- Anzeige -

Neuvertrag mit einem Jahr Grundgebührenbefreiung

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Neuvertrag mit einem Jahr Grundgebührenbefreiung

Beitragvon gesperrter User » 09.01.2013, 17:12

Hallo liebe Community.
Soeben war ein "Selbstständiger Mitarbeiter" von UnityMedia bei meiner Mutter, der erstmal bei ihr erschien, um ihr den kostenlosen Receiver anzubieten. Da bei Mutter eine Doppelversorgung vorhanden sei, könnte sie kostenlos auch TV von UnityMedia empfangen und über den Receiver anschauen.

Da Mutter sowieso von ihrem alten Internetprovider nach UnityMedia wechseln wollte, hatte der Mitarbeiter ihr ein Angebot vorgeschlagen:

Der Vertrag würde jetzt abgeschlossen werden und bekäme eine 50.000 Leitung, sowie den Receiver und für einmalige 25€(?) einen Wlan-Router. Da der alte Internetprovider Vertrag über neun Monate noch läuft (genauer gesagt bis zum 19.01.2014), würde Mutter ab Vertragsbeginn 12 Gratismonate von UnityMedia bekommen und dementsprechend nichts zahlen. Nach den 12 Gratismonaten würden der Vertrag dann 25€ monatlich kosten.

Erste Frage: Kann mir das bestätigt werden? Schenkt UnityMedia wirklich einem Neukunden 12 Monate?

Der Vertrag wurde hier aber jetzt nicht auf die Mutter abgeschlossen, sondern auf ihrem Lebensgefährten. Laut dem Mitarbeiter ist es aber kein Problem, dennoch die 12 Gratismonaten zu erhalten, da auf dem Portierungsvertrag die Daten der Mutter angegeben werden müssen und diese dann seitens UnityMedia gekündigt wird.

Zweite Frage: Kann dies ebenfalls bestätigt werden? Der (alte) Internetprovider Vertrag läuft auf Mutter, der (neue) UnityMedia Vertrag auf ihrem Lebensgefährten. Kann hier trotzdem die 12 Gratismonaten gewährt werden?

In der Wohnung der Mutter sind noch die klassischen, alten (Röhren?)-Fernseher vorhanden. Der Mitarbeiter meinte, dass man für jedes Gerät ein extra Receiver angeschafft werden muss, sofern man das TV über UnityMedia schauen möchte.

Dritte Frage: Stimmt dies? Muss für jeden Gerät ein extra Receiver zwischen geschlossen werden, um das TV über UnityMedia anzuschauen?

Der Mitarbeiter meinte im Gespräch auch noch, dass die Shopmitarbeiter (bei uns in der Innenstadt) nicht viel mit dem "originalen" Supporter am Hut hätten. Meistens werden hier nur Neukunden betreut und sofern man Hilfe benötigt, werden sie in der Regel immer zur Hotline geschickt. Das klingt für mich, als wäre das ein Fall von Franchise. Der Mitarbeiter ist direkt bei UnityMedia angestellt und könnte hier besseren Support anbieten, als beispielsweise die im Shop.

Vierte und letzte Frage: Kann das ebenfalls bestätigt werden? Betreibt UnityMedia Franchise?

Über eine (hilfreiche) Antwort wäre ich sehr dankbar. Gegebenenfalls kontaktiere ich nochmal die Hotline, die mir in der Vergangenheit immer geholfen haben.


Liebe Grüße
gesperrter User
ehemaliger User
 
Beiträge: 24
Registriert: 09.01.2013, 16:44

Re: Neuvertrag mit einem Jahr Grundgebührenbefreiung

Beitragvon Baktosh » 10.01.2013, 00:32

Hi auch,

ich gehe mal davon aus das dieser "selbstständige Mitarbeiter" von Unitymedia ein sog. Medienberater ist...
Meines Wissens sind dies alles klassische "Klinkenputzer" oder auch "Haustürvertreter" genannt. Also quasi dieselbe Riege wie die Leute die du im Elektrofachmarkt triffst.

Zu Frage 1 : Ja das ist korrekt. Aber bitte bedenken das diese Gratismonate auf die entsprechende Mindestvertragslaufzeit addiert werden.
Deine Mum zahlt den entsprechend gewährten Zeitraum halt im nachhinein zurück. Sinn ist es hier das man nicht doppelt zahlt.

Zu Frage 2 : Das ist recht ungünstig denn es ist davon auszugehen das die Portierung autom. aufgrund falscher Adressdaten abgelehnt wird. Bitte mal mit Unitymedia und dem alten Festnetzanbieter Rücksprache halten ob hier eine manuelle Interaktion möglich / erforderlich ist.

Zu Frage 3 : Halb Richtig. Denn irgendwie müssen die Programme, die jenseits der aufgehobenen Grundverschlüsselung liegen, ja in den TV gelangen bzw. dort entschlüsselt werden. Deine Mum könnte natürlich jetzt hingehen und den Receiver immer an den TV anschließen auf dem Sie gerade gucken möchte. Ist natürlich ein "bischen" Aufwand, ansonsten pro TV ein Receiver. Es sei denn die restlichen TV's hätten die Möglichkeit CI(+) Module aufzunehmen und haben einen DVB-C aka Kabeltuner integriert. Dann reicht es das Koax-Kabel in den TV zu stecken.

Zum anderen sollte bedacht werden, das sich in der Nähe des jeweiligen TV's auch eine Kabeldose befindet. Denn sonst muss entweder ein Verteiler her, Signalverlust zu befürchten, oder das Koax-Kabel muss so lang sein das es von der Dose an jeden Platz mit TV reicht. Wie sich das Verlegen der / des Kabel(s) dann ausbedingt ist schon wieder was anderes. Weiß nicht ob es ästhetisch ist wenn da zig Meter Kabel quer durch die Wohnung liegen... :D :zwinker:

Aber ich glaub du hast verstanden worauf ich hinaus will

Zu Frage 4 : Meines Wissens existiert nur 1 realer Unitymedia-Shop, Köln, alles andere ist generell Franchise. Was für diesen "selbständigen Mitarbeiter" nun ein "originaler Supporter" ist hätte ich mal gerne gewußt. Meint er sich damit selber, aber eigentlich können das nur die Mitarbeiter an der UM-Hotline sein.


Greetz
Baktosh
Kabelexperte
 
Beiträge: 220
Registriert: 10.05.2011, 20:58

Re: Neuvertrag mit einem Jahr Grundgebührenbefreiung

Beitragvon Pauling » 10.01.2013, 01:28

Zu 3: Dieser Sachverhalt galt bis 2.1.2013, nachdem für jedes weitere Gerät ein Vertrag (mit Smartcard) nötig war um die "normale" Sendervielfalt digital zu erreichen.
Seit 2.1.2013 benötigt man nur noch einen Kabelvertrag (analog oder digital ist egal) und kann an jedem DVB-C-tauglischen Gerät diese Programme empfangen.
Kostenpflichtige Pakete können natürlich immer noch aboniert werden und benötigen eine Smartcard (mit kompatibler Hardware).

Allgemein: Vertragsinhalte sind immer bindend, man sollte alles durchlesen bevor man unterschreibt und sich nicht auf das gesprochene Wort verlassen. :D
mfg
3 Play Premium 100 (seit 26.10. Offline) + Sky komplett mit Zweitkarte + Sky Go
Unitymedia wird zum April 2014 gekündigt, im Moment ist diese Firma leider unfähig
Empfangsgeräte: UM-HD-Box, XBox 360, diverse Dreamboxen, diverse CAM, LG 42LM615S
Pauling
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1771
Registriert: 17.08.2008, 17:45
Wohnort: Schloß Neuhaus

Re: Neuvertrag mit einem Jahr Grundgebührenbefreiung

Beitragvon TRingel » 10.01.2013, 08:33

Pauling hat geschrieben:Zu 3: Dieser Sachverhalt galt bis 2.1.2013, nachdem für jedes weitere Gerät ein Vertrag (mit Smartcard) nötig war um die "normale" Sendervielfalt digital zu erreichen.
Seit 2.1.2013 benötigt man nur noch einen Kabelvertrag (analog oder digital ist egal) und kann an jedem DVB-C-tauglischen Gerät diese Programme empfangen.

mfg


Da der Threadopener ja schrieb, daß in der Wohnung seiner Mutter noch Röhrenfernseher stehen, wird es ohne Kabeltuner in dem Fall nicht gehen. Wenn es nicht gerade Röhrengeräte mit Kabeltuner sind (gibt es die überhaupt - glaube nicht...), kann man in dem Fall sogar überlegen, ob die Anschaffung zumindest eines Flatscreens (kosten ja nicht mehr die Welt) Sinn machen würde.
TRingel
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 93
Registriert: 23.04.2011, 23:00

Re: Neuvertrag mit einem Jahr Grundgebührenbefreiung

Beitragvon Gastro » 10.01.2013, 10:58

TRingel hat geschrieben:
Pauling hat geschrieben:Zu 3: Dieser Sachverhalt galt bis 2.1.2013, nachdem für jedes weitere Gerät ein Vertrag (mit Smartcard) nötig war um die "normale" Sendervielfalt digital zu erreichen.
Seit 2.1.2013 benötigt man nur noch einen Kabelvertrag (analog oder digital ist egal) und kann an jedem DVB-C-tauglischen Gerät diese Programme empfangen.

mfg


Da der Threadopener ja schrieb, daß in der Wohnung seiner Mutter noch Röhrenfernseher stehen, wird es ohne Kabeltuner in dem Fall nicht gehen. Wenn es nicht gerade Röhrengeräte mit Kabeltuner sind (gibt es die überhaupt - glaube nicht...), kann man in dem Fall sogar überlegen, ob die Anschaffung zumindest eines Flatscreens (kosten ja nicht mehr die Welt) Sinn machen würde.[/quote

Nur zur Info
Zu den € 25,00 kommen noch € 17,90 dazu für Kabelfernsehen ,wenn nicht in den Mietnebenkosten enthalten

Gruß
Gastro
Gastro
Kabelneuling
 
Beiträge: 28
Registriert: 24.12.2011, 16:08

Re: Neuvertrag mit einem Jahr Grundgebührenbefreiung

Beitragvon Pauling » 10.01.2013, 18:27

... ich wollte eigentlich nur den Ci-Slot raushaben, der überhaupt nichts über die DVB-C-tauglichkeit des Fernsehers aussagt: Es gibt ältere Geräte mit Ci-Slot, die nur DVB-T können und es gibt welche mir DVB-C-Tuner ohne Ci-Slot.

mfg
3 Play Premium 100 (seit 26.10. Offline) + Sky komplett mit Zweitkarte + Sky Go
Unitymedia wird zum April 2014 gekündigt, im Moment ist diese Firma leider unfähig
Empfangsgeräte: UM-HD-Box, XBox 360, diverse Dreamboxen, diverse CAM, LG 42LM615S
Pauling
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1771
Registriert: 17.08.2008, 17:45
Wohnort: Schloß Neuhaus

Re: Neuvertrag mit einem Jahr Grundgebührenbefreiung

Beitragvon gesperrter User » 12.02.2013, 09:01

Lange nichts mehr gehört von mir, daher mal ein kleines Update.

Der Anschluss wurde innerhalb zwei Tagen freigeschaltet. Router angeschlossen und ab ging die Post.

Dazu kommt noch ein Splitter, damit der Router und der Reciver angeschlossen werden kann und es läuft. Aktuell ist nur im Wohnzimmer der Reciver. Für die restlichen Zimmern muss noch was überlegt werden.

Unitymedia verlangt 24,95€ einmalig pro Revicer, sowie 3€ Miete und 2€ Miete Smartkart pro Monat. Wären 5€ pro Monat für ein Revicer. Wenn wir nebst Wohnzimmer und Schlafzimmer noch die Küche beglücken, wären wir bei 49,90€ einmalig und 10€ pro Monat. Das lohnt sich leider nicht.

Da greift man lieber auf das normale TV-Programm zurück.

Zu der Gratissache: UnityMedia hat bereits bei 1&1 gekündigt und um die 50€ einmalig abgebucht. Einmal die Reciverkosten und dann noch irgendwelche Aktivierungsgebühren.

Muss dann jetzt nur noch geschaut werden, ob die nächste Rechnung auf 0€ ist, da Freimonat.
gesperrter User
ehemaliger User
 
Beiträge: 24
Registriert: 09.01.2013, 16:44

Re: Neuvertrag mit einem Jahr Grundgebührenbefreiung

Beitragvon ernstdo » 12.02.2013, 09:34

Wenn sowieso nur Röhrenfernseher vorhanden sind reichen ja um ein besseres Bild und mehr Sender zu bekommen einfache eigene DVB-C Receiver aus welche man z. B. bei Ebay schon für wenig Geld bekommt.
Und da ist es im allgemeinen auch egal welches Verschlüsselungssystem der Receiver nutzt, muss also wenn man kein Pay TV von UM haben will auch nicht unbedingt (nur) UM tauglich sein.
Und seit dem die Grundverschlüsselung gefallen ist braucht man ja für die SD Sender auch keine Smartcard mehr ....
Also hat man nur einmalige Anschaffungskosten ...
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: Neuvertrag mit einem Jahr Grundgebührenbefreiung

Beitragvon gesperrter User » 12.02.2013, 10:12

Aber wie soll das dann funktionieren ohne die Smartcard? Entferne ich diese, funktioniert es nicht mehr.
gesperrter User
ehemaliger User
 
Beiträge: 24
Registriert: 09.01.2013, 16:44

Re: Neuvertrag mit einem Jahr Grundgebührenbefreiung

Beitragvon ernstdo » 12.02.2013, 11:55

Die SC benötigt man nur noch für die HD Sender und Pay TV ....
Die SD Sender sind frei empfangbar ......
Und HD Sender an ner Röhre .....
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 10 Gäste