- Anzeige -

Neuanschluss - Was ist alles enthalten?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Neuanschluss - Was ist alles enthalten?

Beitragvon BlueSkyX » 09.11.2012, 16:37

Habe mich inzwischen dazu durchgerungen die effektiv knapp 500 € für einen Hausanschluss zu zahlen, da ich ansonsten über Jahre wohl nie über 6-7 Mbit rauskommen werde.

Die Frage die sich mir stellt:

Wenn ich UM mit dem Anschluss unseres Hauses an das Kabelnetz und der Schaltung von Telefon/Internet beauftrage - welche Leistung sind dann enthalten? HÜP im Keller ist klar, MMD im Arbeitszimmer auch. Aber wie kommt das Kabel vom Keller ins Arbeitszimmer (2 Löcher in Kellerwände, 1 Loch im Fußboden des Arbeitszimmer; insgesamt ca. 5-6m Kabel)?

Ich bohr die Löcher und UM zieht das Kabel durch? Oder muss das Kabel schon liegen?
Bild
BlueSkyX
Kabelexperte
 
Beiträge: 113
Registriert: 30.08.2012, 14:40

Re: Neuanschluss - Was ist alles enthalten?

Beitragvon Pauling » 09.11.2012, 16:44

Alles Verhandlungssache: Was selbst gemacht werden kann oder gemacht wird. Am besten ist immer, wenn eine (Auftrags-)Firma komplett alles macht.
3 Play Premium 100 (seit 26.10. Offline) + Sky komplett mit Zweitkarte + Sky Go
Unitymedia wird zum April 2014 gekündigt, im Moment ist diese Firma leider unfähig
Empfangsgeräte: UM-HD-Box, XBox 360, diverse Dreamboxen, diverse CAM, LG 42LM615S
Pauling
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1771
Registriert: 17.08.2008, 17:45
Wohnort: Schloß Neuhaus

Re: Neuanschluss - Was ist alles enthalten?

Beitragvon Ary » 10.11.2012, 15:11

In der Regel ist bei einem Neuauftrag von 1/2/3-Play eine Kabelverlegung mit drin, sofern keine Kabel vorhanden sind.
Wenn du die Löcher schon vorab gebohrt hast, wird sich der TK freuen. Bestenfalls hast du auch schon Kabelkanal, oder -rohr verlegt, so dass es vernünftig aussieht und der TK wirklich nur das Kabel durchziehen muss.
Andernfalls kann es zu einer Terminverschiebung kommen, wenn der TK keine Lust (oder zu wenig Zeit) auf Kabelverlegung hat.
Bitte beachte, dass in der Nähe des HÜP eine Stromversorgung vorhanden sein sollte.
Bild
Benutzeravatar
Ary
Kabelexperte
 
Beiträge: 241
Registriert: 10.07.2009, 19:22

Re: Neuanschluss - Was ist alles enthalten?

Beitragvon Bastler » 11.11.2012, 11:33

Ich würde als Kunde die Verlegung lieber selbst machen, zumindest wenn man handwerklich begabt ist.
Denn es kann immer folgendes passieren:
- der TK hat "keine "Lust" zur Kabelverlegung und will den Termin verschieben (kommt vor)
- der TK hat zwar halbwegs Lust :zwinker: , aber nicht mehr die notwendige Zeit
- der TK hat zwar Zeit und Lust, aber nicht das benötigte Material
- der TK hat alles dabei und auch einigermaßen Zeit, die Kabelverlegung wird zwar nach der UM-Richtline, aber eher "hau-Ruck"-mäßig ausgeführt, wegen der beschränkten Zeit, und daher nur "bedingt optisch schön"

Die ersten 3 Szenarios sind ärgerlich und blöd, kommen aber vor. Davon gehen wir aber erst mal nicht aus :zwinker: .
Das 4. Szenario ist relativ wahrscheinlich. In der vorgegebenen Zeit kann man die Kabel halt nicht so 100%ig und durch ausgeklügelte Kabelwege perfekt verlegen wie man es z.B. als Industrieelektroniker machen könnte - letztere haben dafür aber auch viel mehr Zeit^^.

Wenn einem das egal ist (soll es ja geben, oftmals spielt sich die Verlegung ja eh nur im Keller ab, wo es nicht so auf die 100%ig perfekte Optik ankommt und meistens auch schon andere Leitungen Kreuz und quer liegen), der kann sich ja darauf verlassen.
In einem bewohnbar oder fast bewohnbar ausgebautem Keller (z.B. Partykeller oder ähnlich), würde ich es eher als Kunde selbst machen, weil dann hat man auch die Zeit, es 100%ig optisch schön zu machen - wenn man darauf Wert legt.

Aber zum konkreten Fall zurück: 5-6 m Kabel sind meiner Meinung von einem TK sofort zu schaffen, und das kriegt der auch einigermaßen vernünftig hin.
Hoffe ich :zwinker: .
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Neuanschluss - Was ist alles enthalten?

Beitragvon BlueSkyX » 11.11.2012, 15:04

Ary hat geschrieben:Bitte beachte, dass in der Nähe des HÜP eine Stromversorgung vorhanden sein sollte.


AHRG! Danke für den Hinweis ...... ist aktuell nicht vorhanden und war eigentlich auch nicht geplant. :( Macht es evtl. Sinn den HÜP direkt ins Arbeitszimmer (EG, unweit weg vom eigentlich geplanten Raum im Keller) legen zu lassen? Oder muss der zwingend in den Keller? Müsste ich wohl nur die Hauseinführung selber machen, weil die dann im Raum mit dem Öltank wäre.
Bild
BlueSkyX
Kabelexperte
 
Beiträge: 113
Registriert: 30.08.2012, 14:40

Re: Neuanschluss - Was ist alles enthalten?

Beitragvon Bastler » 11.11.2012, 15:35

Da wo du den HüP hinlgen lässt, muss sich auch das restliche "Geraffel" (in Fachkreisen HVA genannt^^, bestehend aus Verstärker, Verteilung, Erdungsbauteilen, Erdungsleitung) sinnvollerweise hin. Das solltest du bedenken.

Es gibt auch Techniker, die dir eiskalt ne fette Lochgitterplatte mit den Bauteilen drauf dann in das Arbeitszimmer klatschen würden, weil sie zu faul sind, mehr als 4 Löcher für die Platte zu bohren :zwinker: ...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Neuanschluss - Was ist alles enthalten?

Beitragvon BlueSkyX » 11.11.2012, 16:27

Und nochmal danke für die Warnung. ;)

Welchen Platz muss ich denn dafür einkalkulieren? Bei mir würde der ganze Kram nämlich zwischen Hausanschluß Strom samt Sicherungskasten für die PV-Anlage und Telekom-Anschluss kommen.
Bild
BlueSkyX
Kabelexperte
 
Beiträge: 113
Registriert: 30.08.2012, 14:40

Re: Neuanschluss - Was ist alles enthalten?

Beitragvon Bastler » 11.11.2012, 16:43

Da es sich ja ziemlich sicher um ein Einfamilienhaus handelt und ja wohl auch der Anschluss nur für das Modem genutzt werden soll, kommen da nicht viele Bauteile zusammen, Verstärker, Erdungswinkel, eventuell Abzweiger und PA-Schiene. Das kann man auch einer Fläche von ca. 20*20 cm unterbringen. Diese tollen UM-Lochplatten sind aber 30*40.
Wenn es sich um ein EFH handelt, wäre eine Montage ohne diese Platte "erlaubt" und ich würde das auch ohne machen, wenn es nur 2-3 Bauteile sind.
Es gibt aber TKs, die installieren ohne Sinn und Verstand überall wo es noch so unangebracht ist diese Lochplatten, es kann sein, dass du einen solchen abbekommst :zwinker: . Aber auch mit solchen Technikern kann man ja vorher mal drüber sprechen^^.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Neuanschluss - Was ist alles enthalten?

Beitragvon BlueSkyX » 15.11.2012, 17:06

Bin eh gerade etwas ernüchtert. :(

Bisher wurde mir das so verkauft, dass die Freimonate sich nach der Restlaufzeit beim alten Anbieter richten und Stichtag die Beauftragung von UM ist. Jetzt - NACH Beauftragung - wurde mir aber mitgeteilt, dass Stcihtag die Beauftragung des eigentlichen Anschlusses ist und diese erst erfolgt, wenn der HÜP gelegt worden ist.

Meiner Meinung nach eine sehr seltsame Sichtweise. Ich beauftrage jetzt UM den Anschluss zu legen, gebe zig Hundert Euro dafür aus und binde mich an UM. je mehr Zeit sich UM lässt, desto weniger Freimonate stehen mir zu. Im Extremfall ist das sogar so spät, dass die Kündigungsfrist beim alten Anbieter verstrichen ist.

So wurden dann mal ganz fix aus 9 Freimonaten nur noch 3. :traurig:
Bild
BlueSkyX
Kabelexperte
 
Beiträge: 113
Registriert: 30.08.2012, 14:40

Re: Neuanschluss - Was ist alles enthalten?

Beitragvon Wetter » 15.11.2012, 17:59

BlueSkyX hat geschrieben:Bin eh gerade etwas ernüchtert. :(

Bisher wurde mir das so verkauft, dass die Freimonate sich nach der Restlaufzeit beim alten Anbieter richten und Stichtag die Beauftragung von UM ist. Jetzt - NACH Beauftragung - wurde mir aber mitgeteilt, dass Stcihtag die Beauftragung des eigentlichen Anschlusses ist und diese erst erfolgt, wenn der HÜP gelegt worden ist.


Du hattest doch selber in der Hand, den Termin zu vergeben?! - Hättest du damals eben anmerken sollen als du mit den der Techniker Firma telefoniert hast. UM ist es nämlich ziemlich egal. Der Tag, an dem das Modem vom Techniker aktiviert ist, ist für sie der Stichtag. Welcher das dann wäre, hättest du bestimmen können. Denn es wäre unsinnig den Techniker 2 mal kommen zu lassen - also einmal für den Aufbau und dann das 2. Mal, um das Modem zu registrieren, damit der Anschluss wirklich läuft
BildBild
Wetter
Kabelexperte
 
Beiträge: 128
Registriert: 02.05.2012, 22:31
Wohnort: Bochum

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 28 Gäste