- Anzeige -

Fritzbox 6340 Cable oder 7390 am Kabelmodem

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Fritzbox 6340 Cable oder 7390 am Kabelmodem

Beitragvon leachim » 11.11.2012, 16:09

Hallo zusammen,

für mich wird es wieder Zeit für neue Hardware in Sachen Telekommunikation.

Aktueller Stand der Dinge:
Unitymedia 3Play 30Mbit, ISDN Funktionalität. Vertrag läuft seit Nov. 2008, anfangs mit 20Mbit.
Motorola Kabelmodem und die Fritzbox 7170 an der 2 analog Telefone hängen und ein intigrietes Fax konfiguriert ist.
Dann noch die betagte Synology NAS DS109j, die durch eine andere abgelöst wird, was aber eher Nebensache ist.


Neue gewünschte Konfiguration I
Der Vertrag mit 30 Mbit bleibt nur die Telefon-Plus-Option wird gekündigt.
Umstellung auf analog nur mit der Hauptnummer seitens Unitymedia wird erforderlich sein.
Neue Fritzbox 6340 Cable, wegen dem WLAN und der 4 LAN Gbit Buchsen. Dafür würde das Motorola Kabelmodem rausfliegen und somit eine Stromquelle weniger. Der Hauptanschluss analog wird an die Box angeschlossen. Mir ist bekannt, dass das Kabelmodem von UM aktiviert werden muss und ob ich DIESES bekomme, ist mir bislang noch nicht bekannt.

Neue gewünschte Konfiguration II
Der Vertrag mit 30 Mbit bleibt nur die Telefon-Plus-Option wird gekündigt
Umstellung auf analog nur mit der Hauptnummer seitens Unitymedia wird erforderlich sein.
Neue Fritzbox 7390 wird gekauft und löst alte geliehene 7170 ab (wird sicher aufbewahrt), die dann an das bestehende Motorola Modem angeschlossen wird.
Der Hauptanschluss analog wird an die Box angeschlossen.

Bei Konfiguration I bin ich mir nicht sicher, ob ich das Kabelmodem ohne erneute Aktivierungsgebühr etc. erhalte, da ich ja bereits eine WLAN Fritzbox habe. Es also nur ein Tausch, auch wenn die Telefon-Plus-Option abgekündigt wird.

Die Konfiguration II dürfte aufgrund der Fritzbox 7390 die bessere sein, jedoch benötige ich eigentlich keine DECT-Station, Medienserver etc., da ich eine separate NAS betreibe und um so weniger Geräte am Strom um so besser, denke ich jetzt mal so. Aber wenn ich mir eine FB kaufen sollte, wird es doch eine gute sein. Die Fritzbox kann ja ohne weiteres einschreiten seitens UM ausgetauscht werden, oder? Jedoch bin ich mir nicht sicher inwieweit das dann harmoniert, wenn alle Bestandskunden ein anderes Kabelmodem bzw. diese abgespeckte 6320 erhalten.

Wenn ich jetzt warten würde, würde ich sicherlich die 6360 erhalten. Aber da ich die Telefonplus-Option kündigen werde, müsste ich ja diese Box wieder zurückgeben und würde so oder so was anderes bekommen. Also steht das "warten" hier wohl nicht zur Debatte.

Wäre nett, wenn jemand in Bezug auf UM mehr weiß ich und ob ich den Schritt zur Fritzbox 6340 gehen soll, oder ob nur die Fritzbox tauschen der bessere Weg ist auch in Bezug auf die Zukunft...

Grüße
leachim
UM Hotline mit Telefon@UM     0800 / 700 11 77
UM Hotline ohne Telefon@UM  0800 / 23 23 23 08 113

Bild EPC 3280 Kabelmodem + Bild Fritz!Box 7390 = :kiss:

Synology DS713+ mit 4 GB RAM Upgrade und 2x 2TB Western Digital RED WD20EFRX RD1000S NAS-Storage
Benutzeravatar
leachim
Kabelexperte
 
Beiträge: 190
Registriert: 14.12.2008, 14:03
Wohnort: 65462 Ginsheim-Gustavsburg

Re: Fritzbox 6340 Cable oder 7390 am Kabelmodem

Beitragvon reset » 12.11.2012, 11:25

Die 6340 soll wohl - wie die "Buschtrommeln" sagen - eh ab 2013 für Neukunden kommen.
Nur bin ich von dieser überhaupt nicht begeistert. Alleine deswegen, weil man dann nur noch auf die Firmware seitens UM angewiesen ist. Und die kommen - wie die 6360 jetzt schon zeigt - nur sehr spärlich.

Für mich wäre eindeutig klar: Kabelmodem + 7390!

Gruß reset
Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1367
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: Fritzbox 6340 Cable oder 7390 am Kabelmodem

Beitragvon oxygen » 12.11.2012, 11:31

Du erhälst dafür keine neue Hardware du musst nur die 7170 zurück schicken und das Telefon ans Modem anschließen.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Fritzbox 6340 Cable oder 7390 am Kabelmodem

Beitragvon leachim » 12.11.2012, 19:12

oxygen hat geschrieben:Du erhälst dafür keine neue Hardware du musst nur die 7170 zurück schicken und das Telefon ans Modem anschließen.


Da ich die Telefon-Plus Option damals gebucht habe, hat mein Kabelmodem kein Anschluss für ein Telefon. Demzufolge würde die Fritzbox zurück gehen und das Kabelmodem getauscht werden. Na dann wird wohl die Konfiguration II die bessere Wahl sein, wenn die das Kabelmodem durch ein anderes ersetzen. Und was ich hier so höre bzgl. Aktualisierung der FW der Fritzbox 6340...

Leider bringt dies auch wieder neue Fragen. WENN ich demnächst diese neue 6340 FB bekomme, läuft es wie in Konfiguration I beschrieben. Dann muss ich wohl damit leben, das keine regelmäßige FW-Updates kommen werden. Wenn ich jedoch ein simples Kabelmodem bekomme an dem ich dann das Telefon anschließen muss, ist es dann auch möglich das analoge Telefon an die Fritzbox 7390 zu konfigurieren?

Gruß
leachim
UM Hotline mit Telefon@UM     0800 / 700 11 77
UM Hotline ohne Telefon@UM  0800 / 23 23 23 08 113

Bild EPC 3280 Kabelmodem + Bild Fritz!Box 7390 = :kiss:

Synology DS713+ mit 4 GB RAM Upgrade und 2x 2TB Western Digital RED WD20EFRX RD1000S NAS-Storage
Benutzeravatar
leachim
Kabelexperte
 
Beiträge: 190
Registriert: 14.12.2008, 14:03
Wohnort: 65462 Ginsheim-Gustavsburg

Re: Fritzbox 6340 Cable oder 7390 am Kabelmodem

Beitragvon reset » 13.11.2012, 08:08

leachim hat geschrieben:Wenn ich jedoch ein simples Kabelmodem bekomme an dem ich dann das Telefon anschließen muss, ist es dann auch möglich das analoge Telefon an die Fritzbox 7390 zu konfigurieren?


Ja! Das ist möglich.
Du müßtest dann nur die 7390 mit dem AVM Y-Kabel (TEL-Stecker) mit dem Kabelmodem verbinden.

Gruß reset
Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1367
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: Fritzbox 6340 Cable oder 7390 am Kabelmodem

Beitragvon leachim » 14.11.2012, 19:39

reset hat geschrieben:
leachim hat geschrieben:Wenn ich jedoch ein simples Kabelmodem bekomme an dem ich dann das Telefon anschließen muss, ist es dann auch möglich das analoge Telefon an die Fritzbox 7390 zu konfigurieren?


Ja! Das ist möglich.
Du müßtest dann nur die 7390 mit dem AVM Y-Kabel (TEL-Stecker) mit dem Kabelmodem verbinden.

Gruß reset


Soweit so gut. Aber auch alle LAN/WLAN Geräte sollen dann über die FritzBox 7390 laufen. Hier muss ich dann einfach das Kabelmodem mit der LAN1 der Fritzbox verbinden, oder? So ist es ja jetzt mit der aktuellen Konfiguration auch.

Hier im Forum habe ich ein Bild gefunden, was die Vorgehensweise zwar für die 7170 erklärt, aber das müsste ja für die 7390 gleich sein.
In welche Buchse mus ich dann das Kabel in die Fritzbox 7390 stecken?

Gruß
leachim
UM Hotline mit Telefon@UM     0800 / 700 11 77
UM Hotline ohne Telefon@UM  0800 / 23 23 23 08 113

Bild EPC 3280 Kabelmodem + Bild Fritz!Box 7390 = :kiss:

Synology DS713+ mit 4 GB RAM Upgrade und 2x 2TB Western Digital RED WD20EFRX RD1000S NAS-Storage
Benutzeravatar
leachim
Kabelexperte
 
Beiträge: 190
Registriert: 14.12.2008, 14:03
Wohnort: 65462 Ginsheim-Gustavsburg

Re: Fritzbox 6340 Cable oder 7390 am Kabelmodem

Beitragvon reset » 15.11.2012, 16:18

Das ist für die 7390 das gleiche. Konfiguration übe LAN1.
http://www.avm.de/de/Service/Service-Po ... /15922.php

Gruß reset
Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1367
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: Fritzbox 6340 Cable oder 7390 am Kabelmodem

Beitragvon leachim » 30.12.2012, 22:57

Hallo allerseits!

Für alle, die interessiert sind, wie es nun in dieser Sache weitergeht.

Meine Kündigung bzgl. der Telefon-Comfort Option vom 16.11. mit Zustellung am 22.11.2012 wird zum 03.01.2013 umgesetzt. Leider wurde dies, trotz erbitten im Kündigungsschreiben, nicht schriftlich bestätigt. Ich rief dann in der Woche vor Weihnachten einfach mal über die kostenfreie Hotline an. Dort meinte man zwar, dass die Kündigung zum 03.01. angenommen wurde und die Bestätigung raus ging, aber man das gerne nochmals senden könne. Bis heute habe ich keine schriftliche Bestätigung erhalten. Wie dem auch sei.

Wie anfangs geschrieben, habe ich derzeit noch ein Motorola Kabelmodem welches keine Telefonanschlüsse besitzt. Aus diesem Grund erhielt ich vorgestern das neue Cisco Model EPC3208 8x4 DOCSIS 3.0-Kabelmodem. Wie neu das Gerät wirklich ist weiß ich nicht. Auf der Packung steht "Date of mfg: 05/12" Ich gehe nun stark davon aus, dass die Kündigung nun wirklich zum 03.01.2012 umgesetzt wird. Der Hotline-MA sagte mir außerdem, dass ab dem 03.01. das alte Motorola Kabelmodem deaktiviert wird und nicht mehr funktioniert. Zu meinem erstaunen wurde kein Wort darüber verloren, dass die alten Geräte unverzüglich zurückgesandt werden müssen. Ich bin dann auch nicht näher darauf eingegangen. Diese Geräte werden selbstverständlich sicher in den original Kartons aufbewahrt und nicht veräußert.

Jetzt habe ich aber noch eine Frage bezüglich des anschließens der FB am Kabelmodem. Die neue FB 7390 wird ja ab Werk mit aktiviertem DHCP-Server ausgeliefert. Der Adressbereich beginnt bei 192.168.178.20 bis.50 oder so. Diesen Adressbereich möchte ich jedoch für Geräte reservieren, die eine feste IP zugewiesen bekommen sollen. Demnach soll der DHCP-Server erst ab 192.168.178.51 bis .200 oder so IP-Adressen vergeben. Problem: Beim Erstkonfigurieren der FB mit dem Kabelmodem bekomt diese wohl die .20, was auch so sein soll. Gibt es auch bei der FB 7390 die Option "Diesem Netzwerkgerät immer die gleiche IP-Adresse zuweisen"? Dann wäre das kein Problem.

Gerne werde ich weiter berichten, wenn ich soweit wieder alles eingerichtet habe.

Grüße
leachimus
UM Hotline mit Telefon@UM     0800 / 700 11 77
UM Hotline ohne Telefon@UM  0800 / 23 23 23 08 113

Bild EPC 3280 Kabelmodem + Bild Fritz!Box 7390 = :kiss:

Synology DS713+ mit 4 GB RAM Upgrade und 2x 2TB Western Digital RED WD20EFRX RD1000S NAS-Storage
Benutzeravatar
leachim
Kabelexperte
 
Beiträge: 190
Registriert: 14.12.2008, 14:03
Wohnort: 65462 Ginsheim-Gustavsburg

Re: Fritzbox 6340 Cable oder 7390 am Kabelmodem

Beitragvon Dinniz » 30.12.2012, 23:12

Der Hotline-MA sagte mir außerdem, dass ab dem 03.01. das alte Motorola Kabelmodem deaktiviert wird und nicht mehr funktioniert. Zu meinem erstaunen wurde kein Wort darüber verloren, dass die alten Geräte unverzüglich zurückgesandt werden müssen. Ich bin dann auch nicht näher darauf eingegangen. Diese Geräte werden selbstverständlich sicher in den original Kartons aufbewahrt und nicht veräußert.

Naja ... es steht in den AGBs recht deutlich was damit zu passieren hat :zwinker:
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Fritzbox 6340 Cable oder 7390 am Kabelmodem

Beitragvon Baktosh » 30.12.2012, 23:14

Hi auch,

ich habe meine 7390 seit dem diese auf dem Markt ist, da ich seinerzeit in einem der wenigen VDSL Testgebiete gewohnt habe und direkt auf VDSL umgestiegen bin.
VDSL-Kopfstation direkt 30m von der Haustür weg :D

Aber zu deiner Frage...

Ja es gibt diese Funktion einem Gerät permanent die gleiche IP zuzuweisen in der 7390. Sehr angenehm aber leider hin und wieder auch mal etwas tricky...

Den Adressbereich kannst du in der FB selbst "aussuchen". Allerdings ist das letzte Trip der Standard-IP von fritz.box, also der FB selber, nicht der erste Wert in der DHCP-Range sondern die .1. Also genauer die 192.168.178.1

Das Cisco Modem hat ja die 192.168.100.1


Greetz
Baktosh
Kabelexperte
 
Beiträge: 220
Registriert: 10.05.2011, 20:58

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 32 Gäste