- Anzeige -

TP-Link TL-WR1043ND an Cisco EPC3208G nutzen - Problem

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

TP-Link TL-WR1043ND an Cisco EPC3208G nutzen - Problem

Beitragvon Paschoy » 18.01.2013, 18:15

Hallo zusammen,

wir sind von der 32.000er Leitung zu 3 Play 50 Plus gewechselt.
Zugeschickt wurde uns nun das Modem/der Router (?) Cisco EPC3208G.

Freischaltung ist zwar erst nächsten Freitag, trotzdem wollte es ich es heute schon anschließen und hab nichts gebacken bekommen.
Muss dazu sagen, dass mich die Technik, die dahinter steckt, überhaupt nicht interessiert. Deswegen haben einige Threads auch nur halb geholfen, da mir ein paar Begriffe einfach nichts sagen.

Wir nutzen den TP-Link TL-WR1043ND Router. Wenn ich also einfach das alte UM Modem abstecke und dafür das neue Cisco-Gerät anschließe, habe ich keine Internet-Verbindung.
Habe dann im TP-Link Menü DHCP deaktiviert.
Vorher habe ich in den Menüs einfach die IP Adresse, wo möglich, von 1.1 (die letzten beiden Ziffern) auf 1.2 geändert.

Hat auch nicht geholfen.

Jetzt weiß ich absolut nicht mehr weiter.
Anscheinend gibt es ja öfter mal Probleme mit der G-Version. Schade, dass ich die Nicht-G Version zugeschickt bekommen habe.
Das wäre dann quasi ein 1 zu 1 Tausch mit meinem momentanen Modem gewesen.

Noch eine Laienfrage zum Schluss:
Habe ich durch die G-Version und die damit verbundenen Umstellungen (im Router-Menü, etc.) irgendwelche Nachteile, was Geschwindigkeit o.ä. betrifft?

Vielen Dank im Voraus.
Paschoy
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 60
Registriert: 09.01.2013, 23:40

Re: TP-Link TL-WR1043ND an Cisco EPC3208G nutzen - Problem

Beitragvon koax » 18.01.2013, 18:38

Das neue Modem ist womöglich noch nicht provisioniert.
Wenn dem so ist, müsste das alte noch funktionieren.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: TP-Link TL-WR1043ND an Cisco EPC3208G nutzen - Problem

Beitragvon kalle123 » 18.01.2013, 18:42

Also ich rate dir wenn du eine XBOX hast, Online spielst bei Steam oder Ähnliches machst, den neuen Vertrag zu widerrufen und den alten zu behalten. Habe die gleiche Konstellation wie du. Vorher auch 32MBit und 3Play gehabt. Immer 32Mbit als Downloadrate gehabt, selbst über W-Lan. Jetzt habe ich den 50Mbit Vertrag und das neue Modem(EPC3208G mit integriertem Router). IPv6 inklusive :( . Habe nur Probleme mit dem neuen Vertrag und der IPv6, starke Downloadschwankungen zwischen 20 und 28Mbit ( also weniger als vorher ), keine XBOX Live Unterstützung und man kann seinen W-Lan Router nur noch als Access-Point nutzen.
kalle123
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 16.01.2013, 15:27

Re: TP-Link TL-WR1043ND an Cisco EPC3208G nutzen - Problem

Beitragvon Paschoy » 18.01.2013, 18:47

Das hört sich ja super an :traurig:
Hab zwar keine Xbox, aber ne PS3. Online wird da und am PC durchaus gezockt.

Die HD Sender krieg ich schon jetzt rein. Klötzchen-Bildung ohne Ende, bei einem Sender mehr, bei einem weniger. Und ich lebe in einer Großstadt.
Keine Ahnung, woran das nun liegt.

@koax
Das alte Modem läuft bzw. ich krieg so ne Internet-Verbindung hin-
Der neue Tarif ist ja noch gar nicht freigeschaltet.

Aber trotzdem müsste ich ja theoretisch das neue Modem anschließen können.

Ich habe halt noch die Hoffnung, dass ich viel falsch mache :D

Wenn nicht, dann bin ich - Stand jetzt - sehr unzufrieden.

EDIT:
Die nicht G-Version, also der Cisco EPC3208, würde Abhilfe verschaffen, oder?
Dann ruf ich da morgen an und bestehe auf das Modem.
Paschoy
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 60
Registriert: 09.01.2013, 23:40

Re: TP-Link TL-WR1043ND an Cisco EPC3208G nutzen - Problem

Beitragvon Baktosh » 18.01.2013, 20:07

Paschoy hat geschrieben:
Aber trotzdem müsste ich ja theoretisch das neue Modem anschließen können.



Theoretisch Ja, Praktisch NEIN.

Ein Modem kann bei UM nur funktionieren wenn dessen MAC-Adresse auch in deren Systemen für deinen Anschluss hinterlegt ist. Das meinte Koax mit provisioniert.

Wenn für denen Tarif aktuell noch dein altes Modem hinterlegt ist, funktioniert auch nur dieses.


Greetz
Baktosh
Kabelexperte
 
Beiträge: 220
Registriert: 10.05.2011, 20:58

Re: TP-Link TL-WR1043ND an Cisco EPC3208G nutzen - Problem

Beitragvon Paschoy » 18.01.2013, 20:09

Achso, ok. Jetzt hab ich es verstanden.
Vielen Dank an alle.
Dann warte ich bis Freitag.

Obwohl mir jetzt Geschichten wie IPv6 (wegen meiner PS3) und dem komischen Modem/Router von Cisco dann doch Sorgen bereiten.
Ich hoffe, ich hab mich mit dem Tarifwechsel nicht total verspekuliert.
Paschoy
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 60
Registriert: 09.01.2013, 23:40

Re: TP-Link TL-WR1043ND an Cisco EPC3208G nutzen - Problem

Beitragvon Paschoy » 25.01.2013, 16:50

So, heute wurde umgestellt und nun hab ich wieder Probleme :D

Ich habe den Router nun an das Cisco angeschlossen, habe den Router zurückgesetzt und hatte direkt eine Internet-Verbindung.
Ich musste weder die IP Adresse manuell abändern, noch DHCP deaktivieren.

Speedtest nach speed.io ergibt:
http://www.speed.io/graphic.php?pic=htt ... .io.png%29

Der UM-Speedtest kommt auf 35k Download und 2,5k Upload. Selbst das wäre zu wenig.

Wenn ich DHCP deaktiviere und/oder an der IP-Adresse rumfusche, dann kann ich nicht mehr auf den Router zugreifen und muss ihn reseten.

Was mache ich falsch? Ich weiß echt nicht mehr weiter.
Paschoy
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 60
Registriert: 09.01.2013, 23:40

Re: TP-Link TL-WR1043ND an Cisco EPC3208G nutzen - Problem

Beitragvon oxygen » 25.01.2013, 16:59

Du machst nichts falsch. Speed etc ist halt so.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: TP-Link TL-WR1043ND an Cisco EPC3208G nutzen - Problem

Beitragvon Paschoy » 25.01.2013, 17:03

Dann bin ich ja langsamer als vorher .... :traurig:

Ich dachte, dass ich den Router durch o.g. Schritte irgendwie zum Access Point festlege.
Und weil ich o.g. Schritte nicht durchgeführt habe, dachte ich dann, dass evtl. etwas falsch läuft.

Ich hab ja das Cisco Gerät, dass kein reines Modem mehr ist.

EDIT:
Jetzt hab ich die IP geändert (anstatt 1 am Ende nun 2) und DHCP deaktiviert. Speed absolut gleich geblieben.
Das ist ne absolute Unverschämtheit. Ich zahle mehr für weniger Leistung als vorher.
Paschoy
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 60
Registriert: 09.01.2013, 23:40

Re: TP-Link TL-WR1043ND an Cisco EPC3208G nutzen - Problem

Beitragvon koax » 25.01.2013, 17:53

Paschoy hat geschrieben:Wenn ich DHCP deaktiviere und/oder an der IP-Adresse rumfusche, dann kann ich nicht mehr auf den Router zugreifen und muss ihn reseten.

Als was nutzt Du den TP-Link denn jetzt. Per WLAN oder per LAN.

Für einen Speedtest solltest Du zunächst mal den Rechner direkt an den Cisco 3208G anschließen und den Cisco neu starten. Nur so bekommst Du ein Speedergebnis, das nicht von anderen Umständen und WLAN-Performance abhängt.

Ansonsten ist der TP-Link hinter dem Cisco als Accesspoint und Switch benutzbar. Du solltest einen LAN-Port des TP-Link mit dem Cisco verbinden und auf jeden Fall im TP-Link den DHCP-Server ausschalten.
Sinnvoll ist es auch, dem TP-Link eine feste LAN-IP im Netzwerkbereich des Cisco und auch außerhalb des DHCP-Bereichs des Cisco zu vergeben. So weißt Du sicher, unter welcher IP der TP-Link zur Konfiguration ansprechbar ist.

Beispiel:
IP des Cisco: 192.168.0.1
IP des TP-Link 192.168.0.2

Neustart des Cisco nnach Konfiguration nicht vergessen.
DHCP-Bereich des Cisco: 192.168.0.10-254
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 5 Gäste