- Anzeige -

Fünfeinhalb Monate kein TV und trotzdem zahlen!

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Fünfeinhalb Monate kein TV und trotzdem zahlen!

Beitragvon rosemon » 06.03.2013, 16:05

Ich habe mich hier angemeldet, weil ich hoffe, dass mir hier jemand helfen kann. Am 20. September 2012 war ein Feuer im Keller des Hauses, in dem ich wohne und ich habe bis heute kein TV mehr! Jedoch kassiert Kabel BW weiter die monatsgebühr und unternimmt nichts, um den Zustand zu ändern. Nachdem ich einen Techniker kommen liess, ist dieser unverrichteter Dinge wieder gegangen. Ich habe trotzdem auch darüber eine Rechnung erhalten, obwohl Kabel BW genau wusste, dass sie mit der vorhandenen provisorischen Elektrik keinen empfang herstellen konnten, ist mir nun zusätzlich ein "Entstörservice" berechnet worden. Diesen habe ich nicht gezahlt und bekomme nun Mahnungen geschickt. Mein Vermieter sagt, nicht zahlen, da sie ja auch nicht liefern und seine Versicherung zahlt deswegen nichts. Kabel BW sagt, zahlen und dem Vermieter alles in Rechnung stellen. Ich weiss mir nicht mehr zu helfen. Ich habe eine Katastrophe überlebt und muss jetzt noch zusätzlich bluten. Sechs Monatsbeiträge habe ich gezahlt ohne die geringste Leistung und jetzt auch noch "Entstörservice" zahlen. Es ist unglaublich. Was kann ich tun oder was könnte evtl. ein Anwalt tun. bitte gebt mir Tips. Danke im Voraus!
rosemon
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 06.03.2013, 15:55

Re: Fünfeinhalb Monate kein TV und trotzdem zahlen!

Beitragvon tonino85 » 06.03.2013, 16:47

Hm, für die Hausverkabelung ist meistens der Vermieter zuständig, wenn kein Servicevertrag mit KabelBW besteht. Wenn es sowas nicht gibt, wende dich an den Vermieter.
Bild
tonino85
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1229
Registriert: 22.12.2007, 19:57

Re: Fünfeinhalb Monate kein TV und trotzdem zahlen!

Beitragvon rosemon » 06.03.2013, 17:05

tonino85 hat geschrieben:Hm, für die Hausverkabelung ist meistens der Vermieter zuständig, wenn kein Servicevertrag mit KabelBW besteht. Wenn es sowas nicht gibt, wende dich an den Vermieter.


Danke für die Antwort! Was aber, wenn das Haus in Deutschland steht und der Vermieter Schweizer ist? Seine Versicherung weigert sich auf jeden Fall zu zahlen. ausserdem hat die Kabel BW gewusst, dass im Haus keine funktionierende Elektrik besteht und hat trotzdem jemanden vorbeigeschickt, den ich jetzt zahlen soll. Schön, dass man nach einer Katastrophe noch auf die Opfer hinterher eindrischt. Das wort Kulanz ist KabelBW offensichtlich ein Fremdwort.
rosemon
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 06.03.2013, 15:55

Re: Fünfeinhalb Monate kein TV und trotzdem zahlen!

Beitragvon nick99cgn » 06.03.2013, 17:58

Kabel BW ist in den meisten Fällen nur für das Signal bis zum Übergabepunkt verantwortlich, wenn kein Servicevertrag abgeschlossen wurde.

Wenn also das Signal sauber am Übergabepunkt ankommt, ist seitens Kabel BW alles OK.
Dein Vermieter ist der Ansprechpartner falls kein Servicevertrag besteht.

Auf Unitymedia Rechnungen steht beispielsweise "Kabelanschluss mit Service".

Anderes Beispiel:
Wenn Dein Wasserhahn tropft, rufst Du ja auch nicht die Wasserwerke an, sondern wendest Dich an den Vermieter, der wiederum einen Klemptner beauftragt das zu reparieren...
3play PREMIUM 200 / Horizon HD Recorder V2 / DigitalTV ALLSTARS + HD Option
Connect Box
Mobil Flat All Net + Surf / Nexus 5X
Congstar Mobilfunk Karte / Nexus 6
TFT/OFT User
nick99cgn
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 637
Registriert: 21.03.2007, 15:25
Wohnort: 50xxx Köln

Re: Fünfeinhalb Monate kein TV und trotzdem zahlen!

Beitragvon Knifte » 06.03.2013, 18:25

Und ob der Vermeiter Schweizer ist, ist ja grad mal scheissegal.

Wenn du einen Mietvertrag nach deutschem Recht abgeschlossen hast, dann hat der Vermieter sich auch nach dem deutschen Recht zu richten. Und ich bin der Meinung, dass die entsprechende Verkabelung im Haus sicherlich in den Aufgabenbereich des Vermieters fällt.

Aber ob du dieses Recht auch durchgesetzt bekommst ist natürlich eine andere Frage :D

Ich persönlich bin der Meinung, dass die Aussage: Alles bezahlen und dann dem Vermieter in Rechnung stellen soweit erstmal richtig ist. Wenn er es dir nicht erstattet, dann kannst du ja immer noch die Miete entsprechend kürzen.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Fünfeinhalb Monate kein TV und trotzdem zahlen!

Beitragvon ratcliffe » 06.03.2013, 18:27

Ohne Jurist zu sein, schätze ich das so ein:

Falls es Dein eigener gemieteter Keller mit eigenere Kabelanlage ist, musst Du (bzw. Deine Hausratversicherung) die Reparatur selbst beauftragen und bezahlen.

Ist es ein Gemeinschaftskeller oder der des Vermieters, und ist die Anlage eine Gemeinschaftsanlage, muss der Vermieter für die Reparatur sorgen.
Wer das bezahlt,
die Versicherung,
der Brandverursacher,
oder der Vermieter selbst,
ist sein Problem.
Dann wäre die übliche Vorgehensweise:
1. Den Mietmangel dem Vermieter schriftlich anzeigen und um Behebung bitten, angemessene Frist setzen, Mietminderung ankündigen falls Frist nicht eingehalten wird
2. Miete kürzen, Schadenersatz fordern (für nutzlos gezahlte Kabelgebühr)
3. Falls er immer noch nicht reagiert, darfst Du meines Wissens nach Ankündigung den Schaden selbst reparieren lassen und die Kosten von der Miete abziehen.

Im Zweifelsfall lass Dich von einem Rechtsanwalt beraten.

Viel Glück.
Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 742
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: Fünfeinhalb Monate kein TV und trotzdem zahlen!

Beitragvon rosemon » 06.03.2013, 18:39

Danke an alle für Eure Ratschläge! Die laufenden monatlichen Beträge (sechs mal 19,03 €) werde ich versuchen, vom Vermieter zurückzuverlangen. Allerdings verstehe ich nicht, warum KabelBW jemanden vorbeischickten, obwohl ich ihnen am Telefon gesagt habe, dass die Anlage feuergeschädigt ist. Somit war ihnen von vornherein klar, dass sie nichts machen konnten. Ich soll aber über 70 € "Entstörservice" zahlen. Wie kann DAS sein?
rosemon
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 06.03.2013, 15:55

Re: Fünfeinhalb Monate kein TV und trotzdem zahlen!

Beitragvon Knifte » 06.03.2013, 18:59

Naja, keine Ahnung.

Vielleicht hast du ja darauf bestanden, dass die was machen. Und die sehen, dass keien Verbuindung zustande kommt, also muss ein Techniker raus.

Oder es gab ein Missverständnis oder irgendwas anderes :zwinker:

Aber ich würd versuchen auch das an den Vermieter abzuwälzen. Allerdings könnte er sich natürlich darauf berufen, dass du ihm ja zumindest die Chance der Reparatur geben müsstest, bevor du selber ein Unternehmen beauftragst und Kosten produzierst.

Im Z-weifel wirst du also auf den Kosten sitzen bleiben.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Fünfeinhalb Monate kein TV und trotzdem zahlen!

Beitragvon kalle62 » 06.03.2013, 19:23

hallo
Weis gar nicht was da Unklar ist,du schreibst doch selbst.Das du den Techniker kommen lassen hast.
Und wer bestellt der Zahlt,auch wenn er nichts machen konnte.
Ich Denke auch das,das Signal weiterhin anliegt am Übergabepunkt.Aber wenn dein Vermieter das verschmorte nicht wieder herrichten lässt.
So ist das doch nicht die Schult von BW.

Wenn bei mir einer das Kabel anbohrt im Haus,und ich hab kein Signal.Und der Vermieter weigert sich das zu Reparieren.
Dann muss doch weiterhin an UM bezahlen.Da ja UM dafür nichts kann.

gruss kalle
kalle62
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4339
Registriert: 16.01.2011, 11:43


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 36 Gäste