Nebenkostenabrechnung nachgeguckt, da ist kein Kabel gelistet. Ich hab trotzdem mal aus Neugier einen DVB-C Fähigen TV angeschlossen um zu sehen ob da doch was kommt.

Und nun hab ich festgestellt das über die Dose an der Wand offenbar DVB-T kommt. Das ist zwar jetzt etwas technisch, und würde besser in einem anderen Thema passen, aber ich würde jetzt ungern wegen einer Frage ein zweites Thema eröffnen. Ist es überhaupt möglich nachher die UM Leitung quasi auf das selbe Kabel zu legen auf der schon DVB-T kommt? Soweit ich weiss sind das doch relativ ähnliche Frequenzen...
Ich hab da auch noch einen zweiten Anschluss an der Wand, aber der scheint "invertiert" zu sein. Der eine Anschluss würde praktisch in den anderen hinein passen wenn das Kabel wären.

Oh, eine Frage hab ich noch. Lassen sich Die Sky Pakete eigentlich dynamisch buchen, oder auch direkt für eine Mindestlaufzeit?
Arp
Kabelneuling
 
Beiträge: 19
Registriert: 24.04.2013, 17:21

Re: Potentieller Neukunde mit Fragen

Beitragvon Knifte » 28.04.2013, 18:37

Das ist eine ganz normale Antenendose mit einem TV und einem Radio-Anschluss.

Aber ob das frequenzmäßig geht kann ich dir leider nicht beantworten.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Potentieller Neukunde mit Fragen

Beitragvon Wetter » 29.04.2013, 08:53

Arp hat geschrieben:Hallo,

Danke für eure Antworten.
Ich hab in der Zwischenzeit mal in meiner Nebenkostenabrechnung nachgeguckt, da ist kein Kabel gelistet. Ich hab trotzdem mal aus Neugier einen DVB-C Fähigen TV angeschlossen um zu sehen ob da doch was kommt.

Und nun hab ich festgestellt das über die Dose an der Wand offenbar DVB-T kommt. Das ist zwar jetzt etwas technisch, und würde besser in einem anderen Thema passen, aber ich würde jetzt ungern wegen einer Frage ein zweites Thema eröffnen. Ist es überhaupt möglich nachher die UM Leitung quasi auf das selbe Kabel zu legen auf der schon DVB-T kommt? Soweit ich weiss sind das doch relativ ähnliche Frequenzen...
Ich hab da auch noch einen zweiten Anschluss an der Wand, aber der scheint "invertiert" zu sein. Der eine Anschluss würde praktisch in den anderen hinein passen wenn das Kabel wären.


DVB-T ist ein reiner Antennenanschluss - hat also nix mit KabelTV zu tun.

Liest sich eher so, als ob euer Haus noch gar nicht mit der neusten Technik ausgestattet ist. Nun wird es also Spannend, was bei der Anfrage an UM herauskommt: Entweder der Techniker braucht bei dir in der Wohnung nur die Kabeldose tauschen und im Keller/Dachgeschoss den Kabelverteiler neu justieren/austauschen oder das ganze Haus ist technisch so marode, das die UMler da erstmal bissl basteln dürfen :D
BildBild
Wetter
Kabelexperte
 
Beiträge: 128
Registriert: 02.05.2012, 22:31
Wohnort: Bochum

Re: Potentieller Neukunde mit Fragen

Beitragvon Knifte » 29.04.2013, 08:59

Naja, so alt ist DVB-T ja auch noch nicht. Meines Wissens deutlich jünger als DVB-C :-) Zumindest wird es in Deutschland noch nicht so lange verbreitet (ich beziehe mich hier auf die digitale Variante, weil ich nicht weiss, ob das analoge Antennenfernsehen auch schon DVB-T hiess).

Die im Haus vorhandenen Antennenanlage scheint auf DVB-T ausgelegt zu sein, was bedeutet, dass da irgendwo eine Antenne verbaut sein dürfte, von wo das Signal in die einzelnen Wohnungen eingespeist wird.

Die Frage ist jetzt, ob man die Anlage ohne größeren Aufwand so umrüsten kann, dass
1. parallel dazu auch noch Internet, Telefon und ggf. Kabelfernsehen von UM darüber laufen können sowie
2. ob es rein baulich gesehen überhaupt möglich ist, vom HÜP (sofern überhaupt vorhanden) entsprechende Kabel so zu verlegen, dass die entsprechend in die bestehende Verkabelung mit eingespeist werden können, sofern der Parallelbetrieb von DVB-T und DVB-C überhaupt möglich ist.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Potentieller Neukunde mit Fragen

Beitragvon Arp » 29.04.2013, 10:42

Hallo,

Das Gebäude ist schätzungsweise 20 Jahre alt oder so. Ich denke schon das da Kabelanschluss an sich verfügbar ist. Denn wie ich oben schon schrieb, im Keller bzw. in dem Raum in dem auch die Stromzähler sind, ist eine Box mit UM Aufkleber. Daher denke ich das irgendwer im Gebäude das schon benutzt.
Der Verfügbarkeitstest auf der UM Seite sagt mir auch das für diese Straße und Hausnummer Internet mit bis zu 150 mb/s drin sind, auch TV und Telefon sollen laut dem Test verfügbar sein.
Arp
Kabelneuling
 
Beiträge: 19
Registriert: 24.04.2013, 17:21

Re: Potentieller Neukunde mit Fragen

Beitragvon unity2020 » 29.04.2013, 18:33

ja ich kann unitymedia als kürzlicher wechsler bis auf ein paar kleinigkeiten auch nur empfehlen.

sind letzte jahr im april gewechselt.
man gab uns 12 kostenlose monate (bzw. nur die 5 euro für telefon plus und fritzbox) da unser telekom vertrag noch 1 jahr lief.
aufgrund eines berechnungs fehlers (berechnung schon nach 6 monaten) machte man aus den 12 monaten als entschuldigung 15 monate, sodass wir erst ab august den vollen preis zahlen :super:

etwas gedauert hat es bis der techniker wegen neueinrichtung gekommen ist. der subunternehmer sagte an seiner hotline, sie hätten sehr viel mit neueinricthungen zu tun, da viele ja wechseln. aber nach einer woche kam er dann.

seitdem rennt die sache, als gäbs kein morgen mehr :super:
.

Fazit: Wer schlau ist, wechselt jetzt, wie es bereits viele andere tun :zwinker:
Unitymedia ist die Zukunft :super: (besonders auf dem Land)
.


.
unity2020
Übergabepunkt
 
Beiträge: 356
Registriert: 18.12.2011, 07:34

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste