- Anzeige -

Zweite Multimediadose im 1. Stock einbauen

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Zweite Multimediadose im 1. Stock einbauen

Beitragvon Handle » 14.04.2013, 02:24

Zunächst vorweg: Ich weiß, dass hier Techniker mitlesen und dass man generell besser einen Techniker eine 2. Dose einbauen lässt. Ich möchte aber zumindest eine Auskunft einholen, ob und wie sich das Vorhaben umsetzen ließe.

Zur Situation: Wir haben im Wohnzimmer unsere Multimedia-Dose, an der Kabelreceiver und Modem hängen. Im Keller geht das Koax-Kabel nach dem Verstärker in einen Zweifach-Verteiler (passiv), ein Kabel davon geht ins Wohnzimmer und eins auf den Dachboden. Auf dem Dachboden ist ein weiterer Verteiler (ebenfalls passiv) und von dort aus gehen die Kabel in die Zimmer der oberen Etage. In eines der Zimmer soll jetzt eine 2. Multimedia-Dose, an die dann das Modem geklemmt werden soll.
Die Dose im Wohnzimmer ist eine btv MMD 12, AD: 2x 12,0 dB und DD: 3,5 dB (Bild), es führt aber nur ein Kabel dort hin.

Ist es unter den gegebenen Voraussetzungen möglich, eine weitere Multimediadose in ein Zimmer im 1. Stock zu installieren? Das Kabel bis ins Zimmer dürfte um die 10-12m länger sein, da es ja erst auf den Dachboden führt und von da aus ins Zimmer.
Wenn das ginge, was für eine Dose müsste dann oben eingebaut werden, also welche Dose mit welchen Dämpfungswerten? Könnt ihr mir da einen Tipp geben? :)

Ich wäre für eure Hilfe sehr dankbar und einfach so bastele ich auch an nichts herum, mir ist bewusst, dass man damit sorgsam umgehen muss, da sonst Störungen entstehen können.
Handle
Kabelneuling
 
Beiträge: 21
Registriert: 14.04.2013, 01:16

Re: Zweite Multimediadose im 1. Stock einbauen

Beitragvon robbe » 14.04.2013, 10:51

Ich denke ohne zu messen wird das schwierig, denn sowohl der Verteiler auf dem Dachboden, als auch das Kabel dämpfen. Auf dem Verteiler wird sicher was draufstehen. Und beim Kabel kommts auch drauf an, was genau es für eins ist.
robbe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 810
Registriert: 19.02.2013, 18:11

Re: Zweite Multimediadose im 1. Stock einbauen

Beitragvon Dinniz » 14.04.2013, 12:13

Wenn es ein Verteiler ist, sollte jeder Ausgang die gleiche Dämpfung haben.
Bei normalem RG6 Koax ist die Dämpfung eher zu vernachlässigen (vorausgesetzt das Kabel ist nicht beschädigt).

Geht man also jetzt von einem Verteiler aus bräuchtest du die gleiche Dose für das 2. Zimmer.
Wenn das Kabel allerdings von der vorhandene Multimediadose kommt wird es komplizierter (Kabel wird ja durchgeschliffen).
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Zweite Multimediadose im 1. Stock einbauen

Beitragvon koax » 14.04.2013, 12:30

Dinniz hat geschrieben:Geht man also jetzt von einem Verteiler aus bräuchtest du die gleiche Dose für das 2. Zimmer.

Nach seiner Beschreibung hängt hinter dem 2. Strang ein weiterer Verteiler und mehrere Dosen.
Da ist es nicht einfach mit dem Einbau einer 12 db-MM-Dose ohne weitere Begutachtung getan.
Es wird auch nicht klar, wie viele Dosen das sind und an welcher Position die zu ersetzende Dose im 2. Strang überhaupt liegt.
Zuletzt geändert von koax am 14.04.2013, 12:47, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Zweite Multimediadose im 1. Stock einbauen

Beitragvon Dinniz » 14.04.2013, 12:39

Mein Fehler - verlesen.
Finger weg.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Zweite Multimediadose im 1. Stock einbauen

Beitragvon Handle » 14.04.2013, 21:03

Hier eine kurze Skizze zur Verdeutlichung der Situation :)
Es wird kein Kabel irgendwo durchgeschliffen. Auf dem Dachboden ist ein passiver 3-Fach-Verteiler, an den auch drei Dosen angeschlossen sind, eine der Dosen soll nun durch eine Multimedia-Dose ersetzt werden.
Auf dem Verteiler auf dem Dachboden steht "Jebsee 3-Way-Splitter 5-860 Mhz" und bei den Ausgängen "5.7 dB", der 2-Fach-Verteiler im Keller geht von 5-1000 Mhz und es steht 3.6 dB drauf. Den Verteiler auf dem Dachboden könnte ich aber ersetzen, falls erforderlich.

Die Dose oben müsste somit eine andere Dämpfung haben, die Frage ist jetzt nur, inwiefern sich das abschätzen lässt oder ob man um's Messen wirklich nicht herum kommt.
Handle
Kabelneuling
 
Beiträge: 21
Registriert: 14.04.2013, 01:16

Re: Zweite Multimediadose im 1. Stock einbauen

Beitragvon NoGi » 14.04.2013, 21:35

Handle hat geschrieben:Die Dose oben müsste somit eine andere Dämpfung haben, die Frage ist jetzt nur, inwiefern sich das abschätzen lässt oder ob man um's Messen wirklich nicht herum kommt.


Mach doch einfach mal von einer der Dosen den Deckel ab. Auf dem Metallrand der Dose steht üblicherweise der Hersteller und Typ.
Dann muss man nicht rätseln.

Eigentlich müsste auf dem Ausgang der 2fach Verteilers im Keller, der zum Dachboden führt auch noch eine Rückkanalsperre sitzen.

Ein Bild würde helfen.

-NoGi
NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 572
Registriert: 08.11.2012, 11:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: Zweite Multimediadose im 1. Stock einbauen

Beitragvon Dinniz » 14.04.2013, 21:49

Um eine sinnvolle Verteilung mit gleichen Dosendämpfungen hinzukriegen müsste unten anstatt des 2fach Verteilers eigentlich ein 1fach 8dB Abzweiger (je nach Kabellängen ggf sogar 10dB) rein und die Anlage neu eingemessen werden.

Beispielaufbau:
Bild
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Zweite Multimediadose im 1. Stock einbauen

Beitragvon Handle » 14.04.2013, 22:30

Hab' die Dose oben gerade ausgebaut (war noch halb tapeziert), auf dem Metallrand steht "EDU 2404 C" und auf der Dose hinten ist ein Posthorn und daneben die Bezeichnung G683 und Z000X darunter. Unter beidem steht dann noch die Nummer 1492 (Bild).
Die Rückkanalsperre ist dann wohl das Schraubteil, was auf diesem Bild links noch eingesetzt wurde.

Kann ich die Dose eigentlich behalten und das Modem per Adapter (der Stecker passt ja nicht) anschließen oder ist diese nicht Rückkanalfähig? Weil wenn, dann wird die Dose sowieso nur für's Modem verwendet und nicht zum Fernsehen. (Sorry, falls das eine "dumme" Frage sein sollte).

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe! Selbst wenn ich das nicht selbst lösen kann, lerne ich auf jeden Fall was dazu :)
Handle
Kabelneuling
 
Beiträge: 21
Registriert: 14.04.2013, 01:16

Re: Zweite Multimediadose im 1. Stock einbauen

Beitragvon NoGi » 15.04.2013, 01:18

Handle hat geschrieben:Vielen Dank schon mal für eure Hilfe! Selbst wenn ich das nicht selbst lösen kann, lerne ich auf jeden Fall was dazu :)


Ja, sieht so aus als sei da eine Rückkanalsperre eingebaut.

Wenn Du noch mehr lernen möchtest, quäl dich mal durch diesen Thread bei Kabel Deutschland durch.

http://www.kdgforum.de/viewtopic.php?f=69&t=27825

Dinniz kann Dir das wahrscheinlich aber schneller erklären.

-NoGi
NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 572
Registriert: 08.11.2012, 11:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 36 Gäste