- Anzeige -

Hausverkabelung fehlt?!

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Hausverkabelung fehlt?!

Beitragvon NK9000 » 07.03.2013, 20:40

Hallo,

ich schildere einfach mal kurz mein "Problem" - Weiß noch nicht wirklich ob es eins ist.

Ab 1.4 ziehe ich in eine neue Wohnung, würde dort auch gerne Unitymedia nutzen. Sowohl laut Webseite als auch laut der Kundenhotline ist an der Adresse auch Unitymedia verfügbar.

Nach meinen bisherigen Erkenntnissen (Wohnungsbesichtigung, Vormieter, Vermieter) liegen in der Wohnung jedoch keine Kabelanschlüsse. Ein Verteiler im Keller ist wohl vorhanden.

Nun ist meine Frage, wer kümmert sich darum dass das Kabel zu mir in die Wohnung kommt. Der Vermieter sagte mir ich müsste dies mit dem Anbieter abklären, nach meinen Informationen macht Unitymedia jedoch nichts an der Hausverkabelung... Ich weiß jedoch von einem Bekannten im Nachbarhaus (selber Gebäudetyp, selber Vermieter,quasi eine Kopie des Hauses :D) dass dort eine entsprechende Leitung vom UM-Techniker (bzw. einem Subunternehmen, keine Ahnung) durch einen nicht genutzt Kaminschacht zu ihm in die Wohnung gelegt wurde. Das ist aber, wenn ich das richtig sehe, ja nicht das korrekte Vorgehen?!

Welche Möglichkeiten habe ich denn jetzt? Beauftragen und auf gut Glück hoffen an den selben "hilfsbereiten" Techniker zu gelangen?

Grüße
Nico
NK9000
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 26.10.2010, 16:34

Re: Hausverkabelung fehlt?!

Beitragvon dribs » 07.03.2013, 21:21

Kommt drauf an. Was steht in deinem Mietvertrag? Irgendwas von Kabelanschluss?
Wenn nicht, musst du wohl auf eigene Kosten verlegen lassen.
dribs
Kabelexperte
 
Beiträge: 103
Registriert: 27.04.2010, 19:30

Re: Hausverkabelung fehlt?!

Beitragvon NK9000 » 07.03.2013, 21:54

Im Mietvertrag steht davon nichts, allerdings auch nichts von einem Telefonanschluss (für den es offensichtlich ebenfalls keine Dose gibt, wohl aber schon bis in eine Leerdose verlegte Leitungen).

Das auf eigene Kosten ist ja nicht mal das Thema, aber ich sehe mich da in einem Gewissen Teufelskreis: Vermieter sagt, müsste sich der Kabelnetzbetreiber drum kümmern, Unitymedia sagt verständlicherweise das es nicht ihre Aufgabe ist und ich wiederum kann ja ohne Erlaubnis des Vermieters nichts beauftragen).

Zudem stellt sich mir immer noch die Frage, wieso sollte ich etwas auf eigene Kosten machen, wenn nur ein haus weiter der Techniker von UM durch einen ungenutzten Kamin eine Leitung gelegt hat. Ob der dafür nun 50 oder 100 extra haben will wäre ja nicht mal das Thema, die Frage ist nur, war das reine "Freundlichkeit" oder ist das in solchen Fällen eher die Regel?
NK9000
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 26.10.2010, 16:34

Re: Hausverkabelung fehlt?!

Beitragvon Dinniz » 07.03.2013, 22:32

Das macht der Techniker nur wenn du auch Internet/Telefon über Unitymedia bestellst da er dafür eh die Anlage umrüsten müsste.
Das wäre dann auch umsonst.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Hausverkabelung fehlt?!

Beitragvon NK9000 » 07.03.2013, 23:45

Okay, das ist ja gegeben, da ich sowieso 3play Premium 100 inkl. Telefon-Komfort Option haben will... (Wenn man sich einmal an die Geschwindigkeit und die Möglichkeiten gewöhnt hat, will man die nur ungern wieder missen).

Aber damit ich das richtig verstehe, wenn ich Internet, Telefon und TV über UM beziehen möchte, dann würde eben nicht nur die Dose und der Verstärker ausgetauscht, sondern im Falle des nicht vorhanden seins einer Kabelanschlussdose diese auch installiert und ein entsprechendes Kabel gelegt?

Aus der Antwort des UM-Support geht nämlich folgendes hervor: "Eingriffe in die Hausverkabelung erfolgen nicht." sowie "Wenn die Installationsvoraussetzungen nicht gegeben sind, wird der von Ihnen erteilte Auftrag kostenfrei storniert." daraus habe ich nun geschlossen:
Keine Dose -> Eingriff in Hausverkabelung erfolgt keine -> Keine Installationsvorraussetzung.

Heißt also zusammen gefasst, in einem solchen Fall würde der Techniker ganz offiziell auch eine Entsprechende Leitung vom Keller in die Wohnung verlegen und dort eine Dose anbringen?
NK9000
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 26.10.2010, 16:34

Re: Hausverkabelung fehlt?!

Beitragvon Dinniz » 07.03.2013, 23:51

Der Techniker baut die Kabelanlage auf (ggf für Strom sorgen, das machen nicht alle Techniker) und kann auch kostenlos ein Kabel + Dose verlegen.
Wenn man ihm vorher bescheid sagt kann er die Anlage auch für weitere Anschlüsse vorbereiten.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Hausverkabelung fehlt?!

Beitragvon NK9000 » 08.03.2013, 00:10

Erstmal vielen Dank für die Antwort. Das bringt jetzt schon etwas licht ins dunkle!

Das ganze beruhigt mich dann doch etwas, dass die Installation problemloser als befürchtet werden sollte. Kam leider in den bisherigen Anfragen bei UM nicht so rüber.

Wichtig wäre in meinem Fall wohl nur das ziehen eines Kabels aus dem Keller in die Wohnung und das Anbringen der dortigen Dose.

Eine weitere Frage hätte ich allerdings noch, ist es auch problemlos möglich den Auftrag jetzt schon zu erteilen und dann einen Installationstermin zu einem Zeitpunkt zu vereinbaren der nach dem 1.4, also nach Übernahme der Wohnung liegt? Dann ließe sich die Wartezeit bis sich ein Techniker zwecks Terminabsprache meldet noch auf ein Minimum verkürzen.
NK9000
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 26.10.2010, 16:34


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 31 Gäste