- Anzeige -

IP wird fast stündlich erneuert!

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

IP wird fast stündlich erneuert!

Beitragvon ManaMana » 25.11.2012, 17:05

Ich habe vor paar Tagen von 32 auf 50/smart gewechselt.
An Hardware habe ich das Cisco Modem Cisco EPC3208G bekommen, als Router welches als AP an dem Modem läuft ist das DIR300 welches ich damals zum Motorola Modem bekommen habe. Vorab möchte ich noch sagen das ich mit der Kombination nie Probleme hatte, mit WLAN laut Unitymedia Speedtest kam ich immer auf ca. 22mBit, mit LAN auf 33,xxmBit.

Mit der aktuellen Kombination aber komme ich laut UM Speedtest und WLAN nicht über 10mBit zudem schwangt die Verbindungsqualität nonstop. Und was ich merkwürdig finde, ich bekomme fast alle 2-4 Stunden eine neue IP zugeteilt, das teste ich hier http://www.utrace.de/
Ich meine das ist nicht schlimm, doch das kann ja nicht richtig sein weil ich es so kenne das man bei UM eine IP sehr lange hält, bei der alten Kombination hatte ich eine IP fast 5 Monate.

Abgesehen davon habe ich das ganze storniert weil ich mich mit dem neuen Tarif eher verschlechtert habe 1. Verbindungsqualität über WLAN hat massiv abgenommen 2. Portforwarding nicht möglich, viele bzw. fast 90% meiner älteren online Spiele wie auch mein Torrent funktionieren nicht mehr. 3. mein Fileserver funktioniert auch nicht mehr bzw. ist von aussen nicht mehr zugänglich.

Ich denke zumindest das Problem unter Punkt 2 haben so einige die die neue Hardware von UM bekommen haben darum dachte ich wir schreiben gemeinsam eine Beschwerde damit die nicht einem erzählen man sein ein Einzelfall. Auch wenn ich das storniert habe wäre ich bereit auch meine Unterschrift irgendwo zu setzen, es kann ja nicht sein das man uns hier einfach mal so Funktionen nimmt die man eigentlich brauch.
Disco Radio Action
70s-80s Funk, Disco, High-Energy Webradio
http://www.discoradioaction.eu
Benutzeravatar
ManaMana
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 65
Registriert: 19.05.2011, 19:56
Wohnort: Essen

Re: IP wird fast stündlich erneuert!

Beitragvon Dinniz » 25.11.2012, 19:32

Router / Modem richtig konfiguriert?
Durch den integrierten DHCP Server kann es zu problemen mit dem Router kommen.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: IP wird fast stündlich erneuert!

Beitragvon ManaMana » 25.11.2012, 19:55

Hallo

Ja, ich habe alles nach Anleitung und PDFs die ich im Netz gefunden habe eingestellt, auch habe ich diverse Kombinationen probiert. Zum Beispiel,
muss man das DIR 300 nicht zwingend in den AP Modus schalten, geht auch ohne. Auch habe ich im CISCO alles abgestellt, Firewall usw. um zu schauen ob dann das DIR300 die Arbeit übernimmt...leider nicht, das DIR300 egal wie man das CISCO einstellt fungiert als AP auch wenn es nicht als AP eingestellt wurde. Das CISCO kann man auch nicht in BRIDGE Mode schalten, nach paar Minuten macht es selbstständig ein Reset und stellt sich automatisch wieder in den Router-Mode, manchmal auch sofort nach Speichern der Config.

Jetzt läuft alles nach UM Anleitung jedoch kein Vergleich zur meinen alten Kombination Motorola-DIR300 wo ich absolut keine Probleme mit hatte.
Disco Radio Action
70s-80s Funk, Disco, High-Energy Webradio
http://www.discoradioaction.eu
Benutzeravatar
ManaMana
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 65
Registriert: 19.05.2011, 19:56
Wohnort: Essen

Re: IP wird fast stündlich erneuert!

Beitragvon THX1138 » 25.11.2012, 20:07

ManaMana hat geschrieben:Und was ich merkwürdig finde, ich bekomme fast alle 2-4 Stunden eine neue IP zugeteilt, das teste ich hier http://www.utrace.de/
Ich meine das ist nicht schlimm, doch das kann ja nicht richtig sein weil ich es so kenne das man bei UM eine IP sehr lange hält, bei der alten Kombination hatte ich eine IP fast 5 Monate.

Doch das kann schon sein, wenn Du auf IPv6 mit DS-Lite umgestellt wurdest.

Bisher wurde deinem lokalen Router (DIR300) eine IPv4-Adresse zugeteilt, die i.d.R. sehr selten gewechselt wurde. Bei DS-Lite hast Du aber keine "eigene" IPv4-Adresse mehr. Alle IPv4-Pakete werden mit ihrer lokalen Adresse über einen IPv6-Tunnel zu einem Unitymedia-Router (AFTR) übertragen und dort erst per NAT auf globale IPv4-Adressen umgesetzt. Dabei teilst Du Dir die gleiche IPv4-Adresse u.U. mit mehreren anderen Kunden und könntest im Extremfall für jede ausgehende Verbindung eine neue Adresse zugewiesen bekommen.

Aber letztendlich ist das auch egal, da eine "semipermanente" Adresse mangels Portweiterleitung auch nicht helfen würde. Deine Rechner sind von außen ohne weiteres nur noch per IPv6 erreichbar.
THX1138
Kabelneuling
 
Beiträge: 36
Registriert: 16.06.2008, 09:24
Wohnort: Herdecke

Re: IP wird fast stündlich erneuert!

Beitragvon ManaMana » 25.11.2012, 20:18

Nennt sich sowas Fortschritt? kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, für den Endkunden ganz sicher nicht. Kann ja sein das sich das ja noch ändern wird aber so lange wollte ich meinen Fileserver nicht verstauben lassen. Auf alle Fälle hat UM zumindest jetzt schon viel weniger mit Traffic zu kämpfen denn viele können nicht einmal Online Games spielen, ich auch nicht, denn bei vielen meiner alten Games muss ich Ports öffnen. Ich weiß echt nicht warum ich von 32 auf 50 gewechselt habe, doofheit. :wand:
Disco Radio Action
70s-80s Funk, Disco, High-Energy Webradio
http://www.discoradioaction.eu
Benutzeravatar
ManaMana
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 65
Registriert: 19.05.2011, 19:56
Wohnort: Essen

Re: IP wird fast stündlich erneuert!

Beitragvon THX1138 » 25.11.2012, 21:32

ManaMana hat geschrieben:Nennt sich sowas Fortschritt?

Das Problem für Unitymedia ist, dass sie erst relativ spät in das Interprovidergeschäft eingestiegen sind und ihr Pool von IPv4-Adressen relativ klein ist. Und da ihre Anschlußzahlen immer noch steigen, sie aber praktisch keine neuen IPv4-Adressen mehr bekommen können, bleibt ihnen nur eine Lösung wie DS-Lite, bei dem eine IPv4-Adresse zwischen mehreren Kunden geteilt werden kann.

Ich könnte mir vorstellen, dass es irgendwann mal für diejenigen, die von außen per IPv4 auf ihr privates Netz zugreifen wollen, eine (vmtl. kostenpflichtige) Zusatzoption "Full DS" gibt. Andererseits wird die Notwendigkeit dafür mit zunehmender Verbreitung von IPv6 natürlich immer geringer. Wobei z.B. Spielkonsolen und die Netze der Mobilfunkbetreiber sicherlich eine echte Hürde darstellen.
THX1138
Kabelneuling
 
Beiträge: 36
Registriert: 16.06.2008, 09:24
Wohnort: Herdecke

Re: IP wird fast stündlich erneuert!

Beitragvon piotr » 26.11.2012, 02:01

Du hast den Tarif gewechselt und damit das Cisco EPC 3208G bekommen.

Du hast am Modem nur eine native IPv6 IP.
Keine eigene IPv4 IP mehr.

IPv4 geht hier wie bereits gesagt ueber DS-Lite und damit teilst Du Dir mit vielen anderen Usern "Deine" IPv4 IP am zentralen IPv4 NAT Gateway (AFTR).

Haeng mal ein IPv6/DHCPv6 faehiges System (z.B. Windows ab Vista SP2, Mac OS X ab 10.7, aktuelle Linux Varianten) mit aktivierten IPv6 Stack direkt ans Modem dran und pruefe mal in der Eingabeaufforderung.

tracert http://www.heise.de
tracert http://www.google.de
tracert http://www.facebook.com
tracert http://www.netcologne.de
(fuer Windows, bei den anderen genannten Betriebssystemen mit traceroute6 testen)

Diese Webseiten sind definitiv via Dualstack (sowohl ueber IPv4 als auch ueber IPv6) erreichbar.
In den traceroute-Ausgaben von oben siehst Du bei Dir dann anfangend IPv6 Adressen.

Ansonsten kannst Du auch mal im Browser http://www.kame.net aufrufen und das GIF mit der Schildkroete pruefen.
Wenn Deine Verbindung IPv6 ist, dann ist dieses GIF ein animiertes GIF.
Wenn Deine Verbindung IPv4 ist, dann ist dieses GIF ein "normales, statisches" GIF.
Zuletzt geändert von piotr am 26.11.2012, 02:18, insgesamt 1-mal geändert.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: IP wird fast stündlich erneuert!

Beitragvon piotr » 26.11.2012, 02:14

Fast vergessen:
Vergiss den DIR-300.

Der DIR-300 kann bedingt durch sein WLAN 802.11g im WLAN keine 50 Mbit/s bieten.
Im besten Fall nur max ca 24 Mbit/s, mehr nicht.
Und ist auch nicht IPv6-faehig.

Fuer 50 Mbit/s ueber WLAN brauchst Du ein WLAN 802.11n mit max 300 Mbit/s brutto. Und das auf allen beteiligten WLAN-Geraeten.

Bei 100 Mbit/s brauchst Du bei den beteiligten Geraeten mit LAN-Anschluss bereits Gigabit. Ansonsten gibt es max 95 Mbit/s und keine 100.
Und beim 150 Mbit/s Anschluss brauchst Du dann im WLAN ein WLAN 802.11n mit max 450 Mbit/s brutto.

Als Modem kommt beim Tarifwechsel eigentlich bei allen aktuellen Produktgeschwindigkeiten (10, 50,100 und 150) ein EPC 3208 (ohne G) oder 3212.

Warum jetzt allerdings das EPC 3208G auch schon fuer Tarifwechsler ausgegeben wird...
Das war AFAIK eigentlich nur fuer Neukunden.

Vllt. gehen UM die IPv4 IPs schneller aus als geplant.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: IP wird fast stündlich erneuert!

Beitragvon ManaMana » 26.11.2012, 16:10

Hallo

Das der DIR300 kein 50mBit via WLan schafft ist mir klar, darum geht es mir jetzt aber nicht. Ich hatte eben mit der alten Kombination mehr als jetzt und was wichtig ist..es war eine mehr oder weniger stabile Verbindunsqualität, jetzt ist es so das die Verbindung nonstop schwankt.

Ich nutze WindowsXP, das kann auch mit IPv6 umgehen, alles schon getestet, dieses GIF ist bei mir animiert.

Aber auch darum geht es mir nicht, das Internet von UM ist für mich so unbrauchbar denn 1. ich kann meinen Fileserver nicht mehr betreiben 2. ich kann alte Games PC/XBox entsorgen 3. ich kann von aussen nicht mehr auf meinen Rechner zugreifen 4. ich kann meinen Torrent Klienten wo ich über die UNI-Essen Daten austausche vergessen da ich Ports freischalten muss..

Was also kann ich noch mit UMs Internet? surfen! was noch? hm..mir fällt da nichts mehr ein...
Disco Radio Action
70s-80s Funk, Disco, High-Energy Webradio
http://www.discoradioaction.eu
Benutzeravatar
ManaMana
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 65
Registriert: 19.05.2011, 19:56
Wohnort: Essen

Re: IP wird fast stündlich erneuert!

Beitragvon piotr » 27.11.2012, 00:23

ManaMana hat geschrieben:Das der DIR300 kein 50mBit via WLan schafft ist mir klar, darum geht es mir jetzt aber nicht. Ich hatte eben mit der alten Kombination mehr als jetzt und was wichtig ist..es war eine mehr oder weniger stabile Verbindunsqualität, jetzt ist es so das die Verbindung nonstop schwankt.

Ein stabiles WLAN hat eher etwas mit den WLANs Deiner Nachbarn und anderen Stoerungen im genutzten Frequenzband (bei Dir 2,4 GHz) zu tun.
Und nur sehr wenig mit der UM Leitung.
Ich nutze WindowsXP, das kann auch mit IPv6 umgehen, alles schon getestet, dieses GIF ist bei mir animiert.

Richtig, XP kann bereits ab SP1 IPv6.

Oben stand aber auch etwas von DHCPv6.

Das hatte diese Gruende:

XP kann (zumindest nicht mit den XP-eigenen Mitteln) kein DHCPv6.

Nur ueber DHCPv6 bekommst Dein Windows auch automatisch die DNS-Server mit IPv6-IPs zugewiesen.
Beim XP bekommst Du nur ueber den manuellen Weg via netsh DNS-Server mit IPv6-IPs ins XP rein.

Dem DNS ist es normalerweise egal ob die Namensaufloesung ueber eine IPv4- oder IPv6-Anbindung erfolgt, aber...
es gibt Provider die setzen Filter, dass IPv6-DNS-Eintraege (AAAA) nur ueber eine IPv6-Anbindung aufgeloest werden koennen.

Um solche Filter auszuschliessen nimmt man die DNS-Server mit IPv6-IPs bzw. man laesst sich nach Moeglichkeit per DHCPv6 diese DNS-Server geben.
... ich kann meinen Fileserver nicht mehr betreiben .. ich kann von aussen nicht mehr auf meinen Rechner zugreifen ...

Du musst hier schon dazusagen, dass Du nur ueber IPv4 nicht mehr erreichbar bist.
Du bist aber ueber IPv6 erreichbar.

Vielleicht bringt es Dir etwas Linderung, Deinen DIR-300 gegen einen neuen IPv6-faehigen Router auszutauschen. Denn dann koennte die Chance da sein, dass ein paar Dinge mehr funktionieren als jetzt.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste