- Anzeige -

!!! Probleme mit 3play Vertragswechsel !!!

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

!!! Probleme mit 3play Vertragswechsel !!!

Beitragvon Achim F. » 03.02.2013, 14:37

Hallo zusammen,

dieses ist hier mein erster Beitrag in diesem Forum und hoffe auf Hilfe.
Vorab finde ich es super, das es ein solches Forum extra für UM und KBW gibt.

Zu mir:
Ich bin Unitymedia-Kunde im Bereich NRW und habe jetzt das 3play Premium 100 mit Telefonoption

Ich bin seit vielen Jahren eigentlich zufriedener UM-Kunde, da ich an einem Ort wohne, wo die anderen Anbieter per Telefonleitung NICHT annährend die Leistung wie UM erbringen können. Im (ich meine) November letzten Jahres habe ich im Internet das Angebot des neuen 3play Premium 100 gefunden. Und das auch noch für nur 45,00 EUR. Hatte bis Dato nur das 3play mit 30.000er Leitung und nur Digitalfernsehen und einfache Telefonflat für (ich glaube) 35,00 EUR. Somit dachte ich mir, G***! Das musste haben, vorallem inkl. meinen schon immer gewolten HD-Recorder (der vorher immer 5,00 EUR bzw. zum Schluss 6,00 EUR kosten sollte).

...Naja...zuviel bla bla...

Somit griff ich zum Hörer und rufte über die 0800er Servicenummer bei UM an um mein 3play umzustellen. Alles kein Problem, doch dann fing ich an, ein par Extras zu verhandeln, da ich ja mein Vertrag quasi (obwohl der andere erst ein paar Monate autom. lief) verlängere und ein großes Upgrate vornahm. Somit wurde ich vom Kundenservice zum angeblichen Bestandskundenservice weitergeleitet. Klappte auch wunderbar ;)
Eine freundliche Dame war dran, der ich das Gewollte schilderte. Sie meinte: "Kein Problem!!! Also das 3play Premium 100 mit Telefonoption und der neuen FritzBox inkl. HD-Recorder und und und"... Ich bestätigte dies... "Da kommen aber noch Gebühren dazu, die aber automatisch in der nächsten Rechnung aufgelistet und von Ihrem Konto abgebucht werden. Somit leite ich alles in die Wege"... Ich ganz verdutzt und fragte noch einmal genau nach diesen Gebühren. Sie: "Ja also, da Sie Bestandskunde sind, kommen noch Aktivierungsgebühren von jeweils 29,90 EUR und eine Grundgebühr von 9,95 EUR hinzu."... Ich wollte natürlich um diese Gebühren verhandeln, da ich ja schon ein großes Upgrate mache ... Sie: "Da können wir nichts mehr machen, außer einen Kinofilm gratis." Dieses nahm ich an, war aber noch nicht zufrieden. Nach langem hin und her... Sie: "Na gut, Die Aktivierungs-und Grundgebühren kann ich ausnahmsweise Ihnen entlassen, aber die 3 Monate Kostenlos (Wie in der Werbung für Neukunden) können Ihnen nicht gewährt werden. Da sind mir auch die Hände gebunden. Es tut mir leid!"... Ich war natürlich total glücklich, das ich die knappen 40,00 EUR und einen gratis Kinofilm herausschlagen konnte und sie, das sie ein Upgrate verkaufen konnte.

Also gut, es soweit. Prima. Für den Versand waren bis zu 14 Tage angedacht, doch dann... Jippi, nach zwei Tagen war das große Paket da. Die neue Karte, der HD-Recorder, die neue Wlan-Box und und und...

Ich befolgte den Anweisungen und habe alle Geräte angeschlossen, TV lief nach ein paar Minuten, Internet und Telefon nicht. Ich wartete ne halbe Stunde, nix tat sich. In die Anleitung geschaut, alles richtig. Grrrrr. Na gut, dachte ich, rufste mal bei UM an. Das nächste Grrrrrrr. Denn, wie sollte es anders sein, das Telefon funzte ja nicht ;)
Somit das Handy raus und die 0800er eingetippt. Grrrr. Über Handy nicht möglich, da nur UM-Intern. Logisch.
Somit die 01805er angerufen. Es war Samstag Nachmittag, so wie die Post halt liefert. Kann man halt nichts machen. ;)

...Computer dann Warteschleife........1 Min... 2Min... 3Min...........10Min......12Min....

Es klappte, einer ist dran. Sehr synpathisch und pfiffig. Er: "Kein Problem, Es muss halt alles nur von hier aus freigeschaltet werden, kann aber bis zu einigen Stunden dauern, geht halt nach einer Rangfolge. Aber wenn bis morgen sich nichts getan hat, einfach noch einmal anrufen. Dürfte aber eigentlich bei Ihnen kein Problem sein." ...Ich bedankte mich und fragte aber frech wegen den Telfonkosten meinerseits an, da mich keiner darauf hingewiesen hatte. Ist zwar nicht so tragisch, aber, ... Er: "Einfach die Telefonrechnung zusenden und die entstandenen Gebühren werden dann erstattet. Die vom Service sollten eigentlich darauf hinweisen, das man erst bei uns anrufen soll, damit unsererseits alles in die Wege geleitet wird und erst dann Sie die Umbauten vor nehmen." ...Natürlich logisch, erst 0800er anrufen und dann umstellen. Egal hat ja alles supi geklappt. Keine Kosten und nach knappen 20 Min. lief alles astrein. Juhu.

Dann war Dezember. Rechnungstag. Ich schaue, schaue nocheinmal... Grrrrrrrr... Aktzivierungsgebür 3Play 29,90 EUR, Grundgebühr 9,95 EUR, Aktivierungsgebühr Telefonoption 29,90 EUR... 50,00 EUR Gebühren für eine telefonische Umstellung und drei vier Mausklicks. Obwohl keine enstehenden Gebühren versprochen wurden. Hinzu..... KEIN KINOGUTSCHEIN.... Zum K**zen.
DA war die eigentliche gute Laune im Keller.
Naja, da ich nicht telefonieren wollte, ne Mail.... Widerspruch eins....
Zwei wochen später keine Reaktion, ich nochmalig ne Mail mit dem Hinweis meines Widerspruches und der Erklärung....

Drei Tage später immer noch nichts...
Ich leite per Mausklick die Rückbuchung der Rechnung ein. Zudem eine Mail UND einen kurzen Anruf bei UM mit meiner Erklärung und dem Hinweis, das ich die Rechnungssumme ohne den Gebühren an UM überweise. Ich werde natürlich das bezahlen, was ich auch wirklich nutze. So fair wahr ich ja. Und Nachfrage bzgl. der Kontonummer, da man diese nirgends, ob auf Rechnung oder im Netz oder AGBs findet.
... Die Servicetante war damit einverstanden und meinte, das das Problem bestimmt schnellstens geklärt würde. Schließlich sollte es so sein, wenn es so abgesprochen wurde bei Vertragsabschluss.

Keine Reaktionen seitens UM. Es ist Freitag am Abend, nichts im Fernsehn, also mal nen Film von Kino auf Abruf. Eine Ausnahme ;) ...
Film ausgesucht, ins Internet, UM-Kundencenter angemeldet, alles ausgesucht und PIN eingegeben... Fehler... "Dieser Service steht zur Zeit nicht zu Verfügung. Bitte wenden Sie sich an den Kundenservice von UM!"
Na toll. Ich wieder ans Telefon und die 0800er angerufen und nachgefragt... Am Telefon nur: "Mmhhh. Muss ich mal nachschauen, einen Moment bitte." ...Da war mir klar, kein technisches Problem. Warte mal ab, das liegt bestimmt an meiner Rückbuchung....
Und tatsächlich, da ein Betrag von knappen 50,00 EUR offen ist, wurde meine Videothek und K.a.A. vorerst sicherheitshalber gesperrt. Die einzige Reaktion seinerseits am Telefon, nach meiner wilden Diskusion und Erklärungen und Hinweis auf keiner Reaktion seitens UM: "Da kann ich leider nichts machen. Das bearbeitet die Buchhaltung. Ich sehe aber, das es in Arbéit ist und Sie in den nächsten Tagen Post von uns bekommen."

Ich total brummig aufgelegt und abgewartet....
Dann weitere Tage später... ich an den Briefkasten... und siehe da, ein Brief von UM... Ich dachte nur, endlich alles gklärt... aber, ich öffnete den Brief und siehe da... Die A***löcher... Eine neue Rechnung mit einem Betrag von knappen 50,00 EUR und dem Hinweis, das beaduerlicherweise eine Rückbuchung stattgefunden hat und UM die Forderung nochmalig abbucht. Hinzu würden noch weitere 10,00 EUR Verwaltungsgebühren auf mich zukommen, die aber mit der nächsten Rechnung abgebucht werden.

Ich...... Voll am ausrasten...... Bin ne runde Laufen gegangen um mich abzureagieren.....
...Widerspruch 2....Es folgte ne Mail meinerseits und ein weiterer Widerspruch bzgl. den 10,00 EUR....

Bis Dato KEINE Reaktion seitens UM... Da ich aber K.a.A. nutzen wollte habe ich unter Vorbehalt (UM schriftlich darauf hingewiesen) die 50,00 EUR überwiesen. (klappte auch)

Heute: Ich schaue auf mein Konto. Es wurden von UM knappe 69,00 EUR abgebucht. Da haben die Säcke doch wirklich zusätzlich die 10,00 EUR abgebucht. Grrrrrrrrrrrrr.....................
Rechnung ist zwar noch nicht abrufbar, aber rein rechnerisch passt es.

Ich habe so einen Hals auf UM und bin soooooooo Agro, das ich jetzt nicht weis, was ich machen soll!?

Anwalt, Verbraucherzentrale, an die Medien....... Ich habe keine Lusten auf irgendeine auseinandersetzung und will einfach nur meine Produkte genießen, die astrein ansonsten laufen.

Doch keine Reaktion seitens UNITYMEDIA!!!

Ich habe den kram sogar weiter empfohlen, selbst da gabs kein Geld. Die Telefonkosten wurden auch nicht erstattet.

::::::::::::::HILFE BITTE::::::::::::::::::

Und DANKE im Voraus.

Gruss Achim
Achim F.
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 03.02.2013, 12:56

Re: !!! Probleme mit 3play Vertragswechsel !!!

Beitragvon Knifte » 03.02.2013, 14:56

Viel zu viel Text.

Aber was erwartest du jetzt? Wende dich an UM, nur die können dir helfen.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: !!! Probleme mit 3play Vertragswechsel !!!

Beitragvon johnnyboy » 08.02.2013, 17:58

Also, so wie ich das verstanden habe, geht's jetzt eigentlich nur noch um die 50,- € + die ärgerlichen 10,- € Verwaltungsgebühr?
50,00 EUR Gebühren für eine telefonische Umstellung und drei vier Mausklicks

Was war denn das für eine ominöse telefonische Umstellung?
Hast du da was schriftlich drüber?
Weil, Telefon- oder Internetgeschäfte bedürfen ja grundsätzlich noch einmal der schriftlichen Bestätigung.
Und wenn du was schriftlich hättest, könntest (hättest können!) du es natürlich auch binnen 14 Tagen widerrufen.
johnnyboy
Übergabepunkt
 
Beiträge: 316
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: !!! Probleme mit 3play Vertragswechsel !!!

Beitragvon jeti79 » 13.02.2013, 10:56

Ist zwar schlau gesprochen, aber ich lasse mir sowas immer nurnoch schriftlich geben, seit ich solche Qerelen mal mit O² hatte. Dort versprach man mir am Telefon immer das Blaue vom Himmel und nachher war dann doch wieder alles anders.

Wenn die am Telefon verneinen, einem das schriftlich zu geben, dann hat es auch keinen Bestand - außer, man lässt sich direkt den Gesprächsmitschnitt schicken, was die auch nicht gerne machen...
Bild
jeti79
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 10.10.2011, 10:06

Re: !!! Probleme mit 3play Vertragswechsel !!!

Beitragvon webman » 13.02.2013, 11:06

Also bei sky hatte ich mit telefonisch abgesprochenen Rabatten noch nie Probleme.

Bei UM weiss wohl manchmal die rechte Hand nicht was die Linke macht. Ich würde da jetzt noch nicht einmal System unterstellen...
2Play: generic_100000_5000_ipv4_som_wifi-on.bin
Benutzeravatar
webman
Übergabepunkt
 
Beiträge: 319
Registriert: 28.02.2012, 15:24


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 26 Gäste