- Anzeige -

Cisco 3208G und Dyndns Verbindung

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Cisco 3208G und Dyndns Verbindung

Beitragvon mhp57 » 26.11.2012, 12:53

Hallo,
ich bin neu hier und bitte vorab wenn ich Fehler mache.
Seit Donnerstag habe ich jetzt durch Tarifumstellung einen neuen Modem und Router bekommen. Das Modem ist der 3208G von Cisco und der Router ist ein Belkin N300.
Ich komme zwar ins Internet mit 30Mbit anstatt der gebuchten 50 aber meine tel. 2 Leuchtet immer auf. Also geht das Telefon auch nicht. Dazu kommt das kein Dyndns funktioniert. Port Weiterleitung ist auf dem Modem auch nicht zu sehen.
Weil ich auch kein Telefon habe muss ich mir beim Nachbarn ein Telefon ausleihen und habe bis jetzt mindestens 20 Euro vertelefoniert wo Unitymedia immer auf die Softwareabteilung verweist.
Ich warte und warte aber seit Donnerstag pssiert nicht. Was aknn ich dagegen tuen.

Danke für hilfreiche Antworten
mhp57
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 26.11.2012, 12:34

Re: Cisco 3208G und Dyndns Verbindung

Beitragvon THX1138 » 26.11.2012, 15:52

Mit einiger Sicherheit gehörst Du auch zu den IPv6-"DS-Lite"-Betroffenen. Eine Suche nach diesen beiden Begriffen dürfte schon einige Informationen im Board zu Tage fördern.

Im wesentlichen heißt das, dass Du keine eigene IPv4 Adresse mehr erhältst, Portweiterleitungen oder "Exposed Host" nicht mehr möglich sind, Dyndns o.Ä. nicht mehr funktionieren und Deine Rechner von außen nur noch über IPv6 erreichbar sind.

Du kannst zwar noch IPv4-Verbindungen nach außen aufbauen (z.B. surfen, E-Mail) aber es können keine IPv4-Verbindungen zu Deinen Rechnern von außen initiiert werden. Das betrifft insb. Online-Gamer mit Spielkonsolen, private NAS, VPN-Zugänge und sonstige Serverdienste.
THX1138
Kabelneuling
 
Beiträge: 36
Registriert: 16.06.2008, 09:24
Wohnort: Herdecke

Re: Cisco 3208G und Dyndns Verbindung

Beitragvon mhp57 » 26.11.2012, 16:40

Hallo THX1138!
Danke für deine Antwort. Habe ich jetzt ein Sonderkündigungsrecht.
Denn ohne diese dinge wie z.B. Online Gaming ist das Ganze für mich nicht viel wert.
mhp57
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 26.11.2012, 12:34

Re: Cisco 3208G und Dyndns Verbindung

Beitragvon ManaMana » 26.11.2012, 17:07

Ich habe das selbe Problem, habe gerade den Wiederruf fertig und sende ihn nach UM. Habe mich vorher aber bei denen telefonisch schlau gemacht
ob es denn eventuell doch eine Lösung gibt..man leitete mich 4 mal weiter...und es heisst...definitiv vorerst nicht...es bliebe mir nichts anderes als zurück zum 32er Tarif zu wechseln, die bleiben auf IPV4, zum Glück kann ich das noch. Muss dann halt damit leben das ich für noch lange Zeit bis sich da eventuell was tut mit 32mBit unterwegs bin, aber irgendwo reicht mir das auch, besser als auf alles was ich sonst genutzt habe zu verzichten.
Ich weiß jetzt nicht wie das bei dir ausschaut, ich habe via Telefon den Tarif upgegraded und habe 14 Tage Widerufsrecht, wenn das bei dir nicht zutrifft kannst du nur auf Kulanz hoffen. Der Techniker meinte aber auch, alle Neukunden bekommen IPV6, alte Bestandkunden die einen höheren Traif als 3 Play 32 haben werden nach und nach kostenlos auf IPv6 umgestellt und bekommen automatisch neue Hardware.
Disco Radio Action
70s-80s Funk, Disco, High-Energy Webradio
http://www.discoradioaction.eu
Benutzeravatar
ManaMana
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 65
Registriert: 19.05.2011, 19:56
Wohnort: Essen

Re: Cisco 3208G und Dyndns Verbindung

Beitragvon THX1138 » 26.11.2012, 17:09

mhp57 hat geschrieben:Hallo THX1138!
Danke für deine Antwort. Habe ich jetzt ein Sonderkündigungsrecht.
Denn ohne diese dinge wie z.B. Online Gaming ist das Ganze für mich nicht viel wert.

Ich bin kein Jurist.

Aber ich glaube nicht, das IPv4-Portforwarding eine zugesicherte Eigenschaft ist, deren Wegfall ein Grund zur vorzeitigen Kündigung darstellt.

Und die AGB "Besondere Geschäftsbedingungen Internet und Telefonie" (3.6) sagen zum Thema Serverdienste:
...der Betrieb von Servern an dem Internetanschluss durch den Kunden ist nur gestattet, wenn Vertragsgegenstand ausdrücklich ein als „Business“ bezeichnetes Produkt und/oder eine statische IP Adresse ist...

Wobei man sicherlich darüber streiten kann, ob z.B. eine XBox360 ein Server im Sinne der AGB ist, auch wenn sie es im IT-technischen Sinne ist, wenn sie von außen angesprochen werden kann.
THX1138
Kabelneuling
 
Beiträge: 36
Registriert: 16.06.2008, 09:24
Wohnort: Herdecke

Re: Cisco 3208G und Dyndns Verbindung

Beitragvon ManaMana » 26.11.2012, 17:38

Wenn UM auf diese Schine fahren sollte werden die sehr viele Kunden verlieren. Viele Haushalte nutzen die xBox für online Games, aber auch den PC, sehr viele PC Spielen benötigen offene Ports. Das kann man dem Kunde doch nicht einfach von heute auf Morgen nehmen, wie sind die denn drauf? und wenn dann ist der richtige Weg der die Kunden darüber zu informieren z.B. ACHTUNG! mit diesem Tarif können Sie eventuell nicht alle Online Games spielen und die xBox funktioniert online auch nicht. Warum tun die das nicht? denn das ist ja Fakt, der Kunde wird ja nirgends darüber informiert. Ich sehe es schon kommen, viele upgraden und merken dann das was faul ist und stornieren alles ganz schnell oder kündigen. UM wird sich noch umschauen.
Disco Radio Action
70s-80s Funk, Disco, High-Energy Webradio
http://www.discoradioaction.eu
Benutzeravatar
ManaMana
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 65
Registriert: 19.05.2011, 19:56
Wohnort: Essen

Re: Cisco 3208G und Dyndns Verbindung

Beitragvon THX1138 » 26.11.2012, 17:52

Darüber, das die Einführungsstrategie von Unitymedia äußerst armselig ist, was das Thema Kundenkommunikation angeht, sind wir uns vollkommen einig.

Ich hatte schon in einem anderen Beitrag angeregt, eine Zusatzoption "Full DS" anzubieten, die einen vollwertigen Dual-Stack beinhaltet. Wobei das Geschrei da sicherlich auch groß wäre, wenn eine eigene IPv4-Adresse auf einmal Geld kostet.
THX1138
Kabelneuling
 
Beiträge: 36
Registriert: 16.06.2008, 09:24
Wohnort: Herdecke

Re: Cisco 3208G und Dyndns Verbindung

Beitragvon oxygen » 26.11.2012, 18:16

THX1138 hat geschrieben:
Aber ich glaube nicht, das IPv4-Portforwarding eine zugesicherte Eigenschaft ist, deren Wegfall ein Grund zur vorzeitigen Kündigung darstellt.

Bei Verträgen der Telekom ist eine persönliche, öffentliche IPv4 Adresse Vertragsgegenstand. Bei Unitymedia leider nicht. Schade.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Cisco 3208G und Dyndns Verbindung

Beitragvon THX1138 » 26.11.2012, 18:26

oxygen hat geschrieben:Bei Verträgen der Telekom ist eine persönliche, öffentliche IPv4 Adresse Vertragsgegenstand.

Die haben sich wahrscheinlich noch rechtzeitig mit genügend IPv4-Adressen vollgesogen. Und ich glaube auch nicht, dass die noch starkes Wachstum im Festnetz-Internet haben.

Bei Unitymedia ist die Situation wohl eher umgekehrt.
THX1138
Kabelneuling
 
Beiträge: 36
Registriert: 16.06.2008, 09:24
Wohnort: Herdecke

Re: Cisco 3208G und Dyndns Verbindung

Beitragvon mhp57 » 26.11.2012, 19:36

Danke für die ganzen Antworten. Es gibt was neus zu berichten. Also devinitiv kann mann mit dem 3208G Modell nicht mehr das ipv4 benutzen. Ich war gerade fast 2 Stunden bei Saturn und der
UM Verkäufer dort hat sein bestes gegeben. Er wuste es vorher auch nicht besser mit ipv4 und 6. Jetzt bekomme ich für 5 Euro mehr monatlich ein Fritzbox Flagschiff wo ich auch 3 Rufnummern habe. Ich brauche das nicht aber ipv4 geht bei diesem Modem Router doch sagte er mir nach zahlreichen Telefongeschprächen mit UM.

Hoffe alle anderen bekommen es auch so hinn. Nochmals Danke...
mhp57
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 26.11.2012, 12:34

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider], Bing [Bot] und 29 Gäste